1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Reihenhaus Sanierung, neue kleine Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von hundling, 12. Okt. 2015.

  1. hundling

    hundling Mitglied

    Seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    9

    Hallo,


    bin gerade dabei ein Reihenhaus zu sanieren und plane gerade die Küche. Habe schon paar Ideen, bin aber auch für ganz Neues offen.

    Zum Beispiel bin ich mir nicht sicher ob man die Kochstelle nicht irgendwie neben das Fenster rücken sollte (ich denke mir es wäre dann einfacher wegen der Abluft?). Momentan gibt es keinen Anschluss für die Abluft nach draußen, der müsste erst gebaut werden, die einzige Verbindung nach draußen ist die Wand des Fensters.

    Die vorhandenen Anschlüsse könnte man bei Bedarf sicher noch anders positionieren. Das Fenster wird auch getauscht werden,dann sind vl hier auch kleinere Änderungen möglich.

    Ich habe mir auch schon überlegt die Wand der Türe nieder zu mähen und eine offene Küche zu machen, es kommt auf meinem schnell skizzierten Grundriss leider nicht heraus aber der Essbereich ist größer und länger gezogen als die Küche, da wäre dann viel mehr Platz. Leider sträubt sich meine bessere Hälfte dagegen, vielleicht hat ja wer gute Argumente oder Planungsvorschläge die für sie kompatibel sind oder kann mir paar Vorzüge nennen mit denen ich sie überzeugen kann ;-))

    Danke für jeglichen Input!

    Ungefährer Grundriss, habe nur schnell eine Skizze gemacht:

    Küchengrundriss (vor dem Fenster befindet sich ein Heizkörper steht ca 15 cm in den Raum):

    Mögliche Variante:

    Variante 2: (gleich wie 1 nur den Leerraum rechts noch ausgefüllt)

    Variante 3: (gleich wie 2 nur mit Hochschränken)

    Die Türe geht nach außen auf! Habe das mit dem Alno irgendwie nicht hinbekommen...


    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 175 und 190
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90 (Fenster wird noch getauscht, da könnte man etwas machen)
    Fensterhöhe (in cm): 160
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein, doch, er hätte es gern
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein, doch, gerne erhöht
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    91 es wäre gut wenn ein großer Geschirrspüler drunter passt
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine ab und zu auch zu zweit. Für Gäste nur in Ausnahmefällen.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
    Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
    bis 15.000,-
    ---------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    genauere Gesamtgrundrissskizze 26.10.2015:

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Okt. 2015
  2. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    Hallöle und erst ein Mal ganz herzlich :welcome: hier.
    Tolle Thread-eröffnung, wenn ich richtig seh alles drin *top*. Und Klsse, wie Du dich in den Alno eingearbeitet hast.

    Eine Bitte für die Zukunft...
    Nur eine Küchenvariante pro Posting vorstellen, sonst blickt niemand mehr durch.

    Ansonsten ist die Planungskapazität mal wieder heftig angespannt, deshalb bitte nicht ungeduldig werden.

    Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
    Samy
     
  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wie breit ist die Küche? Ist der Raum unterkellert? Wie stellst Du Dir das mit der Heizung vor? Ist die Trennwand zwischen Küche & Essen eine tragende Wand? Erneuert ihr die Bodenbeläge?

    Wie lang ist der Essteil?

    Ein paar grundsätzliche Anmerkungen:
    • Du benötigst zu jeder Wand einen gewissen Abstand um Türen öffnen zu können, damit die Griffe nicht an die Wand schlagen, damit Schubladen nicht kratzen, um Wandunebenheiten / schiefe Wände / unrechtwinklige Ecken auszugleichen - rechne mal grob mit 5cm
    • Standalone-Kühlschränke benötigen z.T. noch mehr (je nach Modell) damit man die Tablare & Auszüge entnehmen kann.

    • zwischen Spüle & Kochfeld sollte Dein Hauptarbeitsplatz liegen - für den rechnet man 60 - 100cm

    Ich würde die Wand auch einreissen wollen, mir wäre die Küche zu klein.
     
  4. hundling

    hundling Mitglied

    Seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    9
    Die Küche ist 285cm breit. Keller gibt es keinen. Der Bodenbelag wird im kompletten Haus erneuert. Die Wand zwischen Küche und Essbereich ist nicht tragend.

    Ja mit dem Heizkörper habe ich noch keine genauen Vorstellung, ich habe schon gehofft, dass man den irgendwie mit Stauraum verbauen kann. Gibt es da praktikable Möglichkeiten?

    Ich habe nochmal den Grundriss überarbeitet und beschriftet, jetzt stimmen auch die Größenverhältnisse.

     
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    wie gross ist denn der Esstisch?

    gibt's Fenster und Heizkörper im Essbereich? wenn ja, kannst du die in deinem Plan vermassen?

    Ihr seid gross und möchtet den BO nicht höher einbauen? ditto den GSP?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Okt. 2015
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Heizkörper welche mit Stauraum verbaut werden, funktionieren nicht, dann kann man sie auch gleich weglassen.

    Google mal 'Naber Sockelheizung': evt. wäre das was für euch.

    Bei der Raumlänge von fast 6m würde ich die Küche unbedingt öffnen und vergrössern.

    Bei eurer Körpergrösse solltet ihr auch mit 6er-Raster, statt 5er-Raster planen - ihr kommt ja locker über eine Arbeitshöhe von 91cm.
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.917
    Damit Ihr auch wißt, wovon Nice-Nofret redet:
    * 6 Raster - was heißt das? *
    und
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
     
  8. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    tut sich hier noch was oder war's das schon?
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Ja, ist mal wieder schade .. keinerlei Rückmeldungen.

    Trotzdem mal noch den Versuch ... stimmen die Werte? Wirklich kein sichtbarer Sturz über dem Fenster?

    Raum würde ich auch öffnen ... hätte auch eine Idee, dazu müßte ich aber die Antwort zu meiner Nachfrage wissen.

    Und dann noch, Wasseranschluß überall? Wirklich überall? Wie weit wird denn der Boden erneuert? Incl. Estrich?

    EDIT:
    Ist der rot markierte Wandteil quasi schon Außenwand? Weil eben der Eingang so zurückgezogen ist?
    Thema: Reihenhaus Sanierung, neue kleine Küche - 355064 -  von KerstinB - hundling_201510_Gesamtgrundriss.jpg
     
  10. hundling

    hundling Mitglied

    Seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    9
    Sorry für die späte Rückantwort. Versuche mal alle Fragen zu beantworten.

    Esstisch wird neu angeschafft, noch keinen Plan wie groß der wird.
    Im Essbereich weder Fenster noch Heizkörper
    Den Geschirrspüler will ich auf jeden Fall höher, den Backofen naja sie will das unter dem Kochfeld, kennt es wohl nicht anders. Ich sag mal so wenn sich ne Möglichkeit findet kann man sie ja vl noch überzeugen.

    So weit ich das jetzt im Kopf habe ist über dem Fenster kein Sturz.
    Die rot markierte Wand ist quasi Aussenwand vor dem Eingang ist so eine Art Windfang.

    Estrich wird nicht neu gemacht, aber den Wasseranschluss verlegen sollte doch hoffentlich drin sein, aber vl. stelle ich mir das auch zu einfach vor... Keine Erfahrungswerte.

    Sie will unbedingt eine geschlossene Küche und meint das reicht ihr von der Größe . Gut soll dann so sein hab zwar schon herumüberlegt wie man Wände anders setzen könnte ist aber wohl alles dann Riesenaufwand der auch ins Geld geht.
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Dann ändere ich mal die Checkliste, denn dort ist die GSP noch nicht erhöht ;-)

    FEnstertausch ist gut, denn die BRH von 90 (wieviel Platz ist denn vom aktuellen Boden bis Unterkante geöffneter Fensterflügel?) könnte man dann z. B. für APL vorm Fenster etwas variabler gestalten, in dem man ein Fenster wählt, wo z. B. der untere Blendrahmen 2 bis 3 cm höher ist.

    Habt ihr denn schon die Tipps zur Ermittlung der optimalen Arbeitshöhe befolgt? 91 cm halte ich nämlich auch für zu niedrig.

    EDIT:
    Habt ihr wirklich nur Restmüll? Was ist mit Gelber Sack Müll, Biomüll, Altpapier usw.?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Okt. 2015
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Ich finde, die Küche sollte unbedingt geöffnet werden, damit der Mitteilteil des Hauses natürliches Licht von 2 Seiten bekommt:
    [​IMG]
    Das sind ja sonst fast 10 m ohne Fenster.

    Daher mal mein Versuch ;-)

    Wand weg, eine neue Teilwand von ca. 90 cm im Abstand von ca. 275 bis 280 cm von planunten setzen.

    Wasser links in den kleinen Verkleidungsunterschrank, wenn möglich in der Mauer (sonst müssten die Hochschränke etwas vorgezogen werden), vielleicht sitzt der Anschluß dort auch. Dort Abnahmestelle für die erhöhte GSP. Dann von dort an der Wand lang rum zum neuen Spülenschrankplatz. Dafür wird die untere Zeile ca. 7 cm vorgezogen. Mist, merke gerade, auch die rechte Zeile müßte noch etwas vorgezogen werden, der Platz sollte da sein, dann wird die Blende links und der Verkleidungsunterschrank eben entsprechend weniger tief.

    Gleichzeitig kann das Heizungsversorgungsrohr an die Wand planlinks gelegt werden. Dort stelle ich mir einen leistungsfähigen schicken Heizkörper über dem Verkleidungsunterschrank vor, durchaus auch als Handtuchtrockner nutzbar. Dann sind die Handtücher auch gleich etwas außer Sichtweite untergebracht.

    Für modernen Stil, aber dennoch Nutzung Raster 1-1-2-2 stelle ich mir aufgesetzte Griffe vor.

    Das neue Fenster könnte ich mir auch als Vertikalschiebefenster vorstellen. Dann kann man z. B. problemlos die APL in die Fensterlaibung laufen lassen, dort z. B. auch mal Kräutertöpfe etc. stehen haben, aber eben auch jederzeit das Fenster öffnen.
    Bildersuche Google: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Den Flur habe ich auch gleich noch möbliert ;-) .. 150 cm Schrank und dann über Eck einen offenen Garderobenteil.

    So, und jetzt mal die Küche reihum, beginnend planoben links, dabei grundsätzlich Sockelhöhe ca. 12 cm (= APL-Höhe 94 cm), nur den Hochschrankblock nochmal 5 cm weiter runter, also nur 7 cm Sockelhöhe, damit der Backofen gut bedienbar bleibt.

    Backofen hoch ... viele neue Backöfen haben Bedienelemente mit Touchscreen und digitalen Auswahlen. Die lassen sich in angenehmer Höhe einfach besser bedienen, als wenn sie unter der APL sitzen.
    • 2,5 cm Blende
    • 60 cm Kühlschrankhochschrank
    • 60 cm erhöhte GSP, darüber Backofen
    • ca. 85 cm Verkleidungsunterschrank in ca. 52 cm Korpushöhe, darüber die Heizung, max. 10 - 12 cm tief
    • planunten geht es dann zunächst mit ca. 25 cm Blende weiter
    • 100er Auszugsunterschrank, Raster 1-1-2-2, insbesondere Kochbesteck, Töpfe, Pfannen, Deckel, Auflaufformen etc.
    • 100er Auszugsunterschrank, Raster 1-1-2-2, insbesondere Küchenhelfer, Folien etc., Gewürze, Vorräte, Vorbereitungsschüsseln etc.
    • tote Ecke
    • 40er * MUPL *, unten könnten hohe Sachen wie Essig/Ölflaschen stehen
    • 60er Spülenunterschrank, im oberen tiefenreduzierten Auszug die typischen Küchenputzmittel, unten nochmal Stauraum für höhere Schachen
    • 135° Ecke
    • 90er Auszugsunterschrank insbesonder Essbesteck, Servierbesteck, Geschirr, Serviergeschirr, evtl. etwas Tupper usw.
    • 2x80er Hängeschränke .. hier könnte in einem auch Tupper etc. stehen und im anderen die Alltagsgläser und -tassen.
    • von der Rückseite der Halbinsel entweder ein Regal z. B. Kochbücher, Handy/Telefonstation, Deko etc.. Alternativ könnten da auch Türen davor sein.
    Im Essbereich könnte man dann an dem 90 cm Wandstück eine ca. 80 cm breite Vitrine, Sideboard oder ähnliches insbesondere für die guten Gläser, im unteren Teil Vasen etc. unterbringen.

    Tisch dann ggü. dem Wandstück, idealerweise einseitig mit der Bank, damit der Durchgang großzügig genug bleibt.

    Was wären die Vorteile aus meiner Sicht:
    • Mehr Licht im Mittelteil des Hauses
    • 2 schöne große Arbeitsflächen, eine durchaus auch mal geeignet für ein Buffet etc.
    • Geschirr, Kühlschrank, KVA auch gut vom Essbereich ohne Stören des Kochs zu erreichen (Tischdecken usw.)
    • Im Gegensatz zur Kombüsen-Variante ;-) kommt man hier mit relativ wenigen, dafür breiten Unterschränken aus.
    • Kochfeld an der Außenwand, d. h. direkter Abluftweg.
    • erhöhte GSP, wobei die Position am Anfang sicherlich etwas gewöhnungsbedürftig sein wird
    • erhöhter Backofen, was den Bedienprinzipien der neuen Backofengenerationen entgegenkommt.
    Was ihr immer machen solltet .. für jede Planung, ist eine * Stauraumplanung *. Da erkennt man Laufwege, stellt fest, ob man alles wie gewünscht unterbringt usw.

    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
    Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
    Küche von Moiree
    Küche von KerstinB und nach dem Umzug (hier kann man gut sehen, was man alles alleine in Schubladen unterbringen kann)
    Menorcas Küche (auch viele Schubladen)

    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche
    Magnolias Küche
    Vanessas Küche
    Hemerocallis Küche
    Littlequeenies Küche
    Angelikas Küche
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von Conny (auch übertiefe Auszüge)
    Küche von träumerle
    Muckelinas Küche (interessante Variante mit aufgesetzten Griffen)
    Mr. Woms (Esthers) ;-) Schreinerküche
    Küche von Ullmann
    Küche von chrome17
     

    Anhänge:

  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    ... und hier noch die Alnodateien:
     

    Anhänge:

  14. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    *clap*ganz tolle Idee - alles funktionell, besonders auch die GSP, die kann geöffnet bleiben, während einer kocht und er andere erst ausräumt und dann vielleicht wieder einräumt.
     
  15. hundling

    hundling Mitglied

    Seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    9
    Oh, gute Ideen... danke für die Mühe. Aber ich fürchte da ist nichts zu machen, die Küche soll geschlossen bleiben und da fährt die Eisenbahn drüber. Wird wohl doch eine Kombüse werden :rolleyes:

    Da in meiner ursprünglichen Planung keine Hochschränke waren habe ich das mal komplett über den Haufen geworfen. Weil erhöhter GSP sollte fix drin sein. Habe ich mal angehängt, und noch Bilder wie der Raum jetzt aussieht.
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Tja, und wo soll bitte in der Planung die erhöhte GSP sein? Wo die Heizung? Wie soll die Abluft nach außen geführt werden? So ein paar Erläuterungsworte zur Planung sind schon sinnvoll.

    Und, warum Spüle und Kochfeld alles in eine Ecke gedrängt?

    Backofen sehe ich auch nicht.
     
  17. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    wie soll die Abluft auf der Seite funktionieren? as Fenster geht bis an die Decke? oder soll die ABluft vor die Haustür gepustet werden?

    Bei deinem Plan hast du die Blenden vergessen, sehe min 2.5cm Abstand vor.
     
  18. hundling

    hundling Mitglied

    Seit:
    8. Okt. 2015
    Beiträge:
    9
    Geschirrspüler hätte ich in den Schrank gebaut auf dem bei meinem Screenshot des Grundrisses der Mauspfeil liegt.

    Ja Abluft ist blöd, hatte gehofft es gibt irgendeine Lösung dafür.. Eingangsbereich ist natürlich nichts. Backofen hätte ich bei der Variante unter dem Kochfeld vorgesehen, ist dann in der Ecke und mit den Unterschränken von der Fensterseite - auch wieder doof.

    Für die Heizung gefällt mir die Variante mit der Sockelheizung... ist sowas praktikabel? Gibt es Erfahrungswerte?

    Komme da irgendwie so gar nicht auf einen grünen Zweig. Wie kann ich in den Raum mehr als einen Hochschrank packen ohne, dass es "komisch" aussieht und man den Rest praktikabel unterbringt.
    Unterm Strich komme ich immer wieder zurück zu einer U-Form der Arbeitsplatte mit Unter/Hochschränken und dem Kühlschrank gleich links oder rechts neben der Tür... so wie im ersten Entwurf. Alternativ vielleicht noch die Kochstelle in die Ecke und die Spüle an die Wandseite... aber erhöhten GSP hab ich dann auch wieder keinen.
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Was sind denn die Gegenargumente?

    Das Problem ist halt, dass man kaum breite Unterschränke unterbekommt. Und, in deiner Version hattest du ja auch noch nicht den Platz berücksichtigt, der durch die Wasserverlegung erforderlich wird.
     
  20. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    käme vielleicht sowas in Frage

    Voraussetzung
    • Tür öffnet nach rechts
    • Wasser/Abwasser unter Putz verlegen
    • Heizung entfernen, bzw Sockelheizung
    • Backofen ist ein Kompaktgerät über dem GSP
    Unter dem BO ist ein 100er US, links daneben ein 60er US.
    Rechts der Spüle ein 30er MUPL, links ein 60er US. Rechts neben dem GSP HS ein 40er US.

    Thema: Reihenhaus Sanierung, neue kleine Küche - 355208 -  von Evelin - Hundling1.JPG Thema: Reihenhaus Sanierung, neue kleine Küche - 355208 -  von Evelin - Hundling3.JPG Thema: Reihenhaus Sanierung, neue kleine Küche - 355208 -  von Evelin - Hundling4.JPG Thema: Reihenhaus Sanierung, neue kleine Küche - 355208 -  von Evelin - Hundling2.JPG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Küche 9qm für Reihenhaus (Sanierung) Küchenplanung im Planungs-Board 14. Juli 2016
Reihenhausküche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Status offen Umbau einer Reihenhausküche Küchenplanung im Planungs-Board 12. Sep. 2016
Schwieriger Grundriss in Reihenhaus - Ideen gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juni 2016
Status offen Austausch Küche im Reihenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juni 2016
Status offen Einbauküche im Reihenhaus mit Hochwand Küchenplanung im Planungs-Board 8. Juni 2016
Kleine geschlossene Küche im alten Reihenhaus Küchenplanung im Planungs-Board 5. Mai 2016

Diese Seite empfehlen