1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Seniorengerechte Küche in L-Form

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Weis28, 25. Apr. 2013.

  1. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen

    Hallihallo,
    nachdem meine eigene Küchenplanung hier so eine super Form angenommen hat (heute wird ausgemessen *dance*), möchte ich mein neu erworbenes Wissen über Küchen nutzen, um mit Eurer tollen Hilfe eine neue Küche für meine Schwiegereltern zu planen.

    Der Raum ist mit 5,65 x 3,50 m (abzüglich der Ecke mit der Eingangstür) recht geräumig, so dass eine Lösung für die Aufteilung der Schränke hoffentlich nicht so schwierig wird. Alno-Grundriss ist beigefügt (sorry, der Heizkörper fehlt, der hängt unter dem Fenster). An der planrechten Wand ist eine Schräge, die aber erst in 190cm Höhe beginnt. Allzu hohe Schränke hätte ich aber sowieso nicht eingeplant, da meine Schwiegermutter aufgrund von Rheuma schlecht an höhere Schränke herankommt. Und das wird ja mit den Jahren kaum besser. Den Backofen habe ich erhöht vorgesehen und den Kühlschrank natürlich auch. Der vorhandene Unterbau-GSP soll bleiben, so dass ein etwas höherer Einbau wohl nicht möglich ist?

    Der Herd sollte an der planunteren Wand stehen, da es an der rechten Wand aufgrund der Schräge mit einem Dunstabzug vielleicht schwierig werden könnte. Wasser kann planunten oder planrechts sein.

    Größte Restriktion ist das Budget. Die Küche soll höchstens 5000€ kosten, was natürlich nicht mit 6er Raster und vielen Schubladen zusammenpasst. Es wird also ein 5er-Raster und eher Drehtüren und wenige Schubladen bzw. Auszüge. Ich habe hier den Burger-Katalog liegen und könnte mir vorstellen, dass es sowas in der Art wird. Wie oben erwähnt ist der GSP vorhanden und auch der vorhandene ältere Miele-Einbaubackofen könnte vielleicht erstmal wieder eingebaut werden. Fehlen also noch Ceranfeld, DAH und Kühlschrank.

    Meine bisherigen Überlegungen habe ich angehängt und bitte euch neben Tipps zur Ergonomie (damit die Küche auch in ein paar Jahren noch den Bedürfnissen genügt) auch um Hinweise, an welchen Stellen man vielleicht kostengünstigere Lösungen planen kann.
    Den Anhang WeisEG L2.KPL betrachten Thema: Seniorengerechte Küche in L-Form - 247125 -  von Weis28 - Grundriss Küche.jpg
    Den Anhang WeisEG L2.POS betrachten
    Den Anhang WeisEG L3.KPL betrachten
    Den Anhang WeisEG L3.POS betrachten

    Thema: Seniorengerechte Küche in L-Form - 247125 -  von Weis28 - WeisEG L2.jpg Thema: Seniorengerechte Küche in L-Form - 247125 -  von Weis28 - WeisEG L3.jpg


    Checkliste zur Küchenplanung von Weis28

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170 und 180 cm (geschätzt)
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 120
    Fensterhöhe (in cm) : 100
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : Noch nicht festgelegt
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : egal
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Abendessen, ggf. Wohnküchencharakter
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Mixer, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : eher alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : seniorengeeignet
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nei
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     
  2. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Seniorengerechte Küche in L-Form

    Wir hätten gern unseren erst 3 Jahre alten Unterbau-GSP mit in die neue Küche übernommen, der dort erhöht stehen sollte.
    Hier im Forum wurde mir gesagt, dass nichts dagegen sprechen würde. Die Küchenstudios hatten allerdings bedenken oder einige meinten, man könnte es versuchen. Das Küchenstudio, von dem unsere neue Küche jetzt kommt, hatte nochmal mit Bosch telefoniert und Bosch meinte, das Gerät sei nicht dafür geeignet.:(

    Wir hoffen jetzt, dass Sohn und Schwiegetochter endlich mal eine größere und bezahlbare Wohnung finden und unser neuer GSP darin Verwendung findet.

    LG, Blumenlady
     
  3. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Seniorengerechte Küche in L-Form

    meine Überlegung war so ähnlich: wenn ein GSP unter eine Arbeitsplatte passt, dann müsste man den doch auch in ein Fach stellen können, unter dem noch ein Auszug ist. Dass vor den Sockel noch eine Blende muss, ist ja bestimmt lösbar...

    LG Silke
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Seniorengerechte Küche in L-Form

    ganz so einfach ist das nicht.
    Es sind geteilte Schränke... unten ein Unterschrank, dessen Front den Gerätesockel verdeckt, und über der Maschine wieder ein Oberschrank.
    Grund: Die Maschinenfront muss unter die Maschine "eintauchen", und das geht nicht, wenn da Schrankseiten im Weg sind.
    Deswegen sollen solche Konstruktionen entweder zwischen 2 anderen Hoch-Schränken geplant werden, oder benötigen links und /oder rechts zusätzliche Wangen.

