Preis zu hoch?

Genji

Mitglied
Beiträge
2
Hallo zusammen,

am Wochenende waren meine Frau und ich in einem Küchenstudio (Schulenburg) bei Hamburg. Wir waren mit einem Berater verabredet um uns über eine neue Küche beraten zu lassen.

Herausgekommen ist nach ca. 4 Stunden Planung, dass mir ein Kaufvertrag vorgelegt wurde mit den Worten "Nur noch heute haben wir eine große Rabattaktion". Die Küche sollte dann anstatt 22.000 € nur noch 15.000 € kosten. Hört sich erstmal gut an und ich habe unterschrieben.

Die Küche ist von Nobilia , Fokus hochglanz mit Geräten (Geschirrspüler, Induktion, Ofen, Dampfgarer, Dunstabzugshauge) von Siemens. Die Küche ist eine Zeile von 4 Metern und einer Insel von 1 Meter. Die Tischplatte ist Granit Star Galaxy.

Als Preis hatten wir 12.000 - 15.000 angegeben. Erstaunt hat mich des am Ende der Preis rauskam.

Ist der Preis angemessen?
Mir erscheint trotz des Rabattes von 7.000€ zu hoch. Der Preis von 22.000 würde bedeuten, das der Meter bei 4m 5.500€ kosten würde (22.000 / 4m). Bei 5m immerhin 4.400€.

Kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten bzw. einen Preisnachlass fordern?

Auf der Rechnung steht nur ein Gesamtpreis. Kann ich die Preise zu den einzelnen Positionen einfordern?
 

KüchenOlli

Mitglied
Beiträge
496
Tja, auch wenn das manchen immer noch verblüfft: Mündige Bürger können tatsächlich mit einer Unterschrift Verträge abschließen, die hinterher tatsächlich bindend sind. Ich weiß, das klingt komisch, das ist aber so.

Natürlich kannst du mit dem Küchenstudio reden. Allerdings wirst du da nicht ohne Kosten wieder rauskommen, wenn überhaupt.

Oliver
 

Genji

Mitglied
Beiträge
2
"Mündige Bürger" können in eine Falle gelockt werden und durch überhöhte Preise, intransparente Preise und einen vermeintlich tollen Rabatt geblendet werden.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.237
Wohnort
Barsinghausen
Das ist mit ein Grund, weshalb es dieses Forum gibt. Wir schreiben seit vielen, vielen Jahren, dass "Preis gilt nur heute" einzig und allein zum Ergattern einer schnellen Unterschrift dient.

Das Einschalten des Gehirnes VOR jeder Unterschrift können wir niemandem abnehmen.
 

KüchenOlli

Mitglied
Beiträge
496
Ja.

Dagegen hilft nur eins: Mündigkeit abgeben, und sich einen gerichtlichen Vormund bestellen lassen. Das hat aber dann unschöne Nebenwirkungen...

15000 Euro für eine Küche mit Elektrogeräten und Steinarbeitsplatte sind ein nicht unüblicher Preis. 15000 Euro kann man alleine für eine Granitpaltte ausgeben. Ob der Preis für genau diese Küche jetzt gut oder schlecht ist, kann dir hier niemand sagen. Wucher ist es nicht, aber ein Super-Schnäppchen wird es auf Grund des Ablaufes wohl auch nicht sein.

Intransparente Preise? Du kaufst eine komplette Küche zu einem kompletten Preis. Die Autohändler sagt dir auch nicht, welchen Kostenanteil am fertigen Auto die Sitze haben.

Ja, du hättest dich vorher informieren können. Ja, du hättest mehrere Vergleichsangebote einholen können. Ja, du hättest verhandeln können. Ja, du hättest sogar hier im Forum eine vermutlich sehr viel bessere Planung bekommen. Nur, es zwingt dich keiner.

Oliver
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
Aufgrund deiner Beschreibung kann man recht schwer einschätzen, ob die 15.000 angemessen sind. Bei Lack Hochglanz, entsprechenden Schränken, entsprechenden Geräten und Granitplatte (wie stark?) kann das schon schnell zusammenkommen.
Die Insel in 1 Meter Länge??? und wie Tief?

Aufgrund der Gesamtsituation mit angebotener "Rabattaktion" ist aber auf jeden Fall klar, dass die 22.000.- für eine Nobilia überteuert wären. Hier wurde wahrscheinlich der (überteuerte) Nobilia-Einzelpreis angesetzt und die Blockverrechnung wurde dann als Rabatt verkauft. Die Relation von 22 auf 15 Tsd. erscheint hier für diese Annahme durchaus realistisch.

Eine genau passend endende Rabattaktion ist auf jeden Fall reines Seemannsgarn (zumindest sofern Sie nicht auch groß in der Werbung und im Studio beworben ist), um zeitlichen Druck aufzubauen und eine schnelle Unterschrift zu bekommen.

Rücktritt vom Vertrag ist rechtlich sehr schwierig durchzusetzten, sofern nicht ein Betrug oder ähnliches nachweisbar dahintersteckt. Der Gesetzgeber räumt hier dem Verbraucher eine hohe Freiheit und damit auch hohe Eigenverantwortung ein.

Preisnachlass ist generell mal eher nicht möglich, da der Preis ja so akzeptiert wurde, was dann per Unterschrift bestätigt ist.

Ob und in welchem Rahmen Vertragsänderungen mit veränderter Leistung und entsprechend angepasster Zahlung machbar sind, liegt dann ganz im Goodwill des Vertragspartners.
 

ebay_junky

Mitglied
Beiträge
7
"Nur noch heute haben wir eine große Rabattaktion"
... ist so ein ein typisches Warnzeichen ... da will nur wer schnell den Sack zumachen ...

Nächste Woche gibts den Kumpelrabatt vom Geschäftsführer, weil
[ ] man das richtige Auto fährt
[ ] das Wetter gerade so schön ist
[ ] man der xxx. Kunde ist
[ ] der Laden erst / schon xxxxx Umsatz im Monat gemacht hat
[ ] denk Dir selbst was aus
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.520
Da wir nichts über die Küche wissen (Aufteilung, Größe, Auszüge/Schubladen usw.) können wir eigentlich gar nichts zum Preis sagen und auch mit allen Infos, wären wir laien gar nicht in der Lage, was belastbares zu sagen. Die Küche ist Lack, APL Granit, viele Geräte, in Hamburg, 15 k hört sich gar nicht so dramatisch hoch. Aber jetzt ist es eh unterschrieben, es nutzt also nicht, sich groß darüber den Kopf zu zerbrechen. Freut Euch über Eure neue Küche.
 

Mitglieder online

  • minimax
  • Magnolia
  • Razcal
  • capso99
  • Smoothie
  • piet9
  • Gernelila
  • jemo_kuechen
  • Lisa90
  • Muschel79
  • Conny
  • Puro
  • Tweety1966

Neff Spezial

Blum Zonenplaner