Küchenplanung Schlauchküche wird zu Stauraumwunder, wertvolle Tipps erbeten

Kaiks

Mitglied
Beiträge
15
Schlauchküche wird zu Stauraumwunder, wertvolle Tipps erbeten

Hallo zusammen,
vorab schon einmal vielen Dank, dass dieses Forum mit seinen ganzen tollen Mitgliedern gibt, schon durch das Lesen erhält man unglaublich viele Tipps und Infos, die einem helfen, eine bessere Küche zu planen.
Falls mein Text zu lang ist, habe ich weiter unten meine konkreten Fragen nummeriert aufgelistet.

Unsere dreiköpfige Famile (2x 32 und und 1 x 3 Jahre alt) möchte in ihrem langen, schmalen Reihenhaus die schmale, kleine Küche zu einem Platz- und Stauraumwunder umbauen. Auf dem Grundriss erkennt man ungefähr, wie sie aktuell aussieht. Wenn die Spülmaschine ausgeräumt wird, hat keine andere Person für irgendetwas Platz. Außerdem fehlt es an Stauraum, obwohl wir einen Teil der Vorräte, etwas Geschirr sowie eine große Tiefkühltruhe woanders lagern.

Wir haben jetzt vor, die kleine Trennwand einzureißen und eine große Wohnküche zu erschaffen. Das Küchenfenster wird zugemauert, sodass eine offene L-Küche entstehen kann. Der Esstisch kommt an die planlinke Wand.
Dort befindet sich leider auch ein großer Kaminschacht, der eine noch offenere Küchenplanung verhindert. Ich habe mich hier im Forum viel belesen, auch über die theoretisch ideale Küchenaufteilung (Primärarbeitsbereich, zu den Gästen gewandt, sekundärer Ablagebereich etc.). Dies ist aus Platzgründen bei uns leider nicht umzusetzen, es sei denn, wir stellen unseren Esstisch ins Wohnzimmer oder in den Flur, was uns jedoch überhaupt nicht gefallen würde (wir konnten dies bei unseren Nachbarn besichtigen).

Planoben ist auch die Nordseite, d.h. sehr viel Tageslicht haben wir schon jetzt nicht, und durch das wegfallende Fenster wird es nicht viel besser. Ich möchte dies mit viel Beleuchtung unter den Oberschränken sowie einer guten Deckenleuchte ausgleichen.

Deshalb nun unsere bisherige Planung, die ich mal hemdsärmelig mit dem Alnoplaner umgesetzt habe. Im Studio waren wir noch nicht, mal sehen wann das klappt.
Ich weiß leider nicht, wie man im Alnoplaner die Breiten anzeigt und drucken kann, deswegen schreib ich es mal auf:
Von Plan rechts unten begonnen:
5 cm Lücke für Kühlschranktür
Kühlschrank 60
Hochschrank 50
Spülschrank 50
Spülmaschine 60
Herd/Ceran 60
Eckschrank 60

An der Wand planoben sind es ca. 280 bis zum Fenster/Heizung, die habe ich einfach mal gefüllt mit:
Eckschrank 120
Schrank 80
Schrank 80



Unsere Grundideen, um die Situation zu verbessern:
- Durch das L etwas mehr Arbeits- und Schrankfläche (aktuell ist die planlinke Arbeitsfläche in der Tiefe reduziert)
- deckenhohe Oberschränke für extra viel Stauraum
- bis auf die Siebträger-Esspressomaschine/ Mühle, Messerblock und ggf. Wasserkocher verschwindet alles von der APL
- dafür ein Schwerlastauszug für den Thermomix +ggf. weitere Elektrogeräte. Damit wird die APL faktisch in der Größe erweitert
- der Kühlschrank soll möglichst groß sein. Wir machen möglichst einen Wocheneinkauf und kochen im Voraus, da sind Massen an Gemüse unterzubringen
- die Anschlüsse befinden sich dort, wo die Geräte aktuell geplant sind. Deswegen möchten wir dies so lassen.
- aktuell haben wir einen hochgebauten Backofen (dort, wo jetzt der Thermomix geplant ist). Das halten wir nicht für unbedingt nötig und möchten ihn lieber unter das Ceranfeld setzen (Induktion brauchen wir nicht)
- aktuell haben wir Abluft nach draußen, im Oberschrank integriert. Das möchten wir unbedingt wieder haben
- die aktuelle Korpushöhe ist 90 cm, mit Sockel und dicker APL eine Arbeitshöhe von ca. 109 cm, gefällt uns gut
- die tote Ecke muss kein LeMans sein, wir würden da auch einfach nur den großen Korpus mit Böden nehmen und Raclette, Bräter etc. in die Ecke stopfen
- MUPL ist super, am besten in der Nähe der Espressomaschine
- eine komplette Stauraumplanung ist in Arbeit, wollte zuerst eure Kommentare zur grundsätzlichen Planung hören

Hier jetzt meine konkreten Fragen:
1. Ist das alles einigermaßen sinnvoll, oder schlagt ihr die Hände über dem Kopf zusammen?

2. Schwerlastauszug für Thermomix inkl. Stromanschluss: Gibt es da Erfahrungen im Forum? Hat ein Hersteller so etwas überhaupt im Programm, oder muss man es sich selbst basteln?

3. Gibt es Empfehlungen für einen möglichst hohen Kühlschrank? Ich sehe leider keine Möglichkeit, in unserer Küche etwas Breiteres unterzubringen.

4. Gibt es aktuell noch Dunstabzugshauben, die im Schrank integriert sind? Hier würde wir gerne auf etwas wirklich Wertiges upgraden, da aktuell bei uns auf höchster Stufe vllt. 70% der Dämpfe abgesaugt werden. Empfehlungen?

5. Die Aufteilung des Auszüge ist noch provisorisch. Optisch gefällt mir 1-1-2-2 nicht, wir brauchen nur einen kleinen, der Rest groß. Was hat sich hier bewährt?

6. Material APL: Ich schließe Holz aus (Pflege, verschleiß), Holzoptik gefällt uns aber. Genauso wäre eine eingelassene Spüle in der Arbeitsplatte unser Traum. Gibt es Erfahrungen/Empfehlungen, ob man dies mit dünnen HPL-Platten realisieren kann?

Falls ihr noch weitere Daten /Screenshots aus dem Planer braucht, liefere ich sie gerne nach.

Über Antworten/ Anregungen würde ich mich sehr freuen!

Gruß,
Matthias

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 2x 180
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Standard oder höher

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): ich glaube 100, noch nicht fest geplant
Fensterhöhe (in cm): wahrscheinlich 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180 * 90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Alle Mahlzeiten, Kaffee + Essen mit Gästen, Spielen

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Keine Mehrgänge-Menüs, kein Fleisch, viel frisches Gemüse
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: ohne Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Mittelklasse mit guter Wertigkeit und Langlebigkeit, kein Luxus/ Designer
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu eng, zu wenig Stauraum
Preisvorstellung (Budget): keine Grenze, aber Preis/Leistung sollte vernünftig sein

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Alpha.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 50
  • Alpha.POS
    5,9 KB · Aufrufe: 33
  • Ansicht 1.JPG
    Ansicht 1.JPG
    73,2 KB · Aufrufe: 274
  • Ansicht 2.JPG
    Ansicht 2.JPG
    90,5 KB · Aufrufe: 325
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    88,3 KB · Aufrufe: 326
  • Plan1.jpg
    Plan1.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 313
  • Ideen.jpg
    Ideen.jpg
    70 KB · Aufrufe: 273

TheresaundSascha

Mitglied
Beiträge
7
Das hier ist mein erstes Feedback, also bitte alles mit der richtigen Menge an kritischem Blick beurteilen;-) :

Das Küchenfenster zu opfern empfinde ich als maximal schade, vor allem, wenn ihr ja eigentlich Platz in der Küche gewinnt. Erscheint mir so, als ob die Ecke hinter dem Treppenhaus dadurch doch recht dunkel wird. Ihr habe ja leider keine Fenster nach Osten / Westen.
Wie wäre es denn, die hohen Schränke an die Wand zum Treppenhaus zu verlagern, und dafür Hängeschränke an der Ostseite weiter zu ziehen? Die tote Ecke ist dann zwar sehr Tod, aber da könnte dann der Thermomix hin, und ihr spart euch den komplizierten Auszug. Der Stehraum ist mit 80 cm nicht riesig, aber die Küche wird man hinten in der Ecke auch sonst nicht zu zweit verwenden können.

Edit. Dadurch gibt es auch einen weiteren Unterschrank
 

Anhänge

  • Alphats.POS
    6,7 KB · Aufrufe: 33
  • Alphats.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 31
  • alphats.jpg
    alphats.jpg
    68 KB · Aufrufe: 133

charli

Mitglied
Beiträge
339
Hallo und herzlich willkommen!

Geht es planoben auf die Terrasse?
Wo genau ist der Wasseranschluss?
Was mir auffällt ist, dass der Abstand zwischen Spüle und KF recht gering ist. Absicht? Reicht dir das?

Die Idee mit den HS um die Ecke ist gut, und die Ecke dahinter eignet sich gut für Thermomix etc.
OS dann nur an die planrechte Wand und die andere Wand mit dem Fenster frei lassen. Das Fenster würde ich auch nicht weg machen. Auf gar keinen Fall! Um Stauraum zu gewinnen könnt ihr die Zeile planoben übertief machen, auch die US. Damit gewinnt man bis zu 1/3 mehr Stauraum als in normalen US. Außerdem habt ihr einen Keller!

Was mir nicht gefällt ist, dass der Esstisch so quer im Weg steht. Den müsste man um 90° drehen.
.
.
.
Hab jetzt grad nochmal etwas nachgedacht und hier einen vollkommen anderen Ansatz.
Planlinks sind weniger tiefe HS für Stauraum. Planrechts eine lange Zeile mit Spüle und KF und um die Ecke unten auch noch US und am Ende der KS.
Wie das am Ende aussieht mit dem einzelnen KS, keine Ahnung, ist nur so ins "unreine" gedacht und ohne genaue Einteilung. Auch diese Zeile kann man ggf. übertief machen.

Kaiks1.jpg
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.092
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Matthias,

hast du diesen Text oberhalb deines treads gelesen?
1617757059624.jpg

ihr wohnt doch schon da oder?
 

Kaiks

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Vielen Dank für die vielen Antworten! Ich gehe sie einmal kurz vor der Arbeit durch:
Theresaundsascha, danke für das Feedback. Im Alnoplaner kommt leider nicht rüber, wie klein der Raum gefühlt ist und auch die Wand zum Treppenhaus wirkt sehr kurz. Man kann auf keinen Fall Schränke dort hinstellen, vor allem weil man dann auf deren Seiten schaut.
Wir hatten selbst schon viele Möglichkeiten durchgeplant mit erhaltenem Fenster, doch dieses von Schränken „eingerahmte“ Fenster erschien uns immer zu altbacken.

Charli, der Tipp mit der übertiefen Zeile ist super, den plane ich bezeiten mal durch.
Die Tür geht oben geht zu einer Terassentreppe, der Wasseranschluss ist unter der Spüle.
Unsere aktuelle Küche ist von der Schrank-Kombi her so aufgebaut, wie die jetzt Plan rechte Zeile, nur mit hochgebautem Ofen. Aktuell haben wir noch eine Abtropffläche nach links, wenn sie weg ist, gewinnen wir also sogar Platz zum Kochfeld!
Den Tisch haben wir schon so probegestellt und er gefällt uns gut, im Plan sieht es mit der Ecke sehr komisch aus, aber in real life ist es sehr gemütlich.

@Evelyn: Was genau meinst du? Einen bemaßen Grundriss habe ich angehängt. Die Maße des Fensters neben der Tür haben wir noch nicht festgelegt, da fast die ganze Mauer planoben erneuert werden muss. Ich habe nur im Alnoplaner keine Option gefunden, den Grundriss mit Maßen auszugeben.

Vielen Dank schon einmal für das Feedback, am meisten interessieren mich jedoch die o.g. nummerierten Fragen!
 

Phlox

Mitglied
Beiträge
289
Hallo :-)

Ich würde mich von den Anschlüssen nicht einschränken lassen, sondern die Küche planen, dass sie möglichst optimal wird. Wenn ihr Mauern einreißt und Fenster zumauert (was ich auch schade finde), könnt ihr auch Wasser verlegen.
Direkt neben dem HS würde ich die Spüle nicht lassen. Haben wir gerade auch, geht, aber opimal ist anders. Gleiches gilt für den Abstand zum Kochfeld. Das geht noch besser .

Wie ist denn der Abstand von der Wand zum Fenster? Ein hochschrank passt da wohl nicht hin, oder?
 

Phlox

Mitglied
Beiträge
289
Die meisten Antworten beziehen sich auf deine Frage 1. :-) Zu 2. Es gibt tablarauszüge, wie die sich im Alltag bewähren, kann ich dir nicht sagen.
Sowas muss man aber nicht selbst basteln.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.092
Wohnort
Perth, Australien
nun ja, der Grundriss ist aus dem jahr 19... , Rohbaumaße, der Kaminschacht ist wo und wie groß? Du kannst doch mal das Meterband in die Hand nehmen und messen?
der Wasseranschluss ist unter der Spüle

ja, glaube ich, und wo? ordentlich messen von Wand bis zu den Absperrventilen (kalt bis warm) würde helfen
 

charli

Mitglied
Beiträge
339
OS rechts und links neben dem Fenster finde ich auch altbacken.
Aber (bitte nicht falsch verstehen) habt ihr wirklich soviel Kram, dass ihr die unbedingt braucht?
Kann man evtl den "Flur", also den Raum zwischen Küche und Wozi, nutzen für Stauraum an der linken Wand?

Wasser kann man relativ problemlos auf Putz hinter den US verlegen.

HS kann man seitlich eine Sichtseite geben (mir fällt grad der Begriff dafür nicht ein), dann sieht das auch gut aus, wenn man drauf guckt. Aber ich verstehe, dass das eng wird mit HS an der Treppenhauswand wenn der Tisch so stehen bleibt.

Zu deinen weiteren Fragen, zu denen ich was sagen kann:

4. Man kann einen Lüfterbaustein in einen OS einbauen, dann ist die DAH praktisch unsichtbar. Und es gibt weitere Einbauvarianten für OS, die sehr gut funktionieren. Bei einer übertiefen Zeile aber darauf achten, ob das geht, weil in dem Fall ja das KF weiter vorne ist.

5. Am besten, du misst mal deine Sachen aus, wie hoch die sind und dann kannst du die Auszüge entsprechend verteilen. bei den hohen 3er Auszügen bunkert man meisten viel Luft und wenn ihr viel Stauraum braucht lohnt es sich, das genau anzuschauen.
Ggf. der Optik wegen mit Innenauszügen arbeiten, sich aber über die Nachteile bewusst sein.
 

Kaiks

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Hallo zusammen!

Ich habe jetzt noch einmal viel nachgemessen und wir haben zusammen auch noch viele Varianten besprochen, auch die hier vorgeschlagenen. Letztendlich haben wir uns jedoch festgelegt und werden versuchen, die Küche in etwa wie in den hier angehängten Dateien umzusetzen. Auch eine Stauraumplanung haben wir durchgeführt. (Die Wandfliesen werden natürlich etwas moderner gestaltet sein, und die Griffe werden bis auf den Kühlschrank überall waagerecht sein).

Für die Beleuchtung sind zwei Pendelleuchten eingeplant, eine über dem Tisch, eine für die Küche, sowie LED unter jedem Hängeschrank.

Falls noch jemand mitliest, habe ich zwei Fragen an die Verkäufer hier:
1. Unsere Stauraumplanung hat eine Aufteilung der Unterschränke möglichst in 2-2-2 ergeben, möglichst mit großem Korpus. (Arbeitshöhe soll ca. 97 sein). In dem Thread zu den Korpusmaßen habe ich dies jedoch nicht gefunden. Gibt es Marken, nach denen wir uns umschauen sollten, weil sie diese Aufteilung standardmäßig anbieten?
(Grund für diese Entscheidung: einen 1er Auszug benötigen wir nur zweimal, ein 3er Auszug ist uns viel zu groß, und wir möchten alle Fronten möglichst gleichmäßig. Deshalb fällt eine 1-1-2-2 oder 1-2-3 Aufteilung raus)

2. Material Fronten: Gibt es eine Empfehlung, welches Material in matt weiß möglichst langlebig/ unempfindlich ist?

3. Gibt es Empfehlungen für eine APL aus Schichtstoff in Holzoptik?

Vielen Dank schon einmal für die Empfehlungen und die ganzen Infos dieses Forums!
 

Anhänge

  • Ansicht 1.JPG
    Ansicht 1.JPG
    101 KB · Aufrufe: 154
  • Ansicht 2.JPG
    Ansicht 2.JPG
    81,2 KB · Aufrufe: 159
  • Ansicht 3 beschriftet.jpg
    Ansicht 3 beschriftet.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 151
  • Ansicht 3.JPG
    Ansicht 3.JPG
    74,2 KB · Aufrufe: 149
  • Ansicht 4 beschriftet.jpg
    Ansicht 4 beschriftet.jpg
    93,8 KB · Aufrufe: 131
  • Ansicht 4.JPG
    Ansicht 4.JPG
    91,6 KB · Aufrufe: 134
  • final.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 26
  • final.POS
    9,8 KB · Aufrufe: 27
  • Grundriss Maße.jpg
    Grundriss Maße.jpg
    63,9 KB · Aufrufe: 120
  • Grundriss ohne.jpg
    Grundriss ohne.jpg
    55,5 KB · Aufrufe: 159

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.487
Letztendlich haben wir uns jedoch festgelegt und werden versuchen, die Küche in etwa wie in den hier angehängten Dateien umzusetzen.
Ich sehe hier absolut noch Optimierungsbedarf.
1.
Backofen ohne Not in die Ecke gequetscht (Zugänglichkeit eingeschränkt.
2.
Spüle am Hochschrank rangequetscht und sehr dicht an der Kochmulde
3.
Geschirrspüler ungünstig positioniert (steht geöffnet immer irgendwie im Weg.)

Unsere Stauraumplanung hat eine Aufteilung der Unterschränke möglichst in 2-2-2 ergeben, möglichst mit großem Korpus. (Arbeitshöhe soll ca. 97 sein). In dem Thread zu den Korpusmaßen habe ich dies jedoch nicht gefunden. Gibt es Marken, nach denen wir uns umschauen sollten, weil sie diese Aufteilung standardmäßig anbieten?
Da gibt es zahlreiche Anbieter .
In Frage kämen alle Hersteller mit 78-er Korpus .
+ 150 mm Sockel und 40 mm APL kommst du dann auf 970 mm APL OK.
2/2/2 Aufteilung egibt jeweils 3 x 26 Auszughöhe oder eben 1/1/2/2
2x 130 Schubkästen + 2 x 260 Auszüge.

Du suchst nach Mittelklasse.
Da könntest Du z. Bsp gut bei Bauformat fündig werden.

Kann man günstig planen und nach oben hin weiter aufpimpen.


2. Material Fronten: Gibt es eine Empfehlung, welches Material in matt weiß möglichst langlebig/ unempfindlich ist?
Da gibt es verschiedene von Lack bis Schichtstoff .




Ist eine Frage , wie bei Euch die Küche genutzt wird und ob noch kleine Kinder ev.mit nem Buggy in der Küche rumfahren.

Am haltbarsten ist sicher Schichtstoff , Lack gefällt mir persönlich besser von der der Haptik und der Pflege.
Bei Lack muss man gucken, was Euch von der Haptik gefällt.
Das geht von Stuktur über Samt bis seidenmatt.
Je rauher die Oberflächer, umso mehr Reinigungsaufwand.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.092
Wohnort
Perth, Australien
warum dieses layout? man schaut 90% der Zeit an die Wand planrechts.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.092
Wohnort
Perth, Australien
was versprichst du dir von Schränken mit Brettern drin? Jeder Hersteller bietet dir 2-2-2 an solange du nicht Nobilia oder sowas nimmst.

60er Schränke haben eine nutzbare Innenbreite von 52cm. Wenn die OS Türen 60cm breit sind, stehen sie weit in den Raum.

Spüle am HS? im 50er US? echt jetzt
was hei Abwasser 150cm von planunten, wo genau sie die Wassernschlüsse?

warum schreibst du in #11 der Raum ist 477cm breit, im Planer ist der Raum 488cm?

naja, Kuechentante hat ja schon alles geschrieben, fang noch mal bei NULL an.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
848
Wohnort
Oberfranken
ich stimme Küchentante zu. Das ist alles in eine Ecke gequetscht. Welche Maße hat denn dieser Schornstein? Ich würde dort hohe Schränke platzieren, Backofen zumindest. Mir ist Arbeitsfläche das wichtigste. Die Idee mit Thermomixen im Schrank schlag dir aus dem Kopf. Das funktioniert nicht. Wo hast du solche Ideen her?
Mir sind das außerdem zu viele hohe Schränke. Da oben kommt kein Mensch mehr dran.

Wenn es meine Küche wäre, würde ich die Hängeschränke auf 3 x 1 m an der langen Seite reduzieren und auch nicht so hoch. Alles was da nicht reinpasst, fliegt auf den Müll.

Der Tisch gehört ans Fenster vor die Heizung. Es sei denn, die Aussicht ist nicht so besonders.

Ansonsten hier mein Vorschlag mit "viel Hängeschrank":
k1.jpgk2.jpgk3.jpgk4.jpg
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.092
Wohnort
Perth, Australien
kaiks1.jpgkaiks11.jpgkaiks2.jpg

wie hoch soll die AP Höhe sein?
 

Anhänge

  • kaiks.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 23
  • kaiks.POS
    11,5 KB · Aufrufe: 25

Phlox

Mitglied
Beiträge
289
Ich glaube, es ist vergebene Liebesmüh, dass ihr euch ins Zeug legt ;-) Ich interpretiere das so, dass Frage 1 für den TE nicht so entscheidend war, wie die darauf folgenden. Weil das Layout für ihn schon fix war. Ich versteh es ehrlich gesagt auch nicht, aber die beiden müssen damit zufrieden sein.
 

Kaiks

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Hallo zusammen und vielen Dank für die geplanten Vorschläge, sowas erweitert wirklich den Horizont und darauf wären wir selbst mangels Kreativität nie gekommen!

Vielleicht zum besseren Verständnis: Die planrechte Seite steht mehr oder weniger 1:1 so in unserer aktuellen Küche und wir kommen damit relativ gut klar bzw. empfinden den Anblick anscheinend als normal. Einziger Unterschied ist ein Backofen im zweiten Hochschrank von rechts auf Arbeitshöhe sowie eine Abtropffläche links von der Spüle, sodass wir vllt. 30 cm freie APL zum Kochfeld haben. Gegenüber sofort eine weniger tiefe Küchenzeile, bei geöffneter Spülmaschine geht gar nichts mehr.
Unsere bishere Planung stellte dazu also eine erhebliche Verbesserung dar ;-)

Hier noch kurz einige Sachen, die uns sehr wichtig sind und deshalb in der Planung irgendwie begrenzen:
- mit unserem 180 * 90 Esstisch wollen wir eine gemütliche Ess-Ecke schaffen
- das Raumgefühl in der Küche, hier stellen wir uns in den Raum, stellen einige Sachen rein und versuchen uns ein Bild zu machen. So mussten wir schon einige Sachen ausschließen, mit denen wir uns nicht wohl fühlten
- einheitliche, aufgeräumte Fronten inkl. Griffe und Fugenbild (ich sehe jetzt, dass die geplante rechte Seite dem widerspricht)

Noch ein paar Punkte zur Erklärung:
- der Ofen ist uns völlig egal, er muss nur vorhanden sein. Wir backen höchsten mal etwas auf, oder schieben einen Auflauf rein, es gibt nie irgendwelche Mehrgänge-Menüs mit Braten + Beilage etc.
- gleiches gilt für die Spüle. Bis auf etwas Angebranntes / -getrocknetes abzuschrubben landet alles in der Spülmaschine
- Schubladen mit 80er Breite oder mehr sind uns zu unhandlich, weil vollgepackt zu schwer

Zu eurem Input:
@kuechentante : Mit deinen Punkten hast du natürlich recht. 1-2 ergibt sich halt aus dem oben genannten, 3 nervt mich auch, haben wir irgendwie nicht anders geplant bekommen, siehe auch unten.
Vielen Dank für die Infos! Ich hatte gehofft, dass man bei 97er Höhe, dünner APLund dünnem Sockel vielleicht einen große Korpushöhe nehmen könnte. Zum Thema Hersteller habe ich unten noch eine Frage.
Die 190er Wand ist ja nicht frei, sondern der Kühlschrank ragt dort hinein. Wir haben bisher gescheut, an diese Wand etwas zu planen aus Angst, den Raum zu sehr einzuengen. Aber ich werde es bedenken.

@Evelin :
Welche Schränke mit Brettern drin meinst du genau?
Wir planen sie aktuell für: Thermomix, dann vllt 2 Böden für Handmixer, Entsafter, Waffeleisen, Sandwichtoaster, kleiner Hexler und weiteren unandlichen Kram. Bis auf den Thermomix könnte man die jedoch auch alle in die OS packen und stattdessen wieder Auszüge im US, meintest du das so?
Bei den OS also lieber breite mit Doppeltüren? Finde ich super, vielen Dank für die Idee, muss ich mal versuchen einzuplanen! Wir fänden es noch toll, die irgendwie passend mit dem Fugenbild der US zu bekommen.
Wasser: Von dieser 190cm Wand gesehen befindet sich der Anschluss 150 cm entfernt an der rechten Wand. Das Abwasser ist auf einer Höhe von 50 cm, rechts daneben ist ein Wasseranschluss für die Spülmaschine, links davon Heiß- und Warmwasser für die Spüle.
Mit der Raumbreite habe ich mich wohl vertan, sind effektiv eher 477.

Deine Planung finde ich super, wird meiner Frau vorgestellt bzw. noch etwas angepasst. Dann müssen wir halt schauen, ob die HS an der Wand uns den Raum nicht zu sehr einengen. OS an der Fensterseite einzusparen, wie du es geplant hast, wäre natürlich gut.
GSP rechts vom Wasser und tote Ecke rechts für ein paar Geräte, super!

@US68_KFB: Vielen Dank für deine Planung, hat mich erst einmal sehr geflasht und angesprochen. In der Realität ist unsere Küche damit leider wieder zu eng, der Tisch von den Küchenzeilen umzingelt, das ist nicht unser Geschmack. Thermomixen im Schrank haben wir nicht vor, wir wollen ihn jetzt einfach verstauen und bei Bedarf schnell rausholen (nutzen ihn max 1x/ Woche, dafür ist er zu hässlich um auf der APL zu stehen). Dafür fänden wir Soda-Stream etc. im Schrank ganz gut, da man IM Schrank aber nicht toasten oder Wasser kochen sollte, halt mit Tablar. Google mal appliances garage.


Noch eine Frage: Wir konnten trotz Corona in ein Studio und haben dort Häcker und Nobilia gesehen, ich vermute mal, dass es nicht ganz teure Ausführungen waren. Das war mir persönlich alles überhaupt nicht wertig genug. Zwar nicht krumm und schief wie IKEA , aber irgendwie doch zu billig... Die Auszüge waren von der Aufteilung und dem Stauraum gefühlt so wie bei unserer 15 Jahre alten Dassbach. Da müssen wir uns doch eine Kategorie nach oben orientieren, aber leider haben 80 % der Anbieter bei uns nur diese Hersteller (vllt noch Nolte ) im Angebot. Meda, Schaffrath sowie Franchise-Geschichten wollten wir meiden.
Verfügbare Alternativen sind noch Ballerina , Leicht, bulthaup , (Schüller ?). Von der Online-Recherche tendiere ich zu Ballerina.

Kann jemand eine Studio im Großraum Köln, Düsseldorf, vllt. Bergisches Land empfehlen, zur Not Ruhrgebiet? Ist Ballerina ok, oder fängt man schon an, nur für den Namen zu bezahlen?

Vielen Dank schon einmal bis hierhin und ich werde eure Anregungen arbeiten lassen ;-)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.092
Wohnort
Perth, Australien
ok, dann machen wir das etwas genauer.

Liste alle Geräte (außer Thermo) auf mit Maßen HxBxT und dann passen wir die Schränke an.

Und noch was, messe die planoberen Wandabschnitte mal genau, wie sie JETZT sind, auch das Fenster, dass du zumauern möchtest. Also wirklich messen und nicht Phi x Daumen.

Das, was du schreibst und planst. liest sich etwas seltsam. Ich habe auch x Kleingeräte, die großen wie All-in-one Cooker, Schnitzler, Mixer passen genau in einen 3er Auszug, der Reiskocher in einen 2er, der Kleinkram in Schubladen oder 2er Auszüge. Viele Geräte habe ich weggeben, weil sie viel zu selten genutzt werden.

Wenn der BO nur selten genutzt wird (was kocht ihr?), dann würde ich einen Kompakt BO inkl Mikrowelle nehmen.

Nein, die OS müssen und teilweise können gar nicht mit den US korrespondieren. Symmetrie ist für diejenigen, denen es an Kreativität fehlt. Schau dir die Bauten von Zaha Hadid an.

Die Frage nach Studios welche Nolte bis Bulthaup anbieten läßt wohl manchen die Stirn runzeln. Bulthaup ist die Luxus Luxus Luxus Liga, hat mit Nolte nix gemeinsam. Da liegen Welten dazwischen auch wenn's um's Budget geht.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben