Recht auf unversehrten Korpus?

Beiträge
18
Unsere Küche bzw Korpus und Fronten und zum Teil auch Geräte wurden nun aufgebaut. Die Küche ist jedoch noch nicht fertig. Die Quarz-Komposit Arbeitsplatte wird nach Aufmass erst in 2 Wochen geliefert.
Das vorläufige Ergebniss ist leider nicht zufriedenstellend. Die Frage ist, ob wir folgendes reklamieren können:

1. Seitenteil des Unterschrankes hat mehrere sichtbare (falsche) Bohrlöcher.
2. Der Oberschrank durch den das Dunstabzugrohr geht, ist völlig falsch zersägt worden: also Boden und Decke des Korpusses weissen riesen Ausschnitte auf, die nicht durch das Abzugsrohr gefüllt werden. Bei der Montage hiess es: da könne man noch jeweils ein zusätzlichen Boden drauf bzw drunter kleben. So eine Flickerei will ich aber auf keinen Fall, sonst hätte ich auch gleich den Aufbau machen können.

Müssen wir 1. und 2. so akzeptieren mit eventuellen Kaschierungsmaßnahmen oder können wir auf einen intakten Unterschrank und Oberschrank bestehen?

Mir graut es jetzt schon vor der Montage der Arbeitsplatte, da der Küchenbauer scheinbar erst bohrt und sägt und dann denkt. Bodenabdeckung scheint auch ein Fremdwort zu sein, sodass wir nun ein Parkettschaden haben durch ein runtergefallenen Boden.
 
Beiträge
18
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

hier die Fotos: 1. dies Leiste an der Seite sitzt wie zu sehen ist noch falsch (nicht in der Flucht der Wand), d.h dahinter verbergen sich weitere spätere sichtbare Bohrungen 2. zusehen ist die zersägte Korpusdecke, der Korpusboden sieht genauso aus
 

Anhänge

Beiträge
13.748
Wohnort
Lindhorst
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Ich verstehe die Luftführung nicht. Ist da ein Flachkanal senkrecht verlegt und geht nach hinten aus der Wand?
Kann es sein, dass oben größer ausgeschnitten werden musste um die Kurve überhaupt setzen zu können?
Die Einlegeböden haben sie ja passend ausgeschnitten. Schwer zu glauben, dass es sich im Oberboden um ein Versehen gehandelt hat.

Das Unterschrankloch ist blöd. Den müssen sie wohl austauschen.
 

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Was den Unterschrank angeht: Ich würde vorschlagen da eine (frontbündige) Wange draufzusetzen.
Das wäre auch ohne die Löcher bei dieser Konstellation die optisch ansprechendere Variante gewesen und dürfte sich im Nachhinein jetzt sogar noch einfacher bewerkstelligen lassen, als den Unterschrank zu tauschen (in diesem Fall auf passende APL achten!).

Beste Grüße
Winfried
 
Beiträge
13.748
Wohnort
Lindhorst
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Noch besser Winfried *top*

Und man tut durch Reduzierung des Müllberges was Gutes für die Umwelt. ;-)
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Also, ich sehe da eine Wange.... halt nur weit zurück gesetzt.

Die Küche sieht wie eine Nobilia aus. Die bieten Wangen mit Mindertiefe an. Vielleicht wurde so eine eingeplant und passt nun von der Tiefe nicht.
Also erst probiert und dann versetzt.

Immer diese Spekulationen;D
 
Beiträge
18
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Zu 2. Wir haben zwei Reihen Oberschränke übereinander. Im unteren Schrank ist die Flachdunstahaube. Aus dem Gerät direkt kommt ein Rundrohr auf dieses ist ein Zwischenstück aufgesetzt um von rund auf rechteckig zu wechseln und dadrauf ist das auf dem Bild sichtbare Kanal zu sehen. Wir haben Umluftbetrieb. Der sichtbare Kanal schaut oben aus dem Korpus raus. Eine Abdeckung oder so gibt es nicht. Die Rohre sind ohne Fixierung aufeinander gesteckt. Ist das üblich? Der Dunstabzug an sich muss nochmal justiert werden, er scheint nicht gerade im Oberschrank zu sitzen.

Jetzt muss ich zur gesamten Geschichte leider weiter ausholen: Wir haben die Abzughaube bestellt und gesehen das da gar kein Rohr dabei Ist. Also haben wir das Set für Umluftbetrieb noch dazubestellt. Da war dann so ein flexibler Rundschlauch mit Schelle und so einem Lüftungsdeckel dabei. Da die Länge des Rohres knapp aussah für 2 Oberschränke , haben wir den Küchenbauer angerufen. Leider ist dieser nie persönlich zu erreichen und zurückgerufen hat er nie. In einer Email haben wir ihm die Sorge um die Abluft und um Abstimmung gebeten. Bis zum Montage Termin haben wir nichts gehört. Bei der Montage sagte er dann, das mit dem flexiblen Rundrohr geht nicht, er müsse am nächsten morgen in den Baumarkt. Da haben wir ihn um die Lösung mit dem flachkanal gebeten, damit nicht unnötig Stellfläche im Schrank verloren geht. Das Problem: er hatte schon die sichtbaren großen quadratischen Ausschnitte in der Mitte der Böden ausgesägt. Er sagte rund ausschneiden wäre zuviel Gefummel. Jetzt ist das Loch mit dem flachkanal natürlich noch größer. Aber auch mit seiner Variante mit dem Rundrohr hätte es so oder so Löcher gegeben....
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Links eine Wange setzten würde ich auch empfehlen.

Beim Hänger ein Brett vor den Kanal und gut ist. Außerdem ist der Schrsnk nicht zersägt, höchstens falsch ausgesägt. Das sind Unterschiede. ;-)
 
Beiträge
18
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Zu 1. ja er wollte eine Wange dran setzen. Es passten aber nicht rechts und links gleichzeitig Wangen hin ( wandnische nicht breit genug). Da hat er mich dann gefragt, was wir da machen. Da hab ich auf Wangen verzichten wollen. Weil nur eine frontbündig sieht blöd aus. Die restliche Lücke hat er mit dieser Leiste füllen wollen. Leider hat er vergessen das wir vereinbart haben den Korpus 2 cm von der Wand zu Rücken, damit die Arbeitsplatte 60cm tief sein kann und die vorderkante ap flächenbündig ist mit der Front. Wenn er die Leiste jetzt weg nimmt, um sie in die flucht der wand zu versetzten, wird es weitere sichtbare Löcher geben... Von dem Problem mit den sichtbaren Löchern hat er mir nichts gesagt, hab ich erst gesehen als er weg war...

- - - Aktualisiert - - -

Genau ist nobilia, allerdings steht da überall linea ...
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Na, dann wird der Korpus getauscht werden müssen.
Auch wenn nur die Seite eine Wange hat, würde es meiner Meinung nach besser aussehen als jetzt.

Man soll ja nicht pingelig sein, aber der Ausschnitt für das Rohr würde mich auch ärgern.
Wenn ich die Bohrlöcher schon sehe...
Ich verstehe nicht, warum der Monteur nicht von der Schrankinnenseite her gebohrt hat.
Das wäre nicht mehr an Arbeit gewesen und sieht besser aus als die ausgebrochenen Bohrlöcher.
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Da die Blende eh nicht bis zum Boden läuft, was sie hätte machen sollen, nimm eine korpushohe Wange. Das sieht nicht schlechter aus.
 
Beiträge
18
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Es stehen insgesamt drei 60er plus ein 40 er Unterschrank nebeneinander. Ich finde es sieht seltsam aus, wenn auf einer Seite eine Wange bis zur Front geht und auf der anderen Seite nicht. Das unterbricht die horizontale Linienführung der Front.
 

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Dann kann man ja (auf beiden Seiten) tiefenreduzierte Wangen nehmen, die nur das Stück bis zur Wand abdecken.

Falls die Einbausituation das auch nicht hergibt, könntest Du evtl. noch mal ein Bild der kompletten Nische zum besseren Verständnis hochladen.

Beste Grüße
Winfried
 
Beiträge
18
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Ja genau, das hab ich ihn auch gefragt, ob es schmalere Wangen gibt, die genau dazwischen passen. Nein sagt er...

ich mach heut Abend Bilder!
 

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

... eben nicht unbedingt dazwischen, sondern nur bis vor die Wand. Also in etwa so (vorausgesetzt ich habe die Raumsituation richtig verstanden):
Recht auf unversehrten Korpus? - 245060 - 9. Apr 2013 - 09:34

Beste Grüße
Winfried
 
Beiträge
18
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Hallo Winfried, genauso sieht es bei uns aus! Erschwerend kommt hinzu dass die wandecken nicht 90 grad sind sondern kleiner 90grad, zumindest ist das rechts so.
 
Beiträge
18
AW: Recht auf unversehrten Korpus?

Ändert aber nichts daran das links die Bohrlöcher sichtbar bleiben ...
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben