Schichtstoff matt, Laserkante

Majuni

Mitglied
Beiträge
293
Hallo liebes Forum,

in meiner Küche beabsichtige ich eine Schüller Front, weiß, matt und mit Laserkante zu wählen.

Zur Vorgeschichte: um einen Eindruck für den Wert der Küche zu bekommen, habe ich mir in einem großen Möbelhaus genau zur derzeitigen Planung ein Angebot erstellen lassen. Jetzt gab es da (wegen Gebietsschutz) kein Schüller und er wollte mit evtl. vergleichbarer Qualität planen. Allerdings fielen die Marken so peu à peu raus, da die alle kein Schichtstoff matt + Laserkante anbieten. Er meinte, "sie haben das alle wieder vom Markt genommen, da es Probleme mit der Laserkante/Schichtstoff gab". Er hat das dann schließlich mit dem höherwertigen ALNO pur gerechnet.
(...und gab mir ein 8.000,-€ Angebot mit, für meine "coole" (ja - er benutzt das Wort "cool" liebes Küchenforum ;-) ) Küchenplanung.)

Jetzt meine Frage an euch: Habt ihr auch schon von solchen Problemen gehört? So wie ich es verstanden habe, würde sich die Farbe im Laufe der Zeit, an der Front über der Kante verändern?!

Über eure Einschätzungen dazu freue ich mich sehr :-) *rose*

LG Majuni
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.627
Wohnort
Ruhrgebiet
Unser Vorlieferant hat ebenfalls von Laserkanten auf PU Kanten umgestellt.Optisch kann ich da keinen Unterschied feststellen.Qualitativ würde ich die geleimte PU Kante als robuster einschätzen.
LG Bibbi
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Die Alno Pure ist schon ein sehr toller Schichtstoff, die ist aber mit Laserkante. Kann nichts zu Laserkanten an sich sagen nur das ich gerne eine gehabt hätte, aber mein Schreiner diese nicht anbietet.
Konnte dir der KFB denn außer der Alno Pure noch einen anderen matten Schichtstoff anbieten?
 

Majuni

Mitglied
Beiträge
293
@kloni Der KFB hat mir nichts anderes angeraten, weil er ja ein "Vergleichsmodell" zur Monza Plus (ich gehe davon aus, dass es die werden wird) nehmen wollte. Alno Pur war quasi die näheste Qualitätskategorie mit Schichtstoff matt + Laserkante

@bibbi Danke *rose*
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Ich behaupte mal, dass beide Applikationsarten ebenbürtig sind. Wenn etwas schief geht - und das kann sowohl bei thermisch aktivierten Klebern als auch bei Reaktionsklebstoffen wie PUR passieren - liegt's i.d.R. an Abweichungen von Sollwerten., sprich Verarbeitungsfehler.
 

Majuni

Mitglied
Beiträge
293
Hallo :(,

heute war ich beim KFB und es stellte sich heraus, dass es nicht eine Schichtstoff - matt (Monza plus) - Laserkante ist, sondern er mir eine Kunststoff matt (Porto) mit Laserkante gezeigt hatte. Schichtstoff hat er nicht/gibt es nicht mit Laserkante.

Kennt ihr die Porto? Eigentlich ist doch Kunststoff eher nicht empfehlenswert?!

Ich würde sogar gerne auf Satin-Lack ausweichen, nur gibt es da wohl keine Sondermaße für veränderte Schrankkomponenten?

AaaaAAAaaAAAaaaaahhhh :-(
 
Beiträge
1.698
Und wie wäre ein anderer Hersteller? Ich hab matten Schichtstoff mit Laserkante gefunden.
Nicht bei jedem, aber bei einem, der auch Sondermasse macht
 

Majuni

Mitglied
Beiträge
293
Den Hersteller kann ich nicht wechseln, da ich bereits einen Meterpreisvertrag unterschrieben habe.

Meine Wahl fiel jetzt auf die Porto. Sie fühlt sich ganz samtig an und lässt sich gut abwischen. Mein Schreiner hat gleich mal mit Bleistift auf das Ansichtsexemplar drauf gekritzelt. Ging auf jeden Fall weg, genauso wie Tomatensauce, Kaffee, etc.
 

Majuni

Mitglied
Beiträge
293
Hallo joheanes :-)

Danke für diese Rückmeldung :-) Da eure Küche wirklich zu den Traum-Küchen hier gehört, freue ich mich umso mehr! Das Weiß sieht richtig gut aus. Ich werde allerdings eine graue Arbeitsplatte nehmen. Mal gucken, wie es da wirkt. Die Fließen sind bei mir in einem ähnlichen Beigeton wie bei euch.

LG
 

Majuni

Mitglied
Beiträge
293
Achso, und bzgl. des Threads:

Alno Pure ist auch Schichtstoff supermatt mit Laserkante. Und hat noch ein spezielles "Anti-Fingerabdruck"-Gimmick ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben