Qualität Spanplatten Korpus

Beiträge
6.854
Hallo Leute,
je weiter ich in die Küchenplanung einsteige, je mehr Fragen werden aufgeworfen.:(
Habe mit einem KFB gesprochen, der mir sagte, dass Leicht Küche zwar den dünneren Korpus hat, dieser aber qualitativ besser als eine z.Bsp. Schmidt (die im Ranking sehr hoch steht) ist, da besser verdichtet. Kann mir jemand noch mehr Vergleiche nennen?
Inzwischen kommen Zeyko , Eggersmann , Warenburg, Rational, Leicht, Ballerina und Häcker Systemat in Lackfront im Frage, wobei Zeyko wahrscheinlich zu weit nach oben ausschlägt. Meine neue Küche soll halt 20 Jahre problemlos halten. Vielleicht hat jemand eine Küche dieser Hersteller und kann mir seine Erfahrung weitergeben.
LG Magnolia
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Hallo Magnolia,

ich kenne von Bekannten Küchen von Leicht, Häcker, Pronorm und unsere eigene Elternküche von Nobilia und unsere von Poggenpohl .

Wie schon angedeutet in dieser Diskussion https://www.kuechen-forum.de/forum/...bel.123/8472-korpusstaerke-16-oder-19-mm.html

hat Poggenpohl auch "nur" die 16 mm starken Böden und Korpusseiten.

Preislich dürfte Zeyko, Eggersmann, Warenburg (Du meinst sicher "Warendorf " ehemals Miele-Küchen) ganz oben liegen. Leicht ist auch eher oben, aber immer noch nicht soviel wie die Zeyko's und Siematic . Ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bieten oft Pronorm, Häcker etc.

Warum Leicht im Ranking so weit unten steht... aus meiner Sicht sind die Daten noch nicht aktuell oder nicht hinreichend gefüttert. Ich sprach mit Michael, unserem Admin, letzte Woche darüber. Deshalb sollte man das Ranking nicht als Bibel verstehen.
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Hallo Magnolia,

du solltest dich jetzt mal von der Spanplattenfrage trennen. Alle Hersteller setzen heute den gesetzlichen Vorschriften entsprechend Gütespanplatten ein. Der Leicht KFB lobt seine in den Himmel und der Schüller KFB die seinen. Aus meiner Sicht ist das alles Quatsch weil die Kollegen mit Sicherheit keine Ahnung von der Konsistenz der verwendeten Spanplatten haben.
Wozu auch?

Mit der Langlebigkeit der Küche hat das nichts zu tun und du wirst sie sicher nicht in einem Feuchtbiotop montieren lassen.

Wenn du das Hersteller-Ranking überbewertest ist es auch nicht gut. Es ist eine von vielen Entscheidungshilfen, die wir zur Verfügung stellen. Ein ungefährer Preisspiegel.
Oben ist teuer und unten ist günstig oder sollte zumindest dem Qualitätsstandard entsprechend so sein.
Ausnahmen bilden hier die Marken mit hohem Innovationsfaktor, den wir momentan noch nicht ausreichend würdigen. Poggenpohl, Siematic und Bulthaup gehören sicher zu den höherpreisigen Herstellern, obwohl das Ranking das nicht so wiedergibt.
 
Beiträge
6.854
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Gute Idee, dass ich mich von der Spanplattenfrage trenne. Weißt Du, der Verbraucher kauft alle 10 - 20 Jahre mal ne Küche. Von außen sehen die Küchen (fast) alle gleich aus. (Jedenfalls die Lackküchen). Die Auszüge sind inzwischen auch fast alle gleich. Irgendwo muss ja der Preisunterschied zwischen sagen wir mal Häcker systemat und Eggersmann herkommen. Klar denke ich als Verbrauchen, das könnte doch auch am Korpus liegen. Proble: Da kann man aber nicht wirklich reinschauen. Ich finde, Autos kaufen sich viel,viel leichter.
LG Magnolia
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Qualität Spanplatten Korpus

;D wie Recht Du hast, Magnolia. Autos kauft mein Mann und das alle paar Jahre alt :rolleyes:; da hat eine "Fehlentscheidung" keinen so langen Bestand wie bei einer Küche *w00t*
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Liebe Vanessa, nun war Michael gerade dabei, Magnolia zu beruhigen.... nun drohst Du mit Fehlentscheidungen ;-)

Michael hat doch gesagt, selbst eine Ikea -Küche hält eine Granitplatte...

Ich weiß, Deine Küche kommt gerade und das ist super aufregend...*warten*
:relax: *Glas Wein rüberreich* :-)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Ups - ich sprach aber nicht von "Spanplatten" - (die Interessieren mich herzlich wenig, weil ich eigendlich sowieso der Meinung bin, dass die einzig wirklich unverwüstlichen Küchen, die Stahlküchen von Forster sind, aber das ist ein anderes Thema :rolleyes:) - nein, ich meinte eher Schrankwahl, Anordnung etc. :cool:
 
Beiträge
6.854
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Hallo Vanessa, Hallo Ulla,
habe schon lachen müssen über Euren Chat. Aber Vanessa versteht glaube ich was ich meine. Die Küche steht, ein Auto hält nicht so ewig, auch wenn es um einiges mehr kostet. (Mein Auto suche ich mir übriges selber aus, und da tue ich mich viel, viel leichter). Sofas kann man z.Bsp. auch ganz problemlos und einfach austauschen, aber eine Küche muss schon sitzen.
Bis bald Mädels
Magnolia
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Die Auszüge sind nicht überall fast gleich. Alle Hersteller bestellen sie woanders wie ein Kunde im Online-Shop. Dann gibt es ganz wenige die nicht zukaufen, sondern entwickeln lassen. Das ist das, was ich oben mit "Innovationsfaktor" meinte.

Ein schönes Lineaescharnier macht einen ordentlicheren Eindruck als die billigen mit Kreuzmontageplatte.
Eine Sockelverarbeitung ohne vergammelnde Wischleiste.
Einlegeböden die einem beim Entnehmen von Inhalt nicht entgegenkommen.

Was wir nicht bewerten können ist das Modellspektrum und die Schrankvielfalt. Kann alles wichtig sein und kostet Geld, das letztlich der Kunde bezahlt.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Qualität Spanplatten Korpus

:offtopic: Michael: Du machst ja grad ne neue Baustelle auf :cool:- dabei fingen Spanplatten grade an, einen Platz in meinem Repertoire "alles was ich weiss, dass ich nicht weiss" zu erobern *w00t* ...

Bitte lasst uns wieder über Spanplatten diskutieren ... ;D, wenn noch Scharniere dazu kommen, kann ich heute Nacht vor Aufregung bestimmt nicht schlafen *sleep*
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Ich wollte eigentlich von der Spanplatte weg, Vanessa - deswegen der Exkurs. :cool:
Aber wenn ihr mögt, dann macht ruhig weiter. Ich empfinde es als den unwichtigsten Faktor beim Produkt "Küche" und ich erkläre hier gerne warum das so ist. ;-)
 
Beiträge
6.854
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Hallo, also die Auszugsgeschichten kann man ja noch rein äußerlich bewerten. (Denke ich jedenfalls) Motto: gefällt mir, gefällt mir nicht.
NEUE BAUSTELLE!!! Die Sache mit den Spreizmuffen (oder wie die Dinger heißen) und die Euro-Schraube, die mich irgendwie an die Euro-Banane erinnert. Was ist da wohl besser? Komm Micha, hole doch bitte noch mal den Presslufthammer raus.
Spreizmuffe oder Euroschraube??????? Macht das einen Unterschied?
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.einbaukuechen-forum.de%2Fforum%2Fimages%2Fsmilies%2FLaie_50.gif&hash=10b7093f21bd869a90998953c24f9fa9

@Vanessa: Wir bohren und bohren und reißen Mauern ein!!!!!
Liebe Grüße
Magnolia
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Hallo Vanessa,
was sollen wir lange diskutieren ?

Ich sage nur E1-LEB/V100/5-Schicht - noch Fragen ?? :knuppel:>:(
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Ich empfinde es als den unwichtigsten Faktor beim Produkt "Küche" und ich erkläre hier gerne warum das so ist. ;-)
Hallo Michael
erklär mir doch bitte mal, warum eine V100-Ausrüstung in einer Spanplatte unwichtig bei einer Küche ist.

Laß uns doch einfach mal einen kleinen Wasserschaden im Spülenschrank simulieren (sowas wie ein nicht mehr ganz dichter Ablauf). Nach einem Tag des ständigen Betröpfelns schauen wir uns mal einen V100 einerseits und einen V20 Korpus Deiner Wahl andererseits an.
Was meinst Du wohl, welches Ergebnis dabei herauskommt ?

Alternativ können wir ja auch mal einen klatschnassen Lappen auf die Eckverbindung einer V20er und einer V100er Arbeitsplatte legen und am nächsten Morgen nachschauen, was da wohl passiert ist....


Also ich persönlich finde, das das Thema nicht ganz so unwichtig ist.
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Magnolia, das wird hier alles ausführlich beschrieben und ich habe es zusammenfassend getan um es nicht in jedem Thema nochmals tun zu müssen. ;-)

Die Kriterien

Gatto,

du hast natürlich vollkommen Recht aber hier handelt es sich um ein besonderes Merkmal von Gatto Cucine. Kein mir bekannter deutscher Hersteller setzt diese Materialien bisher im Küchenbau ein und meine von dir zitierte Aussage bezog sich auf diese, weil auch Magnolia diese meint.
Zudem gibt es im Ranking auch das Kriterium "Wasserschutz im Spülschrank". Das zeugt doch nicht von einer Unterbewertung des Wasserschutzes.

Also nochmal deutlich: Die von Gatto eingesetzten Spanplatten sind wohl das bisher Nachhaltigste auf dem Markt. Allerdings ein positives Alleinstellungsmerkmal dieses Herstellers.

Kommst du mit meiner Aussage wenigstens klar wenn du dir mal 5 Minuten vorstellst, Gatto gäbe es nicht? ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Ich soll mir vorstellen, Gatto gäbe es nicht :'(

Stell Du Dir doch mal vor, es gäbe keine Akkuschrauber mehr ..... *tounge*

OK, ich hab schon verstanden.

Allerdings habe ich bis heute nicht verstanden, warum deutsche Hersteller nicht darauf zurückgreifen - zumindest die Höherwertigen sollten sich das doch leisten können.
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Offen gesagt habe ich, bevor du dieses Merkmal von Gatto angesprochen hast, gar nichts von dieser Spanplatte gewusst. Evtl. geht es der deutschen Industrie ebenso?
Oder das Thema wird unterbewertet weil der Hersteller selbst mit der Rekla von Quellschäden keine monetären Folgekosten zu befürchten hat. Wird ja alles auf den Monteur abgewälzt... :rolleyes:
 
Beiträge
13.746
Wohnort
Lindhorst
AW: Qualität Spanplatten Korpus

Cooki,

die 8mm starke Rückwand übersteht bestimmt 99% aller Transportschäden im Rückwandbereich. Außerdem lässt sich bei OS breiter als 60cm ohne Mittelsteg ein zusätzlicher Bodenträger in der Rückwand befestigen, was das Durchbiegen reduziert bis verhindert.
Ich halte es für ein Qualitätskriterium, ob es not tut oder nicht ist ja wieder eine andere Sache.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben