Preise Naturstein/ Quarzkomposit- wie kann man sparen?

Beiträge
13
Wir planen gerade eine grifflose, weiße Hochglanzküche und sind auf der Suche nach der idealen Arbeitsplatte. Diese sollte möglichst robust und monochrom sein.

Unser akt. Angebot für einen Quarzkomposit (wäre unser Favorit) liegt bei ca. 5000€ für eine 4,45m lange Arbeitsfläche (Tiefe ca. 60cm). Als günstigere Alternative hat man uns einen Naturstein angeboten (kostet ca. 3500€), der im Muster tatsächlich sehr homogen wirkt ("London Fog").
Kann ich die Platten selber beim Hersteller einkaufen (bzw. beim Steinmetz organisieren) und damit sparen und wenn ja, wo (wir wohnen in der Münchner Gegend)?

Vielen Dank für Eure Antworten!
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.837
Wohnort
München
AW: Preise Naturstein/ Quarzkomposit- wie kann man sparen?

Hallo,

ob du beim Steinmetz direkt sparen kannst, kommt wahrscheinlich auf den Stein an, den du möchtest. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, vor allem, weil du nicht anhand eines kleinen Musters aussuchst, sondern dir eine Rohplatte auswählen kannst.

Mein Haus-und-Hof-Handwerker hat mir mal die Firma
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
in Mü-Allach empfohlen. Ich habe selber aber noch nie Stein gekauft, war also noch nicht dort.
 

Shoko

Mitglied
Beiträge
14
AW: Preise Naturstein/ Quarzkomposit- wie kann man sparen?

Münchner Gegend ist jetzt ziemlich ungenau, aber wenns im Süden von München ist,
dann könntest du beim Rinser in Bruckmühl vorbeischauen.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Dort haben wir gekauft, war günstig und wir sind zufrieden.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Preise Naturstein/ Quarzkomposit- wie kann man sparen?

Ich würde mir auch immer den Komplettpreis Holz und Stein anbieten lassen, nicht immer ist es billiger, wenn man beides einzeln bei verschiedenen Vertragspartnern kauft. Ich hatte eine Anfrage bei Naturstein Paetzold in Aschheim, im Norden von München, als wir noch mit einem Jura-Marmor liebäugelten und preislich wären wir dort nicht besser gefahren.
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Preise Naturstein/ Quarzkomposit- wie kann man sparen?

In unserer Gegend gibt es in jedem kleinen Kaff irgendeinen Granitverarbeiter..

in den überwiegenden Fällen bauen die entweder Grabsteine oder Treppenstufen...

und wenn man sie fragt, dann können die auch alle Küchenarbeitsplatten, bis man hinterher die Ergebnisse sieht.... *stocksauer*

Ohne Referenzobjekte würde ich die Verantwortung eher beim Küchenstudio lassen, als irgendeinen Graniti zu fragen, ob der Dir die Platten für die Hälfte liefert...

das geht in die Hose...

mfg

Racer
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Preise Naturstein/ Quarzkomposit- wie kann man sparen?

Racer, da hast Du recht... die Finesse einer Arbeitsplatte, auch beim Einbau, erfordert ein anderes Können als beim Setzen eines Grabsteines. Das ist doch eine andere Liga.

Es kann auch aufwändig sein, mit 2 Vertragpartnern zu verhandeln und die dazu zu bringen, miteinander zu sprechen... bei unserem Umbau haben wir mit den Handwerkern erlebt, dass da bei Problemen gerne ein Handwerker etwas auf den anderen schiebt... Nur nicht dann, wenn sie unter einer gemeinsamen Regie arbeiten.
 

Ähnliche Beiträge

Oben