Referenzküchenangebot...guter Preis?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

mading

Mitglied
Beiträge
5
Hallo zusammen,

Wir planen, ein Haus zu bauen und kümmern uns momentan darum, ob die Größe der Küche ausreicht. Dabei sind wir auf ein Angebot eines seriösen Küchenstudios gestoßen: man bietet uns an, für einen Festpreis eine Küche von Schüller , Alno oder Hecker (komplett unsere Wahl mit allen Fronten etc) auszusuchen. Das Küchenstudio bekommt vertraglich zugesichert, einen Tag lang Fotos von der Küche zu machen. Das passt auch sicher. Uns geht s um den Preis ob das tatsächlich ein gutes Angebot ist, oder nicht. Unsere Küche ist 3,56m lang und 2,80 breit. Auf der 3,56m Seite ist die Spüle, Schränke darunter und rechts zwei hohe 60er Schränke mit Backofen und Kühlschrank. Keine Oberschränke, da vor der Spüle ein breites Fenster ist.

Auf der anderen Seite der Küche bietet er uns eine Insel mit 2,5m Länge und 95 tiefe an. Auch keine Oberschränke. Auf der Seite der Küche haben wir dann alles Schränke mit 60er tiefe, auf der anderen Seite mit 35er Schränken (zum Esszimmer hin). Die Küche wäre also offen. Teil des Angebts ist, dass wir an Schränken aussuchen können, was wir wollen (breite, schmale, Auszüge, Apothekerschränke etc.). Hier gibt es keine Beschränkung. Wir können also so viele teure Auszugsschränke nehmen, wie wir wollen. Alles inklusive.

Ohne Geräte und Sanitär bietet er uns mit einem Rabatt von 30% auf den offiziellen Preis diese Schränke für 9500€ an. Die Fronten haben wir mit Preiskategorie 1 ausgesucht. Die Geräte können wir von ihm beziehen oder selbst beziehen und diese werden dann eingebaut. Einbau ist auch inklusive. Die Küchen sind von den Herstellern immer das oberste Segment (große Auszüge mind. 80kg belastbar, Metallschubladen, abnehmbare Schubladenfronten zum besseren Putzen etc.). Nicht dabei sind natürlich elektrische Schranköffner etc.

Er hat auch verschiedene Pakete von Geräten im Angebot zum Messepreis. Das ist aber für mich Nebensache.

Nun die Fragen an euch:
- Ist das ein gutes Angebot für solch eine Küche der Hersteller?
- Würdet ihr den Kauf der Küche (nur Schränke erstmal) machen?
- Ist das ein guter Preis oder lässt sich durch Verhandeln solch ein Preis quasi überall erzielen?

Der Küchenbauer meinte zu uns, dass der Hersteller den Differenzpreis bezahlt, da sie durch das Fotografieren der Küche keine Halle mieten,üssen, Küche aufbauen, fotografieren und wieder abbauen etc. Vertraglich festgelegt ist auch nur ein Tag fotografieren. Niemand kommt vorbei und schaut die Küche an, es werden keine Namen oder Adressen genannt. Die Fotos werden für einen Katalog genutzt.

Danke für eure Tipps. Ich hänge gern auch mal eine Übersicht der Raumplanung der Küche an.

Grüße

Mading

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 1,80 und 1,60
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung:
Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube:
Backofen etc. hochgebaut?:
Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90?
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Frühstück morgens
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltag
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gmeinsam, auch mal für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Mehr Platz, mehr Arbeitsfläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Bosch, Siemens, Miele ggf.
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
Du hast den Kopfbereich in diesem Forum gelesen?

Hier geht es um Küchenplanung .... also bitte die vermaßten Grundrisse etc. einstellen.

Ansonsten gilt:
Zuerst ist zu sagen, dass wir uns hier nicht als Preisauskunft verstehen. In unserem Planungsboard geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen". Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt.
Faktoren wie

  • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
  • Entfernung Montageort
  • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann.
Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:

  1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno-Planer genau nachgebildet
  2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
  3. wenn Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
  4. mit/ohne Lieferung & Montage
Ausserdem:
  1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus ca. €100 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
  2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.

Und dann bietet es sich immer an, das ganze so darzustellen:

Bilder der Planung: xx
Gesamtpreis: xxx
davon ermittelter Internetpreis Geräte: xxx
Hersteller / Serie: xxx
Korpushöhe: xxx
Frontmaterial: xxx
Wangenmaterial: xxx
APL-Material: xxx
Das wäre dann übersichtlich.
-
 

mading

Mitglied
Beiträge
5
Hallo Kerstin,

Danke für die schnelle Antwort. Ich hole das Lesen nach und melde mich ggf. Da ich evtl diese genauen Daten nicht liefern kann.

Grüße

Mading
 
Beiträge
2.767
Wohnort
50126 BERGHEIM
Der Küchenbauer meinte zu uns, dass der Hersteller den Differenzpreis bezahlt, da sie durch das Fotografieren der Küche keine Halle mieten,üssen, Küche aufbauen, fotografieren und wieder abbauen etc. Vertraglich festgelegt ist auch nur ein Tag fotografieren. Niemand kommt vorbei und schaut die Küche an, es werden keine Namen oder Adressen genannt. Die Fotos werden für einen Katalog genutzt.
Schöne Geschichte.
Sollte auch mal überlegen so Küchen zu verkaufen. Mal sehen ob Häcker und Co. uns dann auch Geld erstattet.
 
Beiträge
13.809
Wohnort
Lindhorst
Über den Preis können wir dir tatsächlich wenig sagen. Aber dass du von dem Händler belogen wirst ist wohl unumstritten:

Es gibt keine Fotos deiner Küche für einen Katalog und es bezuschusst auch kein Hersteller den Minderpreis, den du angeblich bezahlen musst.

Küchenkauf hat auch sehr viel mit Vertrauen zu tun. Möchtest du jemandem dein Vertrauen schenken, der dich offensichtlich belügt?

Letztlich gehe ich bei der Vorgehensweise immer davon aus, dass der Preis kein Schnäppchen ist. Dir soll mit diesen Geschichten nur ein günstiger Preis sugeriert werden. Wäre der Preis tatsächlich günstig wären die Märchen seitens des KFB ja nicht erforderlich. ;-)
 
Beiträge
384
Klingt fuer mich nach Meterpreisvertrag, jedenfalls eine absolut unuebersichtliche, unprofessionelle und "komische" Vertragsgestaltung. Wuerde definitiv abraten.

EDIT: Wenn du eine wirklich gut geplante, wunderbar aufgeteilte, ergonomische und einfach nur Raumwunderkueche wuenschst solltest du einfach alle Plaene, die du bisher vom Haus hast hier im Forum einstellen. Was die PlanerInnen hier machen ist der Wahnsinn!
 

mading

Mitglied
Beiträge
5
Hi,

Danke für eure Meinungen. Wir werden das nicht machen. Das ist mir zu undurchsichtig und zu schnell-schnell.

Werde mal unseren Küchenplan hier einstellen!

Einen schönen Abend wünscht

Mading
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
Die - richtige - Entscheidung ist zwar schon gefallen, aber besonders kompliziert ist die Rechnung ja nun auch nicht:

Eine Zeile mit 3,56m und eine Insel mit vorne und hinten jeweils 2,50m macht 8,56m laufende Meter Küche.
Für 9.500€ macht das einen Meterpreis von circa 1.100€. In PG1 klingt das nicht grade nach Schnäppchen.

30% Rabatt sind das sowieso nicht, und wenn dann wären sie vorher draufgeschlagen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Beiträge

Oben