Rabattierung Bulthaup B1 - was ist hier üblich?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von coppermatt, 15. Juli 2009.

  1. coppermatt

    coppermatt Mitglied

    Seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen - wir haben ein Haus gekauft und nun dürfen wir in die wunderbare Welt der Möbelhersteller und Handwerker eintauchen.

    Wir waren kürzlich in einem Küchenstudio und haben uns in die B1 von Bulthaup verliebt.

    Ich habe das Angebot des Händlers erhalten, in dem ein Gesamtpreis von 32.000 EUR für die Küche (in U-Form mit Einbaugeräten im Hochschrank inkl. Dunstabzugshaube) erhalten. Darauf gibt der Händler Rabatt, so dass wir einen effektiven Gesamtpreis von 26.000 EUR haben. Dieser Rabatt setzt sich zum allergrößten Teil aus der Differenz zwischen empfohlener VK und Hauspreis der Elektrogeräte zusammen.

    Nun möchte uns der Händler das Angebot nochmals genauer erklären. Unser Zielpreis tendiert gen 20.000 EUR für die Küche inkl. der Geräte.

    Haltet ihr das sinnvoll irgendwie in die Region zu kommen? Ist hier nach der Ersterstellung des Angebotes eh noch Verhandlungsspielraum? Beim ersten Gespräch schätzte der Händler irgendwas um die 22.000 EUR was auch noch vertretbar wäre.

    Mein Bruder hat kürzlich seine Küche für 24k angeboten und schließlich für 12k bekommen. So wie ich bei diversen Kollegen mitbekommen habe ist dies Usus. Nun möchte ich bei Bulthaup nicht so weit gehen - trotzdem würde es mich interessieren, was der Händler eh noch im Kopf hat, wenn wir uns zum zweiten Gespräch zusammensetzen.

    Besten Dank für Eure Meinungen.

    Max
     
  2. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.944
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Rabattierung Bulthaup B1 - was ist hier üblich?

    Hi,
    warum möchtest Du bei Bulthaup nicht so weit gehen?
    (mal ganz unabhängig von den Realitäten)
    fragt
    Jens
     
  3. Demo

    Demo Mitglied

    Seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ingolstadt
    AW: Rabattierung Bulthaup B1 - was ist hier üblich?

    Hallo

    bei E-Geräten von Miele ist nicht viel Verhandlungsspielraum. Da sind auch den Händlern die Hände gebunden. Allerdings kann die Gesamtkalkulation von Möbeln und E-Geräten schon einige Verschiebungen bewirken. Geräte der BSH-Group und Co. werden ja bereits weit unter dem UVP in ebay / Internet verkauft.

    Beim Endpreis kommt es auf Dein Verhandlungsgeschick an. Ein Alternativangebot wäre sicherlich auch hilfreich.

    Letztendlich sind die Möbel ja fast alles nur Kisten aus aus laminierten Pressspanplatten mit Standardbeschlägen von Blum, Grass, etc. Ist halt üblich, dass jeder ca. 100% auf seinen EK aufschlägt. Bei 25% Nachlaß hätten also Händler und Kunde gleichviel. Bei größeren Volumina geht erfahrungsgemäß etwas mehr.

    Gruß
     
  4. coppermatt

    coppermatt Mitglied

    Seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    2
    AW: Rabattierung Bulthaup B1 - was ist hier üblich?

    Ok - Danke für die Auskunft. 20 - 25% Nachlass würden genau zu unseren Preis kommen.

    Mich würde nur interessieren, ob die Küchenhändler genau mit der Vorgabe rangehen: Erstmal teuer anbieten, dann "großzügig" 20 - 25% Rabatt geben und immer noch gut verdienen. Wird aber wohl so sein.

    Die Küchengeräte hat er von BSH angeboten. Ich hab da persönliche Kontakt zum Marketing - muss da mal wegen den EKs nachfragen, dann hab ich da auch noch Luft zum handeln.

    Eine Frage abseits des Geldes würde mich interessieren:

    Derzeit sind zwei Einbaugeräte (Herd und Mikrowelle) geplant. Das Thema "Dampfgarer" ist ja total in - kann mir aber nicht vorstellen, dass ich das unbedingt brauche. Nun die Frage:

    2 Geräte (Herd und Mirkowelle separat)

    oder

    1 Gerät (Herd und Mikrowelle in einem Gerät).

    Vielleicht habt ihr da noch Infos und Tipps.

    Thanks

    Max
     
  5. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Rabattierung Bulthaup B1 - was ist hier üblich?

    Ich kenne den Plan nicht, ergo kann ich nichts zum Preis sagen.

    Aber, sollte der Händler Dir das Produkt B1 von ursprünglich 32.000,00 € (empfohlener VK, Frage: woher weißt Du, das es der empfohlene VK ist ????) für ca. 20.000 oder 22.000 € verkaufen, dann sind entweder 75% davon Siemens Geräte oder der empfohlene Verkaufspreis ist eine Mär...

    sollte beides nicht der Fall sein, wäre ich vorsichtig mit ungedeckten Anzahlungen....;D;D

    ich denke jedoch, dass der Händler nicht mehr viel weiter herunter gehen wird und Du Dich über verhandelte 25.000,00 € freuen solltest, für ein gutes Produkt....

    mfg

    Racer
     
  6. Hans Amstein

    Hans Amstein Mitglied

    Seit:
    15. Jan. 2009
    Beiträge:
    157
    Ort:
    in Vorbereitung: Wiesbaden
    AW: Rabattierung Bulthaup B1 - was ist hier üblich?

    Wir haben vor nicht allzulanger Zeit eine b3 bestellt (mit "Gaggenau"-Geräten, also BSH) und dabei versucht, einen fairen Preis auszuhandeln. Aufgrund dieser Erfahrungen glaube ich nicht, daß über den angebotenen Preis hinaus noch viel drin sein wird. Oder der angebliche UVP stimmt nicht... was in meinen Augen ein Hinweis wäre, dringend ein Vergleichsangebot einzuholen.

    Grüße, Hans
     
  7. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Rabattierung Bulthaup B1 - was ist hier üblich?

    Hans, das ist jetzt zu spät, wobei die Rabattierung bei Gaggenau auch anders als bei Siemens ist.

    Freu Dich auf deine Küche !! ;-)
     
  8. Hans Amstein

    Hans Amstein Mitglied

    Seit:
    15. Jan. 2009
    Beiträge:
    157
    Ort:
    in Vorbereitung: Wiesbaden
    AW: Rabattierung Bulthaup B1 - was ist hier üblich?

    Wieso zu spät? Ich habe doch nur Racer zugestimmt.

    Mein kurzer Beitrag bezieht sich ausschließlich auf die engangs gestellte Frage. Für unsere eigene Küche haben wir m.E. eine für alle Beteiligten faire Lösung gefunden, darum ging es mir nicht.

    Wir hatten aber auch gelernt, daß die UVPs von Händler zu Händler unerklärbar variieren - letztlich kommt es nur auf den effektiven Endpreis an. Ein bulthaup-Studio wollte uns vor dem jahreswechsel wegen einer für Januar angekündigten Preiserhöhung zur raschen Entscheidung drängen, während bei einem zweiten bulthaup-Händler davon nie die Rede war. Bei letzterem waren die "Listenpreise" dafür teilweise höher - der Endpreis aber um ca. 4.000 bis 5.000€ günstiger!

    Mit Kompetenz, Kulanz, Abwicklung (bis jetzt) unsw. usf. sind wir sehr zufrieden; das hatte ich andernorts schon mal geschrieben. Wir hatten uns (auf der Suche nach einer preisgünstigeren, sonst aber äquivalenten Alternative) auch mit zeyko und eggersmann (und rational) näher befaßt. Ich kann nur sagen, daß alle eruierten Alternativen in der Beratungskompetenz meilenweit hinter bulthaup zurückblieben. Was sich natürlich auf die jeweiligen Händler / Vertreter bezieht, nicht primär auf die Hersteller!
    Grüße, Hans
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Bulthaup b3 oder eggersmann tarent e-sign Küchenmöbel 1. Nov. 2016
bulthaupt system 25 Küchenmöbel 8. Jan. 2016
Frage zu Proportionen / Nischenhöhe bulthaup b1 Teilaspekte zur Küchenplanung 3. Juli 2014
Wer stellt AP her wie die der Bulthaup B1 weiß, 6 cm Küchenmöbel 29. Apr. 2014
Bulthaup B1 vs Allmilmö Küchenmöbel 14. März 2014
Unbeendet Grifflose Kueche - Bulthaup - eggersmann - Alternativen Küchenplanung im Planungs-Board 21. Apr. 2013
Bulthaup B3 vs. SieMatic S2 Küchenmöbel 25. März 2013
bulthaup B1 Arbeitsplatte Küchenmöbel 8. Feb. 2013

Diese Seite empfehlen