Siemens Kochfelder - Lüftungsspalt hinter Schrank?

BennyJ

Mitglied
Beiträge
8
Hi,

ich interessiere mich für dieses Siemens-Kochfeld (EX975LVC1E):

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Schaut man sich die Einbauskizzen oder die Installationsanleitung an, sieht man bei diesem, wie auch bei allen anderen neueren Siemens-Kochfeldern, dass diese angeblich einen 2cm Spalt _hinter_ dem Unterschrank benötigen, um Luft anzusaugen, d.h. der Schrank müsste 2 cm von der Wand abstehen. Ich plane eine Ikea Metod-Küche, die diese Abstände definitiv nicht erfüllt und kenne auch keine anderen Schränke, die so weit von der Wand abstehen würden. Dies würde auch mit Standard-APL-Maßen nicht mehr funktionieren.

Zudem verstehe ich folgendes nicht:
- Wenn das Kochfeld angeblich von hinten Luft ansaugt, wo wird die Luft dann rausgeblasen? Vorne ist laut Siemens nämlich kein Lüftungsspalt vorzusehen. Die Luft kann ja wohl schlecht wieder nach hinten gehen?
- Wie soll die Luft überhaupt effektiv angesaugt werden können, wenn z.B. durch Sockelleisten und Deckseiten die Schränke komplett verkleidet sind?

Hat evtl. jemand Erfahrung damit? Ich frage mich, wie ich hier vorgehen soll. Wäre es alternativ möglich, die Luft aus dem Schrank selbst zu holen und bei diesem ggf. in der Bodenplatte eine Aussparung vorzusehen. Es müsste doch egal sein, ob die Luft hinter oder vor der Schrankrückwand strömt?

Besten Dank im Voraus
 
Beiträge
2.768
Wohnort
50126 BERGHEIM
Bei jedem anderen Küchenhersteller ist der Korpusrücken nach innen versetzt. Somit entsteht auf der Rückseite ein Spalt von ca. 4cm. Dadurch wird eine Luftzirkulation ermöglicht. Bei den Induktionskochfeldern wird zusätzlich der Schrankrücken ausgeschnitten, wodurch ein Luftstau, im Schrankinneren, vermieden wird.
Desweiteren ist es immer besser für eine Hinterlüftung, an Schränken, zu sorgen.
 
Beiträge
2.495
Wohnort
Frankfurt
Bei Ikea Metod gibt es extra Schränke für Kochfelder, diese haben zusätzlich einen Ausschnitt mit Gitter im Schrankboden, durch den die Luft kommt. Normalerweise ist oberhalb der Sockelleiste etwas Platz und auch die Fronten haben Fugen, sodass schon Luftaustausch stattfinden kann.

Induktionsfelder haben aber nur einen kleinen Lüfter, der hat aber keinen wahnsinnigen Luftdurchsatz sondern soll nur vor Überhitzung schützen.
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Mittlerweile sind mit der Modelumstellung zu Metod die Schrankrückwände auch nicht mehr an der Wand diese werden in eine Nut eingeschoben. Zusätzlich kommt dann noch Abstand durch eine Wandschiene hinzu. Also zu viele Sorgen sollte man sich über die Belüftung nicht machen müssen. Eventuell in die Rückwand noch einen Ausschnitt wie in der Einbauanleitung des Kochfeld beschrieben machen dann passt das schon.
 

BennyJ

Mitglied
Beiträge
8
Ok, danke. Ja, habe jetzt auch gesehen, dass die Metod-Rückwände minimal nach innen versetzt sind, vielleicht 0,5cm. Das zusammen mit der Aufhängschiene dürfte so ca. 1,5cm Abstand bringen, was ja dann fast das von Siemens geforderte Maß wäre. Der Rest kann dann hoffentlich aus dem Schrank selbst kommen, der ja unten diese Öffnung hat.

Kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass da richtig viel Luft bewegt wird, denn dann wäre die bei Siemens nicht vorgesehene Abluft nach vorne ja ein Problem. Die Abluft kann ja also nur da hin gehen, wo die Zuluft herkommt, was bei größeren Luftmassen nicht funktionieren würde.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben