1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Schmale Küche in Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Gudo, 12. Sep. 2015.

  1. Gudo

    Gudo Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2015
    Beiträge:
    4

    Hallo zusammen!

    Ich bekomme demnächst die Schlüssel zu meiner Wohnung, da sollte die Küchenplanung langsam in die Endphase gehen :-). Leider habe ich die Schlüssel noch nicht und auf dem angehängten Plan ist zB die Heizung sowie die Höhe des Fensters vom Boden nicht eingezeichnet.

    Das Problem ist, dass die Küche nur 2m breit ist (bei 3,76m Länge). 2 Küchenzeilen möchte ich vermeiden, da ich das von meiner Mutter kenne und es erdrückend finde. Die Wohnung wird auch vorerst nur von mir bewohnt, mehr als 2 Personen werden es insgesamt auch nie werden, da Wohnung zu klein, von daher denke ich dass ich mit einer Zeile auskommen kann, wenn diese bis zur Decke verbaut ist. Allerdings möchte ich auch nicht zu wenig Arbeitsfläche haben, was bei nur einer Zeile meine größte Sorge ist.

    Deshalb plane ich derzeit, eine Zeile zu machen und die Arbeitsplatte bis auf die andere Seite weiterzuführen, auf der sich sonst nur ein 37cm tiefer Lebensmittelschrank befinden wird (eventuell wird er auch tiefer). So könnte man dort dann auch auf einem Hocker sitzen.

    Habt ihr eventuell bessere Ideen/Vorschläge, wie man den Raum am besten nutzen könnte, ohne dass es zu erdrückend wird? Meine Alternatividee wäre, die Arbeitsplatte nicht so tief zu machen und sie dafür um die Ecke bis zum Lebensmittelschrank weiterzuziehen.

    Preisvorstellung der Küche exkl. Geräte ca. 2000, Geräte ca. 2000-2500

    Ich hab mit dem Ikea Küchenplaner gearbeitet und nicht mit Alno, hoffe das ist okay. Blendleisten links und rechts zur Küchenzeile fehlen noch, daher ist die Küche auf dem Plan ganz an der Wand beim Fenster.

    Danke schon mal im Vorraus für jeglichen Tip/Vorschlag :-)

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 1
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 189cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): leider noch nicht bekannt
    Fensterhöhe (in cm): 93
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 59
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Frühstücken, Speisezubereitung
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: noch unsicher, nicht zu niedrig
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Küchenmaschine, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Daweil alleine, ab und zu mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: IKEA
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: non-IKEA :-)
    Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. ich würde doch einen 2-Zeiler empfehlen - die Arbeitszeile in etwa wie von Dir geplant, die ggüberliegende Seite in Mindertiefe. Da kann man gut die Hänger von IKEA verwenden mit Füssen drunter und Platte drüber. Wenn noch ein Sitzplatz sein soll, dann vor dem Fenster durchgehend noch eine Mindertiefe APL.

    Damit es nicht erdrückend wirkt, keine oder nur sehr spärlich Hängeschränke an die Wand, dafür Bilder.
     
  3. Gudo

    Gudo Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2015
    Beiträge:
    4
    Danke für das Feedback. Meinst du in etwa so in der Richtung?
     

    Anhänge:

  4. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.908
    Vom Grundgedanke finde ich den 2-Zeiler mit einer weniger tiefen Seite auch am besten für den Raum. Folgende Details würde ich aber ggf. ändern:
    • Die Arbeitsfläche vor dem Fenster würde ich lassen, denn dann brauchst du zwei Verbinder oder eine Maßplatte, zudem müsste ein Lüftungsgitter für die Heizung rein und du blockierst wichtigen Stauraum (wie weit steht dir Heizung in den Raum?)
    • Die Füße unter den weniger tiefen Schränken würde ich lassen, die Gestelle und Flächen darunter sind aufwändig zu putzen. Ich würde die Schränke an die Wand hängen, ggf. auch eine 100er Höhe nehmen, wenn es mit dem Fenster passt (bringt mehr Stauraum und eine komfortable Höhe für Kaffeemaschine und Co.). Außerdem besser 3x80 als 4x60, da 40er Türen weniger weit öffnen
    • Brauchst du wirklich einen 60cm GSP? Mit einem 45cm würdest du 15-20cm mehr Schrank bekommen, entsprechende Fronten gibt es bei Ikea
    • Die Aufteilung der Schränke würde ich nicht alle fix auf 60cm machen, sondern 60er GSP (oder 45er) - 60er US Spüle - 80er US - 60er US Kochfeld - 40er US (oder 60er)
    • Die Abtropffläche würde ich weglassen bei der Spüle, das kostet nur Platz und wird bei einem GSP auch nicht wirklich oft gebraucht
    • Unter der Spüle würde ich zwei Auszüge planen statt einer Drehtür
    • Die Einbaumikrowelle ist unverhältnismäßig teuer, würde ich durch ein Standgerät in einem OS hinter Dreh-oder Lift-Türen ersetzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Sep. 2015
  5. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.908
    Hier als Nachtrag noch die Ansichten dazu

    Thema: Schmale Küche in Neubau - 350759 -  von Nilsblau - Gudo V1 Ansicht 1.jpg

    Thema: Schmale Küche in Neubau - 350759 -  von Nilsblau - Gudo V1 Ansicht 2.jpg
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Die beiden letzten Varianten sind beide gut .. kommt halt auf eure Prioritäten an ;-)
     
  7. Gudo

    Gudo Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2015
    Beiträge:
    4
    Hm jetzt bin ich hin und her gerissen.

    • Im Prinzip ist es vom Stauraum ja gleich wie meine 1. Variante, nur dass die Seite in Mindertiefe halt dann horizontal den Platz einnimmt statt vertikal. Für die horizontale Variante mit den US spricht, dass in Kopfhöhe alles sehr frei ist, dafür gibt's keinen Sitzplatz mehr. Dafür ist der Schrank beim Fenster gut zugänglich, da keine Arbeitsplatte auf die andere Seite führt. Die Seite in Mindertiefe soll auch nur für Vorräte sein, daher könnte ich dann auf allen US Laden machen, was ich sehr praktisch bei Vorräten finde.
      Für die vertikale Variante spricht dann für mich dass im Prinzip nur auf einer Breite von 80cm überhaupt ein Schrank steht, der Rest bis zur Arbeitsplatte beim Fenster wäre frei. Dafür halt oben keine Laden, was bei Vorräten unpraktisch ist. Sitzplatz wäre halt dann vorhanden. Schwierig zu sagen was ich besser finde, aber ich denke ihr findet es optisch mit 2 Zeilen anscheinend stimmiger?
    • Ich hab noch nie einen 45er GS verwendet, daher keine Ahnung, ob der dann auch eventuell für 2 Leute ausreicht? Für mich allein würd er natürlich reichen, denk ich.
    • Die beiden Unterschränke ohne Gerräte nicht 60+60 sondern 80+40 zu machen find ich voll super, dann hab ich bei dem in der Mitte der Zeile mehr Platz. Allerdings frag ich mich, ob das nicht ein bisschen das Bild zusammenhaut, wenn ich oben und unten komplett konträre Breiten der Schränke hab? Weil oben lauter 40er zu machen wird schwierig zwecks Dunstabzug (der geht doch nur bei 60er Schränken verbaut, oder?) und Mikrowelle.
    • Die Einbaumikrowelle ist mal nur so eine Idee. Ich möchte unbedingt vermeiden, dass die Mikrowelle auf der Arbeitsfläche steht, da das nur unnötig Platz einnimmt. In sofern entweder eine stinknormale Mikrowelle unten an die Kästen montiert, oder Hängeschrank der unten eine offene Ausnehmung für die Mikrowelle hat, oder eben Einbau. Rein vom Preis her wäre es mir die IKEA-Einbaumikrowelle wohl wert, da ich die nicht so teuer finde (150 oder 250€ je nach Modell).
    • Was die Spüle angeht hab ich auch überlegt, auf Abtropftasse zu verzichten, aber ich wasche Pfannen/Töpfe meist gleich mit der Hand ab und find es extrem nervig, da immer ein Geschirrtuch auflegen zu müssen, das dann komplett durchnässt ist.
    Ich häng mal ein Bild vom Raum der Küche an (vor Sanierung der Wohnung, daher hängen da noch Fliesen rum, nicht irritieren lassen :-)). Die Heizung steht extremst ungünstig, weil ich mit den US in Minderbreite da wohl unmöglich bis zur Heizung kann.

    Danke schon mal für eure Tipps, auf die Idee mit 100er Schränken unten wär ich gar nicht gekommen. Wenn IKEA die als Wandschränke verkauft, kann ich sie ja wohl auch einfach auf den Boden stellen, denk ich mal? Aber geht da dann auch noch ne Arbeitsplatte drauf? Wobei ich grad seh, dass die 100er Schränke nicht mit Laden verfügbar sind :-)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Sep. 2015
  8. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Doch das geht schon, du musst dir dann die Auszüge in einem Shop holen der individuelle Tandembox Antaro verkauft. Und irgendwie die Löcher im Schrank an die richtige Stelle bekommen, außerdem müssten die Löcher für die Topfbeschläge in der Front verschlossen werden und Löcher für die Frontbefestigung gebohrt werden. Mit ein bisschen Basteln geht das aber alles.
     
  9. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.908
    Also ich versuche mal der Reihe nach zu beantworten:
    • Ich finde die zwei Zeilen schöner, da die Küche dadurch einfach größer wirkt, der HS auf der unteren Seite würde optisch schon einengen. Platzmäßig ist ein HS (40*60*220 = 528l) auch weniger günstig als die drei weniger hohen Schränke (40*80*3*100 = 960l)
    • Ein 45er GSP reicht locker für zwei, Familien mit 4-6 Personen kommen ja auch mit einem 60er Modell aus. Nimmt man das 45er Modell, könnte der Schrank ganz rechts 60cm statt 40cm breit sein, müsst ihr überlegen wo euch der Platz wichtiger ist
    • Die unterschiedlichen Breiten der Schränke sieht man erst, wenn man mit mehreren Metern Abstand davor steht, was bei euch gar nicht möglich ist. Zudem finde ich persönlich, dass unterschiedliche Breiten das Frontenbild eher spannend machen
    • Wie gesagt, mein Vorschlag wäre, die Mikrowelle in einen 60er oder 80er Oberschrank zu stellen. Da kann sie gut genutzt werden, ist aber nicht sichtbar. Und kostet wahrscheinlich die Hälfte als BSH Gerät
    • Bei der Abtropffläche kommt es auf deine Gewohnheiten an. Aber auch, ob du dafür wirklich den Platz opfern möchtest
    • Die mindertiefen Schränke müssen wirklich mit Abstand zur Heizung geplant werden. Aber auch die normal tiefen Schränke brauchen eine Blende in der Tiefe der Heizung, da sonst Auszüge nicht richtig öffnen. Daher wäre das Maß wirklich wichtig für die Planung!
    • Bei den 100er hab ich mich wohl ungünstig ausgedrückt, ich meinte Schränke, die 80cm breit und 100cm hoch sind (statt der üblichen 80cm). Diese kann man mit Ikea Auszügen ausrüsten, braucht man bei 40cm Tiefe aber nicht wirklich, da eh nur eine Reihe an Sachen reinpasst. Eine Arbeitsplatte kann man in jedem Fall darauf montieren, ebenso ist das auf den Boden stellen kein Problem.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    ... ich hatte mal ein paar Jahre einen 55 GSP - statt wie jetzt einen 60iger... da geht DEUTLICH wenig rein - wir sind auch nur zu Zweit, aber der GSP läuft jeden Tag. Es kommt bei uns halt wirklich alles rein.
     
  11. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Ich habe mittlerweile seit ca. 14 Jahren einen 45er GS - zuerst für den Singlehaushalt später für einen 2 Personenhaushalt.

    Wir kochen jeden Tag und der GSP läuft fast jeden Tagen (pro Woche meistens 5-6x). Das Einzige, was ich nicht in den GSP packe, sind beschichtete Pfannen, alles andere - auch große Töpfe - wird reingepackt. Es kommt so gut wie nie vor, dass ich den GSP anstelle und irgendwas passt nicht rein oder der der GSP ist nicht komplett befüllt.

    Für uns ist ein 45er absolut ausreichend. Hätten wir einen 60er könnte es sein, dass wir ihn etwas seltener anstellen müssten (vielleicht 4-5x pro Woche), aber wir haben uns bewusst für 15 cm mehr Schrank entschieden und fahren damit bisher sehr gut.

    Noch eine Idee zur Heizungsproblematik. Ich habe gelesen, dass du auch über einen Sitzplatz nachdenkst. Wie wäre es, wenn du rechts die Unterschränke in geringerer Tiefe nicht bis zur Fensterwand durchziehst, sondern hinten eine Lücke lässt, also nur die APL bis zur Wand durchlaufen lässt. Dann hättest du im vorderen Bereich mehrere Schränke für Vorräte etc. und hinten eine Möglichkeit zum Sitzen. Einen höhenverstellbaren Hocker könntest du, wenn du ihn nicht brauchst, in der Lücke unter die APL schieben.

    Grundsätzlich gefällt mir der Zweizeiler, der rechts Unterschränke in Mindertiefe hat, sehr gut. Wenn es rechts nur Unterschränke sind, wird es auch nicht erdrückend wirken.
     
  12. Gudo

    Gudo Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2015
    Beiträge:
    4
    Das wird ja immer schwieriger mit der Entscheidung.


    Mal angenommen man nimmt nun den Zweizeiler und verwendet die 2. Zeile in Mindertiefe rein für Vorräte, würden wahrscheinlich sogar 2 80er Schränke reichen. 3 sind natürlich besser (auch zwecks Arbeitsfläche), allerdings dann auch deutlich teurer als der Hochschrank.

    Das mit der durchgezogenen Platte ist ansich eine super Idee, nur das die Wohnung nen recht schönen Ausblick hat, ergo würd ich wenn dann gern mit Blickrichtung Fenster sitzen, anstatt genau auf die Wand zu starren. Der Sitzplatz ist aber auch nicht zwingend notwendig, aber die Platte trotzdem bis über die Heitzung durchzuziehen, find ich super! Schaut auf jeden Fall besser aus, als wenn die 2. Zeile mitten an der Wand steht.

    Was den 45er GS angeht, frag ich mich halt, wieviel 15cm mehr Schrank dann wirklich bringen. Meint ihr nicht, dass die 15cm Platz beim Geschirrspüler vom Nutzenverhältnis her besser aufgehoben sind, da man den ja doch dauernd verwendet, im Gegensatz zu irgendeinem extra Geschirr, das dann in den Schrank passt und vielleicht alle paar Wochen mal zur Verwendung kommt?
     
  13. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Es ist immer eine Frage der Stauraumplanung, ob 15 cm Schrank benötigt werden oder ob nicht. Ich habe eine Miniküche und war froh um jeden cm Schrank.

    Wenn du aber genug Schrankfläche hast, um deine Küchensachen unterzubringen und meinst, dass dir ein größerer GSP ein Mehrnutzen bringt, dann nimm den 60er GSP.

    Bei mir wäre es so, dass ich den 60er GSP des Öfteren halb leer anstellen müsste, weil ich z.B. die Kochtöpfe schon am nächsten Tag wieder brauche und so nicht warten kann, bis ich den GSP voll habe. Da hätte ich keinen Gewinnen zum 45er, den ich genauso häuftig oder nur geringfügig öfter anstellen muss.

    Mach doch eine Stauraumplanung. Dann siehst du, welchen Stauraum du benötigst.

    Optisch würde mir ein einsamer Hochschrank nicht gefallen. Außperdem finde ich, dass schon ein einzelner Hochschrank optisch erdrückender wirkt, als eine durchgängige Zeile Unterschränke.
     
  14. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.908
    Der Preisunterschied ist aufs 5.000 Euro Budget gar nicht so groß, der Hochschrank müsste ca. 130 Euro kosten, die zwei 80er Unterschränke zusammen ca. 160 Euro (bei 3 dann ca. 240 Euro, jeweils ohne Arbeitsplatte). Der Stauraum wäre bei den US mehr und du hättest eine weitere Arbeitsfläche.

    Zum 45er GSP: Ein Schrank wird durch den schmaleren GSP ja nicht einfach 15cm breiter, sondern im besten Fall kannst du statt eines 40er US einen 60er nehmen. Bedingt durch die Form von Tellern, Töpfen usw. kannst du im 40er wahrscheinlich nur eine Reihe stellen, im 60er aber zwei, also doppelt so viel.

    Aufgabe an dich: Miss bitte wie weit der Heizkörper in den Raum steht, um zu schauen, was für Schränke genau möglich sind! Bringt nix einen schmalen GSP zu nehmen, wenn der Platz am Ende nicht als Schrank genutzt werden kann
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Kleine, schmale Küche braucht Eure Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 1. Aug. 2016
Status offen U-Küche mit offenem Durchgang in schmaler DHH Küchenplanung im Planungs-Board 11. Mai 2016
Unbeendet Grundrisplanung für Küche im schmalen DHH Küchenplanung im Planungs-Board 10. Mai 2016
Schmale RH-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 2. März 2016
Unbeendet schmale Küche hofft auf Planungsunterstützung Küchenplanung im Planungs-Board 19. Juni 2015
Küche für schmalen L-Raum mit Sitzplatz Küchenplanung im Planungs-Board 12. Dez. 2014
Fertig mit Bildern Viel Arbeitsfläche für schmale Küche Küchenplanung im Planungs-Board 9. Nov. 2014
Schmale Küche mit Sitzplatz in offener Küche (ca. 7qm) Küchenplanung im Planungs-Board 22. Sep. 2014

Diese Seite empfehlen