Proportionen Armatur zu Spüle

Dieses Thema im Forum "Spülen und Zubehör" wurde erstellt von Yoshi, 21. Dez. 2015.

Blanco Spülenkonfigurator

  1. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106

    Hallo alle miteinander,

    ich bin immer noch auf der Suche nach der idealen Armatur für mich und habe langsam fast alle Hersteller abgehakt. Mittlerweile bin ich bei der Eve von KWC hängen geblieben und bin kurz davor, sie mir zu kaufen. Sie ist formschön, hochwertig und stabil, linkshänder-kompatibel und hat sogar eine Auszieh-Brause.

    Allerdings gibt es sie in zwei Größen. Jetzt bin ich nicht ganz sicher, welche Version bei mir besser passt. Ich habe unten technische Skizzen angefügt. Die eine Version ist 41.9cm hoch und hat den Ausfluss bei 25.9cm Höhe, die andere ist 33.9cm hoch und hat den Ausfluss bei 20.1cm Höhe.

    Ich tendiere zu der kleineren Version, weil sie mir an meiner nicht so riesigen Spüle (V&B Subway 50s) proportional passender erscheint. Allerdings gibt es viele sehr hohe Armaturen auf dem Markt – eine Alternative war für mich zum Beispiel die Axor Starck, ebenfalls über 40cm hoch – deshalb frage ich mich, ob ich das vielleicht falsch einschätze. Zeichne ich um die höhere Version ein Dreieck, dann sind alle drei Seiten ziemlich genau gleich lang (die Spüle hat eine Auflagefläche von 52cm, von jeder Kante ist es bis zum Bogen der Spüle 50cm), was ja ein Zeichen von geometrischer Symmetrie ist und deshalb nicht so falsch aussehen kann. Wie steht ihr zu hohen Armaturen an kleineren Spülen?

    Thema: Proportionen Armatur zu Spüle - 361332 -  von Yoshi - KWC-Eve-19.jpg Thema: Proportionen Armatur zu Spüle - 361332 -  von Yoshi - KWC-Eve-22.jpg Thema: Proportionen Armatur zu Spüle - 361332 -  von Yoshi - KWC-Eve-22D.jpg


    Und die höhere Version gäbe es auch in Weiß. Von Kupfer kam ich wieder ab, aber Weiß fänd ich immer noch sehr schön. Die ist dann zwar aus Messing statt aus Edelstahl, aber laut KWC sind in der Armatur bis auf ein Kupfer-Anschlussrohr keine metallischen Teile wasserführend (wobei mir nicht klar ist, wo das Wasser dann durchfließt. Vermutlich nur durch den Brauseschlauch?). Meine Keramikspüle ist weiß matt („Edelweiß“), die Blanco-Armaturen im Silgranit-Look passen dazu zum Beispiel nicht. Aber diese hier („Glacier White“) wird als samtweiß und passend zu Corian beschrieben. Corian ist ja auch „echt“ weiß, also stelle ich mir dieses Weiß als kompatibel zu Keramik dar ... Leider wird die Farbe im Nasslack-Verfahren aufgetragen, was meiner laienhaften Recherche nach empfindlicher ist als Pulverlack (z.B. bei Nivito). Was haltet ihr von solchen Farbkombinationen (weiße Spüle mit weißer Armatur nicht vom gleichen Hersteller) und von Nasslack-Beschichtungen?

    Frohe Weihnachten!
     
  2. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    Über die Beschichtungen kann ich nichts sagen.
    Generell würde ich aber sehr gut aufpassen, ob die Weißtöne dann wirklich zusammenpassen. Jedes "Weiß" ist nun mal anders.



    Kompatibel für Linkshänder müsste doch meiner Meinung nach bei den meisten Armaturen gehen.
    Der Hahn (Wasserauslass) wird einfach gedreht damit das Hebelelement auf der anderen Seite ist.
     
  3. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Nicht bei jeder Armatur kann der Hebel nach links gedreht werden, da nicht alle Armaturen einen Schwenkbereich von 360° haben (ich denke, deshalb ist zum Beispiel bei der KWC Livello der Griff ausdrücklich nur rechts möglich). Blanco hat deshalb in der Serie Linus extra eine Linkshändervariante im Angebot. Bei anderen geht es zwar prinzipiell, dann aber teilweise mit kleineren Nachteilen wie sichtbaren Schrauben (Nivito) oder so. Zwar nicht so dramatisch, bei so hohen Preisen für mich doch eher zweite Wahl. Und dann gibt es ja auch noch die asymmetrischen Armaturen, die nicht kerzengerade sind (KWC Zoe zum Beispiel). Das ist aber auch egal, denn letztlich gefallen mir die Axor Starck und die KWC Eve besonders gut, und beide bieten ausdrücklich die Griffposition auch links an. :-)
     
  4. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    Deswegen schrieb ich ja bei den "meisten". ;-)

    Es kommt auch auf die Gewohnheit an (hohe Töpfe etc).
    Die höhere Eve hat halt schon was und ich finde, dass das Gesamtgebilde einfach eleganter aussieht. (.... was natürlich eine Geschmacksfrage ist)
     
  5. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Die Frage, ob die Farbe „Glacier White“ mit der Keramikfarbe „Edelweiß“ von Villeroy & Boch kompatibel ist sowie die Frage, wie robust so eine Nasslackierung ist, werde ich demnächst beantworten können: Der KWC-Support schickt mir (von sich aus!) jetzt einfach einen Armaturengriff in dieser Farbe als Musterprobe zu. Super Service! :-)

    Damit bleibt aber noch die Stilfrage, wie groß die Armatur im Verhältnis zur Spüle sein sollte. Magnolia findet die große Version eleganter. An sich finde ich sie auch eleganter, aber auf der anderen Seite möchte ich nicht, dass sie deplatziert wirkt. Die Spüle ist 52cm breit und 51cm tief, die Küchenzeile hat eine Breite von 160cm. Wenn ich im Web nach großen Armaturen schaue, finde ich überwiegend große Kücheninseln in Küchen, die größer erscheinen als meine komplette Wohnung. Hansgrohe/Axor hat für seine Badezimmerarmaturen Guides, die zeigen welche Armaturen und Waschbecken gut zusammen passen. Für Küchen habe ich leider nichts vergleichbares gefunden.

    Edit: In |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| sieht man die große Eve an einer Blanco Dalago 6F mit 60cm Breite. Ich finde, dass das noch eine ganz harmonische Kombination ist und denke, dass 8cm weniger Breite jetzt keinen so signifikanten Unterschied machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dez. 2015
  6. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.924
    Die hohe Armatur mag "elegant" sein, wenn Du aber sie aufdrehst und dich voll mit Wasser sprutzelst, siehst Du schon weniger elegant aus...
     
  7. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Ich hab seit fast einem Jahr eine Armatur mit einem Auslauf auf einer Höhe von knapp 26 cm ab OK APL und hab mich kein einziges Mal auch nur ansatzweise nass gespritzt - so weit bzw. Hoch spritzt das Wasser gar nicht ;-)
    Ich würde sowohl aus praktischen als auch ästhetischen Erwägungen heraus die größere Armatur wählen, auch an einer kleine(re)n Spüle wirkt sie IMHO nicht überdimensioniert.
     
  8. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.924
    @Keita, es hängt davon ab, wie tief die Spüle ist und wie sanft (oder nicht) man den Hahn aufmacht. Grundsätzlich sollte der TE das nehmen, was ihm gefällt, die Dreieck-Theorie fand ich amüsant (mich würde es nur interessieren, aus welche Designströmung sie entstanden ist - keine mir bekannte) und das einzige, worüber ich eine Aussage machen kann, ist meine Erfahrung mit der hohen Armatur meiner Mutter. Über diese Armatur ärgere ich mich jedesmal, weil durch die Höhe sehr viel herumspritzt.
     
  9. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Meine Dreieck-Theorie stammt aus keiner Designströmung, sondern aus der Grundannahme, dass einfache geometrische Formen und Symmetrie ästhetisch wirken. Wenn ein Dreieck drei gleich lange Seiten hat, dann sind alle Seiten proportional zueinander – sodass es stimmig aussehen müsste. Anders, als wenn die „Bodenseite“ deutlich kürzer ist als die beiden nach oben gehenden Seiten. Symmetrie finden wir ja auch überall in der Natur. Das war nur mein Versuch, eine Antwort auf meine Stilfrage zu finden.

    Die Spüle ist 22cm tief. Tiefer als manche von Blanco (19cm). Ich habe gelesen, dass flache Spülen eher mit niedrigen Armaturen und tiefe Spülen eher mit hohen Armaturen kombiniert werden sollten, um Spritzer zu vermeiden. Ich weiß aber nicht, ob 22cm „normal“ oder noch flach sind. Und dann hieß es an mehreren anderen Stellen wiederum, dass das nicht so wichtig sei und es auf den Aerator (wie heißt der auf Deutsch?) ankäme, der bei modernen Armaturen den Wasserdruck so weit reduziere, dass das kein Problem mehr sei.

    Worauf ich noch geachtet habe: Bei der Spüle ist der Ausfluss in der Mitte, und die Armaturen würden beide den Wasserstrahl direkt in den Ausfluss lenken. Das soll wohl auch gut gegen Spritzer sein.

    @isabella: Du sprichst nicht über deine Küche, sondern die deiner Mutter. Weißt du zufällig, was für eine Spüle sie hat bzw. wie tief sie ungefähr ist? Wo trifft der Wasserstrahl auf?
     
  10. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.924
    Die Spüle meiner Mutter gibt es nicht mehr zu kaufen (Teka), ist 18 cm tief. Der Auslauf ist ca. 26 cm ab OK APL und über dem Ausfluss. Mir ist es im nachhinein zu hoch und für mich werde ich was anderes suchen. Und ich werde eine Edelstahl-Armatur nehmen.
    Als geometrischer Schönheitsmaßstab nimmt man normalerweise den Goldenen Schnitt.
     
  11. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Der Goldene Schnitt bringt mir aber bei einer zentrierten Armatur nicht viel. Es sei denn ich wende ihn in der Vertikalen an, dann könnte die Armatur sogar noch höher sein (wenn die Armatur ein Quadrat a ist und die Spüle dann das kürzere Stück ab). Allerdings wäre das dann vielleicht doch über-analysiert.

    Ich warte die Farbprobe ab und recherchiere weiter bezüglich der Spritzproblematik. Ansonsten überzeugen mich eure Kommentare, die ja überwiegend in Richtung größerer Armatur gehen. Danke! :-)
     
  12. Carlaskitchen

    Carlaskitchen Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2014
    Beiträge:
    244
    Ich gebe Isabella recht. Wir haben die Blancoculina-S, 545 mm hoch. Sie sieht super aus, und die schwenkbare Brause macht auch richtig Spaß. Aber es spritzt ordentlich, weil sie so hoch ist. Das ist wirklich ein Nachteil. Kannst du das irgendwo ausprobieren?
     
  13. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Das ist ja seltsam, laut Datenblatt hat der Ausguss nur eine Höhe von 18cm. Auch da wieder die Frage: Wie tief ist deine Spüle, und fließt das Wasser direkt in den Ausfluss oder landet es auf dem Boden der Spüle und spritzt von da hoch?
     
  14. Carlaskitchen

    Carlaskitchen Mitglied

    Seit:
    19. Okt. 2014
    Beiträge:
    244
    Ich habe mal nachgemessen, das kommt hin. Vom Ausguss bis zum Beckenboden sind es 39 cm. Vielleicht ist es auch mehr der Perlator als die Armaturhöhe. Der Strahl ist irgendwie besonders stark.
     
  15. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Zur Farbe: Ich habe die Farbprobe von KWC gestern erhalten. Ich würde „Glacier White“ als iPod-Weiß bezeichnen: Ein sehr, sehr neutrales, fast medizinisches Weiß. Die Farbe ist glatt, aber nur leicht glänzend – die Bezeichnung Seidenmatt trifft gut zu. Damit sieht sie aber leider etwas anders aus als die Keramik von V&B, die deshalb matt ist, weil sie leicht rau ist. V&Bs „Edelweiß“ sieht auch farblich etwas matter, also nicht ganz so hell aus, und kommt mir einen Tick wärmer vor – das kann aber auch nur durch das Matte so wirken.

    Insgesamt beißt sich die Farbe zwar nicht total mit der Keramik, passt aber auch nicht perfekt. Allerdings finde ich den Lack relativ empfindlich (ja, das habe ich mit der Probe natürlich auch ausprobiert). Einmal mit einem Topf an dem runden Ausguss hängen bleiben, bam, Schramme drin. Da vermute ich, dass die Pulverbeschichtung von Nivito zumindest etwas unempfindlicher ist. Wie sich die Farbe im Vergleich zu einer normalen Chrombeschichtung verhält, weiß ich allerdings nicht. Natürlich ist meine Single-Küche kein so belebter Ort, dass da ständig etwas irgendwo aufschlägt, das ist nicht mal bei meinen Eltern der Fall – aber bei 500€ mache ich mir über die Robustheit schon Gedanken. Aus diesen beiden Gründen tendiere ich jetzt zu der hohen Edelstahlversion, bei der man solche Schrammen ja, wenn ich das richtig verstehe, wegpolieren (bürsten?) könnte.
     
  16. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    Bei einer Edelstahlarmatur wirst du m.M. gar keine Probleme bezüglich Schrammen bekommen und Risiken (Abplatzer) wie bei der weiß-"ummantelten"-Armatur sowieso nicht.
    Mir war klar, dass weiß eben nicht gleich weiß ist und würde persönlich auf Kombination weiß mit "neutral" (=Edelstahl) gehen.
     
  17. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Naja, dass die Weißtöne nicht zueinander passen könnten, wusste ich ja. Aber es hätte ja trotzdem sein können, deshalb war die Probe so nützlich. Jetzt weiß ich: Blanco passt definitiv nicht, KWC passt nur bedingt. Wahrscheinlich kann man nur mit den weißen Armaturen von V&B auf Nummer Sicher gehen, aber die sind alle sehr niedrig.

    Ich habe halt sonst nicht so viel Edelstahl in der Küche, aber das scheint mir die vernünftigste Lösung zu sein.
     
  18. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Ich habe mich in der Zwischenzeit für die große Edelstahlversion (A225) entschieden. :-)

    Ich hatte auch überlegt, ob ich die Version mit eingebauten LEDs (LuminAqua) kaufen sollte – der Aufpreis lag bei nur 50€. Da sich die LEDs in der Ausziehbrause befinden, finde ich sie ganz praktisch. Durch den hohen Ausfluss sieht es bestimmt auch sehr cool aus, wenn der Wasserstrahl weiß beleuchtet wird. Allerdings muss das Licht von Hand ein- und ausgeschaltet werden und wird nicht automatisch bei Wasserfluss aktiviert. Das ist ein ziemlich großes Manko finde ich. Falls die LEDs doch mal kaputt gehen sollten, müsste die ganze Brause für teure 250€ ersetzt werden. Das Netzteil wäre dagegen mit 60€ schon fast günstig. Wäre die Lichttechnik ausgereifter hätte ich es vielleicht gemacht, aber so schien mir die nicht elektrische Version der Eve sinnvoller zu sein. Ich freue mich auf jeden Fall auf sie! :-)
     
  19. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Ich habe mit einem Freund am Samstag die Ausschnitte in der Holz-Arbeitsplatte vorgenommen und Spüle und Armatur spaßeshalber schon mal eingesetzt, allerdings noch nicht montiert (auf dem Foto kann man sehen, dass er die Armatur unten fest hält, damit sie nicht umkippt).

    Ich bin sehr zufrieden mit der Größe und finde, dass sie sehr gut zur 50er Spüle passt! :-) Sie ist schon recht wuchtig, aber durch die dicken Ränder der Keramikspüle wirkt trotzdem alles zueinander passend. Die kleinere Version hätte wahrscheinlich genauso gut gepasst und vielleicht habe ich mir da zu viele Gedanken gemacht.

    Thema: Proportionen Armatur zu Spüle - 365194 -  von Yoshi - 2016-01-16 18.06.34.jpg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küche mit ungünstigen Proportionen (?) Küchenplanung im Planungs-Board 29. Juli 2014
Frage zu Proportionen / Nischenhöhe bulthaup b1 Teilaspekte zur Küchenplanung 3. Juli 2014
Empfehlung Küchenarmatur Vorfenstermontage Spülen und Zubehör Sonntag um 16:51 Uhr
Platzierung Armatur bei Spüle BLANCO ANDANO 340/180-IF Mängel und Lösungen 14. Juni 2016
Vorfensterarmatur in schwarz Spülen und Zubehör 8. Juni 2016
Armatur-Schläuche lassen sich nicht verbinden Mängel und Lösungen 2. Juni 2016
Küche nicht nach Plan eingebaut; Armatur blockiert Fenster/zu nah an Steckdosen. Weitere Mängel. Mängel und Lösungen 7. Mai 2016
Hersteller für Massiv-Edelstahl Armatur gesucht Teilaspekte zur Küchenplanung 29. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen