(Qualitäts?)-Unterschiede zw. Induktionskochplatte Einbau oder Mobil

mau

Mitglied

Beiträge
2
Guten Tag zusammen,

ich habe mich gerade extra für diese Frage im Forum angemeldet, weil ich einfach keine Infos im Internet/diesem Forum gefunden habe. Falls ich etwas übersehen habe, bitte gerne auch einfach einen Link zu einem anderen Thread posten! :-)

Wir planen derzeit unsere wirklich kleine Küche: Es wird leider nur eine 2,79m Küchenzeile - mehr geht nicht.

Es stellt sich für mich die Frage, welche qualitativen Unterschiede es zwischen einem Induktionskochfeld als Einbauvariante (schmal mit 2-Kochplatten) von namenhaften Herstellern im mittleren Preissegment und einem Induktionskochfeld als mobile Variante gibt.

Die Vorteile für die mobile Variante liegen auf der Hand:
- Deutlich günstigerer Preis (max. 200 Euro - ich würd auch teurer einkaufen, aber das sind die teuersten mobilen Platten, die ich gesehen habe),
- Kann in einer Schublade verstaut werden, so dass man Arbeitsfläche gewinnt und die Küche einfach einen "cleaneren" Look bekommt,
- Kann man ggf. mal mitnehmen, wenn man will

Die Nachteile sind mir tatsächlich nicht ganz klar: Was kann ich mit einer mobilen Platte nicht machen? Werden wir damit unglücklich? Wie drastisch sind die Qualitätsunterschiede?

Vielleicht kurz zu unserem Kochverhalten:
- Fast nie Fleisch, fast ausschließlich Gemüse (also starke Leistung ist vielleicht nicht so wichtig?)
- Wir haben eine Induktionsküchenmaschine, die wir viel nutzen (daher reichen 2 Kochplatten auf jeden Fall)
- Wir kochen jeden Tag einmal warm (davon würde eine der Platten vermutlich 3-4x pro Woche genutzt, zwei brauchen wir fast nie. Meist nutzen wir (zusätzlich) Küchenmaschine oder Ofen).

Falls es jemand gibt, der ausschließlich mit mobiler Induktionskochplatte lebt (auch im Urlaub), würde ich mich auch sehr über Erfahrungen freuen.

Vielen Dank für eure Ratschläge und Erfahrungen im Voraus.

Liebe Grüße,

Mau
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.685
Wohnort
Schweiz
Wenn Du an mobile Induplatten denkst, würde ich mal schauen, was es so für Gastroplatten gibt; die dürften ausreichend Leistung haben und sind auch grösser.

Die billigen mobilen Platten lassen sich vorallem viel schlechter regeln - ob das immer noch so ist, weiss ich aber nicht.
 

Beosu

Mitglied

Beiträge
485
Wir haben ein mobiles Induktions- Einzelkochfeld von Tefal für Camping und die Outdoorküche. Das Feld hat richtig Power, auf keinen Fall weniger als unser Kochfeld von Neff in der Küche.

Ich finde eure Idee gut,das Kochfeld zugunsten von mehr Arbeitsfläche wegzuräumen.
 

mau

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Danke für eure Antworten! :-)
Es ist schon mal gut zu hören, dass ihr nicht komplett davon abratet. Auch gut zu wissen, dass man mit einem Einzelkochfeld klar kommen kann!

Freue mich über weitere Erfahrungsberichte. Also, falls jemand weiß, wo die Grenzen einer mobilen Platten liegen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben