Silestone vs. Granitarbeitsplatte

Dieses Thema im Forum "Spülen und Zubehör" wurde erstellt von Fitforfun, 1. Mai 2012.

Blanco Spülenkonfigurator

  1. Fitforfun

    Fitforfun Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2012
    Beiträge:
    5

    Hallo zusammen,

    mein Küchenplaner hat mich auf den Geschmack von Silestone gebracht. Auf die erste Frage, ob das im Gegensatz zu Granit günstiger wäre, war die erste Aussage, Silestone ist schon teurer. Okay, das klang jetzt nach ein wenig teurer, aber als es dann später um den Preis ging, hiess es: Silestone ist mehr als doppelt so teuer wie Granit (ich vergleiche hier African Galaxy Granit 4cm (2+2) mit Silestone Negro Stellar 4cm (2+2) mit abgerundeten Kanten).
    Und jetzt will er mich "ködern" mit einem Kurzangebot nur diese Woche, da gibt es Silestone Arbeitsplatten für 50%.
    Was haltet Ihr davon, alles Nepp, oder ist Silestone wirklich mehr als doppelt so teuer wie Granit?

    Danke für Antworten,

    Werner
     
  2. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Die Frage ist ja, ist es wirklich Silestone oder bezweichnet er den Quarzstein nur im allgemeinen so. Desweiteren was ist teuer ? Was kostet der Granit einschl. Ausschnitte und Bearbeitung ?
    Steht die Planung und Endpreis für die Küchenmöbel. Ich kann dir ja 50% auf die APL geben und rechne die wieder in die Möbel ein.
     
  3. Fitforfun

    Fitforfun Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Hallo Tim,

    also das ist der Preis nur für die APL (die Preise für Möbel und Einbaugeräte habe ich auch), also wirklich der direkte Materialvergleich (ja es ist Silestone, nicht nur die Bezeichnung).
    Also ist da wirklich ein mehr als doppelt so hoher Materialpreis gerechtfertigt?

    Grüße, Werner
     
  4. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Silestone ist zwar schon teurer. Nur nochmal....was ist teuer? Man kann so etwas nicht pauschal beantworten. Vielleicht ist der Granit überteuert und somit funktioniert die Geschichte mit den 50 % auf den Silestone, den natürlich viele dann einem Granit bevorzugen.
    Hast du mal ein Vergleichangebot von einem anderen Studio bzw. von einem Steinmetz nur für den Granit?
     
  5. Fitforfun

    Fitforfun Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2012
    Beiträge:
    5
    Also der Granit liegt mit knapp 3.500 Euro wirklich im vertretbaren Rahmen (im Vergleich was ich von anderen angeboten bekommen habe, wobe es da sicherlich auch noch Qualitätsunterschiede gibt). Silestone soll hingegen mit knapp 7.500 Euro zu Buche schlagen. Und nun locken die mit dem Kurzfristangebot...
    Alles nur "Nepp" um jetzt in der "Gurkenzeit" Umsatz zu machen???

    Grüße, Werner
     
  6. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Hallo Fitforfun,

    im Prinzip ist es schon richtig.
    Silestone ist deutlich teurer als die meisten Granite/Natursteine.
    Natürlich kann es da Schwankungen geben, da weder alle Natursteine denselben Preis haben, noch die Silestonekalkulation bei allen Studios gleich sein muss.
     
  7. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Also 7,5K sind schon etliche Quadratmeter Silestone. Das erscheint mir ein wenig heftig.
    Wenn das Angebot jetzt allerdings um 50% auf rund 3,8 -und somit den Natursteinpreis- sinkt, dann könnte ich mich persönlich dafür schon begeistern.
    Natürlich immer vorausgesetzt, der Preis der Möbel ändert sich nicht auf wundersame Weise ;-)
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.377
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Bei Naturstein beeinflusst die Bearbeitung und die Herkunft die Qualität. Der Preis wird in erster Linie von Größe des Vorkommens und der Herkunft bestimmt.

    Du kannst qualitativ hochwertige APL unter 200€/m² bekommen, Du kannst aber auch 1500€/m² und mehr bezahlen.
     
  9. Fitforfun

    Fitforfun Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Hallo "Gatto 1",

    aber sind Preisunterschiede von rund 60% plus zu Granit gerechtfertigt? Ich meine ich vergleiche ja eher schon den höherwertigen Granit mit Silestone.
    Also wenn dem so ist, dann ist ja gut, dann kann ich damit Leben, dass die Aktion gerade läuft...:-)

    Grüße, Werner
     
  10. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Was ist denn "Gurkenzeit";-)
    Du kannst doch erst eine Aussage treffen, wenn du von anderen ein Angebot auch mit einer Silestone-APL bekommst. Vergleichen kannst du doch eh nur Endpreise. Und bei dem Vergleich muss es immer der Gleiche oder ein gleichwertiger Hersteller, gleiche E-Geräte und die gleiche Planung sein.

    Du weisst doch mit Sicherheit nicht, woher der Granit kommt ? Oder kannst du ihn dir vorab aus einzelnen Platten auswählen? Von daher hast du bei den Granitangeboten auch immer unterschiedliche Qualitäten im Material und in der Verarbeitung.
     
  11. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Hallo fitforfun,

    gerechtfertigt ist ein solcher Preisunterschied nicht - aber Realität.
    Wesentlicher Hintergrund ist letztlich die Tatsache, das Silestone das Kunstprodukt eines einzelnen Herstellers (Cosentino) ist. Und wenn es nur einen Hersteller gibt, dann legt der die Preise fest.
    Im Gegensatz dazu herrscht beim Naturstein geradezu ein Überangebot, was natürlich die Preise entsprechend purzeln lässt.

    Also wenn Du mit den 3,8 leben kannst, dann halte ich es für einen angemessenen Preis - zumindest in bezug auf die aktuellen Marktpreise
     
  12. Fitforfun

    Fitforfun Mitglied

    Seit:
    23. Apr. 2012
    Beiträge:
    5
    AW: Silestone vs. Granitarbeitsplatte

    Danke erstmal allen für Ihre Antwort. Jetzt ist mir klar, dass Silestone nicht nur ein wenig teurer ist als Granit und wenn ich annähernd nun die APL aus Silestone für den gleichen Preis wie Granit bekomme, dann ist das schon in Ordnung.
    Keine Sorge, weder der Möbelpreis noch für die Geräte wird sich nach oben ändern, war mal Einkäufer und Controller, da bin ich schon "wachsam" :-)

    Grüße, Werner
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Silestone und Silikon Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Sep. 2016
Ärger mit der Küche + Silestone vs Granit Herstellerfehler 1. Sep. 2016
Arbeitsplatte zu Lackküche in warmweiß (Silestone?) Küchenmöbel 29. Apr. 2016
Spülstein bei dünner Silestone-Platte Spülen und Zubehör 16. Feb. 2016
Silestone APL weiß Küchen-Ambiente 17. Apr. 2015
Silestone Arbeitsplatte Teilaspekte zur Küchenplanung 18. Jan. 2015
Suche Bilder zu Silestonearbeitsplatten Küchenmöbel 10. Okt. 2014
Quarzkomposit ähnlich Silestone Unsui gesucht Küchenmöbel 2. Apr. 2014

Diese Seite empfehlen