Silargan/e30 Töpfe auf Induktion besser als auf konventionelle Befeuerungsarten?

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von thoh, 6. Feb. 2013.

  1. thoh

    thoh Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2013
    Beiträge:
    2

    Hallo Forum,

    ich habe da mal eine Frage. Da wir uns kürzlich eine Induktionskochstelle gekauft haben, brauchen wir neue Töpfe, da die neuen nicht induktionstauglich sind. In Augenschein hatte ich bisher Silargan oder e30 Töpfe von Silit, da sie angeblich für Induktion besonders gut geeignet sind (habe ich irgendwo gelesen). Nach weiteren Recherchen bin auf den ÖKO-Test (10/2012) gestoßen, wo unteranderem Silargan Töpfe getestet wurden. Das Ergebnis des Silit Topfes (Passion Colours) ist eher ernüchtert ausgefallen. Temperaturverteilung am boden ungleichmäßig, hocher Energieverbrauch beim Aufheizen etc. Der billige Rohe Ravenna Topf für 30€ hat in fast allen Belangen besser abgeschnitten. Leider ist bei diesesn Tests nie die Rede von der zugeführten Befeuerungsart (Induktion, Gas, what ever?).

    Nun meine Frage, würden Silargan Töpfe vielleicht auf Induktionskochstellen besser abschneiden? Lohnt sich die Investition für Silargan auf Induktion, gibt es evtl. effizientere Alternativen für Induktion?
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Silargan/e30 Töpfe auf Induktion besser als auf konventionelle Befeuerungsarten?

    Ich habe vor ca 3 Jahren auf Silargan-Töpfe gewechselt, nach 25 Jahren mit Edelstahl-Pötten. Ich bin hochzufrieden mit den Töpfen; sie brummen / singen nicht auf Induktion (was viele Edelstahltöpfe tun) ich habe keinerlei Problem mit ungleichmässiger Hitze oder Angebranntem - bzw. mit über Nacht einweichen geht es mit dem Spülschwamm am nächsten Tag weg.
     
  3. Hexe

    Hexe Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Dorf bei Kaltenkirchen
    AW: Silargan/e30 Töpfe auf Induktion besser als auf konventionelle Befeuerungsarten?

    Bin durch meine neue Küche auch zu neuen Töpfen gekommen und nutze die jetzt gerade eine gute Woche, muss allerdings sagen, ich bin sehr zufrieden damit. Ausgerechnet mit denen, die so schlecht abgeschnitten haben, denn es sind die Red Energy aus der Passion Serie von Silit. Mein neuer Ikeatopf, der übrigens auch prima auf Induktion funktioniert, der sirrt allerdings ein wenig. Billige Pfanne von Ikea tut auch prima ihren Dienst. Als Beginn habe ich mich für eine Mischung aus billig und teuer entschieden.
     
  4. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.081
    AW: Silargan/e30 Töpfe auf Induktion besser als auf konventionelle Befeuerungsarten?

    Habe seit 20 Jahren Silargantöpfe im Einsatz, erst auf Ceran , seit Ca. 5 Jahren kochen die auf Induktion . Edelstahl ebenso von billig ( Norma) bis teuer Berghoff . Die Silargan sind Ihren Preis schon deshalb Wert, weil ich diese bestimmt noch 20 Jahre benutzen kann und werde. Sie reinigen sich etwas einfacher und Summen nicht so.
     
  5. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Silargan/e30 Töpfe auf Induktion besser als auf konventionelle Befeuerungsarten?

    Und ich glaube, ich werde Silargan vor solcher wie Le Creuset vorziehen, da LC wohl schwerer ist, habe ich das Gefuehl.

    LG, H-C
     
  6. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.081
    AW: Silargan/e30 Töpfe auf Induktion besser als auf konventionelle Befeuerungsarten?

    Silargantöpfe haben ausserdem extra angesetzte Griffe , die werden nicht heiß ( außer im Backofen natürlich )
     
  7. thoh

    thoh Mitglied

    Seit:
    10. Jan. 2013
    Beiträge:
    2
    AW: Silargan/e30 Töpfe auf Induktion besser als auf konventionelle Befeuerungsarten?

    und hat auch jemacht Erfahrung mit e30 Töpfen gemacht? e30 soll wohl die verbesserte Variante von Silargan sein?!

    Nach den Testergebnissen des ÖKO-Tests bin ich allerdings etwas verunsichert. Wenn die Energieeffizienz schlechter ist als mit vergleichebaren Edelstahl Töpfen, wäre das für mich schon mal ein nogo Argument.

    Ich denke ich werde mir erst mal einen Silargan Topf und einen von Rohe besorgen und dann selbst vergleichen bzw. testen..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Induktionskochtöpfe WMF Concento Küchen-Ambiente Sonntag um 01:33 Uhr
Töpfe für Induktion Küchen-Ambiente 13. Feb. 2016
Töpfe für Induktion, Einsätze für Schubladen, Küchenmaschine Küchen-Ambiente 29. Dez. 2015
Stopfenventil oder Korbventil? Spülen und Zubehör 29. Juni 2015
Franke Planar 8 Stopfen/Stössel Spülen und Zubehör 21. Feb. 2015
Neue Töpfe für Induktion Küchen-Ambiente 19. Jan. 2015
Ohne Abtropffläche - wo legt ihr handgewaschene Töpfe/Bleche ab? Spülen und Zubehör 25. Sep. 2014
Töpfe mit Bodenprägung auf Induktion Einbaugeräte 10. Feb. 2014

Diese Seite empfehlen