Projekt Optimierung eines Problembads unterm Dach

Beiträge
7.612
Hallo Ihr Lieben, nachdem ich mich schon lange mit dem Wunsch, endlich das kleine und hässliche Bad zu einem schöneren dasein zu verhelfen, traue ich mich jetzt, mal um Hilfe zu bitten, da ich irgendwie den Startpunkt nicht finde. Mal schauen, ob jemand Lust hat, mit mir zu spielen.

Also: Das Bad befindet sich auf der Dachbühne in einem Mehrfamilienhaus und ist noch im Originalzustand vom Hausbau in 1990. Lieblos geplant und ausgeführt, nicht wirklich schön und auch nicht funktional. Die 45˚-Dachschrägen machen die Lage nicht unbedingt einfacher.

Mein Wunsch wäre, in diesem Bad eine Badewanne unterzubringen, weil ich gerne die heutige Badewanne im drunterliegenden Bad gerne gegen einer großzügigen Dusche austauschen würde. Fliesen, Heizkörper, von mir aus auch das Fensterbank werden ausgetauscht. Ich würde gerne weiterhin auch in diesem Bad eine Dusche haben, allerdings so bodengleich wie es nur geht.

Wie man im Original Etagengrundriss sieht, befindet sich die Heizungsanlage direkt hinter der plarechte Wand - Wände abreißen wird also nicht möglich sein.

Ich habe versucht, die Raumsituation im Alno abzubilden, bitte nicht lachen, ich habe Küchenmöbel als Platzhalter verwendet und die Fenstersituation konnte ich nicht auch perfekt nachbauen - ich versuche mich parallel in Sweethome3d einzuarbeiten und stelle immer wieder fest, dass ich einfach unbegabt bin. Tja.

Wer hat Spaß, mit mir diese Herausforderung aufzunehmen?
----------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Kniestock:
Planoben: 173 cm auf 2 m dann nach 23 cm
planunten: 51 cm auf 2 m dann nach 151 cm.

DG-Badgrundriss:
grundriss_bad_dachbuehne_bemasst-png.207991


Badgrundriss im Geschoß drunter:
grundriss_bad_unten_bemasst-png.208133
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
7.612
Übrigens: Das Fensterkonstrukt ist ein Trapez, ich war nicht in der Lage, die fehlenden Dreiecke im Alno abzubilden...
Von der Form her, sowas (das ist ein Beispiel, nicht mein Fenster):
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.alufenster24.com%2Fdata%2Fgiebelfenster-aluminium-thb.jpg&hash=05dd38a6d7624c4b4d2d7c0298d7d6d9
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
Stimmen die Kniestöcke der Alnodatei? Die sehen so niedrig aus? Ich hätte nach der Grundrisszeichnung planunten jetzt 100 cm Kniestock und planoben 200 cm erwartet.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.837
Wohnort
München
Ist doch gut geworden, dein Alnobad! *2daumenhoch*

Dargestellt ist die momentane Einrichtung?
Der Stuhl ist das WC? Was ist an der planunteren Wand derzeit?
Waschmaschine usw muss nicht mit rein?

Wasseranschlüsse- und ablauf dann nur planoben?

Kommt z.B. eine elektische Fußbodenheizung in Frage/kann der Heizkörper entfernt werden?

Bodengleiche Dusche muss schon beim Bodenaufbau in der Bauphase mit eingeplant werden. Es kann also maximal eine niedrige Duschwanne dort rein, keine wirklich bodengleiche.
 
Beiträge
7.612
@menorca, ich glaube, das Bild beantwortet Deinen Fragen, oder? Ja, es ist mir klar, dass es nicht bodengleich wird. Aber ich möchte die niedrigste Duschwanne, die dort möglich ist.
Übrigens, das ist unser Gästebad... also falls jemand uns besucht und bei uns übernachtet... :cool: - vielleicht steigert das die Motivation hie und da... :-)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.837
Wohnort
München
Wo befinden sich die 2-Meter-Linien? Also wie weit von der planoberen und der planunteren Wand entfernt?
(Okay, könnte ich aus dem Alnoplaner herausmessen, aber echte gemessene Werte sind da zuverlässiger ;-)).

Edit: ja, das Bild ist Erklärung genug, zumindest für den Stuhl.
Ansonsten sind noch ein paar Fragen übrig.
 
Beiträge
7.612
Waschmaschine muss nicht rein, das ist die traurige momentane Situation.

Habe soeben nachgemessen. Die 2m-Linien sind jeweils:
23 cm und
185 cm
von der Wand planoben gemessen.
==> die zweite 2m-Linie ist 151 cm von der Wand planunten entfernt.
 
Beiträge
7.612
Und ja, der Heizkörper muss sogar ersetzt werden, es ist ein hässliches Ungetüm, der nur im Wege steht. Eine richtige Fußbodenheizung... weiss ich nicht (wg. Einbauhöhe), ich dachte an eine dünne Heizmatte unter den neuen Fliesen, um diese aufzuwärmen. Aber ich bin für alles offen.

Das Bad enthält sonst nichts - es ist einfach so, hässlich, langweilig.
 
Beiträge
7.612
Ja, 23 und 185 von planoben.

Wg. Wasseranschluss könnte ich mir vorstellen, die Leitungen ggf. über Putz dorthin zu bringen, wo man sie braucht und dann mit Trockenbau schön verstecken. Oder bin ich zu blauäugig?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.968
Ich bin gerade zu blöd ... aber wie kann die 2m Linie von planoben mal 23 und mal 185 cm entfernt sein? Oder meinst du damit die zweite 2m-Linie, die dann eben auch 151 cm von planunten entfernt ist? OOOHHHH :cool:
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
Bei Bj. 1990 entspricht die Isolierung wohl der ENEV von 1983. Da wird eine reine (elektrische) Fußbodenerwärmung als Heizung nicht ausreichen.

Rohre kannst Du natürlich im Trockenbau verstecken. Größer wird der Raum dadurch auch nicht.

Inwieweit ist die die Tür veränderbar?
 
Beiträge
7.612
Die Tür ist schon veränderbar, ich möchte die Innentüren eh austauschen, wenn wir mit den Bäder durch sind. Die Frage ist... wie? Die 45°-Dachschrägen schränken schon sehr ein. Die Heizung ist in einem Einbauschrank an der Wand hinter der Dusche (ist auch im Originalgrundriss eingezeichnet): Daher kann die Tür nicht in richtung planoben wandern.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
Eine Tür lässt sich schon abschrägen. Das macht sie nicht billiger, aber man könnte sie dann um geschätzte 15cm nach planunten verschieben. Das würde schon mal Platz schaffen für eine größere Duschkabine.

Interessant wäre auch noch der derzeitige Fußbodenaufbau wegen FB-Heizung und erforderlicher Mindesthöhe der Duschtasse.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben