Quooker Heißwasser Reservoir an Warmwasser anschließen (statt an Kaltwasser)

aktivpassiv

Mitglied

Beiträge
16
In unserem Neubau wird das Warmwasser perfekt hygienisch mit einer Frischwasser Station bereitet. In dem Fall wäre es doch ideal wenn in den Heißwasser Speicher Warmwasser nachströmt (statt kaltes)? Damit würde ich Energie sparen (Sole Wärmepumpe) und das Heißwasser wäre schneller auf Temperatur.
Hier die reguläre Einbauanleitung:
https://www.quooker.de/media/wysiwyg/i/n/installationsanleitung_combi_de_6.pdf

Hat diese Anschlussart schonmal jemand ausgeführt? Spricht etwas dagegen?
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
Ich vermute fast, dass der Effekt der Energieeinsparung verschwindend gering ist.

95% seiner Zeit wird der Quooker sowieso im Leerlauf sein und nutzlos Strom verbrauchen.

Ob da nun 20° Wasser ankommt oder 45° Wasser, was er dann auf 95° erhitzen muss.....tja...schwer zu sagen.

Das Wasser was in den Leitungen steht ist eh kalt. Bis da was Warmes kommt, ist das Ding fast schon wieder voll.

Wenn es dir um Energie sparen geht, solltest du über Qooker und Co. gar nicht erst nachdenken. Da ist ein Wasserkocher oder das Induktionskochfeld die bessere Wahl.
 

psy-prog

Mitglied

Beiträge
288
Wohnort
Heilbronn
Also der Quooker ist eine der effizientesten Möglichkeiten für kochendes Wasser durch den Hochdruck-Vakuumtank, da kommt kein Induktionskochfeld mit und schon gar kein herkömmlicher Wasserkocher mit. Zudem erhitzt der Quooker das Wasser auf 110°C und nicht 95 wie manch andere Konsorten.
Ich würde auch mal Quooker direkt anfragen, denn rein technisch gesehen spricht eigentlich nix dagegen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.531
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ist tatsächlich so-der quooker ist derartig gut isoliert, daß gegenüber einem Wasserkocher so gut wir keine Wärmeverluste auftreten.
Ich würde dennoch bei quooker anfragen, das sollte sich schnell klären lassen.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
erhitzt der Quooker das Wasser auf 110°C und nicht 95 wie manch andere Konsorten.

Entscheidend ist doch, was vorn aus dem Hahn kommt und nicht wie hoch die Temperatur im Tank ist.

100°C heißes Wasser gibt es nur auf Meereshöhe 0 m. Da wo ich wohne, sind es höchstens noch 98,xx°C. Ich hab nie verstanden wozu jemand 100° heißes Wasser in solchen Mengen benötigen sollte, wie der Quooker es bereits stellen kann. Wozu dann also auf 110° aufheizen?

Wir reden hier von einem absoluten High-End Luxusprodukt, welches beträchtliche Anschaffungs- und Folgekosten verursacht. Da über ein paar Eurofünfzig Energieeinsparung zu diskutieren ist sowieso schon absurd.

Ich kann mir auch einen 2,5 Tonnen SUV anschaffen und dann über Sprit sparen durch bessere Reifen diskutieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

psy-prog

Mitglied

Beiträge
288
Wohnort
Heilbronn
Weil der Quooker der einzige ist, der echte 100°C bei Meereshöhe 0 aus dem Hahn bringt, wird das Wasser im Tank auf 110°C erhitzt und weil sich im Wasserdampf Kalk von diesem trennt und der Tank so wartungsärmer ist. Hohe Anschaffungskosten ja, aber keine hohen Wartungskosten.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.531
Wohnort
Wiesbaden
So teuer ist das doch gar nicht.
Wenn ich das reine kochend Wasser-System nehme und dann den Gegenwert einer wirklich schönen und hochwertigen Edelstahlarmatur abziehe (keine Lanora, sondern eine wirklich große, schöne Vollstahlarmatur), bleiben etwa 900€ Mehrkosten.
Das ist natürlich viel Geld, relativiert sich aber, wenn ich so vergleiche, was Kunden bei anderen Geräten teilweise ganz locker investieren.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.125
Wohnort
Oberfranken
wird das Wasser im Tank auf 110°C erhitzt und weil sich im Wasserdampf Kalk von diesem trennt und der Tank so wartungsärmer ist.

Wo genau bleibt der "Kalk"? Normalerweise klebt der Kalk nach dem Erhitzen an der Oberfläche des Pfeifkessels/Tanks/Boilers/Wasserkochers. Wo lässt der Quooker den Kalk, wenn nicht im Tank?
 

psy-prog

Mitglied

Beiträge
288
Wohnort
Heilbronn
Der Kalk fällt im Quooker-Tank zu Boden ab und muss ca alle 5-8 Jahre (je nach Kalkgehalt im Wasser) lediglich ausgeleert werden.
 

Quooki

Mitglied

Beiträge
1
In unserem Neubau wird das Warmwasser perfekt hygienisch mit einer Frischwasser Station bereitet. In dem Fall wäre es doch ideal wenn in den Heißwasser Speicher Warmwasser nachströmt (statt kaltes)? Damit würde ich Energie sparen (Sole Wärmepumpe) und das Heißwasser wäre schneller auf Temperatur.
Hier die reguläre Einbauanleitung:
https://www.quooker.de/media/wysiwyg/i/n/installationsanleitung_combi_de_6.pdf

Hat diese Anschlussart schonmal jemand ausgeführt? Spricht etwas dagegen?
Lass es lieber könnte mit der Gewährleistung schwierig werden
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.879
Für den Quooker spricht zudem, daß man mehr Platz auf der Arbeitsfläche hat.
Ein Wasserkocher steht oftmals unterm Hängeschrank, wo er absolut nichts zu suchen hat.
 

izoard056

Mitglied

Beiträge
1
Unser Quooker ist oben am Deckel ständig sehr warm. Das spricht für mich dafür, dass er entweder schlecht isoliert ist, oder die Elektronik viel Strom verbraucht (was ich eher nicht glaube). @mozart wie kommst Du darauf, dass der Quooker gut isoliert sei?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben