Quarzstein unhygienisch?

banana_yoshimoto

Mitglied

Beiträge
123
Wohnort
Berlin
Hallo, liebes Küchenforum!

Mir wurde schon in 2 Küchenstudios gesagt, dass sie keine Quarzstein-Spülen machen. Sondern nur Keramik oder Edelstahl. Heute hieß es Quarzstein sei offenporig und daher würde es sich leicht verfärben und unhygienisch sein.
APen allerdings bieten sie als Quarzstein an. Eine von Kaffee verfärbte AP finde ich allerdings auch nicht so prickelnd. Wir haben momentan eine Kunststoff AP vom Vermieter, die sich super leicht verfärbt und die man nur noch mit Bleiche wieder sauberkriegt. Im Studio meinten sie, die Spülen könnte man auch nur noch mit chemischen Reinigern der Hersteller sauber kriegen. Dabei plane ich auf DIY Reiniger umzusteigen.
Edelstahl haben wir momentan für die Spüle und es ist total zerkratzt (die Spüle gibt es wahrscheinlich seit 1990, da wurde das Haus gebaut). Also wäre mir lieber Keramik. Laut Studio springt Quarzstein genauso leicht wie Keramik. Stimmt das?
Keramik würde ich gegenüber Edelstahl bevorzugen. Ist es nicht mit das teuerste Material?
Wir haben übrigens seeehr kalkhaltiges Wasser und sind leider nicht die diszipliniertesten mit dem Abwischen (ein Kind hat doch immer was ;-) )
War nur kurz drin im Studio (mit quengelndem müden Baby) und der richtige Termin ist erst am 20.7., aber vielleicht könnt Ihr mir bis dahin bißchen Input liefern.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.560
Wohnort
Schweiz
Edelstahl verkratzt nicht! Das ist Patina und sind völlig normale Gebrauchsspuren. Früher wurde Edelstahl noch solange poliert, bis es richtig glänzte, macht heute kein Mensch mehr und wir leben stolz mit der PATINA!!!! So wie das Knittern von Leinen - ist edel und gehört sich so :-)

Edelstahl ist super hygienisch, vorallem EdelstahlAPL mit eingeschweister Spüle, da gibt es keine Dreckränder kein garnix. und ja ich lebe mit massenhaft Patina und störe mich NICHT daran.

Abgesehen davon sind natürlich alle Materialien irgendwie kaputt zu bekommen.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.911
Wohnort
3....
Wenn Du sehr kalkhaltiges Wasser hast, wäre Keramik die absolut pflegefreundlichste Variante.

Natürlich zerkratzt Edelstahl und das muss man mögen.

Dunkle Quarzspülen kann man machen. Der Pflegeaufwand ist auf Grund der rauen Oberfläche aber höher auf Grund höherer Kalkablagerungen, welche sich dann verfärben können.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.253
Wohnort
Barsinghausen
Wir haben seit 1982 Keramikspülen. Da ist nie was abgeplatzt. Zur Schonung haben wir allerdings stets den Edelstahl-Korb im Becken.
 

banana_yoshimoto

Mitglied

Beiträge
123
Wohnort
Berlin
Ich glaub da muss ich mich wohl darauf einstellen mehr für eine Keramikspüle ausgeben zu müssen? ...
Wollte so gerne die Etagon. Die gibt es doch bestimmt nicht in Keramik, oder?

@martin:

Wie läuft das dann mit dem Edelstahl-Korb ab? Den muss man dann doch bestimmt immer aufwändig reinigen. Oder einfach in den GSP? Stört der Korb nicht manchmal?
Ich kann mich noch nicht ganz mit dem Gedanken anfreunden kein Quarzstein zu nehmen... aber dieses Studio bietet es ja nicht mal an.

Spülen kann man ja auch nicht einfach mal so austauschen, wenn sie kaputt sind, oder?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.310
Was meinst Du genau mit „Quarzstein“? Silestone oder Corian ?
Oder hättest Du gerne eine Spüle aus Silgranit?

Von den drei, wäre Corian eher ungeeignet, weil eher „weich“ und dadurch empfindlich bez. Kratzer.

Eine Silgranit-Spüle besitze ich und es wäre mir neu, dass Silgranit unhygienisch sein soll.

Silestone hat auch Spülen im Programm, die natürlich farblich perfekt zur APL passen.

Keramik geht natürlich auch, die Glasur ist halt empfindlich und fertigungsbedingt kann es sein, dass die Spüle nicht ganz plan ist.

Hier was zum nachlesen, da ich glaube, dass Dir ein paar Infos noch fehlen: Mineralische Verbundstoffe - Materialkunde zur Küchenfertigung
 

banana_yoshimoto

Mitglied

Beiträge
123
Wohnort
Berlin
Am liebsten hätte ich ein richtig großes Becken (falls wir Platz haben).

Wieso gibt es von der Keramikversion nur die kleinere Variante? In groß gibt es die Etagon nur aus Silgranit oder Edelstahl :(

ETAGON
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.310
Ich verstehe nicht warum es Keramik sein muss - ich glaube, die Nutzung des Begriffs „Quarzstein“ für die Spüle hat zu den komischen Äußerungen der KFBs geführt; Silgranit (oder Fragranit bei Franke ) ist doch kein Problem??
 

banana_yoshimoto

Mitglied

Beiträge
123
Wohnort
Berlin
@isabella

Danke für den Link. Das hatte ich vor paar Monaten mal gelesen und daher wollte ich so gerne Quarzstein in meiner Küche haben.
Silgranit wäre das ja dann bei der Etagon.
Sehr schade, dass das Studio es mir überhaupt nicht anbietet! Sie hätten sooo viele schlechte Kundenerfahrungen mit Quarzsteinbecken und weil es offenporig ist wäre es sooo unhygienisch.

Empfindliche Glasur klingt nicht gut. Es sollte alles möglichst unempfindlich sein.
Auf der Blanco Homepage steht über Keramik, dass sich dort ebenfalls Kalkablagerungen verfärben können...

Darf man Keramik und Silgranit beides mit Essig reinigen? Ich möchte auf DIY Reiniger umsteigen und die sind oft auf Essigbasis.
 

banana_yoshimoto

Mitglied

Beiträge
123
Wohnort
Berlin
Ich verstehe nicht warum es Keramik sein muss - ich glaube, die Nutzung des Begriffs „Quarzstein“ für die Spüle hat zu den komischen Äußerungen der KFBs geführt; Silgranit (oder Fragranit bei Franke) ist doch kein Problem??
Sie murmelte dann "Sie meinen Silgranit... das machen wir nicht. Aus Überzeugung. Nur Edelstahl oder Keramik."
Lustigerweise hab ich das "Nur Edelstahl oder Keramik" schon in einem anderen Studio gehört. :so-what:
Kommenden Samstag hab ich erstmal Beratung bei nem anderen Studio. Beide Schüller bzw next125 (wollte später nochmal Häcker Systemat woanders anbieten lassen). Sie hat meine "Wunschliste" vorab bekommen. Mal sehen. Scheint allerdings eine One-Woman-Show zu sein. Hoffe sie hat eigene Monteure...

Ich möchte wirklich nicht zu Küche Aktuell gehen "müssen"...
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.253
Wohnort
Barsinghausen
Der Korb kommt je nach Verschmutzungsgrad alle 1-2 Wochen in die Spülmaschine. Und wenn er denn doch mal stören sollte. nehmen wir ihn halt raus.
 

Cooki

Team
Beiträge
8.911
Wohnort
3....
Du kannst beides mit Essig oder Scheuermilch reinigen,

Dass Dein Küchenstudio das nicht verkauft, ist sehr überheblich und nicht nachzuvollziehen, es sei denn, Du bestehst auf eine helle Farbe wie weiss. Das verkaufe ich auch nicht, weil es immer schmuddelig aussieht,... es sei denn, der Kunde besteht drauf. Und wer zahlt, bestimmt was geliefert werden soll. ;-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.310
Oder einfach Zitronensäure ab und zu ansonsten Mikrofasertuch. Mehr braucht man nicht, s. Cooki‘s Kommentar.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben