Qualität Brigitte Küchen OK?

Mike5

Mitglied
Beiträge
24
Hallo Küchen-Forum-Team,

ich brauche eure Hilfe. :-)

Die direkte Frage wäre: Ist Brigitte ein guter Küchenhersteller oder doch eher sehr günstig und mit Kompromissen?

Für mehr Hintergrund:

Wir haben eine Küche planen lassen in einem kleineren Küchenstudio , welches einen sehr ehrlichen und professioneller Eindruck hinterlassen hat.

Kurze Beschreibung der 8.45m U-Küche (habe leider die Planung noch nicht bekommen):
  • Ein Schenkel 3.87m
    3 Unterschränke mit 2 Auszügen (2x1m, 1x1.2m mit Kochfeld, alle mit 2 Innen-Auszügen oben) sowie 2 Oberschränken (1mx0.39m) und Dunstabzug. Die gesamte Wand dahinter mit den Eichenimitatfronten verkleidet (4.36mx2.5m)
  • Kopfseite des U's 2.38m
    "Spülenschrank" und Blanco Granit Doppelbecken
  • Ein "Schenkel" 2.20m
    Schrankwand (2.3m hoch) mit Kühlschrank, Apothekerschrank , Spülmaschine, Backofen und anderen Schränken
  • Der lange Schenkel und der Spülenschrank mit schwarz-matt Glasfronten und mit Granit-APL
  • Der Schrankwand komplett aus Eichenimitat
  • Kochfeld Miele 80cm Vollfächeninduktion KM 7678
    Miele KM 7678 FL Herdunabhängiges Induktionskochfeld
  • Backofen Miele grifflos H 7464 BPX
    Miele H 7464 BPX Griffloser Backofen
  • NEFF Abzug D95IHM1S0
    NEFF - D95IHM1S0 - Wandesse
  • Legrabox; 78cm Korpushöhe

Insgesamt also eine eher hochwertige Küche (Glasfronten, Granit-APL, die Miele Geräte, Legrabox...).

Heute der Anruf vom Studio:

Das Angebot von 26.800€ fand ich sehr fair (hätte mit mehr gerechnet, wenn ich ehrlich bin)

Dann sagte er, dass die Küche von Brigitte sei. Fronten Murano (Glas) und Golden Oak (Eichenimitat).

Die kannte ich nicht (wir hatten vorher von Ballerina und Sachensküche gesprochen). Ich habe dann im Forum hier geschaut und im Ranking hat Brigitte dort nicht so gut abgeschnitten.

Jetzt frage ich mich:

Ist Brigitte passend "zu der restlichen Küche"? Würdet ihr die empfehlen?

Ich habe das Studio auch schon angerufen und gefragt, ob sie Brigitte wegen des Preises (wir hatten Budget von 25.000€ angegeben) genommen hätten.

Dies hat er verneint, sondern weil die Kombi die wir wollten (Eichenimitat mit Syncropore und Glasfronten schwarz-matt) es nur dort geben würde.

Was denkt ihr?

Danke vorab!

Beste Grüße

Mike
 

Mike5

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Hat keiner eine qualifizierte Meinung dazu?

Ich bin sehr besorgt.

Die Fronten hat das Studio aufgebaut gehabt, die gefielen uns super. Die gesamte Küche ist echt unsere Traumküche. Den Preis finden wir gut.

Jetzt habe ich richtig Sorge, dass ich eine Küche immerhin für 25k€ kaufe, die dann ein schlechter Kompromiss ist und ich lieber 30k€ in die Hand nehmen sollte.

Ich wäre sofort bereit 30k€ auszugeben, wenn ich wüsste, dass es dann wirklich eine bessere, dauerhaltbarere Küche wäre.

Wenn es aber mehr so eine Thema Marke ist, dann hätte ich kein Problem mit Brigitte - die Qualität muss halt stimmen, auch langfristig.

Jetzt lese ich gerade noch was von Insolvenz, da schmeckt mir noch nicht mal mehr der Kaffee :-(

Mike
 

Isabel704

Mitglied
Beiträge
235
Wohnort
nördl. Harzvorland
Ich finde es etwas übertrieben von dir über Nacht sofort etwas darüber hören zu wollen. Alle hier haben noch ein Leben neben dem Forum. Dass du besorgt bist, kann ich verstehen, jedoch solltest du ein bis zwei Tage Geduld haben.
Ich kann dir zu dem Thema leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht melden sich im Laufe des Tages hier ein paar Profis zu Wort.
 

Mike5

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Verzeihung, Isabel, da hast du natürlich vollkommen Recht!

Erklärung dafür ist meine Nervösität, ändert nicht, dass es nicht angebracht war.

Beste Grüße

Mike
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.228
@Isabel704 :2daumenhoch:

@Mike5 ... wenn ich im Herstellerranking den Vergleich zwischen Ballerina und Brigitte sehe, dann fällt auf, dass Ballerina insbesondere auch im Bereich der Variabilität von Korpushöhen und -tiefen punktet.

Generell kann man sagen, dass in Deutschland keine echt schlechten Küchen produziert werden.

Und ganz wichtig zu wissen .. eine gute Küche setzt sich aus ca.
1/3 Planungsleistung
1/3 Küchenherstellerqualität
1/3 Montageleistung
zusammen.

Also .. schon mal gut, dass du ein gutes Gefühl beim Studio hast.

Generell würde ich immer 120 cm breite Auszugsunterschränke versuchen zu vermeiden. In der Nähe des Kochfeldes macht sich auch immer ein 40-60 cm breiter Schrank ganz gut, bestückt mit Gewürzen und allen anderen Vorratssachen, die man so schnell mal beim Kochen benötigt.
Stichwort hierzu * Stauraumplanung *

Zu dem Insolvenzverfahren, das war im ersten Halbjahr von letztem Jahr ... lt. Google wohl abgeschlossen. Aber, wenn dich das beunruhigt, dann spreche doch deinen Küchenfachberater mal darauf an.
 
Beiträge
1.662
Ich weiß nicht wie der aktuelle Stand ist aber als wir letztes Jahr unsere Küche ausgesucht haben ging Brigitte grade in Insolvenz. Unser Küchenstudio hatte die neben häcker auch im Programm aber hat sie letztes Jahr dann rausgeworfen und einen anderen Hersteller hinzugenommen und alle Ausstellungskpchen abverkauft.
Zur Qualität kann ich nix sagen aber wenn das mit der Insolvenz noch aktuell ist und die Lage sich nicht deutlichst stabilisiert hat, dann wäre meine Sorge klar bei der Zukunft was Ersatzteile oder Reklamationen angeht.

Vielleicht weiß da einer der Profis was zum aktuellen Stand.
 

Mike5

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Erstmal Danke! Dann ein hmmmmm.

Bezugnehmend auf Kerstins Kommentar:

Danke für die Details der Unterschiede. Die Innenhöhe ist bei uns mit 78cm eh perfekt, weil wir beide nicht groß sind und bei einer 90cm Arbeitshöhe die 78cm perfekt passen. Bei der Tiefe brauchen wir auch kein Extra-Maß. Von daher wäre das für uns kein Problem mit Brigitte .

Bei dem Küchenstudio haben wir wirklich ein gutes Gefühl. Ein alteingessenes Studio, sie haben von sich aus z.B. ausreichend Innenauszüge geplant, auch die Legrabox reingenommen und scheinen auf gute Funktionalität zum fairen Preis zu achten.

Von daher hat mich das beruhigt.

Bezugnehmend auf Julias Kommentar:

Hm, dass ist natürlich weniger beruhigend. Darauf hatte ich das Küchenstudio noch nicht angesprochen, werde ich jetzt machen.

Beste Grüße

M
 

Mike5

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Anbei zur Veranschaulichung das einzige Bild, was ich bis dato habe.

Die Eichenrückwand ist noch nicht hochgezogen, die Regal kommen noch weg, Kochfeld nicht mittig...
 

Anhänge

  • kitch.jpg
    kitch.jpg
    39,4 KB · Aufrufe: 71

Michael

Admin
Beiträge
16.515
auch die Legrabox reingenommen
Brigitte verbaut seit 2013 Hettich. Entweder hat sich das geändert oder das Prospektmaterial auf der Homepage ist nicht aktuell.
Die Blum LegraBox kann ich dort nirgends finden.

Allerdings hat Ballerina die als Standard und in der Preisklasse wäre das für mich die erste Wahl.

Ansonsten ist Brigitte ein solider Hersteller. Sollte nur Brigitte die von dir gewünschten Farbkomponenten haben kannst du die getrost kaufen. Preislich sollte Brigitte allerdings unter Ballerina liegen.
 

Mike5

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
Nochmal Danke für eure Beiträge und Unterstützung.

Meine Gedanke und Feedback vom Küchenstudio :

1. Insolvenz:
Das Studio sagt, dass ein Herr Liebich Brigitte übernommen hätte und dass er das schon mit vielen Firmen in dieser Art (Insolvenz in Eigenverwaltung) erfolgreich gemacht, wenn auch "menschlich fragwürdig". Die Insolvenz ist seit Mitte letzten Jahres abgeschlossen. Er ist nicht besorgt, dass die Firma wirklich "pleite geht", sieht dies als eine "BWL Methode".

Selbst wenn die Firma pleite ginge, dann sagt er, dass das Studio seit 54 Jahren besteht und er noch nie einen Kunden hätte hängen lassen müssen. Die Fronten sind ja von generischen Herstellern, die sie besorgen könnten, genauso die Auszüge etc pp. Sie haben eine eigene Schreinerei und würde für einen Fall, den er nicht sieht, immer eine Lösung anbieten können.

Das größere Risiko wäre wenn eher bei ihm und er wäre nicht besorgt.

Somit würde ich das Thema für mich abhaken.

2. Qualität
Das Feedback war ja auch hier im Forum schon eher gut.

Das Studio sagte, dass sie gute Fronten haben, die eh nicht vom Küchenhersteller sind, sondern zugekauft, dass sie sehr gute Auszügen haben (ja, Legrabox wurde nochmal bestätigt, mit dunkelgrauen Auszügen, da scheint der Küchenherstellervergleich nicht mehr aktuell zu sein), die ja auch zugekauft sind. Die APL ist zugekauft, die Geräte sowieso. Er hätte keinerlei Bedenken wegen der Qualität, am Ende bleibt ja dann fast eh nur noch der Korpus, Böden, Dichtlippen, Endanschläge... die wirklich beim Küchenhersteller sind.

Somit würde ich das Thema für mich auch abhaken.

3. Preis-Leistung
Dort wurde ja gesagt, dass eine Brigitte Küche günstiger sein sollte als z.B. eine Ballerina . Wobei ich mich da frage: Wenn die Küche Echtglasfronten hat, eine Granit APL, Legrabox, gute Geräte, nur aus dem Korpus kann doch ein riesiger Preisunterschied nicht zu rechtfertigen sein, oder?

Dann stellt sich die Frage also, ob das Angebot gut ist:

Noch habe ich leider das Angebot noch nicht, ich kann es nur so beschreiben, siehe unten (kann man so das abschätzen oder fehlt was Wichtiges? Ist mit Lieferung und Montage):

  • U Küche 8.5m:
  • Das L 6.3m mit Glasfronten matt schwarz (Brigitte Murano) und Granit Nero Assoluto APL aus Zimbabwe
  • 3 Unterschränke 2x1m, 1x1.2m mit 3 Innenauszügen
  • 2 Oberschräne (normale Klappschränke mit Glasfront) 1mx0.39m
  • Diese Seite mit kompletter Küchenwandverkleidung aus Eicheimitat mit Syncropore (Brigitte Golden Oak)
  • Blanco Doppelspüle aus Granit mit schwarzem Mischer auf passendem Spülenunterschrank. Spüle sowie Kochfeld als Unterbau
  • Der andere Schenkel 2.2m breit, ~2.3m hoch aus Eichenimitat mit Syncropore (Brigitte Golden Oak). Dort Kühlschrank (Neff 1,7xm hoch, ohne 0° Zone) Backofen, Spülmaschine (Neff), Apothekerschrank , Lifttür über der APL
  • Inklusive Innenausstattung (Besteckkästen, Tellerunterteiler etc von Legrabox)
  • Geräte:
  • Kochfeld Miele 80cm Vollfächeninduktion KM 7678
    Miele KM 7678 FL Herdunabhängiges Induktionskochfeld
  • Backofen Miele grifflos H 7464 BPX
    Miele H 7464 BPX Griffloser Backofen
  • NEFF Abzug D95IHM1S0
    NEFF - D95IHM1S0 - Wandesse
Das Gesamte für 26.800€ - ist das OK für eine "Brigitte" Küche??

Danke für all die Hilfe!

Beste Grüße

Mike
 

Anhänge

  • kitch.jpg
    kitch.jpg
    39,4 KB · Aufrufe: 16

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.228
  • ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus ca. €100 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
Dann bist du schon mal bei den reinen Möbelpreisen.

Generell hat ja bislang keiner aufgestöhnt bei den Preisangaben, du hattest es ja schon im Eingangsthread geschrieben.

Allerdings nochmal die Empfehlung, die Schrankbreiten zu prüfen und mal wirklich eine
* Stauraumplanung * zu machen.
 
Beiträge
1.662
Das klingt doch gut. Und wie jemand schon schrieb, das meiste setzt sich aus Planungsleistung und vor allem auch guter Montage zusammen und da spielt dann vor allem das Vertrauen ins Studio mit rein und hier scheint ja wirklich alles zu passen.

Preis ist für mich als Laie schwer zu sagen aber rein vom Bauchgefühl klingt das schon realistisch.

Ob die Anordnung und so sinnig ist kann man so nicht sagen. Dafür bräuchte man mal eine Draufsicht und die genaue anordnung.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.460
Brigitte hat mittlerweile eine sehr gute Qualität.

Das bescheinigen auch die Monteure.
Auszüge Legrabox ....kann ich bestätigen.
Sie lässt sich auch sehr gut aufbauen.

Als Verkäufer und Planer sag ich ... sehr wenig Reklamationen.
Gute Sachbearbeitung im Werk.

Ich habe neben Brigitte auch Sachsen im Programm.

Wenn ich kann und der Kunde preislich mitgeht (ist teurer als Brigitte und günstiger als Ballerina ) .... laufe ich dennoch lieber zum Sachsen -Fronten center.
Einfach nur gefühlsmässig, ... vor dem Hintergrund , daß der Inhaber von Ballerina an Sachsen beteiligt ist.

Der Vertreter hat mich mal zu Ballerina geschleift, da habe ich Herrn Ellersiek (Inhaber) kennengelernt.
Der hat dann aber mit dem Vvertetreter gemeckert "Lass mir meine Sachsenhändler in Ruhe!"

Sachsen macht doch alle Front-U,. Umfeldfarben auf Wunsch nach Ral und Sikkens gegen geringen Mehrpreis.
Syncronpore gibts da auch.

Brigitte hat Blockverrrechnung von daher der etwas günstigere Preis.
Lass Dir doch nochmal ne Sachsen rechen und vor allem nehme die Muster in die Hand.
Manchmal ist ja auch das letzte "kleine Mµ "entscheidend.


Ganz wichtig ist auch , daß Du Vertrauen in dein Studio hast.
dann ist die halbe Miete schon gewonnen.
Die Hersteller bauen Nur Kisten.
Dein Händler Deine Küche.

Verkehrt machst Du mit beiden Herstellern nichts.


Im Laufe meines "Küchenlebens" habe ich schon einige Herstellerinsolvenzen erlebt.
Davor ist man nie gefeit.
Auch von denen , wo man nie gedacht hätte.

Und ich habe auch noch nie einen Kunden im Regen stehen lassen.
Auch solche nicht, die dann vom "Großen" angerannt kamen, wo es dann hieß "Hamwa nich mehr!"

Ich drück Dir die Daumen.

Alles wird gut.
 

Mike5

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
24
1. Frage von Kerstin: Was sind die Möbelkosten
Ich habe mal den Internetpreis ermittelt für die Geräte (Elektro, Spüle, Mischer), komme auf circa 6.500€.

Die APL Granit Nero Assoluto bei einer Länge von circa 5.5m rechne ich mal mit 2.500€ (passt das?).

Dann wäre der reine Möbelpreis bei circa 17.800€. Bei einer Gesamtlänge von 8.5m. Sagt mir als Laie nix :-) Euch bestimmt

2. Aussage von Küchentante: Die Fronten mal in die Hand nehmen
Fast genau diese Küche hat das Küchenstudio ausgestellt! Die Glasfronten mit der gleichen Granit APL. Da haben wir uns sofort reinverliebt, gefällt uns toll, optisch genauso wie haptisch!

Die Eichenimitatfronten mit Syncronpore hat das Studio auch als (eine andere) Austellküche. Wir hatten diese auch zu Hause, da hatte das Studio eine Tür aus der Ausstellküche ausgebaut und wir haben es zu Hause angeschaut. Wir hatten auch andere da, aber die anderen hatten keine Syncronpore und gefielen uns nicht so, für uns nicht "echt genug". Die Front gefällt uns gut. Noch besser würde uns eine Echtholzfront gefallen, aber die wollen wir nicht als Küchenrückwand haben, funktional.

3. Stauraumlösung
Ich habe das Studio angefragt, mir die Ansichten und Auflistung zu schicken.

Danke für die Idee den Stauraum zu besprechen, ich hatte mir da schon Gedanken gemacht, aber vielleicht was übersehen.

Generell: Soll ich dort besser einen separaten Slot aufmachen oder dies jetzt hier reinbringen?

Liebe Grüße

Mike
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben