Küchenplanung Preiswerte Küchenzeile ohne Oberschränke

Vicky1994

Mitglied
Beiträge
5
Preiswerte Küchenzeile ohne Oberschränke

Hallo liebe Mitglieder,

ich habe die kommenden Tage 2 Planungsgespräche (eins im Möbelhaus und eins bei Ikea ), und freue mich über euren Rat zu folgendem Thema:

Es handelt sich um eine Neubauwohnung zur Miete. Daher ist mein Budget begrenzt (ich möchte eigentlich bei max. 3.000-4.000 Euro landen).

Optisch finde ich einzeilige Küchen ohne Oberschränke am schönsten und würde das gerne realisieren. Im besten Fall wäre die Wand oberhalb der Küchenzeile komplett leer, sodass man ggf. einfach nur ein Regalbrett montieren kann.

Allerdings habe ich auch einige Punkte, die mir wichtig sind. Das sind vor allem folgende:

  • Ganz wichtig: hohe Arbeitsplatte (ich bin 1.80 groß)
  • Ganz toll wäre natürlich auch eine extra tiefe Arbeitsplatte, aber ich denke, das passt mit dem Fenster nicht (messe ich noch nach)
  • Spülmaschine (45 oder 60)
  • Abzugshaube..am liebsten eben im Kochfeld oder dahinter/ daneben/ möglichst unsichtbar und weit weg vom Kopf;-)
  • Gefrierfach mit genug Platz, also nicht nur so ein kleines Fach im Kühlschrank
  • Da es sich um eine offene Küche handelt, ist mir wichtig, dass der Kühlschrank wirklich leise ist. Ich habe zur Zeit einen freistehenden, und den könnte ich niemals im Wohnraum haben. Ich nehme an, dass ein eingebauter Kühlschrank immer etwas besser gedämmt ist (?)

Hier kann ich Abstriche machen:
  • Schränke müssen keine besonderen Funktionen/ viele Schubladen haben
  • Qualität der Geräte (No Frost/ Waage im Kochfeld etc. benötige ich nicht)
  • Für zusätzlichen Stauraum könnte ich auch einfach noch ein Sideboard/ Regal an die Wand stellen
Jetzt die Fragen:
  • Ist sowas mit dem Budget realisierbar?
  • Wenn ja, habt ihr ggf. Tipps, worauf ich bei der Planung achten sollte/ was die Geräte angeht, etc.?
  • Ist Ikea eine gute Adresse für sowas? Ich habe z.B. gehört, dass hohe Arbeitsplatten bei Ikea schwierig sein können (?)
  • Habt ihr Ideen für weitere Stauraumlösungen ohne Oberschränke?

Ich lade noch Bilder vom Raum hoch, sowie ein Beispielbild von einer Küche, die ich schön finde.

Die genauen Maße nehme ich morgen, aber die Wand für die Küchenzeile müsste ca. 3.30 m lang sein.

Danke für alle Tipps!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 1.80
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95 ?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
2,50
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
N. a.
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: N. a.
Kochfeldbreite (ca. in cm): flexibel, hauptsache 4 Felder

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 1.60
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: häufig, zum Essen

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alles

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein, Ikea?
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein, egal
Küchenstil: N. a.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: -
Preisvorstellung (Budget): 3500


Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Beispiel3.jpg
    Beispiel3.jpg
    42,7 KB · Aufrufe: 138
  • Beispiel2.jpg
    Beispiel2.jpg
    45,1 KB · Aufrufe: 126
  • Beispiel1.jpg
    Beispiel1.jpg
    44,8 KB · Aufrufe: 136
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    186,7 KB · Aufrufe: 134
  • Raum.jpg
    Raum.jpg
    67,8 KB · Aufrufe: 141
Zuletzt bearbeitet:

Vicky1994

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Hier noch mein erster Entwurf (nur um die Elemente einmal zu sehen)

Zwischen Kühlschrank und Spüle wäre hier zB die Spülmaschine.
 

Anhänge

  • Grobe Idee für Aufteilung.jpg
    Grobe Idee für Aufteilung.jpg
    34,9 KB · Aufrufe: 84
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.068
Hallo und herzlich willkommen!
Natürlich ist das sehr schön ohne Oberschränke, aber wo willst du hier etwas unterbekommen? Du schreibst alle Vorräte .. Töpfe/Pfannen?
Was möchtest du denn verstauen und was kannst du auslagern?
Also ich würde zumindest ein L machen.
Liebe Grüße
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.454
Wohnort
Schweiz
Die Sanitäranschlüsse müssen zwingend im Spülenschrank liegen. Plane eine L-Küche mit Spüleneckschrank - der hat dann keinen Müllauszug, aber dafür klappt es mit den Anschlüssen.

Deine optimale Arbeitshöhe sollest Du ausprobieren; geht gut z.B. mit einem höhenverstellbaren Bügelbrett.

Erstelle eine Stauraumplanung - dann siehst Du was Du an Schränken benötigst. Der Einzeiler ohne Hängeschränke bietet Dir ja kaum Stauraum. Wie soll das gehen?
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
335
Eine weitere gute Idee, um im Budget zu bleiben, wäre, nach Ausstellungsküchen zu gucken. Bei Küchen-Atlas etc. findet man da eine große Auswahl
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.183
Wohnort
Berlin
Ein Kochfeld mit integriertem frisst vermutlich allein das halbe Budget und ist meines Wissens nicht mit einem Backofen kombinierbar. Weiß gar nicht, ob es das überhaupt in 60cm Breite gibt, denn irgendwo muss der Abzug ja hin.

Ich würde hier schon mit einem L oder Hängeschränken arbeiten, aktuell kriegst du ja kaum was unter. Außerdem Schubladen, wenigstens für Besteck!

Ist das oben rechts ein Abluftloch? Bitte stelle einen vermaßten Küchengrundriss als Bild (nicht PDF) ein, in dem alle Strecken (Gesamtlängen sowie Teilabschnitte), Ecken und Vorsprünge, Fenster, Türen, Installationen (Wasser: warm zu kalt zu Abwasser, Heizung etc.) und Anschlüsse eingezeichnet sind. Eine Handzeichnung reicht aus.
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.119
Wohnort
Oberfranken
Du wirst dich hier halbwegs an der Lage der Steckdosen und Wasseranschlüsse orientieren müssen. Dadurch sind einige Dinge quasi vorgegeben. Du fragst nach Stauraum? Gibt es bei 3,3m nicht. Bei kleinen Budgets empfehle ich dringend über einen Kühlschrank als Standgerät nachzudenken und der kann dann auch an eine andere Stelle im Raum und du gewinnst Arbeitsfläche und Stauraum .

k1.jpg

.
 

Phlox

Mitglied
Beiträge
295
Hallo :-) die Küche in meiner ersten eigenen Wohnung war genauso groß und MIT Oberschränken. Und das ging gerade so. Eigentlich war die deutlich zu klein, dass ich Dinge in den Kleiderschrank auslagern musste. Ich möchte dir also dringend empfehlen, hier mal die Optik erstmal beiseite zu schieben. Das kannst du dir platztechnisch nicht leisten. Außer natürlich, du kochst nicht und bestellst nur ;-) Toaster, Kaffeemaschine UND Wasserkocher sehe ich da auch nicht auf der Arbeitsplatte . Also oberste Prio: Platz schaffen. :-)
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.068
Also ich hab ja 3,30 mal 1,80 und ohne Oberschränke ginge das gar nicht. Zusätzlich habe ich eine gut erreichbare Speis für die Vorräte. Dunstabzug ist auch günstiger unter Oberschränken. Du kannst einen 45er Geschirrspüler nehmen. Ohne möchte ich auch nicht. @Lilybee hat einen niedrigen Kühlschrank und darüber den Backofen. Dann hast du einen Unterschrank mehr.
Offene Schränke sind nur schön, wenn sie nicht komplett zugestellt sind. Arbeitsfläche hast du beim L mehr.
Lg
 

Vicky1994

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für eure Antworten & die ehrlichen Meinungen!

Anbei nun die Maße. Leider ist die Fußleiste noch nicht montiert, somit muss man überall wohl noch 2-3 cm abziehen.

Das rechts oben ist leider kein Abluftrohr, sondern eine Art "Raumlüftung", die automatisch angeht, wenn es zu feucht ist. Man benötigt somit eine Dunstabzugshaue mit Umluft.

Bezüglich Stauraum: Das wird in jedem Fall knapp. Ich habe zwar keine riesen Topf-Sets und Gedecke, aber ich benötige sicher:

- 1 Regalbrett für Teller/ Schüsseln
- 1 Regalbrett für Gläser etc
- 1 Schublade für Besteck
- 1-2 Regalbretter/ Schubladen für Töpfe und Pfannen
- 1/2 Brett für kleine Geräte
- 2 Bretter für Vorräte (also ca. den Umfang von 2/3 eines regulären 45er Oberschranks)

-> Das macht offensichtlich 6 Bretter, also das Volumen von 2 Oberschränken, plus 1 schmale Schublade..

Ich hatte zu erst gedacht, man könnte neben dem Fenster ein schönes Regal hängen, und dann zwischen Küchenzeile und Zimmertür (rechts im Bild) ein hohes Regal/ Vitrine stellen. Dort dann z.B. 3 Regale für Geschirr, und 3 Regale/ Schubladen für Vorräte und noch einige Töpfe/ Pfannen.

Auf den zweiten Blick heute wirkte das aber sehr eng (es sind nur 2,26 von Wand bis Tür). Wieviel Abstand sollte man zwischen Zeile und einem Regal rechnen -> ich nehme an, mind. 1 Meter?

Was ich an einer L-Form nicht so schön finde in diesem Raum ist, dass es die Symetrie wegnimmt. Ich hatte daher überlegt, ggf. ein "verkürztes U", also die Zeile + rechts UND links nochmal 60 cm oder 1 meter? Leider ist allerdings das Fensterbrett nur 70 hoch..kann man da vielleicht drum rum bauen?

Wie findet ihr folgende Idee (siehe Bild):

Entweder nur die Zeile oder das U, und alle Geräte (inkl. Kühlschrank und Gefrierschrank) im Unterschrank . Dafür dann zwei Hängeschränke rechts und links an der Wand (also an der Fenster- und an der Tür-Wand) in der Ecke? Somit hätte man dort Stauraum, und dafür dann mehr Arbeitsfläche, weil der Kühlschrank nach unten wandert.
 

Anhänge

  • Maße_Küche.jpg
    Maße_Küche.jpg
    77,6 KB · Aufrufe: 85
  • Zeile mit Kühlschrank & Gefrierschrank unten.jpg
    Zeile mit Kühlschrank & Gefrierschrank unten.jpg
    49 KB · Aufrufe: 79
Zuletzt bearbeitet:

Lilybee

Mitglied
Beiträge
108
Wohnort
München
Hallo @Vicky1994 ,

die Unterschränke wirken so schön ruhig. Aber dir muss bewusst sein, dass da kein Stauraum übrig ist. Verstehe ich das richtig, du planst mit einem 60er Kühlschrank und einem 60er Gefrierschrank? Geschirrspüler ist rechts in der Ecke? Mit 45cm? Etwas Luft könntest du dir mit einem niedrigen Backofen (45 statt 60 hoch) schaffen. Da passt dann unten noch ein Auszug hin.
Was mir gar nicht gefällt, sind die zwei Oberschränke. Die wirken auf mich total fehl am Platz. Ich würde entweder die Oberschränke quer legen, oder mit Regalebrettern links und rechts neben der Dunstabzugshaube arbeiten. Am sinnvollsten bzgl. Stauraum wäre natürlich oben die ganze Reihe mit Oberschränken zu schliessen, aber das ist dir sicher bewusst.
 
Zuletzt bearbeitet:

DolceVita

Mitglied
Beiträge
335
Ich kann die optischen Wünsche und Bedenken grundsätzlich verstehen, aber in einem so kleinen Raum muss der praktische Aspekt mMn gewinnen. Form follows function.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.068
Schau mal bei @Lilybees finaler Planung- diese ist ohne Oberschränke, dafür hat sie bei den Unterschränken durch die U Form und die geschickt gewählten Hochschränke viel Stauraum gewonnen. Irgendetwas wirst du brauchen (Oberschränke wie ich) oder Unterschränke erweitern. Ein L geht sicher oder eventuell eine Zeile und eine Halbinsel (nimmt dir aber Platz für den Tisch) Lg
 

Vicky1994

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Hallo zusammen,

unten hänge ich einmal die Planung aus dem Möbelhaus an.

Statt Oberschränken wurde hier jetzt die Lösung mit den zwei halbhohen Schränken rechts gewählt. Eine Variante davon wäre, dass man den Schrank zwischen Spüle und erstem hohen Schrank rechts neben den Herd platziert, sodass dann das L wieder mit einem niedrigen Schrank endet und somit flacher abfällt.

Die halbhohen Schränke sind so niedrig, dass man z.B. auch noch einen Brotkasten/ Obst, etc gut darauf abstellen kann.

Rechts und links von der Haube sind zwei Regalbretter.

Unten in der Zeile verstecken sich Gefrierschrank und Geschirrspüler. Dazu war ja oben auch noch eine Frage: Ich benötige nicht zwangsläufig einen 60-er Geschirrspüler, 45 reicht auch.

Wie findet ihr die Planung generell?

Leider ist es natürlich mehr als mein Budget geworden (ca. 5.000), und es gibt leider auch keine schöne Kombi an Fronten/ Arbeitsplatten , die mir bisher gut gefällt.
 

Anhänge

  • Küche_A.jpg
    Küche_A.jpg
    74,8 KB · Aufrufe: 91

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.068
Hi, ganz kann ich den Plan nicht nachvollziehen. Wie breit ist der Spülenschrank- der wirkt sehr klein, welche Spüle möchtest du nehmen? Ein Unterschrank müsste noch frei sein, oder? Machst du dort keine Auszüge?
Ich empfehle dir dringend eine Stauraumplanung . Nur wenn du deine Sachen unterbringen kannst, schaut das schön aus - sonst ist schnell alles zugestellt.
Der Korpus sollte auf jeden Fall erhöht sein, 6er Raster ist auch empfehlenswert. Mit dem Budget wird das halt knapp :think:
 

Vicky1994

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
5
Hi Melanie,

danke nochmal für den Tip, das mache ich.

Ich glaube, der Spülschrank geht bis in die Ecke und ist somit etwas länger. Das muss ich aber noch einmal nachfragen.

Genau, in der aktuellen Planung wäre links ein 45er Schrank frei, dann der unterm Herd, und dann links neben dem Hochschrank und rechts im Hochschrank einer.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben