Preiseinschätzung Küchenübernahme

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von basti, 29. Mai 2011.

  1. basti

    basti Mitglied

    Seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    3

    Hallo zusammen,

    bei mir gilt es in meiner zukünftigen Wohnung eine Küche zu übernehmen - leider habe ich relativ wenig Ahnung welcher Preis hier fair wäre. Vielleicht könnt ihr mir mit einer Einschätzung weiterhelfen.

    Das ist die Küche:
    Thema: Preiseinschätzung Küchenübernahme - 139420 -  von basti - DSC_6118_resize.jpg

    Die Geräte (Dunstabzug, Ofen+Kochfeld, Kühlschrank) sind von Teka, alles gut funktionstüchtig. Dabei ist auch noch eine Waschmaschine von AEG, die allerdings leicht defekt ist. Wäscht gut, aber unterbricht gelegentlich den Waschgang bis man erneut eine Taste drückt.

    Ich weiß nicht genau wie neu die Küche ist. Mein Vormieter hat sie übernommen und 3 Jahre genutzt. Der Mieter vorher hatte sie angeblich ziemlich neu.

    Es gibt keine original Rechnung. Mein Vormieter hat nur eine Quittung/Rechnung der Übernahme für 2500 Euro.

    Was denkt ihr ist ein fairer Preis?
     
  2. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Preiseinschätzung Küchenübernahme

    Hallo Basti,

    die Waschmaschine würde ich auf gar keinen Fall übernehmen. Die wird wohl demnächst den Geist aufgeben und dann hast du noch die Entsorgungskosten zu tragen.
    Außerdem sind Waschmaschinen sehr schwer. Ergo, da steckt doch nur Ärger drin.

    Die Küche zu übernehmen ist eigentlich eine gute Sache. Du mußt nichts ein- bzw. ausbauen. Wenn alles i.O. hast du sofort eine funktionstüchtige Küche. Es ist sowieso eine Mietwohnung. Vielleicht ziehst du da in 2 oder 3 Jahren aus und kannst sie ggf. einfach da lassen und ggf. verschenken / verkaufen. KEIN AUSBAU für die nächste Wohnung.
    Das ist schon was wert. Aber in Euro?????

    Liebe Grüße Magnolia

    PS: wegen dem Preis: evtl. etwas weniger abzüglich der Waschmaschine.
    Vielleicht 800,-- Euo?
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Preiseinschätzung Küchenübernahme

    Ich würde die Wama auch nicht übernehmen.

    Was sie wert ist? Gefällt dir die Küche? Stimmt die Arbeitshöhe? Wie wichtig ist dir Kochen etc.? Mir fällt auf, keine GSP, vermutlich paßt sie auch nicht mehr rein.

    Könntest du dir locker sonst deine Wunschküche zusammenstellen?

    Ist das, was man sieht, alles?

    Was ist denn die Verhandlungsbasis? 800 Euro würde ich zunächst nicht bieten. Vielleicht 300 Euro und dann bei max. 500 Euro zu landen.
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Preiseinschätzung Küchenübernahme

    Ich hätte gesagt, nicht mehr als 1000 Euro...

    Zum Vergleich: Ich hatte eine 6 Jahre alte Nobilia-Küche, Neupreis 5.000 Euro. Sah aus wie neu. Habe nach 6 Jahren noch rund 1.000 Euro dafür bekommen. Aber nur, weil nichts defekt war und alle Geräte vorhanden waren, nichts musste erneuert werden. Und da hatte ich Glück mit dem Käufer und mit dem Preis. Das klappte nur, weil die Küche modern war und einigermaßen chic aussah. Außerdem solide Schichtstoff-Front, alles mit Auszügen und einem Rondell.

    Bei dieser Küche tippe ich auf Folienfront (gerundete Kanten), da besteht die Ablösung an den Kanten nach ca. 4 Jahren ohnehin.. Und ich sehe viele Drehtüren, das ist viel unpraktischer gegenüber Auszügen...

    Teka-Geräte sind sehr einfache und billige Geräte. Sie können trotzdem taugen, aber gebraucht sind sie nicht mehr viel wert.
     
  5. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Preiseinschätzung Küchenübernahme

    OT
    Aber nur, wenn jemand diese Küche vorher aufräumt, egal für welchen Preis :-)

    Ich weiß, trug auch nicht zur Klarheit bei, ist mir nur aufgefallen.

    LG Magnolia
     
  6. basti

    basti Mitglied

    Seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    AW: Preiseinschätzung Küchenübernahme

    Vielen Dank für die Antworten. Bewegt sich alles in dem Bereich den ich mir auch vorgestellt habe.

    Übernehmen würde ich die Küche auf jeden Fall gerne. Werde wahrscheinlich nur zwei, drei Jahre in der Wohnung leben und schlecht sieht sie auch nicht aus.


    Das ganze übernehme ich übrigens von einem Freund. Daher wäre für mich der "faire Preis" relevant, unabhängig wer in welcher Verhandlungsposition steht.

    Ich hatte so 700, 800 im Kopf - das würde sich ja mit den Meinungen hier decken...
     
  7. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.808
    Ort:
    Münster
    AW: Preiseinschätzung Küchenübernahme

    Für 700 bis 800 € bekommst Du keine neue Küche, mal davon abgesehen, welchen Aufwand Du damit hast, eine neue Küche zu bestellen, einbauen zu lassen etc...

    von der Seite halte ich persönlich auch 1000 € für nicht zu wenig... die Waschmaschine kann man bestimmt auch reparieren und muss nicht gleich eine Neue kaufen...

    was will dein Freund denn für die Küche haben ?

    mfg

    Racer
     
  8. basti

    basti Mitglied

    Seit:
    29. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    AW: Preiseinschätzung Küchenübernahme

    Das man für den Preis keine neue Küche bekommt ist selbstverständlich.
    Mein Kumpel hat noch keinen Preis genannt... könnte mir aber vorstellen, dass er sich da eher etwas um die 1500,- wünschen würde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilfe bei Preiseinschätzung Nolte Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 15. Feb. 2016
Küchenplanung und Preiseinschätzung Küchenplanung im Planungs-Board 1. Sep. 2011
Preiseinschätzung Rational-Küche mit Miele Geräten Küchenplanung im Planungs-Board 6. Dez. 2009
Küchenübernahme vom Vormieter Küchenmöbel 26. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen