Pürierstab und Smoothie....

Dieses Thema im Forum "Off Topic Board" wurde erstellt von Wolfgang 01, 1. Apr. 2016.

  1. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland

    bekommt man mit einem solchen Stab einen Smoothie hin?
    Hat jemand Erfahrung?

    Danke für eure Antworten.
     
  2. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Wien
    Eher nicht. Jedenfalls nicht mit meinem.
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Nein, mit meinem auch nicht (Braun control vario plus), da fehlt wumms.
     
  4. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    Danke.
    Ja, ich habe heute morgen versucht mit dem Stab einen Smoothie zu zaubern.
    Geht nicht wirklich.
    Geschmacklich ist so ein Smoothie nicht mein Ding, wie ich heute morgen feststellen mußte*rofl*
    Dann spare ich mir das Geld für einen richtigen Mixer, weil das "Zeug" hatte ich irgendwie anders in Erinnerung.
     
  5. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.690
    Ort:
    78655 Dunningen
    ich mußte erstmal googlen, was das überhaupt für en Zeuch ist. *rofl**rofl*
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    So ein Smoothie ist lecker (wenn genügend Zucker drin ist ;-).
     
  7. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    ...ich dachte eher das man damit ein wenig abnimmt. Zucker ist da Kontraproduktiv.
    Abgesehen vom Geschmack sah es auch nicht sehr appetitlich aus;D
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    Abnehmen mit Smoothies geht wohl eher nicht, selbst mit Kompromissen beim Geschmack. Da ist ganz schön Power drin.
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Ich hab für Getränke einen Kitchen Aid Blender. Und was in klein von WMF. Mit ersterem fängt sogar die heiße Karottensuppe an zu schäumen. Auf niedriger Stufe ;-)

    Smothie hab ich aber noch keinen gemacht. Eher Bananenmilch, Eiweiß- und Milchshake mit Eis und z.B. Erdbeeren usw. Aber ob man zermatschtes Obst usw. jetzt unbedingt Smoothie taufen und zuckern muss?

    Wieso musst Du eigentlich abnehmen? Nach der damaligen Schilderung Deiner Ernährung müsstest Du schon längst Haut und Knochen sein...
     
  10. kingofbigos

    kingofbigos Spezialist

    Seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Wien
    @Wolfgang 01 Probiers mit einem Hopfen-Malz-Gerste-Smoothie. Ist zwar auch keine Abnehm-Hilfe aber im Grunde hilft nichts was man verzehren kann beim Abnehmen.
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    Übergewicht liegt an einem Gen,

    am zum Kühlschrank ge(h)n
     
  12. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    Naja, es gibt da aber noch Kartoffeln, viel Zucker im Kaffee, Gebäck, Brot und Brötchen etc. ;D
    Dann auch weniger Sport...hmh. Man wird älter*drinks*
     
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Achso, ich dachte es war mur noch Gemüse, ohne das Getreidezeugs... Tja dann... Ich bin grad froh, dass ich den welken Körper auf dem eigenen Balkon in die Sonne legen kann und mich dafür nicht mehr in einem Freibad entblößen muss ;D

    Man muss sich nur zu helfen wissen....
     
  14. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Ein Frucht-Smoothie ist auf jeden Fall gesund, und weit besser als ein Saft, hat aber auch eine Menge natürlichen Zucker. Zum Abnehmen würde ich da auf jeden Fall Gemüse reinmischen, aber dann ist der Geschmack wieder kniffliger. Und für Gemüse braucht der Mixer (wegen der Fasern) ordentlich Power. Manche machen auch Protein (z.B. Soya) rein, wobei es dann irgendwann eine Definitionsfrage wird, ob das noch ein Smoothie ist.

    Tipp: Wenn du mit Gebäck Kuchen o.ä. aus der Konditorei meinst, kannst du da am einfachsten Kalorien einsparen. Denn das sind absolut leere Kalorien, die nicht mal sättigen (sondern im Gegenteil durch den hohen Zuckeranteil noch den Appetit anregen).
     
  15. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    Danke Yoshi.
    Ja, Gebäck gibt es wenn wir unterwegs sind (Montage) vom Bäcker.
    Die wegzulassen würde zur Not gehen...
    Aber dann eß ich gern reife Bananen, Obst allgemein.. das haut auch rein.
    Ich glaube es sind eher die Sachen zwischendurch, die man nicht wahrnimmt.
    Ach, es muß doch mehr Disziplin her als gewollt.
     
  16. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Obst und gerade Bananen haben aber auch viele gesunde Nährstoffe, Vitamine, usw. Gebäck hat dagegen .... nix. Außer Kalorien, und zwar ordentlich: Ein Donut hat mit 200–250kcal ähnlich viele Kalorien wie ein Schokoriegel (Snickers o.ä.), ein Stück Kuchen hat je nach Art und Größe 250–400kcal. 400kcal, das entspricht etwa 5(!) Bananen.

    Am übelsten ist die Kombination von Süßzeug mit eben der von dir angesprochenen Angewohnheit, Sachen zwischendurch zu essen. Gerade wenn es um Sachen geht, die zwar gut schmecken, aber kaum sättigen (kohlenhydrathaltige Lebensmittel), summieren sich die Kalorien in Rekordzeit. Mir persönlich hat das Kalorien zählen mit meinem iPhone sehr geholfen, weil ich dadurch gemerkt habe, wie viele Kalorien so manches unscheinbare Lebensmittel hat, aber auch wie schnell sich Kleinigkeiten zwischendurch summieren. Und wie man mit weniger Kalorien besser auskommen kann, wenn man die richtigen Kalorien zu sich nimmt. Ich kann dazu auch das Buch Good Calories, Bad Calories von Gary Taubes empfehlen.

    Aber ich will den Thread nicht völlig entgleisen, es geht ja eigentlich um Smoothies. :-) Ich verwende übrigens für Smoothies den Mixer meiner Küchenmaschine (Bosch MUM5). Der ist nicht so super-leistungsfähig, aber ich brauche kein extra Gerät (auf der Arbeitsplatte). Bonusvorteil: Da er komplett aus Plastik ist und nicht auseinander genommen werden kann, ist die Reinigung viel, viel einfacher als bei einem Mixer mit Glaskrug und nervigen Dichtungsringen. Dadurch benutze ich ihn eher.
     
  17. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    Danke Yoshi,

    Bosch MUM5 ist vorhanden.....:-) da wäre ich nicht drauf gekommen.
     
  18. Dyeana

    Dyeana Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2016
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Saarbrückem
    Ja. Das habe ich schon gemacht und es hat geklappt. Ist mittlerweile sogar in die Werbung aufgenommen wie du hier bei der Funktionsliste sehen kannst: kuechenmaschine-tests.com/stabmixer
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Apr. 2016
  19. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Was in die Werbung aufgenommen wird, ist ja nun nicht wirklich aussagekräftig. Demnach wären auch bestimmte Bonbons so gesund, dass du gleich zwei nehmen kannst.*rofl*

    Den hinterlegten Link habe ich gelöscht. Keine Werbelinks, wir sind keine kostenlose Werbeplattform!
     
  20. LosGatos11

    LosGatos11 Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    49
    Ein Mixstab erreicht nie die vergleichbaren Umdrehungen/Minute, die man für einen echten Smoothie braucht. Weiches Obst kann man sicher mal ausprobieren (wird aber weniger smooth als der Begriff vorsieht), aber sofern das Rezept mit Eiswürfeln oder gefrorenem Obst umgesetzt werden soll - nee, geht nicht.
    Es gibt relativ günstige Smoothie Maker, wenn Du magst, geb ich Dir per PN eine persönliche Empfehlung. Hab mir einen gekauft, um zu sehen, ob ich das über den ersten Neukaufenthusiasmus hinaus nutze. Wird wesentlich smoothiger, und man kann bis zu 6 Eiswürfel pro Smoothiebehälter problemlos mit sanft kriegen, ebenso Ingwer. Habe es den Sommer / Herbst über auch immer wieder wochenends gern verwendet und kann noch keine spürbare Abnutzung der Klingen feststellen. Und ein High End Gerät wie Vitamix oder Vergleichbares wär es mir nicht wert, dazu ist der Aufwand doch recht hoch und lange satt macht ein Obstsmoothie auch nicht, da geht es eher um die Vitamine und Nährstoffe.
    Bzgl Abnehmen mit Smoothie: da muss man sich eher an die Gemüsesmoothies halten - primär Grünes mit Gurke, Spinat, Salat, Kräutern, Stangensellerie, Karotte (nicht grün) - und / oder mit Haferflocken, damit es 'schwerer' wird. Das wäre nichts für mich (die Konsistenz und der bittere Geschmack) und da braucht es auch höherwertige Smoothie Maker, sonst hat man unangenehme Fetzen im Getränk. Alternativ gehen wohl auch Slow Juicer, aber auch hier je höher der Preis, desto eher besser die Qualität ...
    Die gekauften green smoothies (auch frische) kommen oftmals nicht ohne Süßstoff aus, darauf sollte man achten und sich bewusst sein.
     

Diese Seite empfehlen