Samy's erste Küche

Samy

Mitglied
Beiträge
4
Hallo ihrs,

nachdem ich die letzten Wochen hier ein wenig mitgelesen habe und nun an unserer ersten Küchenplanung sitze und sich immer mehr Fragen als Antworten auftun, wollte ich um Rat bzw. Verbesserungsvorschläge für unsere Küche bitten.

Bisher erschien mir die Fläche der Küche auf dem Grundriss betrachtet immer als ausreichend groß. Nach den ersten Planungsversuchen im ALNO-Planer erscheint sie mir auf einmal doch ziemlich knapp bemessen. Das liegt aber zum größten Teil daran, dass ich im Moment keinen so richtigen Platz für einen gemütlichen Sitzplatz sehe. Oder täusche ich mich das so sehr und der bisher freigelassene Platz in der oberen rechten Ecke reicht dafür aus? Habe mal so einen Standardtisch hingeschoben und bin fast vom Stuhl gekippt, so schlank muss man da sein um sich auch setzen zu können. Wir haben zwar noch einen großen Esstisch im Wohnzimmer vor der Küche, aber ich hätte gern noch einen kleinen Platz zum Sitzen und Essen. Auch weiß ich noch nicht so richtig ob ein kleiner Tisch oder etwas integriertes in die Arbeitsplatte besser ist. Da ich gern auch mal sitze beim Gemüse schnippeln ;-)


Aufgrund der Fenster und Türen in der Küche fällt es mir recht schwer eine stimmige Zusammenstellung zu finden. In meinem momentanen Plan gefallen mir weder die beiden hohen Schränke links und rechts wenn man zur Tür herein kommt noch die Dunstesse über dem Kochfeld, die wirkt so „einsam“ und hingewürfelt. Auf den hohen Schrank auf der rechten Seite der Tür will ich eigentlich nicht verzichten, da ich gern den Herd in der Nähe der Arbeitsplatte und der Spüle hätte. Von daher sehe ich keinen anderen Platz dafür als an dieser Stelle. Und neben die Dunstesse passt irgendwie kein Hängeschrank hin.

Ich habe auch schon einmal überlegt ob ich eventuell eine Eckspüle und Eckkochfeld versuchen sollte. Vorteil wäre das die Arbeitsfläche vor dem großen Fenster unten schön groß wäre, allerdings weiß ich nicht ob ich da mit meinen kurzen Ärmchen noch in die Ecke komme.

Wie ihr seht, hänge ich grad ein wenig in der Luft und komme nicht weiter. Ich würde mich riesig freuen wenn ihr ein paar Ideen habt, wie man das Ganze besser lösen könnte.

Ach so: nicht das ihr euch wundert warum ich die obere Tür so vor die Hochschränke gepackt habe, da ist in Wirklichkeit eine Schiebetür die in der Wand verschwindet damit man bei Bedarf die Küche einfach hermetisch abriegeln kann. Ich wußte nur nicht wie ich diese Tür am Besten darstelle...

Ich danke allen die sich schonmal bis hier hin gekämpft haben!

LG Samy


Checkliste zur Küchenplanung von Samy

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 153 und 172
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 87,5
Fensterhöhe (in cm) : 126
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60cm, mehr wär schöner
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 150x100
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Sitzende Schnippelarbeiten,
ab und zu
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alles
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine oder zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : viel zu klein, keine Arbeitsfläche
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
AW: Samy's erste Küche

ein fröhliches Hallo vom anderen "Samy" und erst Mal herzlich :welcome: hier.
Schöne und komplette Thread-eröffnung*top*.

Welche Fragen /Probleme hast Du noch mit deiner Küche ?

*winke*
Samy
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
AW: Samy's erste Küche

Hallo Samy,

zuerst mal grundlegendes zum Sitzen:

Für Stühle solltest Du zwischen Tisch und Wand mindestens 70 cm einrechnen, damit man "normal" aufstehen kann. Eine Bank benötigt hier in der Tiefe 50 cm Planmass.

Von einer Ecklösung mit Kochfeld rate ich ab, da hier die meisten Kochfelder vorne 60 cm benötigen und dann hast du ein Eckmass 105 x 105 cm. Damit hängt dann der Abzug schon ein Stück vorm Fenster. Bzw. gab (oder gibts) noch speziell geformte Eck-Kochfelder, aber die sind dann wieder entsprechend teurer. Ausserdem gibts durch die 105er Ecke gaaanz viel verschenkten Raum.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Samy's erste Küche

Hallo Samy

Das Fenster auf der langen Wand habe ich etwas verschoben, damit für eine Haube besser Platz ist.

Ich schlage euch zwei verschiedene Arbeitshöhen vor, die Spüle höher, dann hat 170cm auch einen Schnibbelplatz. Ausserdem passt dann eine XXL-GSP unter die APL - da passen auch die hohen Biergläser rein ;-).

Vor dem Durchgang zum Esszimmer stelle ich mir ein Buffet für - evt. habt ihr ja noch eins in der Familie, oder eine schöne Kommode .. das muss nichts aus dem Küchenprogramm sein .. das gibt der Küche den individuellen touch.

Die Seitenschränke mit Kühli & Bo haben ich Richtung Esszimmer geschoben, dann ist es auch vom Esstisch aus nicht weit, wenn man nochmal was zu trinken braucht.
 

Anhänge

Samy

Mitglied
Beiträge
4
AW: Samy's erste Küche

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten und Vorschläge. Ich habe an meiner Planung noch ein wenig geschoben und gebastelt. Ein Teil der Arbeitsfläche mußte für Stauraum und Platz für einen Tisch weichen. Leider habe ich Nice-nofret's Vorschläge dabei noch nicht berücksichtigen können. Ich stell deshalb jetzt erstmal meine neue Planung hier rein und schau mir Nice-nofret's Vorschlag gleich im Anschluß an.

@Samy: hier nun ein paar ganz konkrete Fragen:
1. Wie findet ihr diesen Entwurf? Habe ich irgendwo Fehler drin oder was vergessen?
2. Ist die Küche zu überladen? Speziell die Oberschränke über der Arbeitsplatte?
3. Bringt ein integrierter Dunstabzug überhaupt etwas oder kann ich das getrost weglassen, weil da sowieso nichts lüftet?

@JOstertag: die Ecklösung habe ich im Planer nachgebastelt und hat mich auch optisch nicht überzeugt, deshalb ist dieses Thema schonmal vom Tisch.

@Nice-nofret: vielen Dank für deinen Vorschlag und deine Mühe mit unserer Küche! Hmm, wenn ich das Fenster verschieben will, muss ich im OG auch schieben. Da muss ich erstmal wegen der Ansicht schauen. Eventuell müßte ich dann auch WoZi schieben. Mal sehn wie das aussieht und ob das machbar ist.
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Samy's erste Küche

Hallo Samy

Du vergisst immer die Ausgleichsleisten (5cm). Warum muss plötzlich ein Tisch für 4 Personen in die Küche, wenn der Esstisch 4 Schritte weiter steht?

Abgeschrägte Eckschränke kosten wie ein Cabriolet und bieten ähnlich viel Stauraum... (etwas weniger Auto für viel mehr Geld ;-)). Ausserdem wirken die abgeschrägten Schränke ausgesprochen neubacken. In einer Landhausküche ist das gewünscht und i.o. - ihr habt aber "modern" gewünscht - das passt nicht.

Ich habe das Fenster um eine ganze breite Stelle verschoben - das schaut u.U. mit dem Fenster oben immer noch aus ... ich bin nicht der Ansicht, dass Fenster an einer Fassade zwingen immer genau untereinander zu sein haben, damit es gut ausschaut.
attachment.php?attachmentid=55185


Die Eckhänger bringen kaum Stauraum, pflastern Dir aber die Wände fürchterlich voll - sieht ähm... neubacken und überladen aus.

Deine Küchentüre geht m.E. für den Raum "falsch rum" auf.

Eckschränke sind eine teure Umverteilung von Stauraum. 80cm Rondelle sind besonders ungünstig - da wird die Ecke sehr schlecht genutzt.

Die Schränke stehen sehr nah an die Türe ran (das wäre bei der schön grossen Küche überhaupt nicht nötig) Du schnürst den Raum überflüssigerweise völlig ein.


Grundsätzlich: jeder Schrank hat einen fetten Grundpreis. Ob der Schrank dann etwas höher / breiter ist, verändert den Preis nicht grossartig. Mit den vielen kleinen Schränken (abgeschrägte Abschlussregale = extremer Preistreiber) seid ihr der Traum jedes Küchenverkäufers - aber euer Budget sprengt ihr damit total.

Du hast keinen Schrank über 60cm verplant - das kostet Dich viel und zur Strafe frisst es auch noch Stauraum.
 

Samy

Mitglied
Beiträge
4
AW: Samy's erste Küche

So nach Rücksprache mit dem Bauherren, dem ja ein gewisses Mitspracherecht zugesprochen werden muss, können wir also keine Fenster verschieben. Ich ändere das auch mal entsprechend in meinem Ausgangspost.

Die unterschiedlichen APL-Höhen sehen toll aus, aber passen leider nicht zur BH von 87,5 und auch nicht zu meiner Körpergröße. 99cm hohe APL ist fast 15cm über meinem Beckenknochen. Somit würde ich den Job für's Spülen dann abtreten dürfen. Kenne da aber wen, der da vehement wiedersprechen würde ;D

@Nice-nofret
Ausgleichleisten, habe ich in deiner Planung gesehen und werde Sie nun immer fein einplanen. Vielen Dank für die angesprochenen Kritikpunkte bezüglich der Cabrios, Eckschränke, Eckhänger und Schrankgrößen. Ich werde versuchen alle diese Punkte in der nächsten Version der Planung zu berücksichtigen und zu ändern. Die Tür wird gedreht.

Eine Sitzmöglichkeit sollte schon in der Küche zu finden sein, deshalb der Tisch. Aber du hast recht für 4 Leute ist der dann mal einfach zu groß geplant. Mir gefiel deine Idee mit dem erhöhten Tresen. Allerdings hat der Bauherr auch etwas gegen Barhocker (es fehlt das gemütlich sitzen können...). Hier werde ich versuchen Überzeugungsarbeit zu leisten ;-)

Siehst du unter dem Gesichtspunkt, dass die Türen und Fenster nicht mehr geschoben werden können, noch eine andere Möglichkeit der Küchenplanung als in der von mir angedachten U-Form?

Ich finde es wirklich schwer den Herd an eine günstige Position zu platzieren, ohne das Hängeschränke oder Fenster im Weg sind.

Vielen lieben Dank für deine vielen Hinweise! Ich werde die jetzt mal versuchen in einer neuen Planung umzusetzen.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Samy's erste Küche

Wer ist den der "Bauherr" .. Dein GöGa?

Die Spüle darf gerne höher Sitzen, das ist deutlich komfortabler (und gibt einen prima Schnibbelplatz für GöGa) - die höhergesetzte Seite muss auch nicht auf 99cm sein; es sollte aber über 92cm wegen dem XXL-GSP sein. Warum ist die Brüstunghöhe in Stein gemeiselt? Für eine Küche ist diese Brüstung zu niedrig. Wenn da noch garkeine Fenster drin sind, besteht kein Grund die alle so niedrig zu setzen.

Da sind keine Barhocker gemeint, sonder leicht erhöhte Stühle ;-) so wie diese: [TABLE]
[TR]
[TD="class: xl66"]Alles in durchgehender Höhe mit den passenden Stühlen.

Ähnlich wie bei Sabine, nur freistehend, und im Vorderbereich 2x90er Unterschränke
full


Stühle sieht man bei Menorca besser:
full


Beispielsweise bei
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]


die sind übrigens sehr komfortabel und können auch beliebige Höhe eingestellt werden.

Ich schubse nochmal Möbel...
 
Beiträge
2.731
AW: Samy's erste Küche

Wie wäre es denn so?

Als Sitzmöbel würde ich da an eine Bank denken, ggf noch Menorcas Stühle vorne dran.

Ich finde wenn die Türen so rum aufgehen stören dort die Hochschränke auch nicht - ok, die Einkofferung evtl etwas schmaler ;-) aber das müsst ihr euch denken ;-) meine Nacht war lang....

Besser wäre es natürlich wenn die planobere Tür ins andere Zimmer aufgehen, ausgehangen oder als Schiebetür geplant werden würde ;-)


Also :

Hochschränke 2x60cm für Kühli und BO/Micro, so hoch wie möglich, ggf eingekoffert

dann von oben nach unten:

90cm
90cm mit Kochfeld
100cm
90cm
Tote Ecke
30cm Biomüll
60cm Spüle
60cm GSP(darüber dann die Abtropfe)
Ansetztisch in APL Höhe (hier 170x60cm) dahinter eine Bank (ggf mit Stauraum darunter für Tischwäsche, Trockentücher o.ä.) ggf noch weitere Sitzmöglichkeiten in Form von den oben gezeigten Stühlen.

Sollte hier noch etwas Platz benötigt werden könnte man den 30 Biomüll streichen, und ggf dafür einen 80er Spülenschrank nehmen, dann hat man 10 bzw 30 cm gewonnen, das müsstet ihr ausprobieren wieviel Platz ihr zum Sitzen benötigt, oder auf dem Tresen.


littlequeen
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Samy's erste Küche

*kiss* Queenylein - das ist ein cooler Plan *2daumenhoch*. (Planunten ist eh eine Schiebetür vorgesehen ;-))

Die Spülenzeile würde ich immer noch erhöht planen ... für grössere Schnippler - Brüstung muss dann etwas rauf! Ist eh sinnvoll, falls das Haus mal von grösseren Menschen genutzt werden soll - dann können die sich eine höhere Küche einbauen.
 

Samy

Mitglied
Beiträge
4
AW: Samy's erste Küche

Hallo ihr Zwei,

vielen lieben Dank für Eure Mühe und die tollen Ideen! *top*

An der Brüstungshöhe wurde heute schon gefeilt und die wird entsprechend höher genommen.

Ich hätte mal noch eine Frage bezüglich der DAH. Würdet ihr die auf jeden Fall als richtigen Abzug machen oder reicht auch eine mit Kohleaktivfilter? Bin noch unentschlossen, denn wenn der Herd so nah am Fenster steht sieht so nen Loch nach draußen ja nicht wirklich so fein aus. Gibt es gravierende Nachteile die gegen eine DAH mit Kohleaktivfilter sprechen?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Samy's erste Küche

Abluft ist auf jeden Fall effektiver, da auch Feuchtigkeit abtransportiert wird. Und, Effektivität kostet bei Abluft weniger, meist schon in der Anschaffung aber halt spätestens beim Gebrauch, denn bei Umluft muss man die Kohlefilter eben immer wieder erneuern. (Kostet natürlich ;-) )
 

Ähnliche Beiträge

Oben