Siemens Glaskeramikfeld "Neugeruch"

neo092

Mitglied
Beiträge
8
Hallo,

Ich habe seit einigen Tagen eine neue Küche. Als Kochstelle habe ich mich aus Kostengründen für ein Glaskeramikfeld ohne induktion entschieden, weil ich bis jetzt auch immer gut damit zurecht gekommen bin.
Nun habe ich mich beim ersten Anschalten aber erschreckt, was für ein übler Geruch da aus meiner Besteckschublade unter dem Ceranfeld kam. Schwer zu beschreiben...irgendwie eine Mischung aus heißem Maschinenöl,Eisenbahn einen Hauch brenzlig (aber von irgendwas was schmort auch weit entfernt)...merkwürdig eben.
Beim ersten Mal roch es ziemlich krass durch die ganze Küche. Mittlerweile ist es schon deutlich weniger geworden und man riecht es nur noch wenn man fast in die Schublade unter dem Ceranfeld hineinkriecht. Ist dieser Geruch normal? Auf irgendeiner Seite von Miele habe ich gefunden, dass dies durch Pflegemittel verursacht werden kann, welche auf die Metallteilen aufgetragen werden. Könnte bei Siemens ja auch sein? In der Anleitung steht leider gar nichts zu diesem Thema während beim Backofen extra darauf hingewiesen wird.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.236
Wohnort
Barsinghausen
Damit die verzinkten Bleche des Kochfeldes bei Anlieferung immer schön neu aussehen, werden sie gefettet. Bei den ersten Kontakten mit Hitze verdampfen sie. Sind (angeblich) nicht schädlich.
 

neo092

Mitglied
Beiträge
8
Ok vielen Dank. Dann hätte ich auch gleich noch eine Frage: wie warm darf es eigentlich in der Schublade unter dem Kochfeld werden? Sind 50-60C' in Ordnung nach einer Stunde Betrieb?
 

Mitglieder online

  • Nemesis
  • jemo_kuechen
  • Daena
  • Cooki
  • Muschel79
  • Rune
  • Helmut Jäger
  • Conny
  • Magnolia
  • Tweety1966
  • tamali
  • piet9
  • BloodRayne

Neff Spezial

Blum Zonenplaner