1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Projekt Küchenplanung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Rubin, 17. März 2013.

  1. Rubin

    Rubin Mitglied

    Seit:
    13. Feb. 2013
    Beiträge:
    48

    [Planung] Projekt Küchenplanung

    Hallo liebe Forumsmitglieder!

    Wir planen eine Nobilia-Küche "Lux", Hochglanz, crema; Arbeitsplatte und Regale aus Eiche provence, Nachbildung.
    Keine Griffe, sondern aufgesetzte Griffleisten auf den Oberseiten der Fronten, also optisch quasi grifflos. Heller Boden. Die jetzt noch normalen Fenster werden zu bodenlangen Fenstern umgebaut, um mehr Licht in die Küche zu bekommen. Wir bekommen auf der Ostseite (rechts von der Zimmertür) noch einen Sichtschlitz. Die Küchenwand hat links neben der Zimmertür eine schräge Wand, dort befindet sich jetzt noch ein Wandschrank, der einfach genial ist, weil dort alles reinpasste, was nicht in die Küchenschränke passte.

    Es gibt zwei Küchenplanungsvarianten:
    1) Wandschrank wird zu Küchenschränken, Küche dann eine L-Form. In der Mitte der Küche eine 3 Meter lange Kochinsel mit Spüle ohne Abtropffläche (nur eine portable) und 3 Sitzplätzen (grosser Tisch im Wohnzimmer).

    2) Der Wandschrank bleibt als Wandschrank erhalten und wir planen dort Regale und Schubladen, davor gläserne Schiebetüren, satiniert oder farbiges Glas mit Hinterleuchtung. In den Wandschrank muss zwingend der Staubsauger und unsere Oskartonnen für Plastikmüll und Papiermüll. Restmüll und Grünabfall muss woanders hin.
    Die Oskartonnen können auch eckigen Formen weichen, da die platzsparender sind. Aber es hat sich bewährt, die in den Wandschrank zu packen. Dann wäre eine Küchenzeile nur noch an der linken (hinteren) Wand. Davor dann die Kochinsel. Also eine Küche in T-Form mit Wandschrank.

    An der Wand zwischen den beiden grossen Küchenfenstern ist ein Bildschirm geplant mit PC-Funktion, TV. Die Heizung soll an die rechte Seite an der 2-Küchenfensterwand, in die Ecke rechts. An der rechten Zimmerseite, wo der Sichtschlitz hin soll, steht noch ein antiker Schrank, der muss auch bleiben. Der ist in der Planung nur ein moderner Vitrinenschrank, weil der Alnoplaner leider keinen weissen antiken Shabby-Chick-Schrank anbietet *grins*.

    Den Rest könnt Ihr den Skizzen entnehmen oder erfragen. Wir sind gespannt, was Ihr noch für Ideen habt. Wir persönlich können uns einfach nicht entscheiden, ob der Wandschrank zur Küche aufsteigen soll oder Wandschrank bleiben soll. Beide Varianten sind sicherlich Hightlights in der Küche. Wobei die Küchenvariante sicher die teuerste Platzverschwendungsmöglichkeit ist, die man sich vorstellen kann.

    Wir haben auch noch nicht das Problem gelöst, wo wir das schmutzige Geschirr lagern, wenn die Spülmaschine voll ist oder noch läuft. Auf der Kochinsel wird nichts stehen können, das versaut gleich die ganze Optik. Die Spülmaschine soll in den 60er Schrank zwischen Kochfelder und Spüle, so ist es angedacht. Da haben wir also nicht allzuviel Schubladen oder Schränke. Die Rückseite der Kochinsel hat noch weitere Schubladen und Schränke, die schmaler sind.

    Ausserdem haben wir einen Kaffeevollautomaten, der auch nicht auf die Arbeitsplatte soll. Eine "|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|" von Delonghi, die bisher noch nicht untergekommen ist. Wir überlegen das grössere Regal "im Wandschrank" als Stellmöglichkeit. Evtl. auf einem herausziehbaren Regalboden. Da wäre zumindest der Wasserhahn in errreichbarer Nähe. Die 25.000 Euro beziehen sich auf die Küche und müssen nicht ausgereizt werden. Die Umbauten gehen extra.

    Ich hoffe, wir haben alles richtig gemacht, auch mit dem Alnoplaner, habt bitte Verständnis, wenn wir was falsch gemacht haben, wir ändern es gerne, wenn wir es verstanden haben @@. Wir hängen wohl noch Fotos der Planung an, damit man einen schnellen Blick auf die Küchenvarianten hat. LG Rubin


    Bilder weiter unten im Thread

    Checkliste zur Küchenplanung von Rubin

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,73 / 1,86 (bei der Frage wer der Chefkoch ist gibts gerangel)
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Aus 2 normalen Fenstern werden bodenlange Fenster
    Fensterhöhe (in cm) : 230
    Raumhöhe in cm: : 254
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Abluft (+ Verkofferung)
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion: FlexInduktion plus 2 einzelne normale Felder, kombiniert mit einem Gaskochfeld welches 2 Flammen hat
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60 + 34
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche, nur eine portable
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbau-Mikrowelle, bereits vorhanden, Wärmeschublade, neu, Backofen, neu
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Überstehende Arbeitsplatte von Kochinsel m. Spüle, da grosser Esstisch im Wohnzimmer
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Sitzen, schnibbeln, kleine inoffizielle Mahlzeiten, träumen, PC-Platz, Blumen pflanzen, Zeitung lesen, Koch beim Arbeiten zuschauen....
    - gelegentlich -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ca. 92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett,
    ein antiker Shabby-Chick-Schrank
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Wohn-/Esszimmer, Keller, Abseiten
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs, Snacks, täglich 1x warm und Mehrgängemenüs mit Freunden
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Einsam aber auch gemeinsam; auch mit Gästen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Die bisherige Küche ist 22 Jahre alt und darf in den Ruhestand. Die Küche liegt auf der Nordseite des Hauses und ist daher dunkel, wir möchten es heller, moderner, freundlicher und bauen deshalb auch noch 3tes Fenster auf der Ostseite ein als SichtSchlitz
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nobilia oder ein Schreiner als Alternative
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Bosch, AEG bei Nobilia; beim Schreiner sind wir frei
    Preisvorstellung (Budget) : ca. 25.000,-- muss nicht ausgereizt werden.
     

    Anhänge:

    • Thema: Projekt Küchenplanung - 242120 -  von Rubin - IMG.jpg
      IMG.jpg
      Dateigröße:
      38,8 KB
      Aufrufe:
      117
    • PLAN2.POS
      Dateigröße:
      9,5 KB
      Aufrufe:
      97
    • PLAN2.KPL
      Dateigröße:
      3,9 KB
      Aufrufe:
      83
    • PLAN1.POS
      Dateigröße:
      10,4 KB
      Aufrufe:
      77
    • PLAN1.KPL
      Dateigröße:
      3,9 KB
      Aufrufe:
      81
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2013
  2. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Projekt Küchenplanung

    Bei dem Budget bekommt Ihr gute Küche mit 6 Rastern (also die richtige Arbeitshöhe nicht nur mit hohen Sockel erreichen), die mehr Stauraum als 5 Raster v Nobilia anbieten. Nobilität hat ich 6 Raster im Program, verlangt aber viel Aufpreis dafür.

    Ich bin auch ein shabby-chic Fan. Aber die Arbeitskosten in DE ist sehr hoch, weil eine spezielle Strichtechnik benötigt wird, die Optik bei neuen Möbeln zu erreichen. Auch meine Küche steht im nördlichen Eck, also auch dunkel. Aber wir planen ein großes Nordfenster und Terrassentür auf der Westseite der Küche (unser Architekt ist gut u erfahrend).

    Wir nehmen letztendlich eine Schreinerküche in Antikweiss u werden dann die Möbel mit Holzfront v allein über die Zeit in Stil neuern lassen. Auch APL wähle ich bevorzugt eine helle Farbe aus Granit.

    Ich empfehle Dir die Herstellerranking hier im Forum anzuschauen und mal bei anderen Herstellern als Nobilia zu vergleichen. Oder Schreinerküche wie meine. ;-) Gute Schreiner findest Du hier auch.

    LG, H-C
     
  3. Rubin

    Rubin Mitglied

    Seit:
    13. Feb. 2013
    Beiträge:
    48
    AW: Projekt Küchenplanung

    Hallo Hobby-Chef,

    die Küche wird (soll) in Hochglanz crema sein. Der Shabby-Chick-Schrank ist ein zusätzlicher Schrank, den wir schon haben und der auf jeden Fall bleiben soll. Als Gegensatz zur hochmodernen Küche. Er steht am anderen Ende der Kochinsel, wo man auch sitzen kann.

    Das mit dem 6erRaster ist uns auch schon aufgefallen. Wir hoffen sehr auf ein gutes Angebot vom Schreiner, der ist einfach individueller.

    Unsere Arbeitsplatte ist in Holzoptik, hell, aber derb. Wie Holz aus einem Schweizer Chalet. Wir wollen mit allem so hell wie irgendmöglich bleiben. Als Restlichtverstärker quasi :-).
     
  4. Rubin

    Rubin Mitglied

    Seit:
    13. Feb. 2013
    Beiträge:
    48
    AW: Projekt Küchenplanung

    Hier mal die Variante mit Küchenschränken in der Abseite


    Und hier die Variante ohne Küchenschränke. Hier können wir uns auch ein Regalsystem in der Abseite vorstellen, die mit Glasschiebetüren abgetrennt werden.


    verneuet, unten kommt die neueste Variante mit den Änderungsvorschlägen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Apr. 2014
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Projekt Küchenplanung

    *grundriss*

    Alt+CTR+S in der Planungsansicht.

    Das Kochfeld sollte minimum 40cm vom Plattenrand entfernt eingebaut sein.
     
  6. Rubin

    Rubin Mitglied

    Seit:
    13. Feb. 2013
    Beiträge:
    48
    AW: Projekt Küchenplanung

    Okay, wurde nachgeholt ;-)

    Der Alno Küchenplaner hat uns die Kochstelle einfach so eingebaut. Das kann man nicht ändern. Wir würden ja eh ein 60er Induktionsfeld mit einem 34er-Gaskochfeld kombinieren, das sähe ja anders aus. Auch die Spüle sollte eine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| sein (mit portablen Abtropfblech und einhängbarem Abropfbecken). Und die ist eckig. Auch da gibt es beim KPL keine Auswahl. Daher ist die Planungszeichnung gar nicht sooooo genau ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2013
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Projekt Küchenplanung

    Apotheker ist teuer und Stauraumvernichter .. und dann dass auch noch 2x :rolleyes:

    Apotheker versus Schrank mit Innenauszügen:
    Bei einem Apotheker wird sehr viel Platz vergeudet durch die Aufwändige Mechanik, welche unterhalb & oberhalb & hinter den Körben sehr viel Platz frisst; ausserdem sind die Körbe in einen grossen Abstand zueinander, damit man den Inhalt über die Reling heben kann. Ein Apo hat i.d.R 5 Ebenen; ein Schrank mit Innenauszügen bis zu 8 Ebenen.

    und noch hier *link* Apothekerschrank
    Probleme mit Apo *link*
     
  8. Rubin

    Rubin Mitglied

    Seit:
    13. Feb. 2013
    Beiträge:
    48
    AW: Projekt Küchenplanung

    Ja, du hast Recht, aber das war mein Mädchentraum.

    Der zweite Apothekerschrank war wegen der Symetrie, völlig uneigennützig vom Küchenstudio.

    Aber keine Angst, wir waren auch schon weiter. Ich habe Rheuma und hörte, das Apothekerschränke ordentlich schwer sind, so sind wir eigentlich schon umgeschwenkt auf die Schubladen. Wir müssen die Bilder mal anpassen. Ob wir da mit einer auskommen, also einem Schrank wissen wir noch nicht.

    ;-)
     
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Projekt Küchenplanung

    ich habe versucht zu schubsen kam aber zu keiner befriedigenden Lösung.

    Auf jeden Fall funktioniert so eure Insel nicht. Unter deinem Hauptarbeitsplatz befindet sich in deiner Planung die Spülmachine. Hast du dir einmal die Arbeitsabläufe überlegt. Immer wenn du was in die SpüMa einräumen willst, musst du zur Seite treten.
     
  10. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Projekt Küchenplanung

    Bei Schreinerküche sind Dir die Masse frei u flexibel. Somit kannst Du die Schränke auch mit nicht-standard Massen haben. Ich zB. habe die Nische f 2x45cm Innenauszugshochschränke in 1x90cm Innenuszugshochschrank genommen, weil ich dann gleich in einem breiteren Auszug auch längere Sachen rein packen kann u dabei weniger Raumverlust habe. Die Nische für die 2x Apotheken bei Dir kannst Du auch besser zusammenführen in einem Innenauszughochschrank.

    LG, H-C
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Projekt Küchenplanung

    Ich würde eh Spüle und Kochfeld tauschen und den GSP in die Hochwand integrieren.

    Ausserdem klappt das mit dem freistehenden Buffett so nicht an der Wand, da wird der Abstand zwischen Buffett und Insel zu schmal habe ich den Eindruck (minimum 80cm);
     
  12. Rubin

    Rubin Mitglied

    Seit:
    13. Feb. 2013
    Beiträge:
    48
    AW: Projekt Küchenplanung

    @ all: Also gute Hinweise, Ihr habt Recht!

    Nice warum Spüle und Kochstellen austauschen?

    Die Verkofferung über der Kochinsel wegen der Dunstabzugshaube werden wir vermutlich hinten zur wandfüllenden Küchenwand per Steeg leiten, (darüber haben wir auch eine Verkofferung geplant und es gibt dort ein neues Dunstabzugsloch an der Hauswand, welches wir noch vergrössern müssten). Von daher wären die Kochfelder jetzt günstiger. Es bestünde auch die Möglichkeit ein neues Loch zu bohren an der Zwischenwand der beiden Küchenfenster, dort wo der Bildschirm hin soll. Wir finden nur, das wir dann zuviel Gedöne an der Decke hätten. Also warum meinst du, wir sollten die Kochstelle mit Spüle austauschen? Welcher Gedanke steckt dahinter?

    Geschirrspüler in die Hochwand finde ich auch nicht sooo schlecht, dann könnte man dort eine der grossen Unterschubladen zur Zwischenaufbewahrung von schmutzigem Geschirr benutzen, die APL der Kochinsel wäre nah genug zum abstellen.

    Die Arbeitswege haben wir uns schon angeschaut aber das es ungünstig beim Spülmaschinen einräumen wäre, fiel uns nicht auf. Spülmaschine evtl. auf der anderen Seite der Kochinsel?? Oder eben in der hohen Küchenwand. Dort könnte man dann auch gleich alles einräumen bei sauberer Spülmaschine.

    Unter den Kochfeldern hätten wir dann Platz für Schubladen Kochtöpfe und so. Evtl. Kochbesteck. Zwischen Spüle und Kochfeld dann Besteck? Messer oder so. Unter der Spüle dann zwei Müllbehälter für Grünabfall und Restmüll. Und evtl. für noch irgendwas. Den Vorschag des Schreiners die Spüle auf die andere Seite der Kochinsel zu packen, haben wir wegen der Wege sofort abgeschmettert.

    Kochfelder und Spüle gehören auf eine Seite.

    Es gibt noch die Idee den Herd oder die Spüle auf die schmale Seite der Kochinsel zu packen, also zwischen Küchenwand und Kochinsel. Obwohl man da öfters mal im Weg stünde, vielleicht. Obwohl Körperkontakte beim Kochen auch was interessantes haben *kfb*. Da ist noch das Problem, dass das Küchenstudio nicht wusste, ob es dafür Schranklösungen und Fronten gibt. Ein Schreiner könnte das aber sicher alles bauen.

    Der Shabby-Schrank steht ja etwas versetzt an der Ostwand. Wir haben da mal abgeklebt, wo ein abgerückter Stuhl stünde und da haben wir in der neuen Küche mehr Platz als jetzt. Dort steht jetzt ein runder Tisch mit 4 Stühlen. Die Inselplatzlösung spart uns da einige Zentimeter. Wer da nicht mehr durch kommt, muss den langen Weg um die Kochinsel antreten. :-).
     
  13. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Projekt Küchenplanung

    Rubin,
    -es hilft auch vll bei Deiner Planung auch Gedanklich parallel dazu die Stauraumplanung grob zu machen, welche Schränke zum Stauen von was benutzt werden sollen u wo sie während Deiner Arbeitsabläufe hinpassen

    - Dies gilt genauso für Deine Arbeitsabläufe, dass Du die angewöhnte u auch die für Dich ergonomische Arbeitsabläufe gedanklich in der K.Planung miteinbeziehst.

    - Spüle u Kochstelle auf getrennten Zeilen, ungefähr auf derselben Linien od direkt gegenübereinander habe ich auch auf meinen 2 Parallelen Zeilen. Kam so nach der Planung raus. Ich mag nämlich viel Platz haben links und rechts neben dem jeweiligen Teil haben. Dabei kann ich zwischen Kochstelle u Spüle hin u her drehen u das passt mir auch. Die beiden auf einer Zeile mit genug Abstand dazwischen zu haben ist auch gut für einen guten Arbeitsfluss, aber dann würde ich nur diesen Abstandsplatz benutzen u woanders auf APL nur alles voll abstellen.

    - Bio u Restmüll sind gerade für Dich ergonomischer direkt unter der APL, wo Dein Schnippelnplatz sein wird, u nicht direkt unter der Spüle. Zum einen beugst Du Dich weit in die Spüle, wenn der Müllauszug auf steht u Du beugst Dich auch tief, um Müll zu entsorgen. Direkt unter APL, kannst Du Deinen Schnibbelnmüll direkt reinsehen, ohne viel beugen zu müssen. Wird für Dich bequemer sein u der Müllauszug kann auch dabei ausgezogen bleiben, bis Du damit fertig bist.

    Überlegst doch bitte nochmals, was Dir noch einfällt, was für Dich ergonomischer ist u wie Deine Arbeitsabläufe sind.

    LG, H-C
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2013
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Projekt Küchenplanung

    ... warum Spüle & Kochfeld tauschen? na, weil der GSP hochgebaut in die Hochschrankwand soll ... hatte ich doch geschrieben ;-) dann ist der Müll & die Spüle in der Nähe vom GSP.

    Ansonsten finde ich HC's Vorschlag durchaus überlegenswert.
     
  15. Rubin

    Rubin Mitglied

    Seit:
    13. Feb. 2013
    Beiträge:
    48
    AW: Projekt Küchenplanung

    Wir haben uns Eure Anregungen zu Herzen genommen:

    Entweder selbstgebaute Küche vom Schreiner, 6er Raster, Schichtstoffplatte (HPL?).
    Oder die Nobilia Lux, im 5er Raster mit Eiche provence für APL und Regale, TV-Panel.

    Hauptschrankwand, hintere Wand, von links nach rechts
    einiges ist im Alnoplaner nicht zu finden, deshalb führe ich es auf:
    1. Kühlschrank mit 2 Eisfächern unten, drüber Schrank, nach oben zu kippen.
    2. dann Innenschubladenauszüge statt Apothekerschrank, drüber Schranktür nach oben zu kippen.
    3. mittlere Schrank: Mitte Backofen, drunter Wärmeschublade (sieht man auf Bild nicht), drüber Mikrowelle, drüber Schranktür nach oben zu kippen. So bekamen wir Luft für viele Schränke
    4. normaler durchgehender Schrank mit Einlegeböden.
    5. Besenschrank für den Staubsauger.
    6. schmales offenes Regal.
    Alles auf 2.25 cm Höhe (einen Elefantenfuss bekomm ich noch.) Alles 60 cm Tiefe.

    Früherer Wandschrank, von rechts nach links:
    3 Unterschränke:
    rechts: 1 Schublade, 2 Auszüge.
    Mitte: Geschirrspülmaschine, nicht hochgestellt, weil sie sonst zu klein wird.
    links: 1 Schublade, 2 Auszüge; (Restmüll, Grünabfall und Wasser damit in erreichbarer Nähe, auch für die Kaffeemaschine).

    Darüber das große Loch ist eine Nische 1,80m mit Glasrückwand, Borden und Licht, für
    den Kaffeeautomaten, Toaster, Wasserkocher usw., 6 Steckdosen, 3 auf jeder Seite. Dort kann man auch schmutziges Geschirr abstellen, das Ganze kann man mit einem elektrischen Rollo, Alu, öffnen und verschliessen, so das die Geräte und das schmutzige Geschirr dahinter verschwinden.

    Darüber die drei Oberschränkchen sind nur Blenden, weil sie den Motor
    für den Rolladen beinhalten und die Trafos für die Beleuchtung.

    Links dann noch mal ein kleines offenes Regal als Abschluss. Alles auf 2.25 cm Höhe. Alles 60 cm Tiefe.

    Kochinsel:
    Links angefangen: APL-Überstand 10 cm. Für Löffel oder so, dann Kochfeld Gas, dann 4 x Induktion. Erst Gas, dann Induktion, weil das Induktionsfeld damit auch noch etwas als Ablagefläche bis zur Spüle dienen kann.
    Darunter: 1 Schublade, verkürzt w. Gas- und Elektroanschlüsse, 2 Vollauszüge, 65 cm tief.

    Dann: 60 cm Schrank, 1 Schublade und 2 Vollauszüge.
    Dann Spülenschrank 60 cm, mit portablen Abtropfbecken und Abtropfblech.
    Darunter: eine Drehtür mit 1 oder 2 Fächern.
    Dann: 30 cm Schrank für den Müll (Restmüll und Grünabfall) zum rausziehen.
    Dann: 3 Sitzplätze, halbe Maxihocker mit Lehne.

    Rückseite der Kochinsel:
    zweimal 90 cm-Schränke, jeweils 1 Schublade und 2 Vollauszüge.

    Verkofferung über der Kochinsel, „schwebend“. Steeg zum Panel zwischen den Fenstern für die Dunstabzugshaube. Die Verkofferung bekommt Beleuchtung für die Kochinsel, aber auch Strahler die auf die Küchenschränke gerichtet sind, damit man da Beleuchtung hat.
    Ein Stück Decke über dem Sitzplatz bleibt vermutlich ohne Verkofferung, damit da ein Kronleuchter hängen kann.
    Oder Steeg in Richtung Hochschrankwand, dort gibt es bereits eine Dunstabzugsklappe, die wir vergrössern müsten.

    Die Küchensachen und -Geräte verteilen wir die Tage mal probehalber visuell über die Schränke per Ausdruck über den Drucker.

    Die Geräte haben wir noch nicht ausgesucht. Preise für die Küche bekommen wir erst später, da der Schreiner jetzt erstmal in den Urlaub geht. Vermutlich ist er jetzt saniert @Q ;-).

    Mein Schnibbelplatz wird vermutlich am ehesten am Sitzplatz sein, Grünabfall auf ein Zewa, ab in den Grünabfall. Für Papier- und Plastikmüll müssen wir noch einen Schrank suchen.
    GSP, Kaffeeautomat, Wasserkocher sind zumindest schräg in Wasserhahnnähe und auch zum Müll. Das der GSP nun doch unten eingebaut ist, geht fast nicht anders, ist auch nicht so schlimm. Wir finden diese Rolladenlösung super. Die war eigentlich vom Schreiner auf der Hochschrankwand geplant, aber ich kam drauf, sie in den „Wandschrank“ einzubauen und plötzlich lösten sich alle Probleme in Wohlgefallen auf. Jeder Schrank fand plötzlich wie von selbst seinen Standort und bis auf die 3 Mini-Blenden über dem Rollo wurde kein Platz verschenkt.

    Steckdosen haben wir noch nicht verteilt, machen wir die Tage. Habt Ihr Tips?

    Was haltet Ihr von einem Loch in der APL für den Grünabfall?
    Mit Deckel abzudecken? Praktisch? Oder zerteilt das die Optik der APL zu sehr?
    Möglicherweise brauchen wir am Kochfeld und zwischen Sitzplatz und Spüle zwei versenkbare 3-Steckdosen. Das wären dann noch zwei weitere optische Unterbrechungen.
    Wo würdet Ihr die Handtücher hinhängen?


    Was sagt Ihr? gespannt schaut


    LG Rubin


    Tadaaaaaa:


    Grundriss im Beitrag 31
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Apr. 2014
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Projekt Küchenplanung

    Es ist einfacher, wenn man erstmal die Aufteilung bespricht, die Optik in einem anderen Beitrag - wird alles sonst einwenig unübersichtlich ;-)

    Warum wird der GSP hochgestellt zu klein? Ich habe auch einen XL hochgestellt...
    Du kannst die Schränke aus Einzelteilen zusammenbauen (Sonderartikel) wenn Du Deine Planung präzise Nachbauen möchtest.

    In Deinem Beitrag sieht man keine Ansichten - kommen die noch?

    Von einem Bioloch halte ich nichts; ich hatte es mir auch überlegt, jedoch ist der Behälter relativ klein, aber man verliert den ganzen Stauraum in dieser 'Schneise' - das lohnt IMHO nicht.
     
  17. Rubin

    Rubin Mitglied

    Seit:
    13. Feb. 2013
    Beiträge:
    48
    AW: Projekt Küchenplanung

    Ansichten hängen dran ;-), hast vermutlich geschrieben, bevor ich mit allem fertig war.

    Alles was Optik ist kann ich rausnehmen, ich bin halt nur sehr ordentlich.

    Schreiner sagte uns, wenn man eine Spülmaschine hoch einbaut, sind das besondere Geräte, die etwas kleiner sind, damit sie in die Hochschränke passen. Die Unterschrank wäre grösser. Keine Ahnung, habs so hingenommen, ausserdem wüsste ich auch nicht, wo die GSP noch hin sollte. Und er sagte man bräuchte ein andere Blende und Mechanik für die Schränke, weil man sonst mit der Türe in den Schrank darunter semmeln würde, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Ok, das Argument mit Stauraumverlust bei dem Bioloch sehe ich ein. Ansonsten hatten wir immer nur 2 kleinere Behälter, die man schneller zum Kompost brachte, in GSP packen konnte und dann wieder zum Einsatz kam, im Wechsel. Dann riechts auch nicht. Also Bioloch weg.
     
  18. Karl_Napp

    Karl_Napp Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    492
    Ort:
    Rheinhessen
    AW: Projekt Küchenplanung

    In den Fuddelschrank an der Schräge, wenn man reinkommt gleich links. Meine müden Augen lesen die Pos. 23 - glaube ich. Da muß sowieso was gebastelt werden, und mehr als ein Handtuch bekommt man da sowieso nicht rein.

    Michel
     
  19. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Projekt Küchenplanung

    Hallo Rubin,

    das Bio-Loch hat noch viel mehr Nachteile als Stauraumverlust. ;-)*w00t*

    Während meiner eigenen Planung habe ich gemerkt, dass mir der "Müll-direkt-unter-der APL" sehr wichtig wurde. Und nun im Gebraucht ist der "Müll-direkt-unter der APL" einfach eine feine Sache, die so viele Vorteile hat.

    So einen schmalen Schrank würde ich auf alle Fälle einplanen. *kiss*

    PS: Sehe gerade, dass du einen 30er Müllschrank im Beitrag 15 im Text erwähnt hast. *2daumenhoch*
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2013
  20. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Projekt Küchenplanung

    Das mit der im Hochschrank eingebauten SpüMa stimmt so nicht ganz.
    Es werden ganz normale Maschinen verbaut, nur benötigt die Konstruktion entweder
    Wangen, oder links und rechts Schränke.
    Es gibt noch spezielle Einbau-Spüler (Modularspülmschinen), aber die sind nur 60 cm hoch und maximal für 8 Maßgedecke. Allerdings sind sie Designgleich mit bspw. benachbarten Backöfen...

    Hier mal ein Bild dazu, hinten links ist die Spülmaschine
    *winke*
    Samy
    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fertig mit Bildern Küchenplanung für ein FH-Projekt Küchenplanung im Planungs-Board 3. März 2011
Unbeendet Kleine Küche, wenig Ahnung - Erstes Projekt Küchenplanung im Planungs-Board 29. Apr. 2016
Projekt Optimierung eines Problembads unterm Dach Sanitär 13. März 2016
Fertig mit Bildern Fehlererkennung Projekt Traumküche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Sep. 2015
Warten Moderne Küche für individuelles Bauprojekt Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2015
Projektion Geschirrspüler bei höherem Einbau Einbaugeräte 16. Nov. 2014
KermitK's Küchenprojekt 2014 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2014
Zukunft der Küche (ein studentisches Projekt der Tu Berlin) Teilaspekte zur Küchenplanung 17. Dez. 2013

Diese Seite empfehlen