1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Tichu78, 17. Aug. 2014.

  1. Tichu78

    Tichu78 Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2014
    Beiträge:
    155

    Hallo :-)

    Wir sind gerade dabei unsere zukünftige DHH zu planen. Dabei war die Idee eine zweizeilige Küche einzuplanen. Zum Essbereich hin soll eine Schiebetür kommen. Wir sind der Meinung, daß eine 2-zeilige Küche den besten Wirkungsgrad bezüglich Kosten, Stauraum und Arbeitsfläche hat. Maße der Küche: Länge=~270cm Breite=~260cm.
    Die Türen sollten minimum 80cm breit sein. Zum Essbereich auch gerne etwas breiter (bis 100cm).

    Da wir bei der Länge und Breite noch etwas flexibel sind ist es schwer sich "endlich" festzulegen. Da die Garage noch weiter nach hinten versetzt wird haben wir die Möglichkeit das Fenster nach belieben zu verschieben. Das Fenster würden wir gerne auf Arbeitsflächenhöhe haben, mit einem feststehenden unteren Teil.

    Bei der Küche legen wir sehr viel Wert auf Ergonomie und Pflegeleichtigkeit. Bei den Elektrogeräten reicht uns ein einfacher Standard. Da wir viel Gemüse und Fisch essen wäre ein Dampfgarer wünschenswert, in welcher Form auch immer.

    Mikrowelle hatten wir nie, vermissen wir aber ab und zu wenn wir Fleisch oder Brot auftauen oder das Mittagessen vom Vortag aufwärmen wollen.

    Meine Idee wäre die Küche in zwei Teile zu teilen:
    1. Arbeitsbereich (fensterseitig, gerne >60cm)
    Höhe Boden-angewinkelter Ellbogen:ca.104cm, rechtshänder. Daher von links nach rechts Spüle, zusammenhängende Arbeitsfläche, Kochfeld (gerne mit Bora Umluft)
    2. Abstellbereich, würde ich gerne höher als den Arbeitsbereich machen und unter die Arbeitsplatte den Backofen und evtl. Geschirrspüler.

    Wir hatten am Wochenende eine erste Planung im Küchenstudio: Das Angebot war mit Granit (1000EUR Mehrkosten gegenüber HPL) und einer Keramikspüle mit Unterbau. Angebot und Teileliste müssten wir am Dienstag erhalten.

    Unsere Vorstellungen wären:
    Front: Schichtstoff, Alternativ Melamin
    Oberschränke mit Lifttüren (da die Küche doch recht schmal ist)
    Unterschränke mit Vollauszug
    Kühl-Gefrierkombi gerne alleinstehend.

    Von der Küchenqualität reicht uns ein VW Golf ;-) Aber dann gerne in Highline Ausstattung.

    Wir bitten euch um Hilfe welche "minimale" Breit und Länge unseren Ansprüchen genügt und wie wir eine optimale Ausnutzung der Arbeits und Abstellfläche hinbekommen :-)

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 164cm und 176cm, 95cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm:
    Heizung:
    Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät:
    Kühlgerät Größe:
    noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60-80
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte:
    Küchenstil:
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
    Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: meist alleine, ab und zu mit Kind, und am Wochenende mit Partner
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Chromspülbecken oft mit Kalkflecken,
    keine ausreichende Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd,
    kein Vollauszug in den Unterschränken,
    keine Schublade unter dem Kochfeld für Kochbesteck,
    keine Kühl-Gefrierkombi (Gefrierfach zu klein),
    Oberschränke zu hoch,
    Dunstabzugshaube zu schwach und störend beim Kochen,
    Schränke mit Türen (schon öfters den Kopf angehauen),
    Arbeitsflächentiefe nur 60cm (stellfläche beim Arbeiten zu gering),
    Oberschränke mit Glas (putzaufwand),
    Höhe Arbeitsfläche zu niedrig mit 90cm, gerne 1-2cm höher

    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Aug. 2014
  2. Tichu78

    Tichu78 Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2014
    Beiträge:
    155
    Schiebetür zum Essbereich, zur Diele nur ein Durchgang. Fenster variabel, da Garage nach hinten versetzt wird. Abluft möglich, aber eher ungünstig wegen zentraler Wohnraumbelüftung.
     

    Anhänge:

  3. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Tischu78 und herzlich willkommen in Forum.

    Leider kann ich in deinem Plan keine Küchenmaße feststellen. Zumindest eine Aussage bez Wunschbreite und Wunschlänge wären hilfreich.
     
  4. Tichu78

    Tichu78 Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2014
    Beiträge:
    155
    Oh, Entschuldigung ... den Plan habe ich nicht ganz sauber abfotografiert.
    Also die Küche hat eine Länge von ca 270cm und eine Breite von ca 260cm.
    Viel Spielraum haben wir allerdings nicht mehr, da dann die Diele bzw der Essbereich "enger" wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Aug. 2014
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    danke, das hilft

    edit: sorry, habe den Text noch mal gelesen und du hattest die groben Raummaße oben schon genannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Aug. 2014
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Hmm ... was passiert denn in den ca. 6 qm Flurbereich zwischen Treppe und Küche? Die zählen ja zu den gut 31 qm Wohnen/Essen.
    [​IMG]


    Die Durchgangsecke Sofa / Tisch ist recht eng. Und wenn der Tisch so steht und man planrechts auch sitzen können soll, dann muss der Tischblock noch ca. 40 cm nach planlinks. Damit ist die Durchgangsschneise zur Terrassentür ziemlich blockiert.

    Das Sofa entspricht eurem Sofa .. auch die Maße?

    ---------------
    Zu euren Planungsansätzen ... Spüle, Kochfeld und ausreichend APL auf 270 cm ist ein kleiner Widerspruch. Verwendung von Bora schließt in aller Regel eine Schublade unter dem Kochfeld aus.

    Ist der Grundriss schon in Stein gemeißelt? Ich finde nämlich auch den Weg morgens die Treppe runter dann zur Küche nicht so toll. Und, wie gesagt, den relativ großen Flurbereich vor der Treppe kann man kaum sinnvoll nutzen. Dafür wird es an anderen Stellen eng.

    Im HWR soll auch die Haustechnik rein - oder?

    Gibt es den Gesamtgrundriss auch noch mit Maßen für die Wände planunten/planoben?
     
  7. Tichu78

    Tichu78 Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2014
    Beiträge:
    155
    Da kommt mein heißgeliebtes Spieleregal hin. Momentan 260x60
    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300463 -  von Tichu78 - Spieleregal.jpg
    Unsere Essecke hat momentan 320x180 und der Durchgang zwischen Servierwagen und sitzender Person ist mit 70cm verdammt eng. Um den Stuhl vom Tisch wegzuschieben und sich bequem hinzusetzen braucht man ca 70-80 cm. Das wäre der Abstand zur rechten Wand. zwischen Sofa und Esstisch sollten ca 120cm Durchgangsbreite sein.
    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300463 -  von Tichu78 - Esstisch.jpg
    Nein, unser Esstisch ist 180x100, das Sofa 280x200, wobei die lange Seite parallel zum Esstisch steht.
    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300463 -  von Tichu78 - Luemmelecke.jpg
    Ja, es wird eng und daher die Frage ist es trotzdem sinnvoll? zB Wand->Abstellfläche 30cm->Kochefld(60cm)->Arbeitsfläche 100cm->Spüle(60cm)->30cm Abstellfläche->Wand
    Nein der Grundriss ist noch veränderbar. Dafür ist der Weg von der Haustür in die Küche toll ;-)
    Naja, aus meiner Sicht sinnvoll mit einem schönen Spieleregal :-)
    Ja leider :( Aber wie eng merkt man wahrscheinlich erst wenn das Haus steht,
    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300463 -  von Tichu78 - Grundriss.jpg
    Jepp und Waschmaschine, Trockner, Vorrsatsregal + X. (da kein Keller)

    Hier habe ich mal mit etwas rumgebastelt und gemsessen:
    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300463 -  von Tichu78 - sweethome3d.png
    Was mir dabei nicht gefällt ist der Durchgang zwischen HWR und dem Regal.
     
  8. Tichu78

    Tichu78 Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2014
    Beiträge:
    155
    Eine Option wäre noch den Esstisch quer an die Wand zu stellen. Das würde denn Durchgang zur Terasse verbreitern. Nachteil sehe ich allerdings beim Servieren ... man muss jedesmal über den Stuhl/Person hinweg die Sachen auf den Tisch stellen bzw an die Kopfseite des Tisches laufen.

    Hab mal ein paar Bilder gemacht wie es momentan aussieht:
    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300465 -  von Tichu78 - BlickAusDerKueche.png Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300465 -  von Tichu78 - DurchgangZurTerasse.png Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300465 -  von Tichu78 - EssWohnbereich.png Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300465 -  von Tichu78 - WohnEssBereich.png
    und hier mit Esstisch quer zum Sofa:
    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300465 -  von Tichu78 - BlickAusDerKuecheQuer.png Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300465 -  von Tichu78 - grundrissQuer.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Aug. 2014
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Tolles Spieleregal, was ich aber da im Flur zusammen mit dem Sofa als Barriere beim Reinkommen, deplaziert finde.

    Und 70 cm bis zur Wand ist echt sauknapp. Jeder, der aufsteht, schiebt eigentlich seinen Stuhl automatisch nach hinten.

    Daher mal etwas anders aufgeteilt, denn in der Garderobe ist ja auch nicht viel Platz.

    WC jetzt mit Fenster, im Eingangsbereich nur ein paar Haken für Besucherjacken/aktuelle Jacken. Dafür 250 cm Schrank für Schuhe/Garderobe in 60 cm Tiefe.

    Im HWR Vorratsregale und Wama/Trockner. Was man prüfen müßte, ob die Haustechnik mit der kleinen Ecke zurecht kommt.

    Wohnbereich dann etwas abgetrennt, dafür eine großzügige Küche mit dem großem Tisch und die Spiele gleich parat ;-)

    Könntest du dir so etwas vorstellen?
     

    Anhänge:

  10. Tichu78

    Tichu78 Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2014
    Beiträge:
    155
    Hui, wie hast du denn das so schnell gezaubert *clap*
    Wir wollen eigentlich keine offene Küche ... daher haben wir die Küche mit einer Schiebetür versehen.
    Uns stört jetzt schon der Geruch im Wohnzimmer wenn wir mal vergessen beim Kochen die Tür zuzumachen. Besonders bei Fisch hält sich der Geruch den ganzen Tag.
    Aber wir werden uns mal deinen Entwurf durch den Kopf gehen lassen ... einen Tod muss man ja sterben *g*

    Edit: der Kamin würde wegfallen, und die Küche würde doch bestimmt wesentlich teurer werden oder?
    Die Garderobe ist offen ... ist auch nicht wirklich in unserem Sinne. Aber die Idee mit der neuen Luemmelecke gefällt mir :-)
    Ist das Spülbecken in der Insel? Meine Frau hätte gerne Spülbecken, APL und Kochfeld durchgehend. Grund:
    Gemüse waschen, schneiden, kochen ... ohne den Boden Nass zu machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Aug. 2014
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Geruch kommt aber auch ins Wohnzimmer, wenn man das Essen aufträgt ;-)

    Ja, Spülen und Vorbereiten an der Insel .. und dann die Sachen in die Töpfe auf dem Kochfeld.

    Kochfeld so an der Wand hat den Vorteil, dass es keine Querströmungen gibt, und dass du entweder eine preisgünstigere Wand-DAH wählen kannst oder Umbauung mit Decken-DAH oder Lüfterbaustein. Auf jeden Fall brauchst du keine Bora-DAH mit Zwangs-Bora-Kochfeld.

    Garderobe offen? Hier bekommst du rechts noch nicht mal einen Schrank hin, d. h. also auch eher offene Wandhaken, aber sonst keinen großartigen Platz für Stauraum im Flur, den ich in einem Haushalt mit Kind und ohne Keller aber für unbedingt notwendig erachte:
    [​IMG]

    Und hier ist eine geschlossene Schrankfront für ALLE Schuhe/Jacken/Taschen:
    [​IMG]


    Und, ob man dann noch den offenen Teil an der WC-Ecke machen muss .. ich würde auf jeden Fall dort 2 oder 3 Haken für Besucherjacken setzen.

    Vorteil meiner Variante auch, du hast einen etwas luftigeren Bereich an der Eingangstür. Wenn man jemanden begrüßt oder verabschiedet, kann man da gut stehen.

    Ich würde auch bevorzugt zur Terrasse hin bodentiefe Fenster setzen. Sehr praktisch sind eigentlich Schiebetüren, weil die nicht hin und herschlagen, wenn geöffnet und von draußen mal eine Windbrise kommt.

    Mir gefällt z. B. auch der offene Bezug von Sitzecke und Esstisch. In der anderen Variante wirkt das mit dem Rücken zum Raum stehende Sofa so abgrenzend. Im Grunde werden 3 kleine Bereiche definiert, die keine fließenden und großzügigen Übergänge haben.

    EDIT:
    Wo im Grundriss ist denn der Kamin?

    EDIT2:
    Das ist doch ein Ivar-Regal - oder? Das ist nur 50 cm tief.
    [​IMG]
     
  12. Tichu78

    Tichu78 Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2014
    Beiträge:
    155
    Bitte nicht falsch verstehen, wenn ich "gerne" sage. Eine Wand-DAH ist völlig ausreichend.
    Was mich an deinem Grundriss stört ist der weite Weg von der Haustür in die Küche.
    Wir haben ganz bewusst keinen Schrank und wollen auch keinen. Uns ist ein begehbarer Schrank einfach lieber. Wir haben eine Garderobe mit Haken und einen Schuhschrank mit Schubladen für Mützen etc. hinten an die Wand wird noch eine kleine Sitzbank sein mit Schuhen die wir momentan anhaben.
    Der Besucheransturm hält sich in Grenzen, da kann ich mit leben wenn die Jacke in unsere Garderobe gehängt wird.
    Ich finde 140cm als durchgehende Breite im Flur völlig ausreichend, haben wir jetzt auch. Klar, breiter ist immer besser aber die Wohnfläche ist halt begrenzt.
    Unser Wunsch ist eine Hebe Schiebe Tür. Allerdings muss man beachten in welche Richtung die Schiebetür aufgeht. Als rechtshänder ist von links nach rechts besser, weil man das Eigengewicht beim Öffnen besser nutzen kann.
    Alles kann man leider nicht haben und wir sind momentan ganz zufrieden damit die Bereiche getrennt zu haben. Daher stört mich die Rückseite der Couch nicht wirklich.
    Der ist noch nicht eingezeichnet ... würde an der Treppenwand in der Ecke sein.
    Richtig, allerdings mit Fußbodenleiste und etwas Puffer habe ich einfach mal 60 geplant.

    Mal angenommen wir würden gerne so bauen und die Küche bleibt so "klein" (~280x280), wie würdest du die Küche planen? Was wären deiner Meinung nach extreme Nachteile?
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Extremer Nachteil wäre die mangelnde Arbeitsfläche, die ein Arbeiten zu zweit quasi unmöglich macht.

    Weiterer Nachteil fände ich die Tischsituation und jeden Morgen, wenn man von oben kommt.

    Das Ivar-Regal dürfte nicht wirklich gut in den Flur passen, weil es beide Ecken, um die man immer muss, um in die Küche zu kommen, sehr eng macht.

    Weiterer Nachteil empfände ich die Entfernung der Küche zur Terrasse, die man gerade im Sommer sicherlich öfter nutzt, während man ja nicht jeden Tag einkauft.

    Und, in dieser geplanten Garderobenecke schaffst du es die Sachen von 3 Leuten dauerhaft unterzubringen? *w00t* Da hätten gerade meine Schuhe und Jacken Platz. *kiss* Ich rede halt auch von allen Jacken, die damit dann keinen Platz mehr in Kleiderschränken im Schlaf-/Kinderzimmer kosten und beim Rausgehen eben auch immer griffbereit sind.

    Und, 280x280 werden es doch gar nicht - oder? Oben schreibst du 270 in Plantiefe und 260 in Planbreite. Das sind auch die Werte, die ich aus dem Plan messe. Wenn man da noch sinnvolle Sachen wie MUPL unterbringen will, nimmt man sich Stauraummöglichkeiten.

    Ich finde halt einfach, dass freier Platz dort bleibt, wo man ihn eigentlich nicht gut brauchen kann. Und das ist vorm Treppenhaus.

    [​IMG]

    Und, wenn ich mir da das Sofa noch um 90° nach rechts gedreht vorstelle ... ich frage mich dann eben immer, warum man offene Räume macht *kiss* Und dann aber den Kamin unten links in die Wohnzimmerecke zur Treppe? Da sitzt man dann auf dem Sofa und sieht nichts davon?

    Die Hebeschiebetür habe ich ja so gezeichnet, dass sie von links (Küchenbereich) nach rechts (Essbereich) aufgeht. Ist eben auch sehr praktikabel.

    [​IMG]

    Zum Kamin müßte man halt jetzt mal überlegen ... und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ;-)
    [​IMG]

    --------------------------------------------------------

    Zusammengefaßt wirkt auf mich der Grundriss:

    Ah, sieht luftig aus, ups, begrenzt sich auf den Flur. Ok, kein Keller .. oh, wenig gut nutzbarer Stauraum, Küche ganz schön klein .. usw. So sind meine Gedanken auch gegangen, als ich den Plan das erste Mal gesehen habe. Das OG nenne ich gut ausgereitzt, wobei da natürlich ein Kleiderschrank im Schlafzimmer auch nicht wirklich gut paßt bzw. eben den Durchgang am Fußende des Bettes sehr sehr schmal machen würde. Deshalb ist vermutlich keiner eingezeichnet. Und deshalb finde ich so eine Staumöglichkeit im Flur unten um so wichtiger. Sporttasche und was man sonst noch so hat. Außerdem sitzt das Fenster im Schlafzimmer so, dass dort links noch nicht mal ein Schrank passen würde.
    Ich gehe davon aus, dass im Bad noch geplant wird. Evtl. könnte man die Schlafzimmerwand noch 20/30 cm nach planlinks rücken.
     
  14. Tichu78

    Tichu78 Mitglied

    Seit:
    17. Aug. 2014
    Beiträge:
    155
    Vielen Dank für deine persönliche Meinung :-) Ob 270cm Länge oder 280cm macht doch nicht wirklich einen Unterschied. Meiner Meinung sind 280cm für einen "Einzelarbeitsplatz" das angenehme Minimum.

    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, daß sich meine Lebensweise seit ich eine Tochter habe doch sehr geändert hat. Was hat das nun mit einer kleinen Küche zu tun?
    Sobald man berufstätig ist und auch noch Vater wird ist die eigene Freizeit sehr begrenzt und man stellt sich die Frage "Wo bleibt nur die Zeit?". Die Antwort ist schnell gefunden: Arbeiten, Schlafen, Kind und der Haushalt/Alltag erfordert viel Verantwortung und somit Zeit. Also fängt man an wirtschaftlich zu denken. Wo kann ich Zeit=Geld einsparen? Bei der Arbeit - bedeutet aber weniger Geld ... also (Fix)Kosten sparen!. Schlaf - wird auf ein Minimum reduziert ... nicht wirklich gesund. Kind - will ich nicht sparen ;-) . Haushalt - ui da gibt es viel Potential!
    Also habe ich über das Geld und den Haushalt nachgedacht. Dabei bin ich auf das Thema Minimalismus gestoßen! Weniger zu besitzen macht weniger Arbeit und kostet auch weniger! Ideal.
    Warum baue ich dann ein Haus? Kostet viel macht viel Arbeit ... erspart mir aber im Alter die Miete und bildet somit ein Baustein meiner Altersvorsorge.
    Zurück zum Thema ... minimalistisch zu denken und zu leben erfordert die eigene Denkweise zu überdenken. Man muss andauernd hinterfragen "Brauche ich das wirklich? - Warum eigentlich?". Und jetzt sind wir bei der Küche!
    Eine Küche ist aus meiner Sicht zum Kochen da. Ich möchte mich aber trotzdem wohlfühlen. Daher soll die Küche nicht eng sondern minimalistisch für unsere Zwecke sein. Wieviel Arbeitsfläche wir brauchen entscheiden wir ... 1x1m reicht meiner Frau zum Schnippeln, Teig ausrollen etc.. Mehr haben wir momentan auch nicht. Dazu kommt noch Stellfläche ... da brauchen wir wesentlich mehr. Momentan haben wir eine Küche mit insgesamt 2x 320cm Länge ... völlig ausdreichend, eher zu groß.

    Ich könnte dir jetzt auch noch erläutern warum wir ohne Keller bauen, der Kleiderschrank im Büro und nicht im Schlafzimmer steht usw.. Aber es wird nichts daran ändern, daß du ein anderes Raumgefühl hast bzw Vorstellungen für deinen idelaen Wohnbereich und ich eben anders Denke und Fühle ;-)

    Für einen "normalen" Menschen in unserer heutigen Konsumgesellschaft ist das sicherlich schwer nachzuvollziehen ;-)

    Wie du sicherlich merkst bin ich selbst nicht 100% von meinen Vorstellungen überzeugt. Das liegt einfach daran, daß ich Angst habe ein falsches Bild zu haben und hinterher erst zu merken, daß ich zu minimalistisch gedacht habe. Und außerdem habe ich noch zwei sher liebe Menschen in der Familie, die vielleicht doch nicht ganz so minimalistisch leben wollen ;-) Der Mensch strebt generell nach größer, schneller, höher und ist bereit einen wahnsinnig hohen Preis dafür zu bezahlen: Zeit!
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Das ist ja völlig ok, nur diesen Ansatz haben die wenigsten und ich denke auch, dass man gerade mit Familie vielleicht doch zumindest vor einer relativ bleibenden Entscheidung nochmal intensiv nachdenken sollte. Die Gelegenheit habe ich dir ja wohl auf jeden Fall gegeben ;-) ;-).

    Also lassen wir die Küche 270x260 cm ... weiter würde ich sie nicht nach planoben setzen.

    Was ich allerdings versuchen würde, wäre diese Schräge aus dem Flur rauszubekommen. Die finde ich auch nicht so gelungen, zumal sie sehr willkürlich aussieht.
    [​IMG]

    Was ich auch machen würde, ist über die Fenster Garderobe/WC nochmal nachdenken. Im Garderobenbereich würde ich es so schmal setzen, dass planrechts ein 60 cm tiefer Schrank paßt. Und ins WC dann ein genauso schmales Fenster reinsetzen.

    Auch würde ich die Gestaltung Schlafzimmer/Bad bezüglich Fenster und möglichem Schrankplatz nochmal bedenken.

    Man weiß ja auch nie, in welche Situationen man in den nächsten 10 Jahren oder was auch immer kommt. Es könnte ein Verkauf des Hauses notwendig sein und da werden dann eher Leute auftauchen, die einen höheren Stauraumbedarf haben.

    Auch die Kaminposition würde ich überdenken, bzw. das Kinderzimmer dann oben eher planrechts planen. Denn der Schacht geht ja sonst bei der Bettposition hoch. Und Bett da vorne finde ich schon einen ziemlich praktikablen Stellvorschlag. Bett am Fenster ist in aller Regel nicht so gut wg. Zug am Kopf.
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Jetzt fällt mir gerade die Treppe auf. Lichte Weite komplett 187 cm ... welche Laufbreite habt ihr da denn angedacht? Ist die Treppe schon korrekt geplant? Die erscheint mir sehr eng.

    Und, welche Raumhöhe ist geplant?

    Ich versuche gerade mal alles korrekt im Alnoplaner anzulegen. Da bekommt man dann einen guten Raumeindruck.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    So, jetzt Flur etwas angepaßt, dann paßt das Riesen-Spieleregal ;-) auch ggü. der Treppe.

    Das Innenmaß der Küche ist jetzt 264 Tiefe und 250 cm breit.

    Flurmaß 140 cm Breite

    Garderoben- und WC-Fenster in 75 cm Breite und in der Garderobe so, dass man auch einen Schrank stellen könnte.

    Zur Küche planrechts:
    • 80er übertiefer Spülenschrank mit großem 60 cm breitem Becken. Es gibt Übertiefen bis 75 cm APL-Planmaß. Ich habe zusätzlich noch 5 cm von der rechten Wand weg, so dass die APL auf der rechten Seite 80 cm tief ist und idealerweise am Fenster in die Fensterlaibung geht. Im oberen Auszug vom Spülenschrank sollten alle küchentypischen Putzmittel, GSP-Mittel, Handtuchvorrat etc. Platz finden. Der untere Auszug ist Stauraum
    • 40er übertiefer MUPL oben für Bio/Rest/Gelber Sack Müll, unterer Auszug Stauraum, insbesondere Essig/Öl und sonstige höhere Teile
    • 60er übertiefer Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2 ... Küchenhelfer, Besteck, ein Teil vom Geschirr, Vorbereitungsschüsseln usw.
    • 80er übertiefer Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2, da ohne Bora ist er auch voll nutzbar. Oben Kochbesteck etc., dann Folien etc., Töpfe, Pfannen, Auflaufformen, Backformen etc.
    • Die ganze Nische in gut 200 cm Höhe (Fenster eben auch dann maximal so hoch) abgedeckt und eine Decken-DAH eingesetzt. Bei Umluft muss die Umluft auch irgendwo wieder raus. Evtl. solltest du doch mal prüfen, ob Abluft nicht besser ist. Den oben abgetrennten Raum braucht man über dem Kochfeld für die DAH-Technik. Über der Spüle könnte ich mir Türfächer vorstellen für alles sehr selten benutzte, sofern es das gibt *kiss* Sonst wäre hier auch eine schöne Wand-DAH denkbar.
    Zur Küche planlinks:
    • Grundprinzip ... einen Kombibackofen mit integrierter Mikrowelle und Pyrolyse für alle Dreckmacher-Essensgerichte und für das schnelle erwärmen. Dazu Kompaktbackofen mit int. Mikrowelle. Dazu dann einen DGC, der auch als entsprechende Kombi genutzt werden kann.
      [​IMG]
    • Daher .. Hochschrank, unten Drehtürfach, wo auch der Wasseranschluß für die GSP ist. Ebenfalls könnte hier mal ein DGC mit Festwasseranschluß angeschlossen werden. Dadrüber der DGC in 45er Bauhöhe, dann Gläser-Etc.-Fach, oben Stauraum für selten benutztes wie große Töpfe, Tortenbutler, Fondue, Raclette, Thermoskannen, Keksdosen für Weihnachten, Weihnachts bzw. andere Jahreszeiten-Deko. Dies gilt für alle oberen Fächer
    • 8-rasteriger Schrank mit erhöhter GSP
    • 8-rasteriges offenes oder auch mit push to open geschlossenes Element zum senkrechten Einstellen gerade nicht benötigter Backbleche, DG-Zubehör, Tabletts etc. Es könnte auch ein Handtuchhalter dort sein
    • 8rasterig, unten 2 Auszüge für Vorräte etc., drüber der Kombibackofen mit integrierter Mikrowelle in 45er Bauhöhe
    • Hochschrank mit großem Kühl-TK-Gerät.
    Der Zeilenabstand würde hier 110 cm betragen, absolut ausreichend. Dadurch ist eben auch der Platz fürs Spieleregal entstanden.
    --------------------
    Mit dem Sofa würde ich nochmal überlegen. Wenn man es so gestellt sieht, kann ich mir in der Treppenecke dort links so gar keinen Kamin vorstellen.
     

    Anhänge:

  18. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    so könnte ich mir das Bad und Schlafzimmer vorstellen. Das Bad ist 2.80m breit, die Wanne 180x80, die Dusche 90x100, Waschschrank 140x50. Abstand zwischen Wanne und Dusche 1m. Schiebetür vor Toilette.

    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300587 -  von Evelin - Tichu1.JPG Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300587 -  von Evelin - Tichu2.JPG Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300587 -  von Evelin - Tichu3.JPG Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300587 -  von Evelin - Tichu4.JPG
     

    Anhänge:

  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Ui .. der WC-Platz wäre mir zu eng, aber es ergibt eine schöne Schranknische im Schlafzimmer.
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    ok, die Toilette ist etwas kurz geraten. Ich habe eine Toilette bei mir nachgemessen. Die ist genauso breit, 87cm, aber ca 120cm lang. Ich habe die Schlafzimmerwand 20cm nach planrechts geschoben, dh, zwischen HS und Bett ist noch 1 m Platz.

    Die Dusche ist 90x110cm.

    Thema: Schmale zweizeilige Küche im Neubau (<10qm) - 300645 -  von Evelin - Tichu12.JPG
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausneubau, Küche mit schmalen Fenstern, Anregungen willkommen! Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 18:06 Uhr
Warten Kleine, schmale Küche braucht Eure Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 1. Aug. 2016
Status offen U-Küche mit offenem Durchgang in schmaler DHH Küchenplanung im Planungs-Board 11. Mai 2016
Unbeendet Grundrisplanung für Küche im schmalen DHH Küchenplanung im Planungs-Board 10. Mai 2016
Schmale RH-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 2. März 2016
Status offen Schmale Küche in Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 12. Sep. 2015
Unbeendet schmale Küche hofft auf Planungsunterstützung Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2015
Küche für schmalen L-Raum mit Sitzplatz Küchenplanung im Planungs-Board 12. Dez. 2014

Diese Seite empfehlen