Profimeinungen gefragt!

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von yassi, 14. Feb. 2008.

  1. yassi

    yassi Gast


    Hallo miteinander!

    Wir haben uns ein neues Haus (Rohbau) gekauft und sind dabei dieses fertig zu stellen. Ich bin eine passionierte Köchin und hatte bis jetzt in einer tollen Tischlerküche (Birke auf Kirsch gebeizt) mit "Scholtes Geräten" gekocht. Top Qualität, denn jetzt nach 10 Jahren - nach vieeelllen Koch- und Backsessions schaut sie noch aus wie neu!!!
    Aber mit der Zeit ändert sich der Geschmack. Daher möchte ich mir jetzt eine edle, schlichte, grifflose Küche von einem Küchenherstellter einbauen lassen. Die Qualität soll aber nicht zum jetzigen "status quo" unterschritten werden.

    Nun habe ich einige Küchenstudios in Österreich/Wien abgeklappert.
    Da mir jetzt persönlich am Besten die grifflosen Küchen in der Farbkombi creme bzw. latte mit dunklem Holz kombiniert gefallen, blieben nur einige wenige Herstellermarken über.
    Eigentlich war Front Hochglanz Kunststoff "hell" mein Favorit. Hier wurde mir aber von allen Verkäufern abgeraten! Man sieht alle Fingerprints etc. - und reiner Lack ist einfach zu teuer! Somit hätten wir uns für eine "seidenmatte" Kunststoff Front entschieden.

    Es handelt sich dabei um eine offene Küche mit Esszimmer und Wohnzimmer. Küche in einer Ebene, dann geht man 2 Stufen weiter ins Wohnzimmer und dann noch eine ins Esszimmer. Alles aber ein offener Raum.
    Geplant wäre eine 4 m lange hohe helle Front mit Schränken mit Geräten. Umrahmt mit der Holfzront (Holzkunstoff eicho oder nur Farbe).
    Davor eine ca. 2,30 m lange Insel (Holzkunststoff eiche) mit Granitplatte.
    Über die gesamte grosse Fensterfront eine tiefe Anrichte mit normalen Türen für Ablage etc. wieder in dem hellen Ton. und einer

    Somit kommen für mich drei Hersteller in Frage:
    * Siematic SL,
    * Schüller Nextline
    * Ewe.
    Lt. meinen Angeboten liegen alle drei eigenartiger Weise preislich ziemlich beieinander.
    Persönlich würde mir aber der Vorschlag von Siematic am Besten gefallen. Bei den Ewe Fronten sieht man leider die Kantenstösse zu sehr (im Vergleich mit z. B. Siematic).
    ???So, nun zu meinen Fragen:
    1.
    Gäbe es hier von euch noch Tipps bzw. Entscheidungshilfen zum Thema Qualität der Küchenherstellter etc...
    Bzw. wie sind die Mieleküchen von der Qualität her (Habe ich erst kürzlich noch zufällig entdeckt..)
    ??
    Worauf sollte ich noch im Detail darauf achten?
    Preislich liegen alle Küchen zw. 30.000 - 35.000. (ca. die Hälfte davon die Geräte)
    Wäre hier noch ein wenig Verhandlung möglich bzw. ist der Preis realistisch?

    Hier bin ich ein wenig verunsichert bzw. hin und her gerissen!!!
    Ich will im neuen Heim alles perfekt haben!!

    2. Küchengeräte:
    Des weiteren wurden mir von den Küchenstudios des öfteren nun Küppersbuschgeräte zusammengestellt. Bis dato war mir diese Marke aber unbekannt. Ich habe mich im Netz nun schlau gemacht und auch am Freitag einen Beratungstermin bei Küppersbusch vereinbart.
    Damit ich auch mir von Miele Geräten ein Bild machen kann, hier nächste Woche ein Beratungstermin ausgemacht. Dann kann ich gut verlgeichen!
    Konnte in diversen Foren Pro und Kontra über Miele und Küppersbusch lesen und bin mir über die Qualität der Produkte noch immer nicht ganz im Klaren.
    Die neuen Backöfen von Küppersbusch haben leider keine Pyrolyse mehr. (War ich bis dato aber gewöhnt) Hier wurde mir von der Beraterin gesagt, da man dann sowieso mehr den Dampgarer/Kombiofen nutzt, ist eine Pyrolyse nicht mehr so von grosser Notwendigkeit/Wichtigkeit.

    Folgende Geräte plane ich in die neue Küche mit ein:
    Backofen (Empfehlung: EEB 6250.5 MX Küppersbusch)
    Dampfbackofen (Empfehlung EKDG 6800.2 Küpersbusch)
    Tellerwärmer
    Kühlschrank mit Biofreshzone (Empfehlung IKB 3454 Liebherr)
    4er Gasherd (Empfehlung GLS 644.0 Küppersbusch Edelstahl 600x519)
    Teppan Yaki Grill (Empfehlung ETS 457.0 M Küppersbusch)
    Waschbecken Blanco mit Franke Armatur
    1,20er Dunstabzugshaube mit externen Motor (Empfehlung Insel IKD12350.0E - DA 750 m3/h Küppersbusch)

    Genügt eine Dunstabzugshaube oder sind hier zwei notwendig?
    Da Teppan stark raucht..!! Küche ist ja mit Esszimmer und Wohnzimmer integriert.
    Könnt ihr mir zum Thema E-Geräte auch Empfehlungen, Erfahrungen etc. mitteilen?
    Hier sind Profimeinungen gefragt!
    ;D

    Ich bin für jede Meinung und Empfehlung dankbar. *idee*
    Vielen herzlichen Dank!
    Yassi
     
  2. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Yassi,
    keine direkte Antwort auf Deine Fragen, aber mal ein ganz anderer Vorschlag. Such Dir einen versierten Küchen-Schreiner in Deiner Region (ja, die muß man suchen, aber man findet sie auch) und laß Dir eine grifflose Küche mit Parapan-Fronten anfertigen.
    Parapan ist ein durchgefärbter Vollkunststoff, der wie Hochglanzlack aussieht, bei grifflosen Fronten aber Vorteile hat: Kratzer lassen sich herauspolieren, es ist kein Aufquellen beschädigter Stellen möglich, die Kanten sind um Größenordnungen belastbarer, als bei lackierten MdF-Fronten. Das Material nimmt praktisch kein Wasser auf.
    Ein Serienhersteller hat diesen Werkstoff zumindest im Programm, nämlich Poggenpohl. Im Objektbereich ist Parapan allerdings weit verbreitet.
    In dieser Preislage gibt es echte Alternativen zu Serienherstellern.
    Für Küppersbusch spricht....nicht so viel (finde ich).
    Schönen Gruß,
    Jens
     
  3. Küfo

    Küfo Spezialist

    Seit:
    2. Sep. 2007
    Beiträge:
    21
    Hallo Yassi!

    Zu den E-Geräten:
    Wenn Du Dich im Moment zwischen Miele und Küpperbusch entscheiden musst, tendiere ich ganz klar zu Miele! Küppersbusch ist ein Hersteller mit einer langen Tradition und gehörte bis vor einiger Zeit zu den Premium Marken und hatte ein gutes Produkt! Leider verlagert Küppersbusch immer mehr ins Ausland und dementsprechend hat sich die Qualität verschlechtert. :( Miele ist in Sachen Standortpolitik und Preis-Leistung einfach nicht zu toppen und an den Geräten wirst Du sehr sehr lange Freude haben!:-)
    Naja.., was die Berater sagen, bezüglich der Pyrolyse ist quatsch! Natürlich wirst Du viel im Dampfgarer machen..., aber letztlich entscheidest Du und Deine Kochgewohnheiten, ob die Pyrolyse von Nöten ist...!

    Ich denke bei den Küchenherstellern hast Du Dir 3 gute Produkte ausgesucht. Ich denke auch, dass die Preise entsprechend sind und durchaus realistisch! Aber ob was zu machen ist am Preis musst nochmal herausfinden und lieb beim Verkäufer fragen..! ;-)
    Ich kenne das Produkt Schüller sehr gut und denke, dass Du in Sachen Preis-Leistung ein sehr gutes Produkt erhältst!!

    MfG Küfo
     
  4. atmos

    atmos Mitglied

    Seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Großraum Frankenmetropole
    die von Miele abratenden Küchenstudios, sind das evtl. die, die ab 2008 keine autorisierten Händler mehr sind?
    das trifft auch mich mit der neuen 5000er Serie.
    nix mehr mit Großhandel oder ebay-Schnäppchen :( aber Küppersbusch würde ich trotzdem nicht nehmen, da sollte es noch andere Alternativen geben

    Bei uns ist auch alles offen und der AirClean-Kat für den Backofen ist mir besonders wichtig, nicht wegen den Gerüchen -so schlecht koche ich nicht- sondern wegen den Fettablagerungen auf Glas und dunklen Lackflächen

    Gruß atmos
     
  5. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Ich habe mich autorisieren lassen ;D.
    Klar, wer's nicht bekommt, der kann's auch nicht verkaufen, bzw. das er es nicht bekommt ist nicht ganz richtig, er wird nach wie vor mit Miele Geräten beliefert, jedoch nur mit einer nicht ganz so großen Typenauswahl. ;-) Da findet man schnell mal Argumente wie " man bezahlt den Namen mit", "die bauen auch nur Geräte" etc.

    Zu Küppi : Die Backöfen mit dem Ökotherm System sind klasse. Kühlschränke und Geschirrspüler werden dazugekauft und von Siemens oder AEG produziert. Also auch nicht ganz schlecht. Dunstabzüge teilweise Eigenproduktion teilweise Zukauf.
    Mein Favorit bei den Backöfen ist der EEB 6800. Absolut genial.
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo zusammen,

    Miele ist der einzige deutsche Hersteller, der aufgrund seiner hohen Qualität weltweit sehr gefragt ist. Um diesen Qualitätsansprüchen auch zukünftig gerecht werden zu können, ist es notwendig die Vertriebswege zu beschränken.
    "Geiz ist geil" und verramschen über das Internet stehen dieser Philosophie extremst entgegen.

    Insofern habe ich volles Verständnis für den eingeschlagenen Weg. Davon profitieren die Kunden, die sich diese Qualität leisten und dafür bezahlen möchten.
     
  7. yassi

    yassi Gast

    Hallo miteinander!

    Vielen Dank für die zahlreichen Hinweise und Antworten.
    Da nun aufgrund der Qualität Küppi auf jeden Fall nicht in Frage kommt, versuche ich zu Gaggenau und Miele noch Alternativen zu finden.
    Checke noch einen Schauraum mit AEG, Siemens und Boschgeräten..
    Mal sehen...
    Des weiteren tendiere ich eher zu Siematic Küchen, als zu Ewe.. Auch bei den Kunststofffronten sieht man die Stösse bei den Ewe Küchen mehr als bei den Siematic Fronten (Viell. bilde ich mir das auch ein.. ;-))
    Nur ob ich Hochglanz bzw. Seidenmatt nehme, hier weiss ich noch nicht so recht.
    ???Noch ne Frage: Gibt es eigentlich qualitative Unterschiede bei den Granitsteinplatten?
    Uns wurde eine APL SZelpal X100050 angeboten. Da weiss ich aber nicht, ob es sich hierbei um eine Interne Bezeichnung handelt oder eine übliche Kennzeichnung...

    Vielen Dank
    lg
    yassi
     
  8. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    :oops: wer kennt die Platte ? Würde mich auch mal interessieren.
     
  9. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Das ist irgendeine interne Bezeichnung. So einen Stein gibt es nicht.
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Stimmt: das ist eine interne Bezeichnung. Was für ein Stein sich dahinter verbirgt, weiß ich aber auch nicht.

    Thema Naturstein:

    Die meisten als "Granit" angebotenen Platten sind genau genommen gar keine echten Granite, sondern Hartgesteine mit granitähnlichen Eigenschaften.

    Qualitativ gibt es gewneuige Unterschiede, sowohl abhängig von der Gesteinsart als auch von der Herkunft (Stichwort chinesische "Billigware"). Ein weiteres Kriterium ist die Qualität der Bearbeitung. Es gibt halt gute und schlechte Steinmetze.

    Bei den Hartgesteinen muß man dann noch unterscheiden, inwieweit sie auf Grund ihrer petrografischen Beschaffenheit für den Einsatz in der Küche geeignet sind.,
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Habe nachgefragt bei Siemens wegen Backpapier im Backofen mit Sensor Einbaugeräte 10. Feb. 2016
Neue Küche für ein Altbau planen Ideen von euch gefragt Küchenplanung im Planungs-Board 21. Sep. 2015
Fertig mit Bildern Planungshilfe für Nische & Neubau gefragt Küchenplanung im Planungs-Board 16. März 2014
Nolte oder Burger?!? Meinung gefragt Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Feb. 2014
Kreative Ideen gefragt - wir kommen nicht weiter. Küchenplanung im Planungs-Board 17. Juni 2013
Siemens Herdset Vario Induktion - Erfahrungen und Meinungen gefragt Einbaugeräte 4. Mai 2013
Kreative Ideen gefragt für 3m*3,70m Neubau-Küche Küchenplanung im Planungs-Board 24. Apr. 2013
Eure Meinung zu den Geschirrspülern gefragt Einbaugeräte 23. März 2013

Diese Seite empfehlen