Schwieriger Grundriss in Reihenhaus - Ideen gesucht

Beiträge
11
Hallo,

nach langem Lesen und Recherchieren in diesem super Forum muss und möchte ich mich nun auch an euch wenden.

Wir werden in ein bereits gebautes Reihenhaus einziehen, an welchem keinerlei (!) Änderungen möglich sind. Dies ist für 3-5 Jahre geplant. Danach möchten wir uns ein Haus bauen. Derzeit ist noch keine Küche vorhanden (Erstbezug). Bei vorherigen Umzügen haben wir gemerkt, dass eine Übernahme der Küche eigentlich kein Problem sein dürfte.

Problematisch ist und bleibt die Form der Küche. Es ist ein offenes 5-Eck.
Wie auf dem Grundriss ersichtlich, liegt der Wasseranschluss ca. 120 cm von der linken Wand entfernt (genaueres wissen wir leider noch nicht). Der Herdanschluss liegt 60 cm entfernt von der rechten Seite der Außenwand ohne Fenster.
Ein freistehender Kühlschrank ist vorhanden (60cm), könnte aber ggf. verkauft werden. Ebenfalls vorhanden ist eine recht neue teilintegrierbare Spülmaschine, die wir gerne mitnehmen würden.

Irgendwie fehlt uns die Kreativität bei der Planung. Geht hier wirklich nur ein L? Bei einem Küchenplaner im Möbelhaus waren wir schon. Als dieser merkte, dass unser Budget stark begrenzt ist, gab er sich keinerlei Mühe mehr und klatschte uns ein denkbar unbrauchbares L hin.

Zudem wünschen wir uns eine kleine Arbeitsfläche in Höhe von 60 cm für unseren Sohn. Die stellen wir uns z.B. als offenes Regal vor, was später ggf. geschlossen werden kann (ggf. Kauf einer Tür, die zunächst entfernt wird).

Farblich möchten wir eine Hochglanz-Küche in weiß mit aufgesetzten Griffen (Leisten).

Den Alnoplaner habe ich mir gerade runtergeladen und werde ein bisschen ausprobieren.

Danke schon mal!
LG Camille

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 165 cm und 175 cm und 102 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100 cm
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
257 cm
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 cm
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Küchenmaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Menüs nur zu besonderen Anlässen, Snacks
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: in der Regel mit Kind zusammen, maximal 3 Personen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: niedrige Arbeitsfläche für Kind, gerne auch höhenverstellbar in Regal integriert
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: preisabhängig, Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: preisabhängig
Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.406
Du solltest die pdf als bilder oder als einzel pdf vom EG Grundriss erstellen, auf den Links sieht man auch Adresse.
 
Beiträge
2.406
Den Küchengrundriss bitte vermasst als jpg einstellen, auch wo sich der Wasseranschlüsse befinden. Ist die Küche jetzt zum Wohnzimmer offen oder mit geschlossen.? In den links gibt's ja beide Varianten und Küche links und rechts.
 
Beiträge
11
Tut mir leid, ich stell mich da grad noch blöd an.

Die Adresse ist übrigens falsch. Da wird unser Haus nicht stehen. Aber so hatte ich den vermaßten Grundriss online und musste ihn nicht einscannen. Lösche es aber und füge Screenshots als Bilder ein.

Bis gleich.

So. Ich habe es versucht.

Beim Wasseranschluss wurde uns leider nur gesagt, dass er unter der linken Fensterhälfte wäre. Der Meter links vom Fenster sollte also möglichst kein Spülenschrank sein... Leider ist das Haus noch nicht fertig gestellt.
In unserer Küchenversion ist die Küche zudem offen und unsere Küche ist rechts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
11
Na so langsam finde ich mich zurecht ;-).

Ich habe mal eine erste Planung gewagt.

Von links mach rechts:
- Kühlschrank 60 cm (freistehend vorhanden, ggf. Einbaukühlschrank mit Stauraum darüber)
- Schubladenschrank 30 cm (MUPL macht hier wohl keinen Sinn)
- Spülenschrank 60 cm
- Spülmaschine teilintegriert 60 cm (vorhanden)
- tote Ecke
- Auszugsschrank 15 cm (für Essig / Öl)
- Unterschrank für Induktionsfeld 80 cm -> Kochfeld aber nur 60 cm
- Hochschrank für Backofen 60 cm
- Hochschrank für Vorräte 45 cm
- Oberschrank 60 cm, gerne mit Klappen statt Tür

Für die kleine Arbeitsplatte könnte man ja ggf. ein kleines Regal bauen und ggü. des Vorratsschrankes platzieren.

LG
 

Anhänge

Beiträge
5.765
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Dein 15cm Schrank ist Geldverschwendung. Rechne von den 15 cm 2 x den Korpus ab dann bist du nur noch bei 11 - 12 cm. Dann rechnest du noch die Auszugsmechanik und die Seiten der Körbe ab und schon landest du bei einer Stellfläche bon 7-8 cm breite und in der Tiefe sind es so ca.42 cm. Zeichne dir sas mal auf ein Stück Papier und dann platziere da mal drauf was du da rein stellen willst.

Schlag die 10 cm lieber dem Kochfeldschrank zu und die restlichen dem 45er Vorratsschrank. Wenn es von den Anschlüssen passt würde ich GSP und 45 er tauschen. Sonst ist er geöffnet ständig im Weg.

LG
Sabine
 
Beiträge
85
Hallo! Ich würde mich am Kochfeld arg bedrängt fühlen mit dem Schrank gleich daneben. Daher mal die ketzerische Frage, ob der BO unbedingt hochgestellt werden muss? In der Küche hätte ich ihn eher unten belassen und dafür zu einem U - ev. tiefengekürzt an der planunteren Seite - gegriffen. Könntest Du vielleicht die ganze Küche genau vermaßt einstellen? Also, wie lang ist die Schräge bis zur Tür, die Tür, von der Tür zur Wand usw.? Zumindest ich kanns aus dem Plan nicht genau herauslesen und ich denke aber, dass wir hier jeden Zentimeter gut gebrauchen können!
 
Beiträge
11
Danke für eure Antworten!

Leider haben wir keinen genaueren Plan, da das Haus noch nicht fertiggestellt ist. Auf Grund des Grundrisses im Obergeschoss, den ich habe, wird ersichtlich, dass diese tragende Wand an der Treppe eine Länge von 1,84 m hat. Die Länge der Wand am Eingangsbereich ist leider nirgendwo angegeben. Anhand von Fotos schätze ich diese jedoch maximal als 1,25m lang. Das käme auch bei einem Winkel von 45° hin. Den kurzen geraden Teil der Fliesen direkt vorne an der Treppenmauer müsste knapp 40cm breit sein.
Edit: Unsere Küche wird offen sein, also vom Esstisch aus einsehbar.

Danke auch für den Tipp mit dem 15cm Schrank. Das kam eben auch daher, dass ich auf Teufel komm raus mehr Arbeitsfläche bekommen wollte. Auch der hochgebaute Backofen muss nicht zwingend sein. Ich hatte schon beides und kam auch gut mit einem niedrigen Backofen klar. Soviel backen wir dann doch nicht. Denn auch ich fühle mich bei dieser Aufteilung arg bedrängt.

Man liest hier halt viel ;-) und versucht es umzusetzen. Aber in dieser Küche...
Ich hatte auch schon eine Planung mit einem verfluchten Eckrondell, weil ich damit eben doch Stauraum gewinnen konnte.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.615
Wohnort
Ruhrgebiet
Auch auf den 45er Vorratsschrank würde ich zugunsten von Arbeitsfläche und besserer GSP Position verzichten.Die Speis ist doch direkt nebenan.
Budgetfreundlicher wäre auch den vorhandenen Standkühlschrank zu verwenden und den Backofen unters Kochfeld zu setzen.
Was spricht gegen ein sauber geplantes klassisches L?
LG Bibbi
 
Beiträge
11
Achtung, es gibt keine Speis. Direkt hinter der Küche wäre die Treppe nach oben (ich kann sie bei Alno nicht einzeichnen, siehe aber Grundriss) und auf der anderen Seite ist der Eingangsbereich mit Gästeklo.

Gegen ein L spricht gar nichts, außer dass ich eben viel Stauraum brauchen werde, da ein Abstellraum nur im 1. Stock verfügbar ist.

Wir werden wohl auch unseren Standkühlschrank nutzen. Ich habe im Planer keinen gefunden. Muss mich da erst noch weiter einarbeiten.

LG
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.615
Wohnort
Ruhrgebiet
Vorräte kann man auch prima in Unterschränke packen.Ansonsten kann statt des Backofenschranks ein Hochschrank mit 50er oder 40er Breite zugunsten von mehr Arbeitsfläche stehen wenn der Backofen nach unten kommt.
Mehr Stauraum in den Hängeschränken bekommt du,wenn mit einer eingebauten Flachschirmhaube geplant wird.
LG Bibbi
 

JayCay

Mitglied
Beiträge
201
Wohnort
Bremen
Ich bin jetzt nicht sog gut mit dem Alno-Planer, aber würde hier nicht ein schönes U gehen und vielleicht planunten die APL noch bissl weiter nach links gezogen für weitere Arbeitsfläche? (So ähnlich wie bei @KerstinB in der Küche, wenn ich mich recht erinnere). Oder planunten zwei Hochschränke mit versteckter Nische rechts. Ich muss jetzt mit meiner Küche weiter machen, morgen kommt der Bodenleger ;D Vielleicht kann ich nachher mal was aufzeichnen
 
Beiträge
775
Ich sehe unterschiedliche Türanschläge der Dielentür - welche Variante ist die Richtige?

Wenn die Küche zum Essbereich offen bleibt, dann könnte wohl auch ein U geplant werden, mit zwei Hochschränken an der planunteren Wand.

Ansonsten würde ich auf den Vorratsschrank zugunsten des hochgebauten BO verzichten. Vorräte sind super in Auszügen unterzubringen (die es auch unter einem BO gibt).
 
Beiträge
11
Die Dielentür öffnet sich nach innen, also in den Wohnraum. Der Anschlag ist rechts. Beim Reinkommen läuft man also auf den Esstisch zu und hat die Tür im Rücken.

Ich hänge noch einmal Fotos der Musterküche aus dem Austellungshaus an.

Im Musterhaus war die Küche folgendermaßen aufgeteilt (von planlinks beginnend):
- Hochschrank 40 cm für Staubsauger etc.
- Schubladenschrank 60 cm
- Spülenschrank 50 cm
- Spülmaschine 60 cm
- tote Ecke 65 cm
- Schubladenschrank 60 cm
- Backofen und Kochfeld 60 cm
- Einbaukühlschrank 60 cm

LG Camille
 

Anhänge

Beiträge
775
Okay, dann funktioniert ein U nicht.

Ausgehend von der Musterhausplanung würde ich auf den 40er Hochschrank zum 60er BO-Hochschrank ändern, dann GSP (ist dann nicht im Laufweg zwischen Spüle und Herd), Spüle ohne Abtropfe (zugunsten Arbeitsfläche) möglichst auf Samy-Schrank (unten breiter Auszug, darüber zweigeteilter Auszug rechts für MUPL , tote Ecke, 40er Auszug, 80er Auszug mit Herd linksbündig eingebaut, Kühli
 
Beiträge
11
@ Bärbel123:
Lieben Dank für deine Idee. Ich habe mal versucht, das Ganze im Alno-Planer nachzubauen. Kühlschrank und Backofen habe ich dabei vertauscht. Ich nutze den Backofen oft zum Warmhalten und da fände ich ihn am Herd für mich passender.

Leider überzeugt mich der Stauraum gar nicht. Zudem ist die Spüle in dieser Variante zu weit rechts. Passenderweise wären links vom Spülenschrank genau 1 m Küche.

Was ein Samy-Schrank ist, habe ich nachgelesen. Das ist eine tolle Idee! Wäre dies aber nicht extrem teuer? Unser Budget ist ja doch eher klein.

Danke!
 

Anhänge

Beiträge
11
Ich habe nochmal einen Versuch gewagt. Allerdings habe ich überhaupt keine (!) Vorstellung, ob diese Küche zu voll ist bzw. ob das als offene Küche so funktionieren kann.

Wäre also für Ratschläge sehr dankbar. Ach so, die Rolladenschränke sind definitiv kein Muss. Vielleicht würde Ulla-Schrank oder sowas passen.

Der Geschirrspüler ist nicht eingezeichnet. Der müsste bei dieser Planung unter den Backofen. Ein Backofen auf Arbeitsplattenniveau wäre für uns passend. Das habe ich probiert.

Um die Wasseranschlüsse ggf. Überputz verlegen zu können, habe ich die Zeile an der Fensterwand übertief geplant.

LG
 

Anhänge

Beiträge
775
Ich bin ja gedanklich auch noch irgendwie beim U - habe allerdings keinen Alno-Planer installiert.

Für mich ist hier nur der Türanschlag ein KO-Kriterium. Sollte der getauscht werden können, wären m.Meinung nach auch Hochschränke an der planunteren Wand möglich. Dabei wäre dann auch eine gewisse Abgrenzung zum Essbereich gegeben und ein ergonomisches Arbeiten zwischen Spüle und Herd möglich.

So könnte planoben der Wasseranschluss bleiben, dabei planlinks der GSP, planrechts ein 1m Auszugsschrank mit mittig Herd und planunten zwei Hochschränke.
 
Oben