Siemens Geschirrspüler erhöht einbauen - Türprobleme?

Davka

Mitglied

Beiträge
5
Hallo,

unsere Küche wurde gemeinsam mit einem Küchenplaner geplant und soll in den nächsten Wochen (2-3 Monaten) bestellt werden. Grundsätzlich wurden Siemens-Geräte angedacht. Eine Ausnahme findet sich beim Geschirrspüler. Da dieser erhöht eingebaut wird meint der Küchenplaner, dass eine Gerät von Miele eingebaut werden sollte. Bei anderen Herstellern sähe er die Gefahr, dass die Türfedern nach gewisser Zeit ausleiern und beim Öffnen die ganze Küchenzeile durch den Ruck leide. Nun habe ich aber bei dem von ihm angedachten als auch bei anderen aktuellen Mielegeräten (trotz der hohen Preise) nur wenig gutes gelesen (Stiftung Warentest etc.).

Gibt es hier Erfahrungen mit o.g. Problem? Oder kann auch bedenkenlos zu einem anderen Hersteller, bzw. Siemens geraten werden?

Vielen Dank

P.S. Es handelt sich um eine 60er breite und ein vollintegriertes Gerät.
 

cliffideo

Mitglied

Beiträge
80
Wenn es diesen "Ruck" durch ausgeleierte Türfedern geben würde, dann würde die Zeile auch bei nicht hochgebautem Geschirrspüler leiden. Dann würde man davon schon länger Kenntnis haben, ich habe zumindest hier im Forum noch nichts darüber lesen können.
Wenn man aber auf "Nummer sicher" gehen möchte, kann man den Geschirrspülerumbau noch zusätzlich hinten an der Wand befestigen, ähnlich wie bei den IKEA -Unter- und Hochschränken, dann ruckt da nix mehr.
Aber sicherlich ist der Umsatz bei einem Mielegerät um ein vielfaches höher als bei einer schnöden zusätzlichen Befestigung.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.264
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
geht es hier ggf. um eine grifflose Küche und eine Geschirrspülerfront mit Aufdopplung für eine Kehlleiste?
Dann wäre der Hinweis des Verkäufers nachvollziehbar.
 

Davka

Mitglied

Beiträge
5
Hey,
es geht um eine grifflose Küche. Das mit der Aufdoppelung kann gut sein. Hab gerade deine Kommentare im Forum Greifraumprofil - Speziallösung gesucht gelesen. Oberhalb des Spülers ist eine Mulde eingezeichnet (siehe Bild). Aber ist das überhaupt nötig? Viele GSP-Hersteller haben doch z.B. „Antipplösungen“ für welche man dann doch gar keine Mulde bräuchte?
 

Anhänge

Davka

Mitglied

Beiträge
5
Für den Schrank darüber könnte ja dann eine eigene Mulde eingeplant werden.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.334
Ist der Thermomix nur Planungsdeko oder habt Ihr den schon? Wenn ihr den schon habt oder plant: Wenn ihr den varoma-Aufsatz habt, dann nicht in der Nische ohne DAH benutzen, ansonsten macht ihr mit dem Dampf die Hängeschränke kaputt.
Die Küche hat nirgendwo Arbeitsfläche - wie fest ist die Planung?
Ich würde empfehlen, ein Planungsthread zu eröffnen, falls Interesse und der Wille zur Mitarbeit besteht.
 

Davka

Mitglied

Beiträge
5
Den haben wir ebenso wenig wie den Kaffeevollautomaten links daneben. Der Küchenbauer scheint sich bei den ganzen Accessoires kreativ ausgetobt zu haben.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.334
Ah, ok, dann ist es nicht so schlimm. Allerdings ist die Arbeitsfläche auch ohne Gerätschaften nicht üppig.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.771
Mir erscheint die GSP sehr hoch eingebaut zu sein. Und dann, wirklich alles durchgehende Fronten bei den Unterschränken an der Spüle? Wie sieht es aus mit Zugriff zu Messern, Küchenhelfern usw.?
 

Davka

Mitglied

Beiträge
5
Diese Art von Schubladen habe ich eigentlich für die KüchenInsel angedacht. Fehler?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.210
Wohnort
Ruhrgebiet
Bei dieser Art Planung sitzt das Greifraumprofil im Aufsatzschrank über dem Geschirrspüler.
Der Geschirrspüler wird mit einer normalen Front verkleidet,die hat also kein zusätzliches Gewicht.
Evtl.muss ein Modell mit Varioscharnier (Front bewegt sich beim Öffnen)gewählt werden,das hängt vom Küchenhersteller und dem Auszug unter dem Gerät ab,der muss abgeschrägt sein damit die Front beim Öffnen nicht dagegen schlägt oder es muss ein größerer Spalt geplant werden.
Wir bauen so etwas regelmässig und mir sind keine Probleme bekannt.
Wenn es das Kundenbudget zulässt,bevorzuge ich natürlich Miele.
 

Michael

Admin
Beiträge
14.833
Wohnort
Lindhorst
Was hat StiWa gegen Miele? Weil er auf 4 statt 3 Füßen steht und an 6 Stellen ohne Sonderzubehör ordentlich fixiert werden kann?
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.851
Wohnort
Barsinghausen
Ich vermute mal, Miele braucht ein paar cl Wasser mehr und dann auch noch ein paar Watt Srom mehr. Das ist für STW schließlich Schwerpunkt der Urteilsfindung und wirkt sich negativ auf die Bewertung aus.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben