Unbeendet Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

polli75

Mitglied
Beiträge
18
Hallöchen,
zunächst die Pflicht:
Checkliste zur Küchenplanung im Küchen-Forum - polli75(polli75)
-----------------------------------------------

Anzahl Personen im Haushalt: 2-6
-----------------------------------------------
Davon Kinder: 4
-----------------------------------------------
Körpergrösse Hauptbenutzer: 160-185
-----------------------------------------------
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
-----------------------------------------------
Hochgebauter Backofen?: Wenn möglich
-----------------------------------------------
Art des Gebäudes: Eigentum Altbau
-----------------------------------------------
Sanitäranschlüsse: fix
-----------------------------------------------
Dunstabzugshaube: keine
-----------------------------------------------
Integrierter Sitzplatz für Anzahl Personen: 0
-----------------------------------------------
Gefriermöglichkeit: bis 40 Liter
-----------------------------------------------
Ausführung Kühlgerät: standalone/Side-by-side
-----------------------------------------------
Küchen-Stil: Modern
-----------------------------------------------
Kochfeldbreite ca.: 80
-----------------------------------------------
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
-----------------------------------------------
Preisvorstellung: 5000
-----------------------------------------------
Raumhöhe: 285cm
-----------------------------------------------
Fenster Brüstungshöhe : 1
-----------------------------------------------
Fensterhöhe: 150
  • Sanitärinstallation ist in der Aufmaßskizze eingezeichnet. Die Elektroanschlüsse sind noch frei planbar
  • Stellfläche offen etwa 210cm lang (Toaster, Kaffeemaschine, Esspressomaschine (beide vorhanden und im Einsatz), Wasserkocher, Wichtigste Gewürz, Küchenrolle, Öl, Knoblauchtopf, Standmixer, Brotdose.
  • Arbeitsfläche in jetziger Küche ungefähr genauso lang davor
Dann die Kür:

Hallo liebe Küchenleidenschaftler,
in unser Zechenhäuschen soll eine Küche. Das das Häuschen schief steht ist zwar keine gute Werbung für den Bergbau, aber die dafür verantwortlichen Männer sind nicht mehr dran zu kriegen.
Wir haben uns dennoch für den Erhalt der Holzdielen (Kiefer oder ähnlich) und gegen einen nachträglichen waagerechten Estrich entschieden, weil das die Wände und Ecken auch nicht in Lot gerückt hätte. Das habe ich bei einigen Nachbarn gesehen und es hat mir gar nicht gefallen. Ein Raum mit waagerechtem Boden und schiefen Ecken fühlt sich völlig kaputt an.

Das ist also die Ausgangssituation: ein Raum mit einer spürbaren Schieflage die auch bleiben soll, in den nun eine Küche geplant werden soll. Alles soll gut/richtig aussehen und dabei funktionell sein.

Die ersten Infos
Aufmaßskizze:
picture.php?albumid=31&pictureid=256


Unser derzeitiger Entwurf:
picture.php?albumid=31&pictureid=257


Die Schieflagen besteht an der kurzen Wand gegenüber dem Fenster und beträgt etwa 3,6cm auf 120cm. Es geht dabei von der linken zur rechten Ecke bergab.
zur Verdeutlichung auch hierzu ein Bild:
picture.php?albumid=31&pictureid=259

Wie schief sind 3,6 auf 120 cm?
Die silberne 250 cm lange Wasserwaage liegt waagerecht. Die kleine gelbe dahinter auf dem Boden und gibt so ein Gefühl für den Keil der aufgeht. In der Aufmaßskizze entspricht diese Perspektive der kurzen Wand gegenüber dem Fenster.


Eine detailliertere erste Planung mit dem Alnoplaner bin ich gerade am erstellen. Da meine liebste aber eh schon einen Hals schiebt, weil ich aus einem "Küchenkauf eine Wissenschaft" mache, schicke ich hiermit schonmal die ersten Eckdaten ins Forum.

Meine ersten Ideen um aus der Not (schief) eine Tugend zu machen wäre
auf der kurzen Wand die sich stetig ändernde Arbeitshöhe einer waagerechten Arbeitsplatte zu nutzen.
Arbeitshöhenvariation naheliegend aufgrund unterschiedlicher Körpergrößen von mir (185) und meiner Liebsten (160)
Ich befürchte nur, das der Keil am Sockel gar nicht gut aussieht.

Am liebsten würde ich was das optische angeht die Schränke parallel und rechtwinklig zum Raum ausrichten, aber da machen die Hersteller Garantiemäßig wohl nicht mit.

Ich bin schon ganz heiß auf Eure Vorschläge. Mit der Farbgestalltung sind wir auch noch nicht ganz sicher. Momentan ist die Front etwa Vanille, der Korpus Noche und der Boden Kiefer natur. Die Dielen sind im OG schon geschliffen und sehr hell geworden. Schätzungsweis in EG(Küche) ähnlich.

Fühlt Euch bitte völlig frei erstmal nach Euren sicher viel größerem Erfahrungsschatz und eigenem Geschmack zu planen.

Tausend Dank im Voraus
Olli
 
Beiträge
8.731
Wohnort
3....
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Wie schief sind 3,6 auf 120 cm?
Ich kann nicht planen, nur rechnen !!! ;D

Ergebnis: 1,666666666 Grad Schieflage !!

Aber wofür ist das wichtig !! Reicht doch, wenn du weisst, das es 3,6 cm auf 120 cm sind ! ;-)

Eine detailliertere erste Planung mit dem Alnoplaner bin ich gerade am erstellen
Und nicht vergessen, mit dem ALNO-Planer den Keil im Fußboden einzuzeichnen !!!! ;D;D;D

Viel Spaß !!!
 

polli75

Mitglied
Beiträge
18
@Cookie den Rechenkeks
Hört sich vielleicht harmlos an, sieht man aber wie das Foto zeigt doch schon ziemlich stark. Die Tür im Bild gibt ein ganz gutes Gefühl dafür wie das aussieht. Daher bleibt meine Frage an
@alle die planen ;-) wie kann man damit am besten umgehen
und überhaupt was ist von dieser Planung zu halten?
 

atmos

Mitglied
Beiträge
455
Wohnort
Großraum Frankenmetropole
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Hallo Polli,

schief ist englisch und englisch ist modern, der Spruch ist wohl aus der Bauzeit deines Hauses ;-)

welche Möblierung soll in den Raum sonst noch, Sitzplatz?
warum weshalb wieso die Vormauerung beim Abzug?

meine Gedanken kreisen.... die Küchenmöbel nicht mit dem Gefälle auszurichten, sondern quer, wo ist denn der tiefste Punkt? wo der höchste?
 

atmos

Mitglied
Beiträge
455
Wohnort
Großraum Frankenmetropole
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

martin martin, hast wohl schon zu tief ins Glas gschaut heut? :-)
 
Beiträge
145
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Klingt zwar laienhaft, aber könnte man nicht mit etwas "Baukunst" den Raum halbwegs gerade bekommen?
Kleine Rigips-Decke und etwas Niveliermasse am Boden?
 
Beiträge
13.929
Wohnort
Lindhorst
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Hallo Olli,

den Gedanken mit der Montage parallel zum Boden solltest du gleich verwerfen. Erstens zerstört die ungleiche Lastverteilung auf Dauer den Korpus und zweitens dürften dir die nur einseitig angebratenen Schnitzel am Ende wohl auch aus dem Hals hängen. ;-)

Bei einer waagerechten Ausrichtung der Küche wird die Sockelleiste natürlich entsprechend schief geschnitten werden müssen, was aber m.E. zu dem Gesamteindruck des Hauses passen dürfte. Da ihr euch dazu entschlossen habt den Boden nicht zu begradigen ist das, neben Martins Methode, die einzige Möglichkeit.
 
Beiträge
8.731
Wohnort
3....
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Hallo olli,

nu mal im ernst !!!!

Eine schöne Sache wäre, die Schränke wandhängend zu befestigen.
( ohne Sockelblende und Füsse, Korpushöhe ca.65 cm )

Spüma raus aus der Zeile und ab in einen Hochschrank !!

Das Problem wird dann nur deine Preisvorstellung sein.

Ansonsten kannst du die einzelnen Küchenschränke nur unterfüttern und die Sockelleiste muss bogenförmig angepasst werden.

Unterfütterung vor Montage dem Boden angeglichen und verklebt !! Aufwändig !!
 
Beiträge
1.276
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Na gut, wenn wir schon Tipps zum Pfuschen geben
hier meiner :

Lieber Olli, schätze mal das Bergmannshäuschen wird auch nicht gerade
so superfeste Wände haben um Unterschränke aufzuhängen.

Also würde ich - ähnlich wie Cooky - so vorgehen. Baue einen Sockel in Waage
und verkleide die aufrechte Fläche in Fußbodenfarbe. Dann fällt die Schräge nicht
so sehr auf wie mit dem Küchensockel. Auf diesen Sockel werden dann
die Unterschränke direkt draufgestellt.



-
 
Beiträge
8.731
Wohnort
3....
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Baue einen Sockel in Waage
und verkleide die aufrechte Fläche in Fußbodenfarbe. Dann fällt die Schräge nicht so sehr auf wie mit dem Küchensockel. Auf diesen Sockel werden dann die Unterschränke direkt draufgestellt.
und wenn du die aufrechte Fläche noch verspiegelst, sieht man es fast gar nicht !! Schablone machen und ab zum Glaser !!!
 

polli75

Mitglied
Beiträge
18
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Also echt Martin. Gewalt ist keine Lösung, sondern ein Ausweg oder was? Tststs!

Hallo Polli,
[..]
welche Möblierung soll in den Raum sonst noch, Sitzplatz?
warum weshalb wieso die Vormauerung beim Abzug?

meine Gedanken kreisen.... die Küchenmöbel nicht mit dem Gefälle auszurichten, sondern quer, wo ist denn der tiefste Punkt? wo der höchste?
Ein großer Eßtisch mit mindestens 6 Stühlen
Die Vormauerung ist durch einen an den Schornstein gesetzten Versorgungsschacht enstanden
Der tiefste Punkt oder besser gesagt die tiefste Höhenlinie ist an der Wand mit dem Schacht. Entlang der Wand mit dem Schacht ist kein Gefälle was von Bedeutung wäre.

Gerade mach fällt aus den genannt Gründen Flach. Als da wären:

  1. Guter Holzdielenboden der nur abgeschliffen werden muss.
  2. Raum sieht mit geradem Boden und schiefen (oder schrägen oder was?) Wänden noch schlimmer aus, als wenn alles wenigstens halbwegs rechtwinklig ist.
Bitte keine Gewaltphantasien mehr!
 

polli75

Mitglied
Beiträge
18
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Hallo Cookie, Küchen Klaus, Michael, atmos, franky26 und martin

Puh danke für den Ernst :-) Man wird bei solchen Hausbau und Küchbausachen zwischen den Fronten (Liebste, Zeitplan, gutmachen wollen) doch schon mal ein bisschen dünnhäutig. :'(


  • Schränke wandhängend gibt es da mal ein Beispiel zum gucken? Hört sich teuer an.
  • Warum soll die Spüma hoch und wohin? (Wasser liegt doch schon fest)
  • Wieso bogenförmige Anpassung? Nicht keilförmig?
  • Die Idee mit dem Sockel werde ich mal verfolgen hört sich vielversprechend an.
 
Beiträge
8.731
Wohnort
3....
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

wenn da ein Spiegel hinkommt, sieht man es doch DOPPELT schief. *top*
Klaus, das war jetzt kein Witz !!!!!!! ( Clown sein ist ganz schön schwer ) :(

Wenn du einen ruhigen Boden nimmst, ohne große Fügen, wird es nicht auffallen, behaupte ich, da die Sockelunterkante gerade ist und der Rest im Spiegel dubliziert wird.

Hol jetzt meinen Schminkspiegel raus !!!! Probe ! Testen !

Hupps, erstmal Nase abnehmen !!!!
 
Beiträge
1.276
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Yepp Polli, das liest sich schon ganz anders.

Warum soll die Spüma hoch und wohin? (Wasser liegt doch schon fest)
Da ist wohl das kleinste Übel. Du bekommst bei allen Herstellern Verlängerungsschläuche.

Die Idee mit dem Sockel werde ich mal verfolgen hört sich vielversprechend an.
halte ich für die beste Möglichkeit. Wenn du dann im hinteren Bereich
eine neue Diele rausnimmst und diese als Sockelbrett verwendest, hast du eine gleichmäßige Optik. Hinten kann dann irgendein olles Brett hin. Macht ja nix, sieht man ja nicht.

Vielleicht kannst du oder Cooki ;D mal ein Bild mit dem Alno Planer einstellen. Dann wird alles viel einfacher zu beurteilen sein.

Würde ich ja machen, aber mein Alno Planer ist zerschossen.


-
 
Beiträge
8.731
Wohnort
3....
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

oder Cooki ;D mal ein Bild mit dem Alno Planer einstellen
Hallo !!!! Ich PROFI !!! :cool:

Werde das machen, mit meinem Programm !!

Mein Schinkspiegelchen gibt leider nicht so viel her !!! ;D
 

atmos

Mitglied
Beiträge
455
Wohnort
Großraum Frankenmetropole
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

warum können es nicht Küchenmöbel ohne Sockelblende sein, nur Füße, dann würde die Schräge doch am wenigsten auffallen
 
Beiträge
145
AW: Schiefes Haus - Waagerechte Küche?

Genau das selbe hab ich eben auch gedacht atmos ;-)
Beim Saubermachen vielleicht etwas ungewohnt, aber optisch der beste (günstigste) Weg
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben