Siemens Dual LightSlider oder der alte TouchSlider (Multi)

Beiträge
428
Das neue hat nur zwei Slider:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Hier auch ab 0:20 aber sonst finde ich keine Nutzervideos:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Das alte einen pro Kochfeld:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Hat das neue irgendwelche Vorzüge, die den Verlust der direkten Einzelsteuerung wett macht? Vielleicht besser (weniger Druck) und noch fehlerfreier ansprechbar?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.489
Wohnort
Frankfurt
Ich persönlich finde die neuen Dual Light Slider wesentlich präziser. Mit den alten Slidern bin ich nur schlecht zurecht gekommen und musste den Finger mehrmals links und rechts bewegen bis ich die gewünschte Stufe hatte. Effektiv hat das sicher länger gedauert als beim Neuen das Feld anzuwählen und dann die Temperatur einzustellen
 

tatius

Mitglied
Beiträge
34
Ich möchte gern das Thema noch einmal hochholen.
Denn vor genau der gleichen Entscheidung stehen wir auch gerade.

Allerdings konnten wir den neuen Dual Light Slider nicht ausprobieren, da die entsprechenden Kochfelder nicht angeschlossen waren.
Ist er wirklich so viel besser?

Denn das alte Feld von Siemens mit den 3 Kochzonen + 1 Variofeld erscheint mir für große Töpfer besser geeignet. Denn Entscheiden ist, dass sich die Töpfe in der Tiefe in die Quere kommen. Da nützen die nach links und recht erweiterten Variofelder des neuen Kochfeldes wenig.

Alte:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Neues:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Also ist das neue Dual Light so viel besser?

Viele Grüße
Michael
 
Beiträge
428
Dein Bild zeigt nicht den Dual Light Slider, sondern das TFT-Touchdisplay:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Das habe ich noch nicht getestet, da ich das gleich ausgeschlossen habe, da ich das für Spielkram halte und wie es scheint gibt es dann sogar nur noch einen einzigen Slider.

Für Dual Lite Slider und flächenbündigen Einbau müsstest Du dagegen das EX807LYC1E wählen:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Siemens Dual LightSlider oder der alte TouchSlider (Multi) - 406557 - 11. Nov 2016 - 00:38


Ich hatte jetzt die alten Slider und die neuen im Einsatz und kann bestätigen, dass die neuen viel weniger Fingerdruck benötigen. Der rechte Slider verstellt die mittleren und rechten Kochzonen. Wobei er automatisch den mittleren vorauswählt, wenn man da den Topf drauf stellt. D.h. man muss nicht extra zwischen Mitte und Rechts wechseln, wenn man nur links und in der Mitte Töpfe stehen hat. Also nur wenn man mit drei oder mehr Töpfen arbeitet muss man vorher auswählen welche Zone man heißer haben möchte.

Meine Frau findet es übrigens praktisch, dass die neuen Felder auch einen Countdown-Alarm enthalten. Das spart die separate Eieruhr.

Wegen deiner Bedenken wegen dem Topf. Sichte dazu mal exakt die technischen Daten der Felder. Jedes Feld hat andere Abmessungen für die Induktionsspulen. Das was auf dem Kochfeld aufgedruckt ist, hat meist nichts mit dem zu tun, was im Kochfeld verbaut ist. Soll heißen, dass Du vermutlich genau die gleiche Aufteilung nutzen kannst, wie mit dem verlinkten alten Kochfeld, da die Musik in der Mitte des Topfes spielt und nicht am Rand.

Ich habe übrigens das gekauft:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

tatius

Mitglied
Beiträge
34
Hallo mgutt,

und vielen Dank für die Antwort.
Ja genau das von dir gezeigte Kochfeld meinte ich auch.

Eine Frage noch:
Du schreibst dass der rechte Regler die Mittleren und Rechten Variozonen verstellt.
Ist das aber nur bei deinem 90er Feld der Fall? da gibt es ja eine spezielle mittlere Zone.
In dem gezeigten Kochfeld scheint, es als würden sich die Mittleren Zonen immer nur nach links bzw. rechts dazu schalten lassen.

Viele Grüße
Michael
 
Beiträge
428
Stimmt. Die Bedienfelder sehen anders aus:

80er:
Siemens Dual LightSlider oder der alte TouchSlider (Multi) - 406785 - 12. Nov 2016 - 12:55


90er:
Siemens Dual LightSlider oder der alte TouchSlider (Multi) - 406785 - 12. Nov 2016 - 12:55


Also kann man beim 80er nicht 5, sondern nur 4 Kochzonen parallel mit unterschiedlichen Hitzestufen nutzen.

Der Pfeil über der "8" hat übrigens nichts mit der Erweiterung der Kochzonen zu tun, sondern mit der Zeitprogrammierung. D.h. das Kochfeld oben links schaltet sich nach x Minuten Kochzeit ab. Daher verstehe ich auch gerade nicht ob das mittlere Feld beim 80er oben links oder rechts zugeordnet wurde?!

EDIT: Ok, aus der Anleitung ergibt sich das. Die mittleren Zonen des 80er Feldes vergrößern jeweils links und rechts und funktionieren tatsächlich nicht einzeln:
Siemens Dual LightSlider oder der alte TouchSlider (Multi) - 406785 - 12. Nov 2016 - 12:55


Das ist die Situation vom Foto:
Siemens Dual LightSlider oder der alte TouchSlider (Multi) - 406785 - 12. Nov 2016 - 12:55


Einstellen muss man dafür übrigens nichts. Sobald der Topf diese Zone berührt (und der Topf einen entsprechend großen Induktionskern hat, also ein guter Topf ist), dann geht diese Erweiterungszone automatisch an.

Also hat man wirklich eine Zone weniger, aber wann kocht man schon mit 5 Töpfen. Einziger nennenswerter Vorteil vom 90er ist, dass man eine Bratpfanne in die Mitte stellen kann und so das meiste auf das Kochfeld spritzt. Auch kann man dann parallel noch zwei große Töpfe unten links und rechts nutzen. Aber auch das dürfte eher selten der Fall sein.
 

tatius

Mitglied
Beiträge
34
Hi Danke,

ja das habe ich gestern auch in der Anletiung gesehen, aber super, dass du es hier einstellst. Das hilft sicher auch anderen.

Ich koche sehr oft und sehr gern für meine Familie oder Freunde.
Habe oft zwei große Töpfe + große Pfanne + kleinen Topft in Betrieb.
Nicht selten sogar insgesamt 5 Töüfe/Pfannen.

Daher fällt das Feld mir mich leider aus und ich sehe wirklich einen Vorteil in dem 80er mit 3 fixen Feldern + 1 Vario.

Ich muss mich auch nochmal belesen, ob wir auch ein 90er Feld unter unsere 90er Berbel Haube setzen könnten.

Es gibt ja auch die genialen Vollinduktionsfelder:
proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.elektrofachmarkt24.com%2Fdocuments%2Fimage%2F80%2F80018%2F80018.jpg&hash=3d4ec5fb980696c181e83c7694cfa52d


Aber die sind mit über 2.500€ einfach auch echt teuer :-)
 
Beiträge
428
Da ich 5 Töpfe platzieren kann, hätte ich bei einem Vollflächen-Induktionsfeld keinen Vorteil. Damit meine ich vor allen Dingen den Preis- / Leistungsvorteil (mein Feld hat neu 700 € gekostet). Auch von der Ergonomie her finde ich das eher affig erst den Topf auf dem TFT anzutippen und dann die Stufe zu wählen. Deswegen mag ich auch keine Neff-Kochfelder mit Twist-Pad. Das muss aber jeder selbst wissen.

Berbel verlangt immer ein 10cm kleineres Feld:
berbel empfiehlt für beste Ergebnisse bei der Fettabscheidung die Wahl einer Dunstabzugshaube, die mindestens 100mm breiter ist als das vorhandene Kochfeld.
Was ich an dieser Aussage aber ziemlich blödsinnig finde ist, dass z.B. Ergoline einen viel kleineren Abluftschlitz hat als Formline. Daher habe ich bei meiner 900mm Formline auch ein 90er Feld im Einsatz. Die Absaugleistung der Formline gefällt mir übrigens nicht. Genauso wenig, dass man die Fettwanne nicht in die Spülmaschine bekommt und dass man den Kamin komplett demontieren muss um die Aktivkohle zu wechseln. Ziemlich undurchdacht. Ich hab sie nur wegen der Optik gekauft und weil ich sie gebraucht sehr günstig schießen konnte. Heute würde ich mir keine Berbel Haube mehr kaufen.
 

tatius

Mitglied
Beiträge
34
Hmm, der Filter muss nach Herstellerangabe ja nur alle 5 Jahre (würde es warscheinlich etwas öfter machen) gewechselt werden.

Aber warum findest du das Abzugsverhalten so schlecht?
Wir wollten eine Berbel Glassline
proxy.php?image=https%3A%2F%2Fwww.moebel-universum.de%2Fmedia%2Fimage%2F70%2F6e%2F51%2Fberbel-kopffreihaube-glassline-bkh-90-gl-5-jahre-vollgarantie.jpg&hash=e9da2caea634da964311ee4c541e9097


Bisher habe ich speziell zu dieser leider noch nichts gefunden.
 
Beiträge
7.679
Um die Fettwanne in den GSP zu bekommen muss man die 120er Formline kaufen, da sind es zwei 60er Fettwannen, die in dem GSP reinpassen. Ich schalte meine ein paar Minuten vorm Brutzeln an, lasse sie mit der Abschaltautomatik nach dem Kochen 10 min laufen, und habe bisher keine Probleme festgestellt. Habe auch 90 DAH und 90 Kochfeld, allerdings Abluft und mit einem sehr sehr kurzen Abfluftweg.
 

tatius

Mitglied
Beiträge
34
Hallo Isabella,

danke für die Antwort!
Ja das mit der zweigeteilten Fetwanne bei den 120ern hab ich auch gelesen.
Aber die Glassline oder auch die Ergoline in 120cm kosten knapp 3.000 und sind für uns einfach auch zu breit.
Ich finds nicht schlimm. Denn die Wanne lässt sich ja wohl gut auswischen.

Bist du denn generell mit deiner Berbel zufrieden?
Mgutt meinte ja, dass er sich keine mehr kaufen wird.

VG
Michael
 
Beiträge
7.679
Ich bin absolut zufrieden, sie funktioniert einwandfrei und lässt sich super putzen. Ich habe allerdings eine neue im Fachhandel gekauft und keine gebrauchte in der Bucht geschossen. Evtl. ist die gebrauchte von mgutt ein Montagsgerät oder mittlerweile defekt?
 
Beiträge
428
Da es Offtopic ist, habe ich meinen kompletten Erfahrungsbericht in eine Amazon Rezension gepackt:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Wer 7x kocht, hat 1x das gesamte Fett am Filter vorbei geschleust.
Und ich habe keine Montagshaube, da die Funktion von einem Berbel-Techniker geprüft wurde. Mir wurde sogar auf Garantie eine LED-Leiste ersetzt, da eine Diode manchmal blinkte. Die Haube kam aus einem Haushalt, wo der Vorbesitzer verstorben war. Der Schreiner, der die ausgebaut hat, wollte die gewinnbringend verkaufen, aber dessen Mitarbeiter hat die dann beim Verladen verkratzt. Diese Kratzer habe ich dann professionell entfernen lassen, was ja bei Edelstahl auch kein wirkliches Problem ist. Jedenfalls war das und die kostenlose Dreingabe des elektronischen Mauerkastens - den ich gut weiterverkaufen konnte - Grund für den Hammerpreis.

Und dass genug Fett an der Schale und dem Filter vorbei geht, kann man leicht selbst testen. Einfach mal den Filter rausziehen und mit einem Küchenpapier in den Schacht gehen (den meine Frau übrigens auch regelmäßig reinigt):
Siemens Dual LightSlider oder der alte TouchSlider (Multi) - 407017 - 14. Nov 2016 - 01:03


Diese bis heute gemachte Erfahrung und die in meinen Augen mehr als peinliche EU-Fettabscheideklasse B belegen die eher durchschnittliche Leistung dieser Technologie.

Es ist nicht auszuschließen, dass sie im Abluftbetrieb besser absaugt, weil ja auch der Widerstand vom Aktivkohlefilter fehlt, aber die Filter-Leistung ändert sich dadurch ja denke ich nicht. Wobei das bei Abluft ja fast egal ist, weil das Fett ja nach draußen geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben