Küchenplanung Projekt neue Küche Frühjahr 2025

Anette69

Mitglied
Beiträge
5
Wohnort
Oberfranken

Projekt neue Küche Frühjahr 2025

Hallo und guten Morgen,

seit einiger Zeit bin ich stiller Mitleser im Forum und bitte euch jetzt um Unterstützung für unseren geplanten Küchentausch. Da man mit der Planung und Ideensammlung nicht früh genug anfangen kann um das möglichst optimale Ergebnis zu erhalten hier nun meine Vorstellung. Ich bitte schonmal um Nachsicht, aber ich bin leider mit dem Alno Planer überhaupt nicht zurecht gekommen; ich hab hier schon Stunden zugebracht, aber irgendwie krieg ich das nicht hin.
Hier ein paar Eckpunkte die mir wichtig sind:

- bestehender Side-by-Side soll integriert werden (hier habe ich mein komplettes Gefriergut untergebracht - im Keller ist leider kein Platz für einen weiteren Gefrierschrank, daher würde dieser auch wieder 1 zu 1 ersetzt werden, wenn defekt) - am liebsten planlinks mit im Anschluss eines hochgebauten Backofens mit darüber liegender Mikrowelle hinter einer Lifttür und daran anschließend ein Hochschrank in welchem der Kaffeevollautomat nebst Tassen etc. seine Heimat findet (idealerweise auf einem Auszug/Tablar > Ullaschrank :think: ); evtl. bis komplett hochgebaut für Sachen, die man nicht so häufig benötigt und die ich dann halt mit einem Tritt erreichen kann.

- die Spüle soll aus der Ecke raus Richtung Fenster (planoben) - links daneben wenn möglich die Spülmaschine, falls diese woanders günstiger untergebracht werden könnte und dann evtl. sogar hochgebaut bin ich dafür auch offen)- Anschlüsse können verlegt werden (entweder vor der Wand - dann müsste man das Ganze vmtl. etwas vorziehen - oder wenn es nicht anders geht in der Wand - wäre halt ziemlich aufwändig); hinsichtlich Abtropffläche bin ich noch unentschlossen - meine Mann hätte gerne eine - ich hätte evtl. gerne eine flächenbündige Spüle (hatten wir bei einer Bekannten gesehen - fanden wir beide eigentlich sehr praktisch)

- das Fenster soll möglichst seitlich zum Öffnen zugänglich sein - ich bin nicht sehr groß und habe bereits jetzt tlw. Probleme das Fenster zu öffnen, das wird mit zunehmendem Alter bestimmt nicht besser

- Mupl an der Wand planrechts mit anschließendem Induktionskochfeld mind. 80 cm. breit und DAH als Abluft (hier muss vmtl. die Wanddurchführung vergrößert werden > aktuell 120 mm); darunter breite Auszüge für Kochtöpfe und meine Skeppshult Gußpfannen

- so wenig Ober-/Hängeschränke wie möglich und möglichst einfach zu öffnen (evtl. elektrisch ?)

- ich habe recht viel 'Zeugs' (zum Grillen, backen etc.) und mir ist bewusst, dass ich einiges ausmisten muss, aber dennoch ist mir Stauraum sehr wichtig - ebenso wie möglichst viel durchgängige Arbeitsfläche zum backen etc.

- es soll keine grifflose Küche werden, sondern mit 'durchgängiger' Griffleiste, sodass man an jeder Stelle die Auszüge / Schubladen öffnen kann und zum reinigen 'einfach' komplett abwischen kann - wir haben sowas auf der Arbeit - hier weiß ich den Fachbegriff aber leider nicht

Das wären erstmal so die Punkte, die mir adhoc einfallen. Mit dem Thema 'Raster' hatte ich mich auch bereits beschäftigt - muss aber gestehen, dass ich das noch nicht so ganz geschnallt habe.

Ein Küchenhersteller steht noch nicht fest, ich möchte aber gerne eher zu einem kleinen Küchenstudio als zu eine großen Möbelhaus gehen.
Da dies vmtl. die letzte Küche für mich sein wird ist mir hier die Qualität wichtiger als der Preis.

So das war dann erstmal viel Prosa, danke Euch fürs lesen und Eure Gedanken wie ich die Küche optimal für mich gestalten kann. Und nochmal sorry für die 'schräge' Alno Planung.

Einen schönen Sonntag noch und viele Grüße
Anette

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 156
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 86-88

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 94
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 245
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Thermomix, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche - gelegentlich Menüs; Brotbacken, Einkochen und experimentelles Kochen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine - gelegentlich mit und für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein - evtl. Ballerina , Schüller oder Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: BSH oder Miele
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: unpraktische Eckschränke / -spüle; kleine Auszüge - nicht ausreichend Platz zum vorbereiten, backen etc. zu viele Hochschränke mit ungenutztem Stauraum da schwer zugänglich - offene Regale gefallen mir nicht mehr

große Auszüge, viel Stauraum - möglichst wenig Hoch-/Hängeschränke

Preisvorstellung (Budget): ca. 20 T€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • EG Grundriss Bauplanung.jpg
    EG Grundriss Bauplanung.jpg
    240,5 KB · Aufrufe: 168
  • Küchenplan alt gesamt_aktuell KEIn Ansatztisch.jpg
    Küchenplan alt gesamt_aktuell KEIn Ansatztisch.jpg
    268,7 KB · Aufrufe: 167
  • Anette aktuell Plan links.jpg
    Anette aktuell Plan links.jpg
    174,9 KB · Aufrufe: 158
  • Anette aktuell Plan oben.jpg
    Anette aktuell Plan oben.jpg
    135,9 KB · Aufrufe: 163
  • Anette aktuell Plan rechts und Teil Plan oben.jpg
    Anette aktuell Plan rechts und Teil Plan oben.jpg
    265,8 KB · Aufrufe: 155
  • Anette aktuell Plan unten.jpg
    Anette aktuell Plan unten.jpg
    128,7 KB · Aufrufe: 169
  • Projekt 2025_1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 14
  • Projekt 2025_1.POS
    5,7 KB · Aufrufe: 12
  • Projekt 2025_1.jpg
    Projekt 2025_1.jpg
    108,8 KB · Aufrufe: 171
  • Projekt 2025_2.jpg
    Projekt 2025_2.jpg
    111,2 KB · Aufrufe: 161
Hallo und herzlich willkommen im Küchenforum!

Ohne Speis und nur einen Zugang, wäre hier eine wirklich praktische und schöne Küche mit Arbeitsfläche zum Backen und Vorbereiten und Stauraum für all Deinen liebgewonnenen Utensilien möglich. Den Inhalt der Speisekammer könnte man übersichtlich und besser erreichbar in Schränke verstauen und man würde den Schlauch mit den zwei Türen und die unschöne Ansicht der SbS-Seite entzerren.

Zum Alno : Mir hat damals diese Anleitung sehr geholfen: Bebilderte Kurzanleitung incl. PDF zum Herunterladen - Alno-Planer -
 
Erst einmal solltest ihr euch darüber klar werden, dass ihr jedem Planer gegenüber einen großen Vorteil habt.. ihr habt die letzten Jahre in der Küche gearbeitet.. ihr wisst also, was an welcher Stelle besonders gut angeordnet ist und was ihr ändern wollt..

Das ist ein "Pfund" welches man nicht unterschätzen sollte..
 
es wäre mal interessant zu sehen, wie die Speisekammer von innen organisiert ist, ob es da noch Optimierungsmöglichkeiten gibt ? und was da überhaupt drin steht ?

Man kann die Speisekammer aber auch lassen und die dennoch mit in die Küche integrieren, z.B. wenn man die Tür vor Kopf entfernt und von der Küchenseite hineingeht und dann die Tür mit der Küchenfront aus dem selben Material macht..

Ich sehe nicht, dass die jetzt gleich komplett weg muss.. wie gesagt, es kommt auf den Inhalt und das Nutzungsverhalten an... größere Gefrier- und Kühlmöglichkeiten könnte ich mir z. B. auch in der Speisekammer, oder "neudeutsch": "Back End Küche" vorstellen...
 
Hallo,

ich habe mir deine Alnoplanung angeschaut. Es ist etwas verwirrend mit den 3 Plänen.
  • Rohbau, klar ist nicht die Realität
  • die alte KFB Plan hat andere Maße
  • die ALNO Planung hat noch andere Maße
Kannst du bitte eine Handskizze des Raumes einstellen, jeden Wandabschnitt vermaßen, Fensterbreiten, -positionen, BRH und Höhe (weil das alles unterschiedlich dargestellt ist). Den Planer nutzen nur wenige ergo dient der plan nicht als "das Maß aller Dinge".

Ich würde die Speise auf keinen Fall entfernen. Der Mehrwert wäre <- NULL.
 
Hallo und schonmal danke für die Antworten, die Speisekammer soll so bleiben wie sie ist, das hat sich die letzten 25 Jahre bewährt und ich bewahre darin eigentlich so gut wie alle Vorräte, nebst Wäscheständer, Altglassammelkorb, Heißluftfriteuse und Katzenfutter auf. Sicherlich könnte ich sie noch etwas besser organisieren. Der Raum ist leider nicht sehr groß, sodass ich denke, dass darin der SBS nicht reinpasst. Beim Ursprungsplan war auch die Tür aus der Küche in die Speisekammer geplant gewesen (und nicht 'Vorkopf'), aber das wurde dann während des Baus anders entschieden, da dann noch weniger Stellfläche im restlichen Raum gewesen wäre. Die Wand einzureißen wäre dann doch eine größere Aktion, vor der ich tatsächlich zurückschrecke.

Im Eingangspost habe ich vergessen den aktuellen, handschriftlich erstellten Grundriss anzufügen, das möchte ich hier noch nachholen, ebenso ein Foto der Speisekammer von innen - aktuell eher unaufgeräumt:hand-woman:.
Falls es die Möglichkeit gibt zwei einzelne Kühl-/Gefriergeräte in die planlinke Seite zu integrieren wäre das vielleicht auch eine Option.
 

Anhänge

  • Grundriss aktuell handschriftlich.jpg
    Grundriss aktuell handschriftlich.jpg
    310,2 KB · Aufrufe: 102
  • Speisekammer.jpg
    Speisekammer.jpg
    222,9 KB · Aufrufe: 96
top marks für den Plan :2daumenhoch:

hast du es dir "unterherum" so vorgestellt? es wäre passend zum Haubenloch? 60-80-100

1717326632909.jpg 1717326740935.jpg
oder sollen die US alle 80 cm breit sein? dann müsste das Haubenloch einen Tick verlegt werden, 15 cm oder so.

ignoriere die Rasterung, Farben, OS Höhen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo!
Jetzt ist es etwas klarer; ich wollte schon fragen, wie du hier drei Hochschränke unterbringen willst?
Wenn du die Wahl hättest, was wäre dir lieber, erhöhter Backofen oder erhöhter Geschirrspüler?
Ich wollte auch noch fragen, ob eine umklappbare Armatur eine Alternative für dich wäre? Obwohl, das Fenster hat ein Unterlicht, könnte man es mit der Armatur öffnen?
 
also. vieles von dem, was zur Zeit in der Speisekammer untergebracht ist, ist in Schränken besser aufgehoben, zumal mindestens 60% des Platzes der Speisekammer für "Gangfläche" draufgeht. Ich denke, drei Hochschränke sollten die Speisekammer in der Tat sehr gut ersetzen können und wenn das in Erwägung gezogen wird, dann ist der Raum groß genug über eine Insel nachdenken zu können, damit das in der Mitte kein Tanzsaal bleibt...

Die Speisekammer hat aber ein kleines Fenster, was man dann bei der Planung berücksichtigen müsste...
 
@Evelin ; ich hätte gesagt, dass im Plan nur Geschirrspüler und Spüle waren, weil sich das von der Raumbreite sonst nicht ausgeht.

Wenn ich die Gedanken ohne Speisekammer und ohne direktem Zugang vom Flur weiterspinne, könnte ich mir eventuell so etwas vorstellen. Dann könnte das Speisezimmerfenster sogar bleiben.
 

Anhänge

  • IMG_5241.jpeg
    IMG_5241.jpeg
    150,5 KB · Aufrufe: 54
ist dir das zu viel Umbau und möchtest du mit den vorhandenen Räumlichkeiten planen UND könntest du auf den erhöhten Backofen verzichten, vielleicht in diese Richtung.
Planrechts ist Übertiefe (je nach Hersteller - im Plan 70, ich habe mich verschrieben), da du möglichst viel Stauraum untenherum möchtest. Das sind drei 80er US in Übertiefe, die bieten schon eine Menge Platz. Planlinks der HS für den erhöhten Geschirrspüler und Vorräte.
 

Anhänge

  • Anette 1a.jpg
    Anette 1a.jpg
    26,6 KB · Aufrufe: 41
@Evelin ; ich hätte gesagt, dass im Plan nur Geschirrspüler und Spüle waren, weil sich das von der Raumbreite sonst nicht ausgeht.
wovon redest du? der Raum ist 334 cm breit,

Planlinks beginnend wie sie vorgeschlagen hat Ullaschrank , dann 40, GSP, Spüle, 40 (MUPL ), totes Eck.

Der MUPL tiefengekürzt auf 47 cm, damit man dahinter Wasser zur Spüle verlegen kann.
 
bestehender Side-by-Side soll integriert werden (hier habe ich mein komplettes Gefriergut untergebracht - im Keller ist leider kein Platz für einen weiteren Gefrierschrank, daher würde dieser auch wieder 1 zu 1 ersetzt werden, wenn defekt) - am liebsten planlinks mit im Anschluss eines hochgebauten Backofens mit darüber liegender Mikrowelle hinter einer Lifttür und daran anschließend ein Hochschrank in welchem der
Davon rede ich und bezog mich auf die eingestellte Alnoplanung von #1 - 3 Hochschränke - Leerraum; Geschirrspüler, Spüle, Ecke
 
ah, würde ich so nicht machen.

SBS, BO, Ulla und dann wie oben beschrieben weiter ....
 
@Evelin und Melanie, vielen Dank für eure Gedanken! Die Ansicht planrechts mit gleichmäßig 80er US gefällt mir gut, auch die Übertiefe. Das hatte mein Mann schon vorgeschlagen aber er meinte ich glaub ihm ja eh nix:huch:

Melanie, der SbS ist 91/178/64. Die Idee war diesen irgendwie 'einzubauen', damit man die Seitenwand nicht mehr so sieht. Ich würde aber lieber auf den hochgebauten GSP verzichten als auf den hochgebauten BO.
Ich dachte planlinks der ein-und überbaute SbS, dann der BO mit Mikrowelle darüber und dann ein Ullaschrank , evtl auch nur 50 breit für Vollautomat und Tassen und etwas Geschirr unten drunter. Das Fenster sollte wie im Eingangspost beschrieben wenn möglich seitlich zugänglich sein wegen zu kurzer Arme und jetzt bereits tlw. schwierig zu bedienen.
Das Fenster wurde im letzten Jahr getauscht und mit festem Element unten versehen. Bereits im Hinblick auf ein versetzen der Spüle...

@racer: danke für den Vorschlag mit der Insel, aber wie bereits beschrieben möchte ich auf die Speisekammer nicht verzichten.
 
Ein Ullaschrank ist ober einer toten Ecke.
Ich verlinke dir das im Anhang.
Ullaschrank - Küchen-Lexikon

Eventuell mit einer Wange beginnen; meist braucht man dann um die 5cm Luft für den KS - SBS - Luft - HS mit BO oder Geschirrspüler - Ecke mit Ullaschrank oder wie beispielsweise hier nur einem vertieften Oberschrank . Ähnlich @Lilybee ; Schrampl hat auch eine nette Lösung mit Falttür

Schmale Küche auf 6 qm von Ballerina in weiß| Küchenplanung einer Küche von Ballerina
Leicht Küche mit Insel und Dektonarbeitsplatte (Holz- / Fenix Taupegrau Fronten)| Küchenplanung einer Küche von Leicht

Du kannst hier durchstöbern; alle mit SBS
Erweiterte Suche
 

Anhänge

  • Anette1b.jpg
    Anette1b.jpg
    19,4 KB · Aufrufe: 40
SBS, BO, Ulla und dann wie oben beschrieben weiter
Das passt natürlich auch, speziell wenn Anette den BO oben haben möchte. Ich dachte mir nur, der BO im Eck ist etwas umständlicher zu bedienen und man müsste den US links neben der Spüle nicht unterteilen und könnte einen 80er nehmen. Zudem braucht man den Geschirrspüler häufiger und das Kochfeld zum Abstellen von heißen Blechen wäre etwas näher.
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben