Silestone, welche Stärke?

Anschii

Mitglied
Beiträge
288
Hallo,

welche Stärke ist besser/schöner/praktischer etc...? 12mm oder 20mm? Ich habe bis jetzt die Platten nur mit 20mm gesehen..habt ihr vielleicht Bilder? Welche Vorteile/Nachteile gibts?

dankeschön!

LG
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.389
Wohnort
Wiesbaden
AW: Silestone, welche Stärke?

Hi Anschii,
ich würde bei Nutzung mit Kindern eher die 20mm-Platten empfehlen. Das bietet einfach mehr Bruchsicherheit, wenn (nicht mehr ganz so kleine) Kinder darauf springen, sitzen oder ...tanzen.
Preislich gibt sich das nicht viel. Oft sind die Preise dieser beiden Stärken sogar gleich.
Eine optisch ganz dünne Kante kann man beim 20mm-Material durch kräftiges Anfasen von unten erzielen, wenn man dies möchte.
Etwas anderes sind 12mm-Platten mit tragendem Unterbau. Da kommt es dann darauf an, wie das ausgeführt wird. Die Kantenoptik ist dann aber nochmals anders, weil man den verblenden Träger ja oberhalb der Fronten sieht. Beispiel dafür: Ullas Küche.
Beispiel für eine opt. ausgedünnte 20mm silestone -Platte bei mir im Album die 1. Küche.
Grüße,
Jens
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Silestone, welche Stärke?

Hallo Jens,

hast Du bis heute jemals eine durchgebrochene 12mm Platte gesehen, weil Kinder darauf gespielt haben ???

oder eine 12 mm Platte welche aus irgendeinem anderen Grund gebrochen ist, nach dem sie auf den Möbeln lag... ???

ich denke, je nach Plattenzuschnitt und Größe ist auch eine 12 mm Silestone Platte bedenkenlos verwendbar...

mfg

Racer
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Silestone, welche Stärke?

Jens, was ist eine optisch ausgedünnte 20mm Platte?

Ich finde, die Platte sieht nach 20mm aus, und ist sie bestimmt auch. ;D

Ansonsten sehe ich es wie Racer, wenn die 12mm aufliegen, gibt es eigentlich keine Probleme bzgl. Bruchgefahr.
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Silestone, welche Stärke?

Hi,

z.B. ne 12 mm Lechner (beidseitig Schichtstoff ) hält fachgerecht montiert ein 80 Kilo Monteurchen aus....die Stege vorm Kochfeld und Spüle natürlich nicht...Silestone ist stabiler*foehn*
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.389
Wohnort
Wiesbaden
AW: Silestone, welche Stärke?

Hi,
nee, bis jetzt habe ich keine gebrochene Platte gesehen oder davon mitgekriegt.
Aber ich hatte mal Gelegenheit einige lange, schmale 12mm-Reste an der Tonnen-Kante beim Steinmetz auszuprobieren.
Das Material ist schon sehr zäh. Aber man kriegt es durch.
Wenn alles zusammenkommt (etwas Spannung durch Setzen der Küche, ggf. des Bodens, Kerbwirkung durch ungünstige Ausführung eines Ausschnitts und eine hohe Last an der richtigen Stelle) kann das ein teurer Schaden werden.
Cooki, fotografiert wurde in AP-Höhe, sodaß man die 20mm auch sieht. Aus Augenhöhe sieht das schon ganz anders aus.
Grüße,
Jens
 

Anschii

Mitglied
Beiträge
288
AW: Silestone, welche Stärke?

Hallo,

danke für eure Antworten. Ich denke ich werde eine 20mm Platte nehmen :-)

LG Anschii
 

Mitglieder online

  • Helmut Jäger
  • palermo1
  • Razcal
  • Shania
  • TomiTom
  • moebelprofis
  • Conny
  • doppelkeks
  • Snow
  • Boschibär
  • Ritterburg2.0
  • Elba
  • SanniK

Neff Spezial

Blum Zonenplaner