Reste Paketklebeband auf Lackfront

onedance

Mitglied

Beiträge
66
Küche heute geliefert bekommen, soweit nach einer Stunde Tetris alles da.

Aber weil so toll verpackt haben wir jetzt auf den Auszügen die Reste von Paketklebeband.



Jemand eine Idee wie es schadlos abgeht?

Andreas
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.239
Das würde ich den Lieferant machen lassen. Habt ihr auch Montage mitbestellt?
 

onedance

Mitglied

Beiträge
66
Nein, die Küche wurde nur geliefert. Den Aufbau übernimmt ein Monteur hier aus Berlin.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.675
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
keinesfalls vorschnell selbst entfernen.
Eigentlich greift alles, was solche Kleberreste entfernt, auch den Lack an.
Vorsicht auch bei Entfernern auf "Orangenöl-Basis". Das klingt sehr behutsam, rein technisch ist es aber Terpentin.
Aceton und Nitroverdünner sind unmittelbar tödlich, mit gereinigtem Benzin (kein Waschbenzin) kann man es vorsichtig versuchen.
Zu allererst sollte man immer einen haushaltstypischen Glasreiniger probieren.
Das sollte aber der Lieferant machen.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.086
Wohnort
Ruhrgebiet
War da denn keine Schutzfolie auf den Lackfronten ?
Oder war das eine Ausstellungsküche ?
 

Helmut Jäger

Spezialist
Beiträge
323
Wohnort
63517 Rodenbach
Das sieht keinesfalls nach einer originalen Werksverpackung aus, eher nach einer Musterküche die abgebaut wurde und für den Transport die Schübe und Auszüge manuell mit Klebeband vor dem herausrutschen gesichert wurden. SO macht man das aber NICHT. (meine Meinung).
Gruß Helmut
 

onedance

Mitglied

Beiträge
66
Ja es war eine Musterküche. Das Klebeband selbst ist auch abgegangen, der Kleber ist noch auf den Fronten.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.784
Habt ihr die selber so verpackt und abgeholt ?

Edit:
Sorry habe nicht gelesen,das die so geliefert wurde.
Sollte dann vom Verkäufer gereinigt werden.

Gute Erfahrung haben wir auch mit Citroclean von Hotrega gemacht.
Lt. Herstellerangabe auch für lackierte Oberflächen.

Altes Hausmittel..... auch Einweichen mit Pflanzenöl.
Aber das soll derjenige machen, der das zu verantworten hat.
 

onedance

Mitglied

Beiträge
66
Die wurde vom Küchenstudio so verpackt und per Spedition angeliefert. War auch alles gut bis auf diese Klebereste.
Ich werde es heute Abend mal mit Bremsenreiniger probieren, das hilft immer gut auf Autolack. Da haben wir auch oft Klebereste an den Neuwagen.
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
101
Wohnort
Bamberg
Ich werde es heute Abend mal mit Bremsenreiniger probieren, das hilft immer gut auf Autolack.
Meine Hausmittel wären:
1. Malerkrepp drüber kleben und dann abziehen
2. Speiseöl
3. Spiritus, Isopropanol
4. Feuerzeugbenzin
...
10. Bremsenreiniger

Aber alles ohne Scheuern. Weiches, sauberes Tuch aus Baumwolle (T-Shirt). Kein Mikrofaser!

Viel Glück
 

Magnolia

Mitglied

Beiträge
6.750
Finger weg !!!! Das ist das Problem vom Küchenstudio , die das so verpackt haben. Machst du selbst was daran (und kaputt), dann wird es zu deinem Problem.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.987
Kein Bremsenreiniger und keine mechanische Einwirkung. Ich würde Isopropanol und ein sehr weiches Baumwolltuch nehmen (gibt es in der Apotheke), aber vorher unbedingt an einer versteckten Stelle ausprobieren, bei Lack weiß man nie, auch wenn in meinen Augen nicht wahrscheinlich ist, dass was passiert.
So lassen, würde ich es auch nicht lange, nicht dass der Klebstoff mit dem Lack was macht.
Bei sowas würde ich am liebsten die Küche zurückschicken... :stocksauer:
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben