Rat für privaten EBK-Kauf

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von DanielS20, 3. Aug. 2016.

  1. DanielS20

    DanielS20 Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2016
    Beiträge:
    1

    ich ziehe zum 01.09.16 um und habe mich mit dem jetzigen Mieter auf einen Preis für die Einbauküche geeinigt. Allerdings besteht dieser auf Zahlung per Vorkasse. Damit soweit auch kein Problem, jedoch benutzt er die Küche ja noch bis Ende des Monats und ich möchte ungern jetzt für eine Küche bezahlen die bis Ende August eventuell noch kaputt gehen könnte (Elektrogerät o.ä). Dann wäre die Küche ja auch viel weniger wert.

    Habt ihr da vielleicht Tipps wie ich mich da absichern kann? Eventuelle mit einer Klausel im Kaufvertrag, dass der Kaufvertrag seine Gültigkeit verliert, wenn die Küche zur Übergabe am 01.09 nicht voll Intakt ist?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    LG
     
  2. Boschibär

    Boschibär Spezialist

    Seit:
    22. Nov. 2013
    Beiträge:
    223
    Ich habe, als ich noch von Mietwohnung zu Mietwohnung gezogen bin, immer Zahlung bei Wohnungsübergabe gemacht. Sowohl als Käufer als auch als Verkäufer.
    Ihr könntet ja einen Kaufvertrag machen, dass wenn die Kaufsache im jetzigen Zustand bleibt, der Kaufpreis zur Übergabe fällig wird.
    Oder: Um guten Willen zu zeigen, zahlst Du einen Teil an. Ich würde aber nicht die Gesamtsumme vorab zahlen...
     
  3. KüchenOlli

    KüchenOlli Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    342
    Wieso kann der Vormieter Bedingungen stellen?

    Dreh den Spieß um: Zahlung zu deinen Bedingungen, alternativ Übergabe der Wohnung mit ordnungsgemäß entfernter Küche.

    Oliver
     

Diese Seite empfehlen