1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Schwierige L-/T-Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Küchenschlumpf, 6. Apr. 2015.

  1. Küchenschlumpf

    Küchenschlumpf Mitglied

    Seit:
    5. Apr. 2015
    Beiträge:
    6

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    nach zwei beratungsseitig eher ernüchternden Besuchen bei einem Möbelhändler und einem Küchenstudio bin ich nach einiger Recherche nun hier gelandet und hoffe, ihr könnt mir als Küchen- und Forumsneuling hier etwas Hilfe zur Selbsthilfe geben.

    Da das unser erster Küchenkauf überhaupt ist, fehlt mir jegliche Erfahrung mit der Materie. Das Ziel ist optisch eine moderne grifflose Wohnküche in einem mittelhellen Grauton mit einer hellen Arbeitsplatte und viel indirektem Licht z.B. unter der Arbeitsplatte oder in etwaigen Milchglashängeschränken. Funktional wollen wir möglichst viel Stauraum auf sehr kleiner Fläche haben und im Idealfall möglichst viel Arbeitsfläche dazu.

    Die Küche selbst ist leider durch den Bauträger im Rahmen einer von ihm erstellten Küchenplanung anschlussseitig schon festgelegt worden, auch wenn sich das notfalls vielleicht irgendwie ändern ließe (zumindest Strom für Herd und Dunstesse). Auch ist der Raum nicht riesig, so dass der Spielraum begrenzt ist.

    Anbei mal alle Infos zu der Wohnung im Grundriss. Zudem gibt es einen Küchenplan 1 in zwei Ansichten (oben und Front), aus dem in etwa die Anschlüsse hervorgehen, da dies im Grundriss nur grob eingezeichnet ist.

    Der Küchenplan 2 ist ein erster Versuch eines Anbieters im Rahmen der vorhandenen Anschlüsse in der grafischen Ansicht (mehr habe ich leider nicht). Gut gefällt uns daran die zweiseitige Schrankaufstellung im herausragenden Mittelteil. Leider ist diese Variante nicht in der grifflosen Optik gehalten, sonst aber eine Möglichkeit. Ärgerlich ist insbesondere rechts zwischen Kühlschrank und Apothekerschrank die "tote Ecke" aufgrund des dortigen Leitungsschachtes. Zudem sind wir mit der Verlängerung des L nach links zu einem T noch nicht glücklich und überlegen, das wegzulassen bzw. zu kürzen. Auch eine Verschiebung des kurzen L-Teils nach links wäre denkbar, wobei dann ggf. der Stromanschluss verlegt werden müsste und die Küche nicht unbedingt den Raum dominieren soll, da es ja auch ein Wohnraum ist. Zudem soll vor der Küche noch ein vorhandener Tisch Platz finden.

    Von den in der Planung 2 noch fehlenden Elektrogeräten stellen wir uns eigentlich Induktionsherd mit leistungsfähiger Dunstesse, Backofen in erhöhter Position, Dampfgarer und Mikrowelle vor. Die bisher vorhandene Mikrowelle wäre wünschenswert aber notfalls erstmal verzichtbar, der Dampfgarer ein Wunsch (hatten wir bisher nicht). Ich habe grade gelesen, dass sich letzterer mit dem Backofen kombinieren ließe, was auch eine Option wäre, falls bezahlbar und keine andere Lösung.

    Diskutiert haben wir uns bisher beim Küchenstudio eine Nolte-Küche (wohl mit einer Dritthersteller-Front?), die uns gut gefiel. Alternativ Nobilia wie im Ergebnis der grafische Küchenplan, wobei hier die Möglichkeiten insbesondere bei griffloser Optik laut Verkäufer sehr beschränkt sind, weswegen diese dort auch fehlt. So richtig glücklich sind wir mit beiden Beratungen nicht und wir sind auch bezüglich Hersteller offen für alles. Preislich stellen wir uns etwas um die 6.000 Euro vor, bei signifikantem Mehrwert bei Technik, Optik oder Haltbarkeit sind 10.000 Euro möglich.

    Könnt ihr uns insbesondere bezüglich der Aufteilung weiterhelfen? Was wäre optimal für diese Wohnküche, was ist machbar und was nicht?

    Ich werde mich sobald möglich nochmal mit dem Alno-Planer beschäftigen, meine ersten Versuche sind aber kläglich gescheitert. Ich hoffe daher, ihr könnt auch so mit unserer Idee arbeiten. Wir wären für jeden Input dankbar und freuen uns auf Fragen und Diskussionen.

    Allen herzlichen Dank vorab!

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 184 und 168 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Im relevanten Raum alle bodentief
    Fensterhöhe (in cm): bodentief
    Raumhöhe in cm: 2,40 - 2,60 (im Küchenteil 2,40)
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 cm, ggf. mehr
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 1,40-2,20 ausziehbar
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Tresen: Entspanntes Gespräch beim Kochen mit Freunden, schnelles Frühstück o.ä. Denkbar wäre auch vorgezogene Platte oder einfach zwei Stühle ohne Tresen, d.h. eher nice-to-have
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Normale Einbauhöhe?
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller, Abseiten
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wochentags weniger, am Wochenende ggf. aufwendiger auch mal mit befreundetem Pärchen o.ä.
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam, i.d.R. max. 2 Personen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Genug Arbeitsfläche und Stauraum, Apothekerschrank sehr wünschenswert. Alles zum Essen und ein Großteil des Trinkens sollte in der Küche unterkommen. Z.B. Wasser-Sixpacks eins in der Küche, der Rest ggf. in der Abstellkammer. Es sollte nichts auf dem Boden o.ä. rumstehen.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein, derzeit Angebote von Nolte und Nobilia, aber offen.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Apr. 2015
  2. Küchenschlumpf

    Küchenschlumpf Mitglied

    Seit:
    5. Apr. 2015
    Beiträge:
    6
    Und hier noch die zugehörigen Bilder bzgl. Grundriss, der allgemeinen Küchenplanung und dem Küchenplan 2 mit einer ersten Idee.
     

    Anhänge:

  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    Hallo und herzlich willkommen!

    Es scheint mir, wir müssten ein Überraschungsei konstruieren: so viele Wünsche - so wenig Platz ;-).

    Zur Kontrolle, weil die Maße nicht auf den ersten Blick beisammen stehen und bitte korrigieren, wenn etwas nicht stimmt:
    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332089 -  von menorca - Küchenschlumpf.JPG

    Oben hast du geschrieben:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Normale Einbauhöhe?
    Es gibt keine "normale Einbauhöhe". Ihr solltet die optimale Arbeitshöhe für den Hauptkoch ermitteln (die 168cm große Person?).
    Anleitung zum Ermitteln der richtigen Arbeitshöhe:
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.
    Manche Arbeiten wie Teig kneten mögen auch eine etwas niedrigere Arbeitshöhe.
     

    Anhänge:

  4. Küchenschlumpf

    Küchenschlumpf Mitglied

    Seit:
    5. Apr. 2015
    Beiträge:
    6
    Hallo Anette,

    wow, vielen Dank für die intensive Vorarbeit. Ich hatte mich gestern Abend auch noch etwas mit dem Alno-Planer beschäftigt, aber dein Grundriss sieht irgendwie deutlich lebensnäher aus;-)

    Zu deinen Fragen:
    1) Ja, ich mag Überraschungseier;-)
    2) Die Maße passen perfekt. Ggf. zu beachten wäre noch, dass die Decke am Übergang von gelb auf weiß von 2,40 auf 2,60 wechselt, d.h. die AZH sollte wegen dem Kabel nach Möglichkeit noch im 2,40er-Bereich liegen.
    3) Die richtige Arbeitshöhe: das müssten gut 90 cm für meine Freundin und 100 cm für mich sein, wobei sie tendenziell etwas mehr kocht, d.h. hier eher die Orientierung ist. Im Zweifel würden wir aber auch etwas unbequemeres Arbeiten für zusätzlichen Stauraum in Kauf nehmen.

    Ich habe meinen ersten Entwurf mal in deinen Grundriss übertragen. Der Tisch ist bereits vorhanden, daher habe ich den mal mit aufgenommen. Die tote Ecke kriege ich leider nicht weg und mehr Geräte auch nicht sinnvoll unter. Die Hängeschränke haben Griffe, da es bei Alno anscheinend keine in dieser Optik ohne gibt (ggf. zu klären).

    Ich bin gespannt auf deine und eure Ideen und Alternativaufteilungen. Nochmals vielen Dank, finde ich toll, dass ihr hier sowas macht. Liebe Grüße und schönen Abend.
     

    Anhänge:

  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Wie soll denn das Wohnzimmerbereich möbliert werden? Gibt es die Möbel evtl. schon? Dann wären die Maße nicht schlecht...

    Wie weit ist der Bau schon?
     
  6. Küchenschlumpf

    Küchenschlumpf Mitglied

    Seit:
    5. Apr. 2015
    Beiträge:
    6
    Hallo Conny,

    Möbel sind vorhanden, ich hatte sie nur zur besseren Sicht rausgelöscht.

    Anbei die Version mit angedeuteten Möbeln, Maße mit Ausnahme der Höhe korrekt. Das große L ist das Sofa, davor ein Tisch und an der Wand der Fernsehschrank. Daneben an der Wand wiederum ein weiterer Schrank, zudem ein kleiner Tisch und ein Subwoofer . Die kleinen Quadrate an den Wänden gegenüber der Küche sind angedeutete Stehlampen.

    Man erkennt schon, dass die Bar mit den Hockern wahrscheinlich keine gute Idee ist. Da das Sofa in dieser Form aber noch kurz oder mittelfristig zur Disposition steht, ist das noch offen. Bei den Küchenschränken Richtung Sofa überlege ich, zugunsten der Bar auf 30cm Tiefe runterzugehen, wahrscheinlich aber nicht.

    Zum Bau: Der Innenausbau hat begonnen, Fußbodenheizung und Estrich bereits vorhanden, die Deckenabhängung im Küchenbereich gibt es noch nicht. Anschlüsse sind vorhanden bzw. vorbereitet, Verlegung wäre hier notfalls sicherlich irgendwie machbar. Also recht fortgeschritten und daher tendeziell etwas weniger flexibel.

    Viele Grüße und Danke!
     

    Anhänge:

  7. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.305
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Küchenschlumpf wärst du bitte so nett und würdest auch Bilder von den Plänen anhängen.

    Die Profis hier haben den ALNO Planer nicht installiert, es ist mühsam erst immer die Dateien runterzuladen und den ALNO zu starten nur um einen kurzen Blick drauf zu werfen. Und auf Handy bzw Tablet oder Mac funktioniert der Alno nicht.

    LG
    Sabine
     
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Ich hab schon eine Idee/Planung, brauche aber noch ergänzende Angaben...

    Welche Maße haben die Subwoofer? Ein Bildchen wäre auch nicht schlecht, kann auch zur Herstellerseite verlinkt sein.
    Die Schränke müssen alle unterbgebracht werden? Die Maße dazu wären auch nicht verkehrt, auch die vom Wozitisch und Sofa....
    Wie wichtig ist euch der Esstisch? Damit meine Planung funktioniert, würde ihn gerne durch einen Tisch/überstehende APL in Arbeitshöhe ersetzen... *rose*
    Wenn die Deckenabhängung noch fehlt, könnte man sie etwas erweitern? Bzw. warum soll die Decke in dem Bereich abgehängt werden?
    Die DAH soll mit Abluft oder Umluft betrieben werden?
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hier mal auf die Schnelle meine Planung... Wenn gewünscht, schreibe ich später noch etwas dazu, ansonsten lasse ich jetzt nur die Bilder sprechen, ich muss noch was tun.

    Die Sofamaße hab ich nach Gusto geplant, ebenfalls die Subwoofer. Die Decke im Kochbereich habe ich abgehängt und im Wohnzimmerbereich eine indirekte Beleuchtung eingebaut.
    Ich habe eine Planung mit Griffen gemacht, soviel Stauraum bietet die Küche nicht, dass man ihn unnötig verschenken kann. Zudem ist eine Planung mit Griffen günstiger...*rose* In der Insel hab ich 60cm + 50cm tiefe U-Schränke verbaut.

    Den Strom für das Kochfeld müsste man über die Deckenabhängung und den Raumteiler auf die Insel bekommen.
     

    Anhänge:

  10. Küchenschlumpf

    Küchenschlumpf Mitglied

    Seit:
    5. Apr. 2015
    Beiträge:
    6
    Hallo Conny,

    wow, nach deinem Vorschlag war ich echt geflasht, du hast die Küche ja komplett neu gedacht, toll. Der Familienrat hat grade getagt und auch, wenn wir das wirklich toll fanden, wollen wir nicht weiter abhängen und die Umsetzung dürfte mit den vorhandenen Möbeln auch schwierig werden. Zudem ist es uns etwas viel Küche zu Lasten des Wohnbereichs, wobei der reale Unterschied wohl eher klein und die Idee mit der Trennwand echt gut ist.

    Zu deinen Fragen:
    1) Die Subwoofer sind tatsächlich nur einer, der am Boden steht. Maße H42xB28xT40. Hier mal ein Bild, meiner ist schwarz |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    2) Schränke: Der Schrank im Raum liegt bei 202x120x41. Der Schrank in der Ecke ist eigentlich ein flaches TV-Board, auf dem der Fernseher steht und dadrüber noch ein Hängeschrank. Das TV-Board hat 27x120x52
    3) Wohnzimmertisch: 80x85x140
    4) Sofa linker Teil: H45(Sitz) bzw. 60 (Rückenlehne) x 150 x 100; rechter Teil zum Fenster: 45/60x105x170
    5) Der Esstisch wäre schon recht wichtig, da wir notfalls auch mal 6-8 Leute unterkriegen müssten, wobei das dann natürlich eng wird.
    6) Die Deckenabhängung sollte nach Möglichkeit wie geplant bleiben, da wir gerne die hohe Deckenhöhe hätten und das auch bauseitig schwierig werden könnte.
    7) DAH: Soll mit Umluft betrieben werden, also kein Abzug.

    Anbei auch nochmal wie gewünscht zwei Varianten meiner etwas langweiligeren Ausgangsplanung inkl. Möbelgrundflächen.

    1000 Dank nochmal an dich für diese und für weitere Ideen!

    Liebe Grüße,
    Küchenschlumpf
     

    Anhänge:

  11. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hm, ich befürchte, eure Vorstellungen, Wünsche und Möbel passen nicht zum Raum...*rose*

    Worüber ich auch gerade stolpere... Liegt die Herddose dort schon? Was für einen Bodenbelag bekommt ihr? Kann man darunter das Herdkabel noch anders positionieren?

    [​IMG]

    Warum wird die Decke über dem Küchenbereich abgehängt?
    Man könnte in meiner Planung auch auf die Deckenabhängung verzichten, wenn man den Strom unter Putz verlegt. Ich fand das indirekte Licht im Wohnzimmerbereich nur recht schön.
    Ist das eigentlich Wohneigentum oder zur Miete?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Apr. 2015
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hier mal der Grundriss mit den angepassten Möbeln, ohne Küche. Viel Platz für die Küche bleibt da nicht...
     

    Anhänge:

  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Toll, Conny, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, den Raum komplett zu möblieren - da sieht man gut, wo das Problem liegt.
     
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    Ich hab mich auch nochmal an dem Überraschungsei probiert, denn es ist ja wirklich nicht viel Platz.

    Bei der Möblierung von Conny sieht man, dass das Sofa zwangsweise in die Ecke rechts unten gestellt werden muss.
    Daraus ergibt sich dann sofort die Frage: wohin mit dem TV Sideboard? Naja, an die untere Ecke der langen Küchenwand.

    Also bleibt für die Küche tatsächlich nur der vom Bauträger vorgesehene Platz.

    Um alle Wünsche unterzubringen, reicht dieses U aber immer noch nicht, deshalb habe ich den Kühlschrank "ausgelagert", an die planrechte Wand. Es gibt ja sehr schöne Solitär-Kühlschränke. Leise sollte er halt sein.

    Ohne Veränderung der Anschlüsse ist dann folgendermaßen geplant:
    Der Hohschrank kann übereinander einen Kompaktbackofen mit integrierter Mikrowelle (BSH hat sowas, also Siemens, Bosch, Neff) und einen Dampfbackofen enthalten; der Alnoschrank steht da nur stellvertretend. Im hohen Auszug da drunter ist Platz für die Wasserflaschen und anderes hohes Zeug.

    Auf der planrechten Seite dann 50cm Spüle mit Altpapiersammelplatz und Putzmittel*, 45cm Geschirrspüler (der ist nicht günstiger als ein 60cm Gerät, nur platzsparender)**, 80cm Unterschrank mit zwei Schubladen und zwei Auszügen, tote Ecke.
    *einen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| würde ich neben den Hochschrank stellen. Der kann dann bei größeren Aktionen auch zum Schnibbelplatz geholt werden.
    ** Solltet ihr noch auf den Platz für den Wassenanschluss Einfluss haben, dann soweit auf der planlinken Wand nach unten legen lassen, dass erst der GSP und dann die Spüle gestellt wird.

    Der Kochfeldschrank ist 90cm breit, auch in der 1-1-2-2 Einteilung. Das 60cm Kochfeld möglichst weit nach planlinks. Damit der TV keine Fettspritzer abbekommt und als Sichtschutz und als Thekenplatz eine 115cm hohe Wange mit 30cm Thekenbrett drauf. Der komische Pfosten, der durch den Kochfeldschrank ragt, ist übrigens der offizielle Kabelplatz im Boden. Der sollte also auch noch 30cm weiter nach planunten. Entsprechend der DAH-Auslass in der Decke.

    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale:
    Damit nicht so viel auf der AP rumsteht:

    - Kaffeemaschine über die tote Ecke,
    - Wasserkocher entsorgen und mit Topf auf dem Indufeld erhitzen; alternativ ein Flötenkessen auf dem Indufeld parken
    - Messerblock evtl durch Magnetleiste ersetzen, oder die Messer in eine Schublade
    - Toaster auf ein kleines Board neben den Esstisch; frisch sind die Toasts eh am besten
    - Brotbehälter in einen Auszug
    - Obstschale auf die Theke

    Eine schöne Integration von Küche zum Wohnzimmer könnten farblich passende Hängeschränke und Regale sein, die dann statt der bisherigen Wandschränke über dem Fernseher und in der Küche hängen könnten. Daher und überhaupt: Farben im meinem Plan unverbindlich ;-).

    Was gegen diese Planung spricht, ist der Kostenrahmen. Für 6T niemals, für 10T hmmm. Allein die Backöfen kommen auf circa 3T €. Zu viele Wünsche ...

    Aber nun die Bilder. Der Tisch ist immer in seiner Maximallänge von 220cm dargestellt, außer in der Vogelperspektive. Hoffentlich geht die planuntere Terrassentür zuerst auf (die beim großen Gästetisch aber auch zugestellt wäre)!!

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332385 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V1_A2.JPG

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332385 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V1_A3.JPG

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332385 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V1_A4.JPG

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332385 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V1_A1.JPG

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332385 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V1_A6.JPG

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332385 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V1_G.JPG
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9. Apr. 2015
  15. Küchenschlumpf

    Küchenschlumpf Mitglied

    Seit:
    5. Apr. 2015
    Beiträge:
    6
    Hallo Annette, Hallo Conny,

    vielen Dank für den neuen Entwurf, der uns schon sehr gut gefällt.

    Das mit dem Drehen des Sofas schafft natürlich wirklich Platz. Den Fernseher könnte man auch mit der vorhandenen Vorrichtung aufhängen, dann hätte man sogar auch in der Küche den Blick darauf. Wir überlegen dann allerdings, den Tresen zugunsten der 30cm-Schränke zu streichen, auch wenn der hintere dann kaum nutzbar sein dürfte (alternativ tote Ecke).

    Ansonsten gefällt uns das wirklich gut. Problematisch könnte noch das TV-Sideboard werden, über dem aktuell ein Fernseher und dann noch ein Schrank hängt. Hier macht uns die Farbe Sorgen, die Küche soll hochglanzlack-mittelgrau mit heller Arbeitsplatte werden, die Schränke und das TV-Board sind in schwarz-gebeiztem Holz mit weißer Hochglanz-Lackfront. Ob das direkt nebeneinander passt, könnte spannend werden. Alternativ müsste man die Farbwahl der Küche nochmal überdenken und hier in Richtung weiß gehen, wobei man hier wohl auch nicht den Ton trifft... schwierig schwierig, vielleicht müssen wir hier auch gar nicht so alte Zöpfe abtrennen, Budgetfrage...
    Aber wir denken zumindest darüber nach, Hängeschrank und TV-Board zu ersetzen, sofern der Küchenhersteller hier gleichwertige Alternativen bietet (irgendwo muss der Receiver u.ä. halt hin).

    Schwer tun wir uns noch mit dem Solitärkühlschrank, meine Freundin möchte den nicht mitten im Raum haben, da unschön und zu weit weg beim Kochen. Ich finde es super, da Bier näher am Fernseher... Scherz;-) Wäre es grundsätzlich möglich, den Mikrowellen-Backofen unter dem Kochfeld einzubauen und dann einen einfachen Dampfgarer (ggf. ohne Backofen) in einen Hängeschrank unterzubringen? Dies als Variante mit eingebautem Kühlschrank. Müssen wir drüber nachdenken und uns ggf. nochmal nach einem neuen umschauen, wobei unser alter eigentlich auch ganz schick ist.

    45er Geschirrspüler wäre nicht perfekt, aber denkbar. Soloabfalleimer haben wir, witzigerweise sogar fast das Modell und wir wollen es weiter nutzen. Altpapier wäre zu vernachlässigen. Wasseranschluss müssen wir prüfen, der liegt da schon, aber wir kennen einen Klempner. Hat wahrscheinlich ja Ergonomiegründe?

    Das mit dem Bodenkabel müsste ja eigentlich noch passen und bei der DAH sind wir m.E. noch recht flexibel innerhalb der Abhängung, unter der dann die automatische Lüftungsanlage verläuft.

    Arbeitsplatte möglichst leer finde ich super, sehe ich ähnlich wie ihr. War eher die Bestandsaufnahme, was aktuell rumsteht.

    Insofern sind wir also recht nahe bei deinem Entwurf, liebe Annette, vielen Dank! Die Herausforderung wird wohl sein, die Kühlschrankfrage zu klären sowie die vorhandenen Möbel mit der Küche überein zu bringen. Alles nicht so einfach, auch weil 10T dann wirklich das Limit wären, also falls ihr noch Küchenhersteller empfehlen könnt...;-)

    Wir haben jetzt erstmal eine Menge zum Nachdenken, aber freuen uns auf weitere Vorschläge, damit wir beim nächsten Termin im Küchenstudio gut gewappnet sind.

    1000 Dank und euch eine gute Nacht, der Ü-Ei-Schlumpf;-)
     
  16. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.003
    Ort:
    München
    Ich verstehe, dass der Kühlschrank neben dem Sofa nicht auf Begeisterung stößt, ging mir beim Planen genauso. Das Argument mit dem Bier so viel näher hat aber auch was! :cool:

    Aber nun ein Vorschlag mit Kühlschrank anstelle des Heißgeräteschrankes.
    Für den tiefgesetzten Backofen muss der 80cm Unterschrank wegfallen (was wirklich schade ist und den superpraktischen Stauraum fast halbiert!!).
    Dafür kann der Spülenschrank 60cm breit werden und mit dem Auszug unten drin den verlorenen Stauraum des BO-Hochschrankes ausgleichen. Alternativ ein 60cm GSP.

    Ich hab dir mal die 30cm Schränke Richtung Sofa hingestellt, bzw hängeschranktiefe (~37cm), also Hängeschränke als Unterschränke, dann ist das keine Sonderanfertigung. Für eine erhöhte Abtrennung bin ich in deinem Fall immer noch; klar ginge auch eine durchgehend gleich hohe AP.

    Dein TV-Möbel und den Schrank über dem TV könntest du anpassen, indem du die Korpusse in dem Küchengrau lackierst. Front mit in den Baumarkt nehmen, dort mischen sie dir den Farbton zusammen.

    Zu deinen Heißgeräten:
    Die BO-MW-Kompaktöfen sind unter der Arbeitsplatte nicht gut zu bedienen. Da würde ich - auch budgetschonend - einen einfachen BO mit Telekopauszügen nehmen. Eine Standmikrowelle dann in die Nische neben dem Kühlschrank stellen. Einbaumikrowellen sind unverhältnismäßig teuer.
    Für einen ausgewachsenen Dampfgarer in Backofengröße (besser wäre hier sowieso ein Kombidampfgarer mit zusätzlicher konventioneller Hitze) ist einfach kein Platz.
    Alternativ zur Mikrowelle gäbe es auch Dampfgarer als Standgerät, von denen ich allerdings nur den von Miele kenne, leider auch schon circa 1000€.
    Eine Kombination aus Mikrowelle und Dampfgarer geht aus technischen Gründen nicht, afaik.

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332591 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V3_A1.JPG

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332591 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V3_A2.JPG

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332591 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V3_A3.JPG

    Thema: Schwierige L-/T-Küche - 332591 -  von menorca - Küchenschlumpf_mca_V3_G.JPG
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Koch-/Wohn-/Esszimmer mit schwierigem Schnitt Küchenplanung im Planungs-Board 21. Okt. 2016
Schwieriger Grundriss in Reihenhaus - Ideen gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juni 2016
Status offen Noch eine Küche! Schwieriger Raum Küchenplanung im Planungs-Board 25. Apr. 2016
Fertig mit Bildern Umbau: schwierige Gegebenheite bestmöglich gestalten Küchenplanung im Planungs-Board 13. Jan. 2016
Schwieriger Grundriss braucht gute Idee Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2015
Fertig mit Bildern Endlich neue Küche mit schwierigem Grundriss-brauche Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 20. Sep. 2015
Unbeendet Single-Küche mit schwierigem Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 2. Juli 2015

Diese Seite empfehlen