"Restzahlung am Tag der Lieferung"

Dieses Thema im Forum "Küche und Recht" wurde erstellt von Oliv3r, 27. Feb. 2016.

  1. Oliv3r

    Oliv3r Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2015
    Beiträge:
    29

    Hallo zusammen,

    obenstehende Klausel habe ich beim Kauf meiner neuen Küche (Aufbau Mittwoch!) unterschrieben.
    4000 (von 8000) Euro stehen noch aus und sollen "am Tag der Lieferung" bezahlt werden.

    Ich gehe davon aus daß die Klausel unwirksam ist nach §307 BGB.
    Was ist Eurer Meinung nach eine sinnvolle und faire Art der Bezahlung?

    meine Idee: Ich zahle den Monteuren 3200 nach erfolgtem Aufbau (sofern alles gutgeht) und die letzten 800 Eur zwei Tage später (nachdem wir den Backofen, die DAH, die Spülmaschine usw jeweils ein- bis zweimal verwendet haben und klar ist daß alles sitzt, nix quillt und nix quietscht).

    Fair?

    BG
    Oliver
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wir sind hier keine Rechtsberatung und keine Juristen.
     
  3. Oliv3r

    Oliv3r Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2015
    Beiträge:
    29
    Liebe Vanessa, das Forum heißt "Küche und Recht". Hast DU Dich verirrt? ;-)
    LG
    Oliver
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Deshalb können und dürfen wir trotzdem keine Rechtsberatung geben und werden es mit Sicherheit auch nicht tun.

    Die Zahlungsmodalitäten hättest Du Dir rechtzeitig überlegen sollen. Du erwartest doch vom Händler auch Vertragstreue.
     
  5. Oliv3r

    Oliv3r Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2015
    Beiträge:
    29
    Lieber Martin,
    könntest Du mir kurz erläutern was der Zweck des "Küche und Recht" Forums ist?
    Ich habe die Bezeichnung offenbar falsch verstanden.

    Und - nein, der Händler hätte sich seine AGBs rechtzeitig überlegen sollen.
    Die Rechtsprecheung ist in diesem Fall klar auf Seiten des Verbrauchers.

    BG
    Oliver
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Wenn Du das so genau weißt, warum fragst Du dann hier überhaupt noch?
     
  7. Oliv3r

    Oliv3r Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2015
    Beiträge:
    29
    Hallo Martin,

    hier gerne nochmal die Frage:
    "Was ist Eurer Meinung nach (für dne oben dargestellten Fall und mit Blick auf meinen Vorschlag) eine sinnvolle und faire Art der Bezahlung?"

    BG
    Oliver
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Ich schreibe es jetzt mal ganz deutlich: fair ist, sich an Verträge zu halten!!!
     
  9. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Wien
    Ich werde nächste Woche mal ein Mars kaufen und dem Kassenpersonal sagen, ich bezahle jetzt 75% und wenn kein Maschinenteil drin ist, sehr gern den Rest.

    Auf deutsch: Die vollständige Restzahlung nach Abschluss der Montage finde ich absolut fair. Legitim wäre es auch, wenn das Montagepersonal vor Beginn der Arbeiten darum bittet, das Geld sehen zu dürfen, um jegliche Zweifel an Deiner Zahlungsbereitschaft auszuschließen. Wir machen das in seltenen Fällen wirklich.
     
  10. Antarctica

    Antarctica Mitglied

    Seit:
    29. Jan. 2014
    Beiträge:
    29
    Wenn du Angst hast, dass der Händler dein Geld nehmen abhauen und dich mit einer halbfertigen Küche da sitzen lassen könnte, warum hast du sie dann bei dem Schlitzohr gekauft?

    Der Händler vertraut dir übrigens, dass du die übrigen 4000 Öcken aufbringen kannst und wirst, und hat die Küche bestellt und baut sie auf, bevor du bezahlen musst. Ich nehme an er hat keine Schufa-Auskunft oder Einkommensnachweise von dir verlangt. Du solltest ihm auch mal ein wenig Vertrauen vorschießen, dass er sich um deine Reklamation kümmern wird, wenn sie eingeht, auch wenn die Küche bereits bezahlt ist.

    Wenn am Tag der Lieferung schon irgendwas auffällt, würde ich evtl. mit dem Monteur bzw. dem Küchenstudio vereinbaren wollen, dass ich einen Teilbetrag (500€) zurückbehalte bis die Mängel behoben sind. Bei Abnahme alle Scharniere und Auszüge einmal ausprobieren dauert vielleicht drei Minuten.

    So würde ich es machen.
     
  11. Antarctica

    Antarctica Mitglied

    Seit:
    29. Jan. 2014
    Beiträge:
    29
    Ich habe mir außerdem gerade mal den §307 BGB durchgelesen.

    "Restzahlung bei Lieferung"

    - ist klar und verständlich
    - stellt keine unangemessene Benachteiligung eines Vertragspartners dar,
    - schränkt deine Rechte und Pflichten nicht soweit ein, dass es den Vertragszweck gefährdet.

    Ich sehe da keinen Grund, warum du ein Zurückbehaltungsrecht haben solltest, wenn die Küche fertig ist. Die gesetzliche Sachmängelhaftung kannst du immer geltend machen.
     
  12. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.073
    Manche Kratzer sieht man auch erst unter bestimmten Lichtverhältnissen und nach erfolgter Abnahme.
    Wir unterstellen dann auch nicht ,daß die dann u. U. Von nachfolgenden Gewerken( Restarbeiten vom Fliesenleger,Bodenleger, Maler oder auch vom Kunde selber) verursacht wurden.
    Wir bieten immer Skonto an, bei Barzahlung oder Gutschrift der Rest- Summe am Liefertag.
    Wenn der Kunde nicht zahlt gibt es kein Skonto.
    Gewährung längerer Zahlungsziele bedeuten einen Kredit und kosten extra.
    Das kommunizieren wir bei Vertragsabschluss ganz deutlich.
    Wer auf Rechnung zahlen will bekommt kein Skonto , basta... auch , wenn es nur ein Tag später ist.
    Sollten Reklamationen bereits bei Montage oder Lieferung offensichtlich sein , bieten wir von uns aus im Wert der Beanstandung einen Einbehalt an.
    Das versteht sich von selbst.

    Wer von Anfang an versucht zu tricksen, der verwirkt auch später jegliches Recht auf Kulanz , wenn die Garantie abgelaufen ist, oder der Schaden offensichtlich selbst verursacht wurde.

    Da sind wir sehr nachtragend und rigoros.


    Vertrag kommt VERTRAGEN.
     
  13. Oliv3r

    Oliv3r Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2015
    Beiträge:
    29
    Hallo zusammen,

    Danke für die rege Beteiligung!
    Mir ging es hauptsächlich darum, nicht vor Einbau der Küche zu bezahlen.
    Die Zurückbehaltung kann ich auch weglassen.

    Hier ein Link zur gängigen Interpretation des 307 BGB zum Thema Küche der klar beweist daß die Klausel unwirksam ist.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Viele Grüße

    Oliver
     
  14. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.073
    Man kann sich immer auf Gesetze berufen.
    Nur wenn der Möbelwagen wieder abrollt, dann müsste man erstmal klagen.und hat noch keine Küche.( Bei den Großen hier vor Ort, ist das Gang und gäbe)

    Dann red mit deinem Händler zahlst halt bei Lieferung, also vor der Montage, und den Rest danach.
    Wo ist das Problem??
     
  15. RedKing

    RedKing Premium

    Seit:
    6. März 2014
    Beiträge:
    262
    ...also wenn bei uns jemand ein Auto kauft und abholt, kann er auch nicht 500€ behalten um mal zu gucken ob nach 2-3 Tagen irgend was nicht mehr geht.

    Dafür gibt es schließlich eine Herstellergarantie (auch auf die E-Geräte der Küche).

    Sollten die Scharnier nicht in Ordnung sein, ist das auch Garantie. Warum sollte man da bedenken haben? Wenn der Geschirrspüler nach 3 Tagen nicht mehr funzt, ist das doch kein Grund, dem Küchenladen das Leben schwer zu machen.

    Die können doch auch nix für. Was anderes sind offensichtliche Montagefehler, wie Kratzer etc. Da könnte ich mir einen einbehalt bis zur doppelten Schadensumme vorstellen (wie beim Auto).

    Habt Ihr denn bedenken mit dem "Laden"?
     
  16. Oliv3r

    Oliv3r Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2015
    Beiträge:
    29
    Hallo zusammen!
    Ende vom Lied: Küche wurde installiert, aber das Kochfeld war defekt, das Wandabschlussprofil war nicht dabei und die Spülmaschine konnte nicht vollständig angeschlossen wrden. Außerdem fehlte das Starterset für die DAH. Der Nachbesserungstermin ist für in knapp zwei Wochen avisiert worden. Sprich zwei Wochen kein Kochen (außer man betrachtet TK Pizza als Kochen), manuelles Spülen.
    Ich habe NICHT vor Montage bezahlt sondern nach Montage einen Teilbetrag einbehalten. Ich empfehle jedem, das genauso zu machen und sich hier davon auch nicht abbringen zu lassen.
    Mit dem Laden hatte ich übrigens ansonsten keine Bedenken, es handelt sich um Küchen Aktuell und die waren preislich und auch was den erfolgten Aufbau angeht absolut in Ordnung (Vergleich war Schaffrath sowie Marquardt und direkt wieder rausgegangen sind wir bei Höffner).
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2016
  17. RedKing

    RedKing Premium

    Seit:
    6. März 2014
    Beiträge:
    262
    ...alles richtig gemacht! Vor Montage hätte ich auch nicht gezahlt. Ärgerlich trotzdem. Man plant lange und hat sich gefreut...

    Aber die Freude kommt wieder.

    Viel Erfolg beim nächsten Termin.
     
  18. Oliv3r

    Oliv3r Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2015
    Beiträge:
    29
    Danke! Ach ich bin eigentlich zufrieden sonst, die Küche ist sehr schön geworden! Auch dank dem Board hier. Gerade den MUPL bestellt!! ^^
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Gelöst IKEA: Maßarbeitsplatte bei Lieferung beschädigt Mängel und Lösungen Heute um 08:02 Uhr
Juno Geschirrspüler defekt / Neulieferung dank Wartungsvertrag Einbaugeräte 24. Juni 2016
Probleme bei Auslieferungen Bauknecht Geschirrspüler? Mängel und Lösungen 17. Okt. 2015
Einige rechtliche Aspekte bei Fehllieferungen Küche und Recht 27. Juni 2013
Küchenlieferung - Herd und ceranfeld fehlen was nun? Küche und Recht 17. Sep. 2012
Was kann man fordern bei Falschlieferung von Küchenteilen? Mängel und Lösungen 25. Feb. 2011
Falschberatung, katastrophale Teillieferung - Kann man das Möbelhaus haftbar machen? Mängel und Lösungen 10. Okt. 2010
Risse in APL-Oberfläche nach Lieferung/Montage Teilaspekte zur Küchenplanung 18. Juli 2009

Diese Seite empfehlen