Siemens Backofen tiefer als normal?

Blumenlady

Mitglied

Beiträge
503
Hallo,
in die Küche meiner Tochter ist jetzt ein Siemens -Backofen eingebaut worden, der 548 mm tief sein soll.
Die Heranschlussdose trägt ungefähr 2 cm auf. Nun schaut der Backofen 1 cm unter der Arbeitsplatte vorr, weil er angeblich wegen der zu dicken Herdanschlussdose nicht weiter in den Unterschrank hineingeschoben werden kann! Ist das wirklich möglich?
Ich rechne 55 cm Herdtiefe + 1-2 cm Herdanschlussdose - 60 cm Arbeitsplattentiefe = 3-4 cm
LG, Blumenlady
 

racer

Team
Beiträge
5.577
Wohnort
Münster
die Arbeitsplatte mag ja 60 cm sein... bei einer klassischen Montage, hat die Platte aber mindestens 4-5 cm Überstand vor der Korpusvorderkante, heißt der Korpus selbst ist nur 55 bis 56 cm tief. Wenn der Ofen also schon 548 mm hat, bleiben somit an der tiefsten Stelle nur noch 2 bis 12 mm für die Dose.. das kann schon mal eng werden, daher ist auf der Siemens HP auch genau angegeben, wo die Dose genau hinter dem Gerät sitzen sollte, damit das dennoch passt..

alternativ, je nach Plattenvorderkante, einfach die Arbeitsplatte frontbündig montieren und somit die Schränke etwas weiter vorziehen.. (geht natürlich bei einer doppelrunden Arbeitsplattenkante nur bedingt...)

mfg

Racer
 

Blumenlady

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
503
Vielen Dank für die Antwort!
Es stimmt, die Arbeitsplatte ragt über die Front hinaus, aber nicht viel - höchstens 1,5 cm, das hatte ich vergessen. Dann wird es natürlich enger. Die Dose war an dem Platz vorhanden. Hätte sie verlegt werden sollen? Da hatten sie keine Ansage von Seiten des Küchenbauers....
1588137339303.png
 

racer

Team
Beiträge
5.577
Wohnort
Münster
ja, das hätte der Küchenplaner berücksichten können, wenn er gut gewesen wäre... ist ja schließlich bei Siemens angegeben.. ich hätte in dem Fall einen Eletroplan erstellt und darauf bestanden, dass der so umgesetzt wird.

Aber die Gefahr da nicht zwingend drauf zu achten, zumal die Ofen früher etwas weniger tief waren, ist schon enorm hoch. Man sollte dem Planer (wenn der auch das Aufmaß gemacht hat ? Natürlich nur dann) nicht allzu böse sein, zumal der Aufwand die Dose zu verlegen ja nun wirklich sehr klein sein dürfte.

Ich frage mich nur, warum die Monteure nichts dazu gesagt haben, bzw. sich nicht mit dem Küchenplaner kurzgeschlossen haben um das noch vor Beendigung der Montage zu verändern ?

Bei wem hast Du die Küche gekauft ? Wahrscheinlich in einem solchen Laden, wo die linke Hand die rechte Hand gar nicht kennt und jeder nur Job nach Fahrplan macht.. dann kommt so etwas dabei rauß...

Eines ist klar, ich denke, der Laden, der die Küche verkauft und montiert hat und ja bestimmt auch das Aufmaß gemacht hat, bzw. die Kontrolle der Anschlüße durchgeführt hat, sollte das in Ordnung bringen.

Gruß

Racer
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.388
Wohnort
Barsinghausen
Da muss nix verlegt werden. Es gibt Herdanschlussdosen, die tragen nur 1cm auf, z.B. von Merten. Also Herdanschlussdose austauschen lassen und gut ist es.
 

racer

Team
Beiträge
5.577
Wohnort
Münster
erst einmal sollte geschaut werden, wie tief der Korpus ist und wieviel Platz hinter dem Gerät zur Verfügung steht...

da wir hier ja nicht dem Endkunden dazu raten wollen, mit Starkstrom zu agieren, empfiehlt es sich wohl, dass er einen Elektriker hinzu ruft..

darüber hinaus, lieber Martin, wenn es diese Dosen so gibt, dann gehört den Monteuren zweimal was hinter die Ohren gehauen ! Wenn die den Anschluß gemacht haben, dann hätten die auch gleich die Dose ändern können... alles andere ist Pfusch...

mfg

Racer
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.454
Wohnort
Ruhrgebiet
Unsere Monteure haben so etwas auf dem Wagen und setzen bei jeder 10. Küche eine Flachdose.
Beim Aufmass kann man das nicht feststellen,wenn die alte Küche noch drin ist.
 

Blumenlady

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
503
Allerdings, wenn jetzt der Backofen 1 cm unter der Arbeitsplatte hervorschaut, müssten dort doch noch 6 cm Luft sein...
Beim Aufmaß war die Küche draußen... Aber ich traue meiner Tochter auch zu, dass sie einen Elektroplan übersehen hat. Es wurde durch die Coronakrise alles sehr schwierig und hektisch. Alles mit Kleinkind, das nicht in die Betreuung durfte, sie konnten mit Freunden nicht so viel selber machen und einige Handwerker hatten sich geweigert zu arbeiten, wenn andere im Haus waren - auch wenn das in einer anderen Etage war.
 

Blumenlady

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
503
Unter der Spüle hat der Küchenbauer auch übel gearbeitet. Den GSP müssen unsere Kinder selber anschließen, weil sie das recht neue Teil aus ihrer Wohnung mitgenommen haben. Leider wurde aber auch zwischen Eckventil und Abfluss des Spülbeckens kein Platz gelassen, um den GSP mit Aquastop ans Eckventil anschließen zu können.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben