Schichtstoff matt oder glänzend?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Mücke, 9. Dez. 2013.

  1. Mücke

    Mücke Mitglied

    Seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    33

    Hallo,
    ich suche aufgrund mehrerer Kleinkinder eine robuste Küche. In diversen Küchenstudions wurde mir Resopal / Schichtstoff als Front empfohlen, womit ich mich auch gut anfreunden kann. Aber während man mir im ersten Studio zu einer glänzenden Schichtstoffoberfläche riet, hat man mir im zweiten genau davon dringend davon abgeraten, da angeblich sehr schwer zu reinigen (Fett, Fingertapsen etc.). Nun bin ich total unsicher, was ich machen soll. Generell finde ich glänzend schöner, aber ich habe natürlich auch keinen Lust, Ewigkeiten auf das Entfernen der Kinderpatscher zu verwenden (bin da eher sehr ordentlich)...! Wer hat Erfahrung oder weiß einen Rat?
    1000 Dank!!!
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.979
    Ort:
    München
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Hallo Mücke,

    da steht der zweite KFB mit seiner Meinung aber recht alleine da.

    Glänzend bedeutet glatt und damit sehr putzfreundlich. Matt ist leicht aufgerauht/uneben, damit sich das Licht in alle möglichen Richtungen bricht und die Oberfläche deswegen nicht spiegelt. Also können sich in der matten Oberfläche mehr Schmutzpartikel absetzen, die noch dazu schwerer weg zu bekommen isind. Bei samtig matt kann es passieren, dass man die Fläche mit zu viel Einsatz blank putzt.

    Ich selbst habe Schichtstoff glänzend. Man sieht Tapser längst nicht so wie manche befürchten, und mit einem feuchten Tuch oder Glasreiniger sind die Flächen sehr leicht und schnell sauber zu bekommen.
     
  3. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Menorca hat es genau richtig beschrieben, eine glänzende Fläche ist nur deswegen glänzend, weil sie hoch verdichtet ist. Sie ist also so glatt, dass sie glänzt. Und dadurch können Fremdpartikel von einer glänzenden Fläche schneller beseitigt werden.

    Es mag ja sein, dass man den einen oder anderen Fleck auf einer glänzenden Fläche eher sieht, wobei ich das bei einer Küche relativieren würde. Flecken die in einer Küche zu sehen sind, sieht man sowohl auf der glänzenden als auch auf der matten Oberfläche... letztendlich geht es ja auch nicht darum, was man sieht, sondern wie gut und schnell man es beseitigt bekommt...

    und da ist die polierte Fläche nun einmal eindeutig im Vorteil... man sollte natürlich dabei alles weglassen, was die Front zerkratzen könnte... und dazu gehören unter Umständen auch Microfasertücher...

    mfg

    Racer
     
  4. study-web

    study-web Mitglied

    Seit:
    4. Dez. 2013
    Beiträge:
    48
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    hallo mücke,

    bin zwar nicht vom fach, hatte mir aber von resopal muster kommen lassen, um genau das auszuprobieren. ich habe resopal mit der oberfläche 60, 90 und artists joy ausprobiert. standard ist wohl meist etwas analog 60. 90 ist glänzender als 60. strukturiert sind beide. artists joy hat eine leinwandstruktur und ist matt.

    der test: finger schön fettig gemacht (war kein problem, einmal in den noch nicht geputzten backofen gefasst...) und:

    weder bei 60 noch 90 war viel zu sehen. leicht wegzuwischen. artists joy (matt und stärker strukturiert): sah man sofort. nicht schön. ließ sich aber super leicht reinigen.

    lg, study
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.513
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Hallo,

    ich würde auf alle Fälle zu "Hochglanz" tendieren ;-)

    1.) ... du willst ja eigentlich lieber hochglänzend, wenn ich dich richtig verstanden habe und
    2.) .... meine Nachbarin hat ihre Küche in "matt" Schichtstoff und da sind Flecken in der Front, die sie gar nicht mehr wegbekommt :-X

    Ich selbst habe nur mit Echt-Lack Erfahrung und da ist der Hochglanzlack viel leichter zu reinigen als Mattlack (Esszimmermöbel + Türen).

    Und natürlich liegt das an der sehr geschlossenen Oberfläche :cool:
     
  6. Dinnerlady

    Dinnerlady Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2012
    Beiträge:
    523
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Letztlich kann man doch sagen, dass beides problemlos ist, also kann man nehmen, was gefällt. Ich hatte jahrelang matt, das war auch kein Problem. Nur mit der Tendenz, dass sich Sachen festsetzten, die bei Hochglanz jetzt runterlaufen. *tounge*Saubermachen muss man am Ende beides.
     
  7. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Matt und glänzend haben beide Ihre Schwachstellen.

    Glänzende Oberflächen sind in der Regel leichter zu reinigen - aber man sieht den Dreck deutlicher, da z.B. die Fingertapsen die Lichtreflektion brechen und daher im (Gegen-)Licht wesentlich besser zu sehen sind. Entsprechend sind natürlich auch Unebenheiten in der Front selber wesentlich besser zu erkennen(Wolkenbildung). Wie stark das im Einzelfall ist, hängt vom jeweiligen Hersteller und natürlich dem Preis/der Qualität ab.
    Rauhe Oberflächen reflektieren das Licht nicht so gut, von daher sind auch leichte Oberflächenverschmutzungen nicht so schnell erkennbar. Je nach Grad der Unebenheit ist dafür aber die Reinigung als solche (deutlich) aufwändiger, weil die Oberfläche halt rauh ist. Andererseits fallen Wellen und Wolken nicht so auf.

    Empfehlung, bevor Du dich also für eine Front entscheidest, solltest Du auf jeden Fall sowohl von der matten, als auch von der glänzenden Ausführung ein größeres Musterstück bei Tageslicht testen.
     
  8. Mücke

    Mücke Mitglied

    Seit:
    9. Dez. 2013
    Beiträge:
    33
    Nochmal Schichtstoff

    Hallo,
    ... und erstmal ein herzliches Dankeschön an alle, die mir gestern so nett geantwortet haben.
    1. Mich bewegen noch folgende Fragen:
    2. Sind die Schichtstoff Hochglanzfronten anfällig gegen Kratzer (im Küchenstudio sehen die Fronten immer so aus, als hätten sie minimale Kratzer, aber man weiß natürlich auch nicht, wie Kinden damit umgehen)? Mir wurde Schichtstoff als besonders unempfindlich empfohlen.
    3. Was ist Wolkenbildung?
    4. Konkret geht es bei mir um die Schichtstoffküche der Firma Leicht, wahrscheinlich eben in Hochglanz (Memory), Farbton Vanille. Kennt sich damit jemand aus?
    5. Wie kann ich hier einen Grundriß hochladen?
    6. Wie ist Leicht von der Qualität her und vom Preis-Leistungsverhältnis?
    7. Wie pflege ich diese Hochglanzfront (von Microfasertuch wurde mir eben wegen Kratzgefahr abgeraten, dabei finde ich die schon weich...!
    Vielen Dank nochmal, Mücke
     
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.979
    Ort:
    München
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Mücke, ich habe deinen neuen Thread hier mit angehängt, das ist sinnvoller.

    Schichtstoff ist wirklich sehr robust. Nie beäugt man im täglichen Leben eine Front so genau wie im Küchenstudio. Mit Schichtstoff kann man wirklich sehr gut leben und in der Küche arbeiten; total unkaputtbar ist aber nichts, mit genügend roher oder spitzer Gewalt bekommt man auch in Schichtstoff Kratzer. In Lack und jedes andere Material dann aber mindestens genauso.

    Wolkenbildung ist eine im Seitenlicht sichtbare, nicht 100%ig grade und gleichmäßig spiegelnde Front. Beim Hersteller Leicht wirst du damit keine Probleme haben.

    Pflege geht mit normalen weichen Baumwolltüchern oder Handtüchern oder Papierrolle, mit klarem Wasser oder Neutralseife oder Glasreiniger befeuchtet.
    Mit Mikrofasertüchern könnten diese feinsten Kratzer entstehen, gilt aber mehr für Lack als für Schichtstoff. Dass diese nicht ganz so weich sind wie man meint, merkt man, wenn man rauhe trockene Haut hat, da bleiben Mikrofasertücher quasi hängen, iiihhhhhhh.

    Einen Grundriss lädst du am bestem im Planungsboard hoch. Lies erst dieses, dann eröffne einen Planungsthread, Bilder anhängen unten bei "Anhänge verwalten".
     
  10. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Mit meinen Mikrpfssertüchern habe ich bisher kein Problem gehabt, allesmögliche damit zu putzen. Edelstshlfronten schnell wieder glänzend, Lack auf Holz, Kunststeinplatten, alles gut, schnell sauber damit geputzt. Hängt vll v. Mikrpfssertüchern ab. Meine sind weich, flauschig wie diese flauschige Flottierbaumwolltücher und sehr angenhm in der. Hand.

    Leicht ist sicherlich ein sehr guter Hersteller in der Qualitätsklasse, obwohl er nicht so viele Modelle zur Auswahl anbietet. Preis-Leistungs-Verhältnis... Bitte verstehe nicht falsch, ich möchte die Marke nicht im Allgemein schlecht machen oder so und deren Produktqualität ist sicherlich hervorragend. Aber bei mir wurde u.a. keine Leicht Küche, zB wie eine 2,5cm dünne, schlichte Unterschrankwange von Leicht in meinem Angebot von Studio gekostet hat, weil sie als Sondermass angeboten wurde, bekomme ich eine deckenhohe Wandwange in Möbelfront (Rahmen mit Füllung und Profilen) von meinem Schreiner angefertigt. Daher fand ich mein Studioangebot für eine Leicht Küche nicht so verhältnismäßig.

    Wenn Du eine Leicht Küche nimmst, schaue, dass Du das meiste rausholst. Man investiert eine Menge Geld in einer Küche.

    Schau mal fertige Küchen von Doppelkekse und Martin als Bsp für Schichtstofffronten an, welche hochwertige Küchen man daraus machen kann.

    Viel Erfolg bei der Entscheidung!
    LG, H-C
     
  11. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.979
    Ort:
    München
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Die Preise sind regional und je nach Studiokalkulation ja auch durchaus recht unterschiedlich. Da hilft nur ein Zweitangebot zum Vergleichen.
    Hier können wir nur eine grobe "Schnäppchen - okay - scheint recht hoch"-Preiseinschätzung abgeben.

    Aber so weit ist Mücke ja noch lange nicht. Erstmal Planung optimieren!
     
  12. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.616
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    @HC ,man kann nicht vom Preis einer einzelnen Wange auf die Gesamtkalkulation schliessen,eine Küche unterliegt immer einer Projektkalkulation.Der Rest ist einfach
    individuell-für den Einen ist die Schreinerlösung wichtig,der Andere favorisiert vielleicht ein edles Design,was vielleicht nur bei einem bstimmten Markenprodukt zu bekommen ist.Oder ein bestimmte Budget schränkt die Auswahl ein und der "Nasenfaktor" ,also die Chemie zwischen Planer und Kunden ,spielt natürlich eine sehr grosse Rolle.

    @Mücke
    Glänzende Schichtstoffronten aus den 70ern wurden in den 80ern reihenweise durch
    strukturierte beigebraune Fronten ersetzt ,auf denen man keine Verschmutzung sah.
    Mit dem Ergebnis,das man irgendwann vor lauter verharzten Schmutzschichten dran
    kleben blieb.
    Besser ist da schon eine Front ,die etwas früher zum Reinigen auffordert.Leichte Kratzspuren in Lack oder glänzendem Schichtstoff gehören dazu.
    Schau Dir mal den Lack von einem Neuwagen nach der Waschstrasse an.
    Entscheide nach Deinem Geschmack-matt oder glänzend,bei kleinen Kindern eher Schichtstoff-putzen musst Du alles.

    Da Schichtstoff in der Regel günstiger ist,investiere lieber in Planung und Geräte.
    Die Geräte sind Dein Werkzeug und Du siehst als erstes die Planung einer Küche ,
    bei der Nutzung spielt diese auch eine grössere Rolle als die Oberfläche.

    LG Bibbi
     
  13. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    ich verlinke mal die von H-C angesprochenen Schichtstoff-Küchen und eine mehr.
    Samt und sonders "Forumsküchen", sprich hier entstanden (ich musste sie nur noch machen ;-))
    Doppelkeks hat ihre noch in den "fertiggestellten Küchen" vorgestellt.

    Doppelkeks-küche
    [​IMG]

    Martin´s Küche
    [​IMG]

    und eine winzige aber supersüsse Küche auf 4,7 m2
    [​IMG]

    alles Schichtstoff Hochglanz

    Samy
    Klappern gehört zum Handwerk*kiss* .
     
  14. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    807
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Yepp, sehe ich genau so. Wir haben eine Melaminmattweissfront, etwas schwerer zu reinigen, sollte man auch gleich trockenrubbeln, damit man die Wischer nicht sieht. Wenn dann aber trocken, dann richtig sauber ohne Schlieren und Neuverschmutzung ist sehr gering, waren erst gestern bei Freunden mit einer glänzenden Küche, da hat man viele Kratzer und Schlieren gesehen und die Küche ist nur 8 Monate älter als unsere, ich würde wieder matt nehmen :-)
     
  15. Garfillsun

    Garfillsun Mitglied

    Seit:
    30. Dez. 2013
    Beiträge:
    7
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Pflegehinweise aus der bauformat Küchenpflege Doku:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    "Samtmatte" Oberflächen
    Der Samteffekt der Küchenmöbel-Oberflächen wird durch eine besondere Porosität der Oberflächen erreicht. Dies macht die Oberflächen gegen stark gefärbte Flüssigkeiten wie z.B. Johannisbeersaft, Tomatenketchup oder Rotwein aber auch Fette empfindlich. Hier gilt ganz besonders, dass umgehend gereinigt werden muss. Ist der Fleck erst einmal eingetrocknet kann er meist nicht mehr vollständig entfernt werden. Mit aggressiven Mitteln oder Scheuermitteln wird die Oberfläche aufpoliert und es entsteht ein sichtbarer Glanzeffekt.

    - wird bei anderen Herstellern sicher genauso sein!
     
  16. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.392
    Ort:
    Lipperland
    AW: Schichtstoff matt oder glänzend?

    Hallo,
    die Samtmatten Oberflächen haben nichts mit Schichtstoff zu tun.
    Das sind Folienfronten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schichtstoff matt oder glänzend Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Apr. 2016
Schichtstoff matt, Laserkante Küchenmöbel 15. Nov. 2015
Fronten-Konfusion - Melaminharz, Schichtstoff, Acryl - matt oder glänzend?? Küchenmöbel 9. Juni 2012
Robuster? Schichtstoff vs. Lack matt bei Rotpunkt Küche Küchenmöbel 23. Aug. 2010
Abdichten: VA-Spüle in Schichtstoff-APL Tipps und Tricks zur Küchenmontage 16. Nov. 2016
Schichtstoff von Haecker macht einen "billigen" Eindruck? Küchenmöbel 24. Sep. 2016
Kompaktschichtstoff APL von Leicht Küchenmöbel 17. Feb. 2016
Schichtstoffarbeitsplatte von Lechner 16mm Küchenmöbel 23. Okt. 2015

Diese Seite empfehlen