Qualitäts- und Preisfrage: Schüller oder Rational?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von frolueb, 24. März 2015.

  1. frolueb

    frolueb Mitglied

    Seit:
    1. Jan. 2015
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Berlin

    Hallo,

    nachdem unsere HIER zu findende Küchenplanung erfolgreich verlaufen ist, stehen wir nun vor der Wahl des Küchenherstellers (und damit auch der Preisklasse...). Nach diversen Gesprächen und Verhandlungen mit Küchenstudios blieben am Ende nun zwei (bzw. drei) Varianten übrig, die auch preislich deutlich auseinander liegen. Ich hab mich natürlich auch schon im Herstellerranking schlau gemacht, aber ich kann echt nur ganz schwer einschätzen, ob der aufgerufene Mehrpreis beim Rational-Angebot es auch tatsächlich wert ist. Mir ist klar, dass auch das eine recht subjektive Frage ist, aber mir würden ein wenig Gründe, Ratschläge oder Eure Meinungen zur Entscheidungsfindung helfen.

    Zur Sache: grundsätzlich handelt es sich um eine Küche mit gleichen Schrankmodellen (wie man auch im Planungsthread sehen kann).
    Drei 100er-Unterschränke im 6er-Raster mit 78cm-Korpus, dann ein 45er MUPL-Schrank, eine Eckspülenlösung, daneben der GS, eine tote Ecke und dann zwei Hochschränke für Backofen und Kühlschrank. Als Hängeschränke sind drei 100er mit Lifttür vorgesehen. Anders als auf dem Bild aber ohne Glas. Außerdem wird die Arbeitsplatte auch noch als Rückwand vorgesehen, bei der DAH sogar bis ganz nach oben... Farbe ist in Weiß, die APL Zwetschge.

    Die Schüller C2-Küche hat eine "Satinlack"-Front mit Namen Biella in PG 5. Das ist laut Beschreibung (Zitat):
    "Dieses wasserbasierte Dual Cure Lacksystem mit UV-Trocknung erfüllt sowohl ökologische Ansprüche als auch hohe Beständigkeit und Belastbarkeit. Durch die samtmatte, leicht strukturierte Oberfläche ist die Front pflegeleicht."
    Derzeitig im Raum stehender Preis wäre dafür nun ca. 7100 Euro mit einem Siemens-Kühlschrank. Alle weiteren Geräte würden wir gesondert beschaffen (siehe auch hier: Neue Küche braucht neue Geräte

    Ein Gegenangebot haben wir für eine Rational Küche. PG 0, Lano Melamin Uni mit Glasoptik-Kante (3Schicht/Direktbeschichtung). Allerdings mit der Legrabox. Preislich liegen wir hier bei knapp 8950 mit dem gleichen Kühlschrank.

    Der Rational-Verkäufer nannte mir als Vorteile gegenüber der Schüller:
    - Fronten 22mm stark
    - alle konstruktiven Böden (Korpus etc.) 19mm stark
    - Rückwände 5mm genutet und geschraubt
    - verdeckte Oberschrankaufhängungen
    - Legrabox
    Preislich ist sicher Schüller deutlich attraktiver. Qualitativ scheint Rational wohl tatsächlich besser zu sein, aber ist das wirklich min. 1850 Euro Unterschied wert? Vor allem, wenn man auch die unterschiedlichen Fronten bedenkt? Was meint ihr?

    Abseits dieser beiden von uns favorisierten Angebote haben wir noch eine Häcker-Küche im Angebot. Da dort aber eine andere Planung zugrunde liegt (u.a. mit einer Bora Basic und deswegen einem Hängeschrank mehr, dafür aber einen 100er Unterschrank weniger und weiterer anderer kleiner Details), will ich die nicht weiter hier vertiefen.
    Im übrigen könnten wir die Rational auch mit dem Bora-System bekommen, spätestens dann wäre unser Budget aber deutlich gesprengt.

    Vielen Dank schon mal für Euren Input.
     
  2. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.506
    Bei so großen Oberschränken würde ich den Hersteller wählen der die Böden gegen Durchbiegung extra verstärkt oder einen generell stabileren Korpus hat.
    Ob euch die Unterschiede das Geld wert sind könnt letztlich nur ihr entscheiden. Was sie sind hast du ja schon ausgearbeitet.
    Vergleiche nur exakt gleiche Planungen und ähnliche Fronten sonst ist es Äpfel gegen Birnen
     
  3. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Die Legrabox sieht halt schick aus. Wenn ein 16mm Boden sich durchbiegt, dann folgt der 19mm halt etwas später. Möchte man in eine höhere Wertigkeit, wäre für mich der Korpus aus Tischlerplatte die bessere Alternative.
    Bin nicht informiert was Schüller im Programm hat, aber eine Direktbeschichtung müsste sie auch führen. Die sollte dann nochmals günstiger sein, als eine Strukturlackfront.
     
  4. frolueb

    frolueb Mitglied

    Seit:
    1. Jan. 2015
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Berlin
    Ja, dass es am Ende eine subjektive Entscheidung ist, hab ich ja schon erwähnt.
    Exakt gleiche Planung haben wir. Exakt gleiche Front ist preislich nicht drin für uns, da es dann bei der Rational-Planung über unserem Budget liegen würde. Daher war ja meine Frage, ob die 1850 Mehrpreis TROTZ der "schlechteren" Front den Preis wert sind.
    Rational hat wohl den gleichen Schutz gegen Durchbiegen. Zumindest kann ich das aus dem Herstellerranking herauslesen. Da bekamen beide 2,5 Punkte.
     
  5. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.506
    Ich finde die Legrabox auch sehr schick, es ist aber schon sehr detailverliebt dafür halt mehr zu zahlen. Mir ist es das wert aber mein Mann zB hält das für ziemlich verrückt. ;-) Die Fronten von Rational finde ich ziemlich gut, auch Schichtstoff
     
  6. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Direktbeschichtung ist aber kein Schichtstoff (HPL)
     
  7. frolueb

    frolueb Mitglied

    Seit:
    1. Jan. 2015
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Berlin
    Uns ist es im Grunde wichtig, dass wir eine Küche kaufen, die dann auch lange hält und stabil ist. Auch die Front soll nicht nach ein paar Jahren schon aussehen, als sei sie schon 100 Jahre alt ;-) Und natürlich sollen die Hängeschränke auch nicht innen durchhängen usw.
    Ob da nun eine Legrabox drin ist oder nicht, ist am Ende wahrscheinlich dann nicht das ausschlaggebende (ich hab z.B. eh noch nicht so recht verstanden, wo denn der Vorteil gegenüber dem plus-System bei Schüller sein soll).
    Daher nochmal konkret gefragt: was genau ist bei der Legrabox nun besser? Und wie wichtig ist z.B. ein 3mm dickerer Korpus? Und wie konkret macht sich die bessere Front der Schüller-Küche im jahrelangen Nutzen bemerkbar?
     
  8. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Legrabox ist schick und gewinnt etwas in der Breite, da die Zargen schmal und gerade sind. Dafür verliert es etwas in der Höhe wegen der Führungsschienen.
    Wie vorher schon geschrieben. Ob 16mm oder 19mm starker Spanplattenkorpus macht sich so nicht bemerkbar. Wenn dann Tischlerplatte.
    Wie eine Front nach Jahren aussieht, liegt in erster Linie daran, wie man damit umgeht. Die Front von Schüller ist ja nicht strapazierfähiger nur weil sie mit Lack beschichtet und preisgruppenmässig, bei Schüller, höher angesiedelt ist. Würde eher behaupten, dass die Rationalfront robuster ist.
     
  9. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Auch Schüller hat 19 mm starke Einlegeböden.

    Legrabox oder Tandembox? Ich würde jederzeit wieder Legrabox wählen, die Laufschienen sind spürbar besser und sowohl optisch als auch haptisch hochwertiger.

    19 mm starke Korpusse sind nett, aber wie jemo_kuechen schrieb, ist der Vorteil gegenüber 16 mm eher marginal und man verliert zudem ein bisschen Stauraumvolumen ;-) Auch wenn ich auch 19er Korpusse habe: für mich kein must have.

    5 mm starke (HDF) Rückwände sind zwar stabiler als die 3 mm starken Pendants, aber wenn die Schränke mal stehen, spielt das IMHO keine große Rolle mehr. Genutet und verschraubt sind sie auch bei Schüller.

    Die Stärke der Front wäre für mich kein Entscheidungskriterium. Egal ob 13, 16, 19 oder 22 mm - wenn die Front fach- und sachgerecht konstruiert ist, ist das für mich OK.

    Schüller hat auch verdeckte Hängeschrankbeschläge.

    Wäre mir die Rational den Aufpreis wert? Vermutlich ja, obgleich ich nach weiteren Alternativen Ausschau halten würde, um ein Gefühl für den möglichen Gegenwert von 9000 € zu bekommen. Mit der Schüller machst Du auch nichts verkehrt, ich würde allerdings eher zu einer Schichtstofffront greifen würde.
     
  10. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    Rational hat noch einige "versteckte" Qualitäten, die für zusätzliche Robustheit sorgen. Natürlich ist es egal ob ich zwei Korpusse mit 16mm oder mit 19mm verbinde. Der 19mm starke Korpus in Verbindung mit der 5mm Rückwand sorgt aber dafür, dass die Oberschrankhalterungen wesentlich stabiler befestigt werden können.
    Bei 91cm hohen Oberschränken montiert Schüller vorsichtshalber vier Halterungen für zwei Befestigungsschienen. Rational reicht da eine.
    Glasböden sind 8mm stark und haben je nach Einlagerichtung unterschiedliche Optiken. Entweder matte oder glänzende Kante.
    Wegen doppeltem Boden bei Kühlgerätehochschränken sind keine Sockellüftungsgitter erforderlich.
    Kochstellenschränke sind so konzipiert, dass man nicht erst mit der Stichsäge eine Kabelführung zusägen muss.
    Die Auszugsschienen sind bei Rational mit zusätzlichen Metallnippeln versehen, die in den Korpus ragen und zusätzlich die vertikale Belastung abfangen.

    Soweit die Dinge, die mir mal schnell eingefallen sind. Rational ist schon eine andere Hausnummer als Schüller und entsprechend preislich höher. Wenn es im Budget liegt würde ich immer die Rational bevorzugen.
     
  11. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    970
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    Doppelter Boden bei Kühlgeräteschränke hat Schüller auch, somit Sockel ohne
    Lüftungsgitter.
    Bei Kochstellenschr. muss ich bei Schüller wegen des Kabels auch nichts mit der Stichsäge sägen.
     
  12. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.506
    Ich würde übers Geld entscheiden. Rational ist besser aber nicht riesig im Vorteil.
    Kneift es euch in der Tasche habt ihr mit Schüller eine sehr gute Küche,die Rational ist es sicher im Vergleich nicht Wert sich zu verrenken sie bezahlen zu können.
    Könnt ihr den Preis für die Rational gut aufbringen nehmt eben die oder wenn ihr noch was kaufen wollt das der Differenz entspricht dann macht das.
     
  13. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    Welche Küche ist das schon? ;-)

    Die Schüller ist eine sehr gute Küche und ich wollte sie keineswegs abwerten. Aber Rational nur auf den 19mm Korpus zu reduzieren wird ihr auch nicht gerecht.

    Ich selbst würde mich schon allein wegen der Legra Box für Rational entscheiden. *top*
     
  14. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.506
    Ja ich kaufe ja auch eine weil ich Rational gut finde aber wenn ich das Geld nicht hätte würde ich mich nicht total blank ziehen dafür.
    Das sind schon Luxusproblemchen, über Rational kommen nicht mehr so viel bessere Hersteller.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.652
    hmmm ... da kommen schon noch ein paar ;-)... ich sage nur Eggersmann.
     
  16. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.506
    Ja Ich hab ja auch geschrieben wenige ;-) Eggersmann war ja auch mein Favorit neben Italienern aber irgendwo muss man ja mal Schluss machen, leider ;-)
     
  17. frolueb

    frolueb Mitglied

    Seit:
    1. Jan. 2015
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Berlin
    Es läuft bei uns wirklich auf die Schüller raus. Wir kennen die Legrabox ja nur von Erzählungen, da wir sie beim KFB nicht vor Ort ansehen und testen konnten. So erkennen wir den Sinn dieses teureren Systems halt nicht. Und zu dem was wir bisher Küche nennen müssen ist das System, das bei Schüller eingebaut ist, schon purer Luxus. Es sind halt doch fast 2000 Euro Unterschied, für das Geld leisten wir uns wohl eine bessere Geräteklasse.

    Was uns bisher bei Schüller im Vergleich zu Rational am meisten störte, war die schlechtere Absicherung gegen Durchhängen der Regalbretter. Rational hat ja Stabilisierungsstangen auch bei den 100ern verbaut, bei Schüller machen die das ab Werk nur ab den 120er Hängeschränken. Aber auf Nachfrage teilte man uns nun mit, dass man diese Stangen gerne auch bei kleineren Schränken mitliefert, so dass sie der Monteur vor Ort dann einbauen kann. Damit fällt für uns ein Nachteil weg.

    Ich rechne aber grad nochmal unsere Gerätewünsche durch. Ein klein wenig "Hoffnung" auf Einhalten der Budgetgrenze besteht ja noch ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Preisfrage Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Juni 2016
Nolte Preisfrage Teilaspekte zur Küchenplanung 1. März 2012
Neuling mit Vorfreude und Preisfrage Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Mai 2011
Preisfrage : Schüller Pienza C3 Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2010
Preisfrage Nolte-Küchenkauf / Preis in Ordnung? Küchenplanung im Planungs-Board 22. Aug. 2010
Front und Preisfrage Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Sep. 2009
Unbeendet Neue Küche - dezidierte Planungs und "Preisfrage" Küchenplanung im Planungs-Board 29. Dez. 2008

Diese Seite empfehlen