Schüller Glasline Kantenverarbeitung

Beiträge
33
Hallo liebes Forum,

hab da mal ne Frage an alle Schüller Glasline Besitzer und Fachleute unter euch. Mir ist bei meiner neuen Schüller Küche (3 Monate alt) aufgefallen, dass an ganz vielen Stellen zwischen der Glasplatte der Front und der Kante ein kleiner dunkler Spalt ist. Ein Blatt Papier lässt sich ca. 3 mm reinschieben und auch mit dem Fingernagel kommt man teilweise dazwischen. An der Front der Spülmaschine lässt sich ein Blatt Papier sogar mehrere Zentimeter reinschieben (schiebt sich zwischen Trägerplatte und Glas). An einer am Samstag ausgetauschten Front (wegen wellenbildung) scheint mir die Verarbeitung der Kante besser zu sein. Es ist eigentlich kein Spalt zu sehen.
Wie ist eure Meinung dazu? Ist das ein Herstellerfehler oder ist das normal? Morgen kommt nochmal der Kundendienst wegen einer anderen Sache und ich wollt ihn da mal drauf ansprechen.
Hab mal ein paar Bilder angefügt und hoffe man kanns erkennen.

Schüller Glasline Kantenverarbeitung - 352133 - 29. Sep 2015 - 21:51
Schüller Glasline Kantenverarbeitung - 352133 - 29. Sep 2015 - 21:51
Schüller Glasline Kantenverarbeitung - 352133 - 29. Sep 2015 - 21:51
Schüller Glasline Kantenverarbeitung - 352133 - 29. Sep 2015 - 21:51



Auf dem letzten Foto ist rechts die neue Front.

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Gruß Silvia
 

Brexx

Mitglied
Beiträge
6
Auf Basis von deinem Beitrag habe ich mir gestern in einem Küchenstudio die Verarbeitung der Glasfront angeschaut und kann den Spalt bestätigen. In beiden ausgestellten Schüller Glas Küchen konnte man ein Papier einschieben. Bei der Nolte Küche übrigens auch. Bei Alno geht das Glas direkt bis zum Rand und somit gibt es da das "Problem" nicht.

Was mich jetzt generell interessiert, ob das a) tatsächlich normal ist und b) ein Problem ist (Eindringen von Feuchtigkeit?)
Mir ist noch nicht klar, welche Verarbeitung (Alno bis zum Rand, oder Schüller/Nolte mit der (Schutz-)Kante) besser ist. Laut Küchenstudio ist das nur "Geschmackssache".

@Kitchenhunter
Hat der Küchenplaner bei deinem Termin damals etwas dazu gesagt? Würde mich wirklich interessieren, da wir selber gerade eine Glas Küche planen und zwischen den Herstellern Schüller, Alno und evtl. Nolte schwanken.

Gruß Bastian
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
33
Hallo Bastian,

der Kundendienstmitarbeiter hat sich das damals angeschaut und war der Meinung, dass es wohl nicht normal wäre. Die kompletten Fronten wurden daraufhin ausgetauscht mit dem Ergebnis, dass die neuen Fronten nicht anders waren als die alten, also auch diesen Spalt aufweisen. Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass sich das jemand von schüller vor dem Tausch erst mal anschaut, war aber nicht der Fall.
Die Küche steht jetzt seit gut einem Jahr und wird auch ausgiebig genutzt. Ich kann sagen, dass ich mit den Fronten absolut zufrieden bin. Meine Befürchtungen, dass in diese Spalten Feuchtigkeit eindringen könnte und es zu Quellschäden kommt haben sich bis heute Gott sei dank nicht bewahrheitet. Die Front ist absolut pflegeleicht und relativ stoßfest. Meine zweite Wahl wäre Lack gewesen. Da hätte ich jetzt wahrscheinlich schon ein paar Macken drin.

Gruß
Silvia
 

Ähnliche Beiträge

Oben