    Alternative sind Modularspüler, die passen in Backofen-Nischen, fassen allerdings nur 8 Maßgedecke. Gerade für kleinere Haushalte eine Alternative.

    Siehe Bild... hinten links ist so ein Modularspüler.
    [​IMG]
    *winke*
    Samy
     
  5. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Seniorengerechte Küche in L-Form

    Hallo Lady,

    das Problem ist nicht so sehr der Einbau - das funktioniert schon.
    Das eigentliche Problem beim Hochbau ist die Pumpe und die zugehörige Rückstauklappe/Dichtung.
    Wenn der Geschirrspüler das Wasser abpumpt, dann entwickelt sich im Schlauch ein gewisser Sog. Solange der Geschirrspüler auf dem Boden steht, ist dieser Sog zu vernachlässigen, da der Höhenunterschied zwischen dem Maschinenauslaß und der tiefsten Stelle im Schlauch in der Regel nur 15-20cm beträgt - da reicht ein einfaches System.
    Nimmt man den Geschirrspüler hoch, wächst dieser Höhenunterschied auf locker 35-50cm - und dementsprechend auch der Sog des abließenden Wassers.
    Wenn aber die Dichtung am Geschirrspüler nicht in der Lage ist, diesem Sog standzuhalten, dann kann es durchaus passieren, das Teile der Wasserführungen im Geschirrspüler leergesogen werden - was dann zu einer Fehlermeldung mit Leistungsverweigerung führt.

    Aus dem Grunde ist in der Regel für die Geschirrspüler in der technischen Beschreibung angegeben, ob und wie hoch ein Geschirrspüler maximal eingebaut werden darf.

    ... so zumindest hat mir das der Aussendienst erklärt - und dann will ich das mal glauben..
     
  6. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Seniorengerechte Küche in L-Form

    Ok, vielen Dank für die Aufklärung! An solche technischen Dinge wie Pumpenleistung habe ich dabei natürlich nicht gedacht (Hauptsache, die Optik stimmt ;-) ). Den GSP Plänen wir jetzt also ebenerdig, da ja das vorhandene Exemplar in jedem Fall verwendet werden soll
     
  7. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Seniorengerechte Küche in L-Form

    @ Gatto: Du hast recht, die fehlende Rücksaugsicherung (so heißt das bei Siemens) war das Problem! Als reines Unterbaugerät hat unser "Alter" das nicht, obwohl es ansonsten ein ziemlich gutes Gerät ist.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    AW: Seniorengerechte Küche in L-Form

    Burger ist auf jeden Fall eine mögliche Variante.

    Was ich auf jeden Fall versuchen würde ... Auszüge, Auszüge, Auszüge, weshalb mir die L3-Version auch besser gefällt.

    Ich habe allerdings mal auf der Seite planunten noch etwas mehr Komfort reingebracht ;-)

    - 60er GSP (Front für eine integrierte mitkaufen!)
    - 60er Spülenschrank (wenn es paßt, mit Auszug wg. Gelber Sack Müll etc.)
    - 30er Bio/Restmüll direkt unter der APL
    - 90er Auszugsunterschrank
    - 90er Auszugsunterschrank und das Kochfeld aus Anwendersicht rechtsbündig.

    Dann wie gehabt ... den Vorratsschrank ... da würde ich in angenehmer Höhe die Standmikrowelle mit reinstellen und dadrunter dann wenn möglich Innenauszüge für Vorräte. Da behält man besser die Übersicht.

    Wo liegt eigentlich der Wasseranschluß aktuell? Du schreibst so schön "kann an der aktuellen Wand verlegt werden" ;-)
     

    Anhänge:

  9. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Seniorengerechte Küche in L-Form

    Hallo Kerstin,
    danke schonmal, deine Planung werde ich mir nachher gleich mal in Ruhe ansehen. Das mit der Mikrowelle ist auf jeden Fall noch eine gute Idee. Schubladen und Auszüge hätte ich auch bevorzugt gewählt und würde diese nur aus Kostengründen teilweise durch Drehtüren ersetzen, wenn es nötig sein sollte.
    Müll unter der APL hatte ich in irgendeiner meiner Versionen auch vorgesehen, das macht hier auf jeden Fall Sinn, weil man von der Wohnung im 1.OG nicht mal eben zur Biotonne geht.
    Die Anschlüsse sind noch gar nicht verlegt. Bisher stehen nur die Außenwände (also die Wand mit der Schräge sowie die Fensterwand), alle Innenwände sind durch Aussparungen im Estrich schon vorgegeben und werden in Trockenbauweise erstellt. Hinter der Wand mit Spüle und Herd ist das Bad geplant und die Leitungen liegen schon in der künftigen Wand, können dort also frei positioniert werden. Geschrieben hatte ich, dass Wasser an einer der beiden Wände sein kann, denn an der Wand unter der Schräge ist das ja auch noch machbar. Mit dem Planungsthread will ich auch gleich die richtige Position herausbekommen, damit dann alles richtig passt.
    LG Silke
     
  10. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    wo jetzt an anderer Stelle schon die Nischenrückwand geklärt werden konnte, will ich hier noch das Endergebnis der Planung reinstellen. So ist die Küche jetzt bestellt (Hersteller ist Burger):

    Thema: Seniorengerechte Küche in L-Form - 321208 -  von Weis28 - image.jpg

    Das offene Regal ganz links verdeckt ein Fallrohr (sonst hätte der Unterschrank auf der Seite breiter werden können). Daneben kommt ein Hochschrank mit Einlegeböden, dann BO und Kühlschrank.
    Auf der rechten Seite mussten wir noch ändern, weil Dank eines in der Wand versteckten Trägers die Spüle etwas nach links rutschen und mit dem 40er MUPL tauschen musste, der jetzt leider zwischen Spüle und erhöhtem GSP steht. Der Spülenschrank wird 60 cm und nur eine Tür haben. Dafür kann der Unterschrank zwischen Spüle und Kochfeld entgegen der Zeichnung von 60 auf 80 cm verbreitert werden.

    LG,
    Silke
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Huch, der Kühlschrankgriff sitzt aber sehr seltsam. Habt Ihr das Foto vom Küchenhändler? Sieht nach Foto vom Monitor aus.
    Nicht, dass der aus Versehen Käse bestellt und das mit so einer Bohrung geliefert wird?
     
  12. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich glaube, danach hatte ich schon gefragt, aber lieber einmal mehr ansprechen...Danke!
     
  13. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    ... und wenn möglich, den Griff des Vorratsschrankes auch waagerecht anbringen. Habe ich an meinem Kühlschrank und es ist kein Problem ihn zu öffnen. Warum den Vorratsschrank nicht mit Innenschubladen? Ich hatte einen mit Einlegeböden, nachdem wir den Besenschrank umfunktioniert hatten und es war eine arge Räumerei.
     
  14. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Einlegeböden gibt es aus Kostengründen... Deshalb auch die Idee, die Nischenrückwand selbst zu bauen (ist in einem anderen Thread geklärt worden).
    Nach dem Kühlschrankgriff habe ich gefragt, der wird erst vor Ort gebohrt.
    Auch wegen der Ausrichtung der Spüle war ich noch nicht sicher, aber die kann in beide Richtungen eingebaut werden, so dass wir da noch Zeit haben.
    Wegen des Vorratsschranks werde ich aber nochmal nachhaken!

    Viele Grüße
    Silke
     
  15. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Innenschubladen und -auszüge lassen sich ggf. auch problemlos nachrüsten, die Kosten belaufen sich auf etwa 80 EUR für einen Schubladen und 100 EUR für einen Auszug.
     
  16. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich weiß, später mal 1 oder 2 davon ist denkbar. Jetzt würde es allerdings den Rahmen sprengen. Neue Scharniere mit großem Öffnungswinkel einbauen und fertig.
    Abgesehen davon muss der Schrank hinten voraussichtlich ausgeklinkt werden, weil die Verkleidung des Fallrohrs in der Ecke ziemlich groß geraten ist. Das hätte man auch anders lösen können, aber ich hatte leider keinen Einfluss drauf. Wenn ich die Gelegenheit bekomme, wird das aber in letzter Sekunde geändert :cool:
     
  17. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    Thema: Seniorengerechte Küche in L-Form - 328713 -  von Weis28 - image.jpg Thema: Seniorengerechte Küche in L-Form - 328713 -  von Weis28 - image.jpg
    ...fast fertig! Backofen und Kochfeld fehlen noch und für die Rückwand haben wir jetzt einfach eine Glasplatte bestellt, die hinter das Kochfeld kommt. Wenn das nicht reicht, bauen wir noch die ursprünglich geplante Nischenrückwand.
    Beim Lesen der letzten Beiträge oben und dem Blick auf das Foto sind mir dann auch die zu hoch angebrachten Griffe aufgefallen *w00t*.
    Anruf beim *kfb* ergab: neue Fronten sind schon geordert für die beiden Hochschränke, alles gut.
    Ich finde, das ist eine ordentliche Küche geworden für das Budget. :-)

    Viele Grüße
    Silke
     
  18. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich stimme dir zu. Die Küche ist seeeeehr ordentlich. *clap*
    Ich freue mich schon auf weitere Bilder. *dance*
     
  19. Weis28

    Weis28 Mitglied

    Seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke, Mela!
    Fotos kommen, sobald die fehlenden Geräte und die Frontplatte vom GSP eingebaut sind.
     
  20. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.299
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Ich find das was ich bis jetzt sehe auch schön. Bin auf weitere Bilder natürlich auch gespannt. ;-)

    LG
    Sabine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neue seniorengerechte Küche für unsere Mutti Küchenplanung im Planungs-Board 30. Juli 2014
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Heute um 15:19 Uhr
Küche im alten Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 23:07 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 22:36 Uhr
Empfehlung Küchenarmatur Vorfenstermontage Spülen und Zubehör Gestern um 16:51 Uhr
Meterküche - kann man lfd. Meter reduzieren? Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios Samstag um 23:12 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 02:32 Uhr

Diese Seite empfehlen