Siemens TouchSlider - taugt der was?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von tantchen, 18. Jan. 2013.

  1. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee

    Bin noch am Tüfteln wegen dem Kochfeld für Muttern...
    Bisher hätte es ein |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (TT 4540X) und TwistPad werden sollen. Wahrscheinlich rahmenlos, das Modell mit dem breiten Edelstahlrahmen sieht ja :-X aus... Hätte etwa 615,- gekostet.

    Jetzt bin ich heute mal auf diese beiden hier gestoßen:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| für 709,- incl. Lieferung

    und

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| für 669,- incl. Lieferung

    Also eigentlich die gleichen Felder, nur andere Bedienung. Wobei auch hier das Konzept ähnlich ist.

    Kann mir hier jemand aus praktischer Erfahrung sagen, ob der Touchslider was taugt im Alltag? Für ältere Menschen geeignet oder braucht der eher sehr feinfühlige Finger?

    Der Neff Twistpad-Knubbel ist natürlich schon eine Super Sach, die ich auch aus eigener Erfahrung kenne. Aber ich frage mich halt, ob man mit dem TouchSlider genausogut klarkommen kann oder nicht?

    Ok, der Preisunterschied von nur 40,- reißts auch net raus. Was würdet Ihr machen? Irgendwelche Vorteil beim Siemens gegenüber dem Neff?
     
  2. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    hallo Andrea,

    ich habe das Feld von Siemens mit zwei Variozonen, aber auch mit Monoslider.

    Was die Feinfühligkeit des Sliders angeht kann ich nicht meckern. Er reagiert gut, aber auch nicht so gut dass er bei jedem Hauch Error anzeigt.
    Es ist halt ein Monoslider.
    Man muß vorher die Zone anwählen und dann slidert man.
    Das ist intuitiv ohne Probs. machbar. Wenn man mehrere Töpfe gleichzeitig benutzt muß man ans im Eifer des Gefechtes ans Anwählen denken.

    Muß man beim TwistPad natürlich auch. Vielleicht einfacher weil esmit einem Knopf geht?
    Könntet ihr das nicht mal irgendwo testen?
    Jeder hat seine individuellen Vorlieben-unabhängig vom Alter.
    Sie wird ja auch wohl noch unter 90 sein;-)

    Am einfachsten wäre ein Multislider zu bedienen. Den gibt es bei den 60er Feldern aber nicht vo der BSH.
    Ich glaube AEG hätte da etwas. Wenn ich mich nicht irre,hat es vier 21er Zonen. Damit kann man ja auch gut leben.

    Ich würde die Mama trotzdem zum Slider vs. Pad-Test schleppen. Sicher ist sicher.

    VG EVA
     
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Danke Eva, auf Dich hatte ich gehofft ;-)

    Ja, der einzige Unterschied zum TwistPad ist eben der "zweite Griff". Bei Neff hat man eben den Finger schon drauf und es ist ein fließender Übergang. Hab mir versucht vorzustellen, wie ich das mit dem TouchSlider machen würde.
    Das mit dem Eifer des Gefechts könnte mir sicherlich auch pasieren.

    Naja, mal sehen, ob ich das Feld irgendwo in einer Ausstellung finde. Aber ohne dass es wirklich läuft, kann sie das wohl eh nicht beurteilen. Außerdem ist Mama da etwas ... naja sagen wir probierfaul. Ich soll einfach machen... ;-)
     
  4. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.081
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Ich verkaufe sehr gern Elektrolux( letztes Jahr noch Juno). Da gibt es 60 und sogar 70 cm breite Kochfelder mit Multislider .Leider sind mir die neuen Bezeichnungen (noch) nicht geläufig Und der Katalog liegt gerade nicht vor .;-)
     
  5. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Ich habe vor meinem Küchenkauf im Studio umherprobiert (Neff Twist Pad und Siemens slider).
    Ursprünglich wollte ich den slider nehmen, feiner reagiert hat allerdings das Twist Pad. Zumal die Dame, die die Küche jeden Tag im Studio benutzt ebenfalls das Neff T.P. besser fand. Sie sagte, das der Slider mit nassen Händen nicht so gut zu bedienen sei.

    Aus eigener praktischer Erfahrung kenne ich nur das Twist Pad und bin sehr zufrieden mit der Bedienung und froh mich gegen den slider entschieden zu haben.

    LG Bine
     
  6. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Nasse Finger, ok.

    Küchentante, meinst Du mit Slider sowas wie das hier: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Sind immerhin 14 Stufen, wobei das TwistPad ja auch nicht nur 9, sondern glaub 17 oder 18 Stufen hätte. Mit den halben dazwischen.

    WEnn Du das nächste Mal in der Ausstellung bist, kannst Du vielleicht mal nachmessen, wie breit dieser Slider ist? Ich denke, je breiter, desto einfach sollte er zu bedienen sein.

    Ach ja, generell: muss man z.B. beim Siemens immer so "sliden" also drüberwischen oder kann man auch einfach z.B. die Mitte antippen und steht dann auf Stufe 5 oder so?
     
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Oha, das ist ja mal interessant. Habe grade die Bedienungsanleitung eines Electrolux-Feldes angeschaut, bei dem man auf dem Foto überhaupt keine Slider und Taster sieht.
    Das funzt offenbar so:

    Thema: Siemens TouchSlider - taugt der was? - 231311 -  von tantchen - Electrolux_Drehregler.jpg Thema: Siemens TouchSlider - taugt der was? - 231311 -  von tantchen - Electrolux_Bedienfeld.jpg

    Jetzt würde ich noch gerne wissen, wie groß diese Kreise sind und wie gut die sich bedienen lassen... Hmmm. Wüsste gar nicht, wo ich sowas in angeschlossen überhaupt finden könnte.

    Küchentante? *rose* Könntest da vll. auch mal gucken? Oder gar ein Bildchen einstellen mit z.B. 2,- Euro Münze oder Meterstab daneben? Wäre toll!
     
  8. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Lipperland
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Hallo,

    die "Kreise" haben einen Durchmesser von ca. 5 Zentimeter.



    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Oh, danke Wolfgang!*kiss*
     
  10. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Ich hab da mal eine Frage;

    Wer läuft eigentlich ständig mit nassen Händen in der Küche rum?

    Ich jedenfalls nicht und beim Köchen habe ich auch keine! *mmmh*
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Ich auch nicht. Aber Mutter suckelt gern mal rum...
    Wobei man sich das mit den nassen Fingern ja in dem Fall schnell abgewöhnt ;-)

    Ich hab grade kein Einziges Electrolux Feld online finden können. Nur Juno-El. und die sind nur mit Slider zu haben. Und die Juno Slider sehen mit den Zahlen wieder so eng gesetzt aus, dass es schon fast die Größe derer bei den IKEA Feldern sein könnte.
    nd bei denen schaff es nichtmal ich mit meinen dünnen Fingerchen, nur eine Zahl zu berühren. Mutters Wurstfinger dürften dann immer zei abdecken. Ist dann die Frage, wie gut sowas funzt.

    Wo bekommt man denn die Elektroluxens mit diesen Touch-Drehreglern? Bzw. kann mir jemand sagen, was man für das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| in etwa investieren müsste?
     
  12. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Lipperland
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Electrolux gibt es im Fachhandel. Demnächst wohl auch Online, aber nicht zu "Schweinepreisen".

    Das Feld kostet ungefähr 1000-1100.-€..
     
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Hmmm. Schade. Das liegt deutlich über dem Budget.

    Konnte bei mir in der Nähe einen Händler über die Suche finden. Mal sehn, ich schau es mir wenigstens mal an.
     
  14. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.160
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Hi,

    erfahrungsgemäß ist der BSH-Slider eher umständlich zu bedienen...wir nennen ihn den DJ-slider;D.

    Natürlich kann man ihn bei uns im Studio unter Realbedingungen testen;-) und sich selbst ein Urteil bilden.
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Ok, danke für den Hinweis *rofl*.
    Eigentlich trau ich mich ja kaum noch zu Euch, weil ich mir mal eine Granit-Platte hab anbieten lassen und es bis heute noch nicht auf die Reihe gekriegt habe. Dabei war das Angebot gar net schlecht. Bin immer noch ohne AP. :-[
     
  16. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.160
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Na also,

    APL und Kochfeld in einem Aufwasch;D
     
  17. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Naja, nicht wirklich. War grad beim Zodel zwecks Granit Anfrage für Mama. Die hatten auch Silestone. Bei denen würde mich das in "Unsui" incl. allem so um die 3400,- kosten... In 12mm, plus noch 'nen Eigenbau-Unterbau.
    Denke, das passt farblich dann doch besser als der Granit. Auch wenn ich den immer noch schön finde... *kiss*
     
  18. Bine22

    Bine22 Premium

    Seit:
    15. Apr. 2011
    Beiträge:
    607
    Ort:
    lebt in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Nein, man muss nicht sliden, sondern kann auch punktuell anwählen. Allerdings ist die exakte Trefferquote anfangs eher gering ;-).

    LG Bine
     
  19. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Die Trefferquote wrd aber besser mit der Zeit.

    Ich hatte bei AEG eher an sowas gedacht:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    oder dieses:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Der Monoslider ist mit feuchten Händen bedienbar. Mit nassen nicht.
    Aber das sehe ich wie Cooki- Wer hat schon klatschnasse Hände am Herd?
    Habt ihr keine Handtücher?;-)

    der Monoslider ist knapp 12cm lang. Daneben ist noch der "Powersensor"

    Die AEG Slider sehen für mich etwas kleiner aus,haben aber Zahlen dran stehen.

    Mit Zahlen und einem sehr großen Monoslider(mehr zum Tippen als zum Slidern) gäbe es auch Felder von Bosch mit Flexinduktion.
    Man muß halt mit der, in meinen Augen, etwas unschönen Bedruckung leben können.
    Mit seitlichem Rahmen sähe das so aus:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    VG EVA
     
  20. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Siemens TouchSlider - taugt der was?

    Ja, die AEG's hab ich auch bei Electrolux gesehen.

    Ich seh das eben so: wenn der Slider breit genug ist, um eine halbwegs genaue Trefferquote zu haben, dann kann man mit den +/- Tasten rechts und links davon noch nachhelfen. So gesehen ginge der Siemens schon.
    Fehlen diese Tasten - was offenbar bei AEG der Fall ist - dann fände ich es lästig, da nur mit slidern auf die richtige Stufe kommen zu können.

    Außerdem haben wir dann wieder das Thema Umschalten. Mit dem TwistPad wäre das eine einzige Bewegung ohne Finger umsetzen. Beim Siemens würde ich voraussetzen, dass der Slider auch nur bei kürzlich angewähltem Feld funzt und dann wieder "ausgeloggt" wird.

    Nun hab ich meine Mutter heut mal wieder an meinen Bosch Backofen gestellt. Ihr gesagt, wo man einschaltet und die Heizart usw. einstellt. Alles selber machen lassen.
    Keine 20 Minuten später bei der nächsten Seele zum aufbacken stand sie wieder da, wie wenn sie das Teil zum Ersten Mal sieht.
    Sie ist zwar erst knapp 70. Aber ich kann das halt nicht ganz einordnen, ob dieses schlechte Kurzzeitgedächtnis einfach eine Art Lernblockade ist oder ob sie wikrlich langsam Probleme bekommt mit der Technik.

    Unter diesem Gesichtspunkt bin ich mir etwas unsicher, ob wir wirklich was nehmen sollte, wo man noch Felder umschalten muss. Oder ob das nicht schon zuviel für sie wäre. Mit kleiner Bedienanleitung und wenn es dann halt nix zum Essen gibt ;-) Dann lernt sie es womöglich total easy.
    Ist sehr unterschiedlich...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Siemens Dual LightSlider oder der alte TouchSlider (Multi) Einbaugeräte 27. Sep. 2016
Kennt die wer? Siemens iQ700 Deckenlüftung Produkt ID LF159RE50 Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik Gestern um 08:39 Uhr
Siemens Geschirrspüler in Schüller Küche - passt nicht?! Montage-Details 20. Nov. 2016
Leicht Küchenplanung: Meinung zu Siemens Elektrogeräten Einbaugeräte 13. Nov. 2016
Siemens LC97BC532. Wie hoch soll die DAH hängen? Einbaugeräte 3. Nov. 2016
Siemens iQ500 LF91BC542 oder iQ700 Edelstahl LF91BA582 Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 19. Okt. 2016
Neff, Siemens, Miele oder VZug Dampfbackofen Einbaugeräte 2. Okt. 2016
DAH NOVY, GUTMANN, Siemens? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 26. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen