Seitlicher Abstand vom Oberschrank zur Außenwand

wanda.maximoff

Mitglied

Beiträge
21
Liebe Forumsmitglieder,
auch wir sind jetzt im Endspurt unserer Küchenplanung (ich hatte die Planung hier vor einigen Monaten vorgestellt und wertvolle Tipps bekommen).
Nun habe ich noch eine Detailfrage, die in unterschiedlichen Küchenstudios unterschiedlich beantwortet wurde:
Darf ein Oberschrank seitlich direkt an eine Außenwand gebaut werden? Ein Planer sagt, dass es problemlos möglich sei, zwei sagen, dass eine Lücke (10 cm) gelassen werden müsse, da sonst der Griff an der Wand anschlägt und sich Schimmel bilden könnte, da keine Durchlüftung neben dem Schrank stattfinden kann.
Wie ist denn eure Meinung zu dieser Frage?

LG und Danke!
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.857
Wohnort
Oberfranken
Ansichtssache würde ich sagen. Der Griff kann natürlich gegen die Wand schlagen. Was für ein Griff ist es und welche Grifflage? Je nach Griff kann der Schaden an der Wand von gar nicht bis maximal auftreten. Ich würde deshalb aber nicht 10 cm Platz lassen.

Was gibt's für Möglichkeiten:
-Türanschlag ändern
-Grifflosen Schrank nehmen
-Schrank mit Klappe/Faltklappe nach oben
-Schrank vorsichtig öffnen
-einen Griffanschlag an die Wand dübeln
-anderen Griff nehmen

Das Schimmelargument ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Ich würde mindestens einen Daumen breit Abstand lassen, das reicht für die meissten Griffe und Türen für Öffnungswinkel 90° und du kannst dahinter gucken und reagieren, falls sich Schimmel bildet.

Wenn uns die Planung bekannt wäre, könnten wir vielleicht mehr dazu sagen. Ein Bild wäre nicht verkehrt.
 

steglitz1977

Mitglied

Beiträge
88
Darf ein Oberschrank seitlich direkt an eine Außenwand gebaut werden? Ein Planer sagt, dass es problemlos möglich sei, zwei sagen, dass eine Lücke (10 cm) gelassen werden müsse, da sonst der Griff an der Wand anschlägt und sich Schimmel bilden könnte, da keine Durchlüftung neben dem Schrank stattfinden kann.
Wie ist denn eure Meinung zu dieser Frage?
Man kann grifflos nehmen (Tip On) und einen Öffnungsbegrenzer einbauen, dann schlägt da nichts an die Wand...
So haben wir es bei einem Hochschrank gerade gelöst...
 

wanda.maximoff

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
Hallo, vielen Dank für eure Antworten. Einen Daumenbreit Platz zu lassen, finde ich relativ schwierig, denn dann passen die Oberschränke ja nicht mehr über die Unterschränke. Anbei die Bilder, aktuelle Planung mit dem 10 cm Spalt. Und ein Screenshot von den Griffen, die es in etwa werden sollen.

LG!
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-12-09 at 20.21.35.png
    Screenshot 2021-12-09 at 20.21.35.png
    23,6 KB · Aufrufe: 103
  • Screenshot 2021-12-09 at 20.21.53.jpg
    Screenshot 2021-12-09 at 20.21.53.jpg
    32,3 KB · Aufrufe: 102
  • Screenshot 2021-12-09 at 20.26.30.png
    Screenshot 2021-12-09 at 20.26.30.png
    16,8 KB · Aufrufe: 95

Nörgli

Mitglied

Beiträge
8.365
Wohnort
Berlin
Das ist doch gut so, kommst sonst eh gar nicht mehr an den Inhalt auf der rechten Seite.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.241
Wohnort
Ruhrgebiet
den rechten (8oer ??) mindestens mit 2x Rechtsanschlag planen,bieten die meisten Küchenhersteller an.
Oder 2 Schränke 1x 45 1 x40 + Passtück .5cm,ist normalerweise nicht erheblich teurer,
denn dann passen die Oberschränke ja nicht mehr über die Unterschränke.
Die passen in den Frontbreiten doch eh nicht zum Untereckschrank.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.241
Wohnort
Ruhrgebiet
Das hast du doch ,der Maßausgleich erfolgt doch am rechten Wandende.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.536
Wohnort
München
Schwenkt der Griff nicht sowieso in die Fensterlaibung?
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
797
Wohnort
Der echte Norden
Die Planung direkt an der Wand setzt auch voraus, dass die Wand absolut gerade ist.
Insbesondere bei gemauerten/verputzten Wänden ist das in den seltensten Fällen so. Auch dafür ist ein Maßausgleich erforderlich. Ich plane soetwas grundsätzlich mit 5cm Passstück. Dann kannst Du das locker ausgleichen, auch wenn die Wand oben etwas in der Raum reinfällt.
 

wanda.maximoff

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
21
@menorca, ich glaube, das geht sich ziemlich knapp aus. Fenster ist 76 cm von der Wand entfernt. Mehr Sorgen als der Griff macht mir ohnehin der Schimmel. Aber die Antwort von @Nörgli hat mein Problem ja absolut gelöst. Wenn ich da ohnehin nicht mehr gut drankomme, kann der Schrank auch ruhig Abstand von der Wand haben.
Oder 2 Schränke 1x 45 1 x40 + Passtück .5cm,ist normalerweise nicht erheblich teurer,
Als ich das letzte Mal meine Planung hier vorgestellt hatte, wurde ich gerügt, weil ich so viele kleine Schränke verbaut hatte :clap:
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.241
Wohnort
Ruhrgebiet
Das bezieht sich in der Regel auf die Unterschränke.
Dann lass einen 85er Schrank mit einer 40er und 45er Tür und Parallelanschlag bauen.Bei einer schneidbaren Front eben 2 gleichbreite Türen.DIe meisten Hersteller können das.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben