Preisunterschied Korpushöhe 72cm vs. 78cm

biosys99

Mitglied
Beiträge
6
Hallo zusammen,

wir sind gerade dabei unsere neue L-Küche im Küchenfachgeschäft zu planen und haben dazu ne Frage. Wir mussten die Korpushöhe von 78cm auf 72cm verkleinern. Haben dazu heute den Preis erfahren und waren sehr erstaunt, dass es laut Verkäufer keinen Cent Unterschied geben würde.

Wie ist da grundsätzlich die Erfahrung? Ist für uns nicht nachvollziehbar, da in den Katalogen und im Planungsprogramm je nach ausgewähltem Schrank während der Planung die Preise sich permanent nach oben bzw. unten bewegt haben je nach Größe des Schrankes.

Danke und Viele Grüße!
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.352
Wohnort
Schweiz
Welcher Hersteller?
Warum musste die Korpushöhe heruntergesetzt werden? Arbeitshöhe ?

Hier zirkulieren Infos, dass Aufpreis/Abschlag so zwischen 6-10% auf den Möbelpreis sei.

Falls es ein Hersteller mir Blockverrechnung ist, ist es komplizierter.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Lipperland
Man benötigt weniger Material, deshalb muß es natürlich günstiger werden. So wie es aussieht wird es für den Händler günstiger (im Einkauf) und für dich ändert sich nichts.

Komische Situation.....
 

biosys99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Elementa A2 Serie 03 Systemat steht auf dem Auftrag.

Arbeitshöhe 91 cm. Korpushöhe musste herabgesetzt werden, weil sonst die Blende an unserem teilintegrierten Geschirrspüler unten an der Blende angestoßen hätte. Alternative wäre eine weitere unschöne Blende unterhalb der Kassette der Geschirrspülerblende gewesen, die die Symmetrie verhunzt hätte.

Ob das ne Blockverrechnung ist kann ich net sagen.
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
505
Wollt ihr nicht nochmal über die Arbeitsplattendicke nachdenken? Ich würde es total schade finden, wenn ihr auf die 6cm Korpushöhe verzichtet. Das sind 'zig Liter Stauraum, die ihr verliert. Wenn ihr derzeit eine 4cm Schichtstoff -APL geplant habt, vielleicht hilft euch eine 2cm Kompaktplatte dabei, dass der GSP ohne "Handstände" passt. Ja, das würde nochmal etwas teurer werden, aber Du kannst dem KFB ja -seiner Logik folgend- anbieten, dass Du für die "dünnere Platte" den gleichen Preis bezahlst, wie für die doppelt so dicke ;-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.531
Wohnort
Ruhrgebiet
Hier geht es um die teilintegrierte Spülmaschine ,die eine Abklappfront benötigt.
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
505
@bibbi : Das ist verstanden, aber ab einer gewissen Sockelhöhe braucht es das doch nicht mehr, oder bin ich da falsch?
An dieser Sockelhöhe wollte ich "arbeiten". Der TE hat noch nicht verraten, ob ihm 5mm oder 6cm zum "GSP-Glück" fehlen. :think:
 

biosys99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Danke für Eure Antworten.

Es war so geplant: 10cm Sockelleiste , 78 cm Korpus und dann noch die APL mit 4cm. Macht 92 cm Arbeitshöhe . Viel höher geht nicht, weil wir die Fensterbankunterkante bei 97 cm haben.

Bei dem Siemens GSP steht max 72,5cm (Blende+Höhe der Leiste mit den Bedienelementen). Also fehlen 78-72,5 cm =5,5cm richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fernblau

Mitglied
Beiträge
505
Nischenhöhe (Unterkante APL bis Oberfläche Fußboden) und Sockelhöhe sind Deine Maße. Der zusätzliche Parameter ist "Normal-GSP" (bei BSH 81,5cm hoch) oder "XXL-GSP" (bei BSH 86,5cm hoch). Das anhängende Bild zeigt die möglichen Kombinationen. (Quelle: BSH)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    113,2 KB · Aufrufe: 105

biosys99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Danke für die Matrix. Unser GSP ist nen 81,5er. Lese ich die Matrix richtig, dass wenn wir die Sockelhöhe auf 87,5cm runterbringen würden über ne geringere Höhe der Sockelleiste , dass es dann wieder passen würde mit dem 78er Korpus? Laut unserem KFB würde das nix bringen
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
505
Nischenhöhe 87,5 (ergibt sich aus 78-er Korpus und 9,5-er Sockel ) ergäbe bei 4cm APL eine Arbeitshöhe von 91,5 cm. Damit ginge der 81,5-er GSP in der Tat nur mit dem Klappscharnier . Ein XXL-GSP (86,5cm hoch) liegt in dieser Konstellation gerade an der Grenze: Er könnte knapp ohne Scharnier passen, das müsstest Du Dir aber bestätigen lassen. Wir haben uns letztlich für den XXL entschieden, zumal die Besteckschublade als dritte Ebene auch etwas Höhe braucht und in einem XXL-GSP ziemlich genau diese Höhe "extra" vorhanden ist und es keine Einbußen der unteren Ebenen gibt.


Mit dem 72-er Korpus habt ihr bei gleicher Arbeitshöhe halt einen 15,5cm Sockel und Platz für eine ganze Erdmännchen-Kolonie unter der Küche. Ich empfinde das heutzutage als zu hoch und aufgestelzt. Eher würde ich das Klappscharnier akzeptieren als diesen Nachteil, zumal man Dir nicht einmal einen Preisnachlass für den tieferen Korpus geben mag (was ich persönlich als ziemlich unfair empfinde). Aber das ist alles subjektiv, wir hatten 20 Jahre lang diese "Küche auf Stelzen" mit einem 18cm Sockel und wollten das nicht mehr...
 

biosys99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Dieses Klappscharnier is für uns nicht das Problem aber die dazu benötigte geteilte Front. Dadurch passen die Höhen der Kassetten vom Schrank daneben nicht mehr und die Symmetrie is dahin :-(

Würde auch gerne vermeiden nen neuen XXL GSP zu kaufen, da unser jetziger erst 4 Jahre alt und A+++ ist.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.531
Wohnort
Ruhrgebiet
In solchen Fällen plan ich den vorhandenen GSP mit Klappscharnier und geteilter Front ein.
Für später kann man direkt eine vollintegrierte Front mitbestellen.Hier ist oft die Blockverrechnung hilfreich und der Mehrpreis hält sich in Grenzen.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.415
Es war so geplant: 10cm Sockelleiste , 78 cm Korpus und dann noch die APL mit 4cm. Macht 92 cm Arbeitshöhe. Viel höher geht nicht, weil wir die Fensterbankunterkante bei 97 cm haben.
Warum planst Du nicht die APL in optimaler Höhe für Dich und lässt sie in die Fensterlaibung an Stelle der Fensterbank laufen? Das sieht schöner aus, ist praktischer und wahrscheinlich auch unproblematischer.
Also erste Hausaufgabe ist, die optimale Arbeitshöhe zu bestimmen:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.415
Ein gebrauchtes GSP lässt sich auch verkaufen und die Symmetrie wirst Du im echten Leben wahrscheinlich nie genießen können, weil der Abstand zur Zeile zu gering ist.
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
505
Szenario 1:

"Wow, schicke Küche. Aber warum haben sie die flachen Korpora gewählt bei der Höhe?"
"Keine Ahnung... vielleicht wegen der Symmetrie?"

Szenario 2:

"Wow, schicke Küche. Und durch die Arbeitshöhe konnten sie sogar den hohen Korpus wählen."
"Stimmt. Coole Lösung, auch mit dem Geschirrspüler..."

Such's Dir aus. @bibbi's Tipp mit der extra-Front für den XXL ist prima. Wenn Du die im Keller hast, wird Dein jetziger GSP nie den Dienst versagen... :2daumenhoch:
 

biosys99

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Warum planst Du nicht die APL in optimaler Höhe für Dich und lässt sie in die Fensterlaibung an Stelle der Fensterbank laufen? Das sieht schöner aus, ist praktischer und wahrscheinlich auch unproblematischer.
Also erste Hausaufgabe ist, die optimale Arbeitshöhe zu bestimmen:
Die ideale Höhe für uns beide liegt bei 92, das passt ganz gut. In die Fensterlaibung rein is wg. Mietswohnung eher nicht machbar.

Ich denke wir werden jetzt nach all Euren super Hinweisen in den sauren Apfel beißen und gleich nen neuen XXL GSP kaufen und den alten versuchen zu verkaufen. Dann haben wir die 78er Korpusse und die Fronten passen alle zusammen.
 
Beiträge
1.679
Ich würde auch den neuen Geschirrspüler kaufen wenn Systemat (78cm) keinen Unterschied macht vom Preis. Da habt ihr einfach mehr fürs Geld (ein Raster mehr und damit je nach Aufteilung mehr Schübe (ich würde da dann möglichst auf 1-1-2-2- gehen) und mehr Platz.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben