Reifeschrank / Trockenschrank

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von Schreinersam, 17. Aug. 2015.

  1. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf

    Liebe Forumsgemeinde,

    gestern (Sonntag 16.8.2015) bin ich in der ZDF-Sendung "Fernsehgarten" auf einen "Reifeschrank" aufmerksam geworden.

    Das ist ein Möbel, in dem bspw. luftgetrocknete Salami / Schinken / Speck / Dörrfleich / usw. selbst hergestellt werden kann. Dazu noch das Trocknen von bspw. Kräutern / selbstgesammelten Pilzen und allem möglichen sonst.
    Dazu das Aufbewahren von allem möglichen Luftgetrockneten Würsten usw.

    Ich frage mal nach, was Ihr von sowas haltet.

    Falls hierzu Interesse besteht, entwickle ich so einen Schrank und ein Modul, das sich in einem normalen Hochschrank oder Unterschrank integrieren lässt.
    Anscheinend hat der Sender jede Menge Faxe/Mails/Anrufe mit Fragen nach einer Bezugsquelle erhalten

    *winke*
    Samy
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Aug. 2015
  2. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    Hmh, da muß doch die Feuchtigkeit und Wärme irgenwie geregelt werden.
    Da mußt du dann irgendwelche techn. Geräte dort einbauen, oder wie hast du dir das vorgestellt?

    Ansonsten, wer es nutzt und du es liefern kannst, warum nicht. Ich glaube das einlagern von div. Lebensmitteln ist sowieso zur Zeit "in".
     
  3. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    Ja total IN ist das.
    Du glaubst gar nicht , wieviel ich in der letzten Zeit eingeweckt habe und Marmelade hab ich auch gekocht wie ein Weltmeister.

    Dieses Jahr wird bei uns wahrscheinlich kein Pilzjahr. (zu trocken und zu heiß)
    Schade , sonst habe ich auch immer gerne welche selber gesammelt, eingeweckt und getrocknet.

    Ein Freund von uns (Jäger)macht Wildfleisch und Wurst mit Wild.(Bratwurst ,Salami etc..)Auch Schinken.

    Ein anderer räuchert selbstgefangene Fische.

    Wir haben die Hühner und ne Menge Obstbäume und Gemüse.

    Nach der Wende sind mir ja die Augen übergegangen, was man im Westen alles so schön fertig zu kaufen bekommt. Wir haben jahrelang kaum noch was selber gemacht.
    Jetzt machen wir seit 3- 4 Jahren vieles wieder selber.
    Der Fertigfraß aus'm Supermarkt kotzt mich echt an.

    Zu fett , zu Süß und Beschiss am Kunden... Alles Bio.................. (aus China)

    Ich glaube schon, daß dieser Reifeschrank seine Abnehmer finden wird.
    Wird zwar kein Massenartikel werden, aber eine Nische besetzt er allemal.
     
  4. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Meines Wissens ist der technische Aufwand, den man betreiben muß um Fleisch/Wurst luftzutrocknen ziemlich üppig. Wenn Du also mehr machen willst als nur einen Umbauschrank für einen konventionellen Trockenschrank zu entwerfen, dann wartet ziemlich viel Arbeit auf Dich - und auch der finanzielle Aufwand dürfte nicht unerheblich werden.
     
  5. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    Ich möchte nix technisch aufwändiges machen.
    Ein Schrank mit ausgeklügelter Lüftung, dazu Salzsteine für die trockene Luft... müsste genügen.
    Die Hersteller meiner geliebten luftgetrockneten Speckseiten (Tirol) hängen den Speck einfach in einen Anbau einer Holzhütte. Man muss m.M. halt für einen "Durchzug" sorgen und die Luft entfeuchten.
    Ich stell mal morgen die Videos aus dem ZDF-Fernsehgarten ein.
    *winke*
    Samy
    P.S.: "der Fertigfraß aus dem Supermarkt..." kotz inzwischen viele an, und 1 Kilo Dörrfleisch kostet um die 55 Teuronen, ohne dass man weiss was alles in der Gewürzmischung und der Marinade ist.
     
  6. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Samy: ich befürchte, das es -zumindest hinsichtlich der Fleischtrocknung- nicht ganz so einfach ist. Aber ich drücke Dir die Daumen und wäre an Ergebnissen interessiert, denn dann würde ich auch sowas nehmen.
     
  7. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    Ja, die "Mettwurst" wird wohl auch nicht einfach in einen Küchenschrank gehängt werden können.
    Früher bei unserem Opa hing alles im Keller. Der war aber irgendwie besonders temperiert und hatte auch eine gewisse Luftfeuchtigkeit.

    Gehalten hat es trotzdem nicht lange...... ;D war einfach zu lecker um im Keller zu hängen.
     
  8. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Wolfgang - das war aber wahrscheinlich eine geräucherte Mettwurst, oder ?
     
  9. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.393
    Ort:
    Lipperland
    Auch Luftgetrocknet, wenn ich mich recht entsinne. Ist schon ewig her....
    Bin auch erst seit ein paar Jahren dabei allerhand einzuwecken usw. Bei Fleisch und Wurst bin ich noch nicht.
     
  10. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    Mal abgesehen von diversen Höhenlagen im südlichen Bayern kenne ich nur noch eine kleine Region im Eichsfeld wo auch luftgetrocknet wird/werden kann. Diejenigen, die ich kenne, und die noch selber schlachten bzw. selbst Wurst/Schinken machen sagen alle, es sei bei uns zu feucht bzw. feuchtwarm. Da verschimmelt alles bzw. wird ranzig, lange bevor eine Reifung erreicht wird - daher die Räucherung zur Konservierung und Trocknung.
     
  11. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    Der Armin vom ZDF hat das Fleisch auch erst sehr lange im Backofen gedörrt (eine Zeit bei 70° und dann einige Stunden bei 60°C und dann erst in diesen Trockenschrank.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Die Googlesuche *Reifeschrank* hat mich gerade erschlagen ;-), da gibt es wohl vom einfachen Holzmodel bis zum elektrischen Gerät für den Fleischer alles mögliche.

    Und der Mik Webers hat schon eine Bauanleitung geliefert: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Und hier noch das Video für die Salami |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| da wird das Geheimnis wohl in den großen Salzsteinen liegen.
     
  12. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    Danke für die Links @Angelika95 , ich komme einfach nicht dazu.
    *winke*
    Samy
     
  13. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    Gern geschehen, ich fand das auch interessant, versuche auch mehr und mehr selbst zu machen.
     

Diese Seite empfehlen