Platzprobleme mit der neuen Theke

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Fussel07, 1. Feb. 2016.

  1. Fussel07

    Fussel07 Mitglied

    Seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    24

    Hallo,

    unsere Küche wurde letzte Woche nun installiert und als wir uns unsere neue Theke dann mal in Ruhe angesehen haben, fiel auf, daß der Platz doch irgendwie arg beengend ist.
    Und zwar hat unsere Theke im Hockerbereich gerade mal 15cm Platz für die Beinfreiheit. Laut Plan hätten es zumindest 23,9cm sein sollen, was vermutlich auch schon sehr knapp sein wird. Von der Arbeitsplatte zur Wand sind es auch keine 64,4cm wie angegeben, sondern gerade mal 59cm - also alles in allem verdammt eng und in dieser Form eigentlich nicht wirklich als Theke mit Hockern nutzbar.
    Nach einem Anruf beim Küchenberater meinte dieser, daß die Bora-Anlage wohl falsch installiert wurde und dadurch die Rückwand der Theke weiter als geplant nach hinten gerutscht ist - da will er nun neue Wangen bestellen und nochmal umbauen.
    Nun stelle ich mir allerdings die Frage, ob man überhaupt mit den knapp 10cm mehr Beinfreiheit die Theke sinnvoll nutzen kann. Den Hocker bekomme ich dann ja immernoch nicht druntergeschoben, daß ich überhaupt zum nächsten Hocker durchkommen kann... gibt es irgendwelche Richtlinien, wieviel Platz man an einer Theke haben sollte bzw wenigstens haben muß?
    Dazu sagen muß ich, daß die Küche ursprünglich mit falschen Maßen geplant wurde. Der Planer hatte wohl versehentlich die Außenmaße des Originalplanes vom Haus statt der Innenmaße genommen, da aber anschließend ein Vermesser kam, der dann ja die tatsächlichen Maße weitergegeben hat, bin ich eigentlich davon ausgegangen, daß die Planung dann soweit stimmen wird - der Plan wurde zumindest anschließend neu erstellt und es kamen keine Äußerungen/Bedenken, daß der Raum nun zu klein für die ursprüngliche Planung sei. Nur bei der Zeile an der Wand wurde ein Bauteil ganz gestrichen und ein Bauteil dafür etwas verbreitert. An der Theke hat sich nichts geändert.
    Was meint ihr - kann man die Theke als solche sinnvoll nutzen, wenn die Rückwand auf die 23,9cm versetzt wird, oder kann ich mir den Hockerkauf gleich sparen, da man wegen Platzmangel eh nie dran sitzen wird? Den Hocker aus dem Beispielbild hatte ich mir nur ausgeliehen, um die Platzverhältnisse besser einschätzen zu können.
     

    Anhänge:

    • Thema: Platzprobleme mit der neuen Theke - 367278 -  von Fussel07 - b1.jpg
      b1.jpg
      Dateigröße:
      141,9 KB
      Aufrufe:
      261
    • Thema: Platzprobleme mit der neuen Theke - 367278 -  von Fussel07 - b2.jpg
      b2.jpg
      Dateigröße:
      93,3 KB
      Aufrufe:
      274
    • Thema: Platzprobleme mit der neuen Theke - 367278 -  von Fussel07 - b3.JPG
      b3.JPG
      Dateigröße:
      121,9 KB
      Aufrufe:
      254
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.671
    Ich sage mal "Hocker weglassen". Evtl. mal eine Bank zum Reinrutschen dort planen. Aber mit dem Stuhl ist binnen kürzester Zeit die Wand kaputt.
     
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    Ich hab grad mal gemessen, wie ich an unserer Theke sitze: die hintere Kante des |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ist 44cm von der APL-Kante entfernt und als Beinfreiheit nutze ich 25cm ab Kante.
    Deine Maße sind zwar knapp aber nicht unmöglich.

    Kerstins Argument mit der kaputten Wand ist nicht von der Hand zu weisen. Eine schmale Stehhilfe/Bank direkt an die Wand montiert fände ich an der engen Stelle wohl auch das Beste, und planlinks, wo der Platz weiter ist, einen Hocker.
     
  4. Fussel07

    Fussel07 Mitglied

    Seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    24
    Mit so einer Wandmontage werde ich mich jetzt wohl mal beschäftigen müssen... Die ist halt nur dann wieder unpraktisch, wenn man bei einer Feier die Theke - wie geplant - als Buffetplatz nutzen möchte. Da hätte ich die Hocker halt einfach weggestellt... So wird es dann bei Feiern eng, aber die sind ja im Gegensatz zur "normalen" Thekennutzung nicht täglich...
     
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    Dann eben keine Wandmontage sondern eine schmale Bank, die bei Bedarf unter den Tresen geschoben wird. Und selbst wenn sie da dann 10cm drunter vorsteht, kommt man trotzdem zu Fuß ans hintere Ende der Insel.
     
  6. Fussel07

    Fussel07 Mitglied

    Seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    24
    Ich muss halt mal schauen, was es da so alles gibt - bisher waren die Hocker geplant, da hat man sich keine weiteren Gedanken gemacht... Aber ich hoffe mal, daß sich der Küchenberater auch noch äußert und einen Vorschlag hat. Der hat sich bisher noch nicht gemeldet, seit er die Bilder hat. Eigentlich hatte ich darum gebeten, daß die sich das mal vor Ort ansehen, aber er will einfach nur neue Teile bestellen...
     
  7. Fussel07

    Fussel07 Mitglied

    Seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    24
    sollte man bei einer Bank auf die Rückenlehne verzichten? Gibt es überhaupt leicht erhöhte Bänke? Die Theke hat ja Kochfeldhöhe.
     
  8. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    Wäre in deinem Fall durchaus angebracht. Was mir jetzt einfallen würde ist, in irgend einer schönen Form Rückenlehne(n) an der Wand anzubringen.
     
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    Hier eine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (ob das Gestell jetzt optisch der Brüller ist, sei dahingestellt ;-)). Kissen, zB aus Filz, an die Wand.

    Oder du googelst mal unter "Stehhilfe" nach besonders zierlichen Hockern.
     
  10. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Passen denn die anderen Maße wie in der Planungsskizze? Kannst du das alles mal nachmessen?
     
  11. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.174
    Kann es sein, dass der Abstand zwischen den Zeilen nicht 90 cm, sondern mehr hat?
     
  12. Fussel07

    Fussel07 Mitglied

    Seit:
    17. Nov. 2015
    Beiträge:
    24
    Die Maße stimmen nur in etwa - die Granitplatte wurde nach Ausmessen des Granitbauers etwas breiter, da sie sonst die Griffleiste nicht mehr abgedeckt hätte und der Abstand zwischen Theke und Zeile sind 93cm statt 90cm, da sonst die Spülmachine nicht mehr hätte gleichzeitig mit der Schublade gegenüber geöffnet werden können, was ich ausdrücklich bei der Planung berücksichtigt haben wollte. Der Planer hat vermutlich "vergessen", daß zum Schrankmaß noch die vorstehenden Griffe dazukommen...
    Vermutlich kommt morgen nochmal jemand zum Nachschauen, dann wird sich das hoffentlich klären. Ansonsten ist die Küche ja schön geworden, bleibt nur zu hoffen, daß man die Theke dann zukünftig auch als solche nutzen kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Eckfix und die Spülmaschine. Platzprobleme! Einbaugeräte 28. Juli 2015
Platzprobleme (eckherd) Teilaspekte zur Küchenplanung 10. Apr. 2009
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Unbeendet Planung einer neuen Küche mit Kochinsel im Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Planung einer neuen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Juni 2016
Warten "Biblio-Media-Küche" - Meine Gedanken zum neuen Ernährungs-Treffpunkt Küchenplanung im Planungs-Board 3. Juni 2016
Der lange Weg zur Küche im neuen (Miets-)Haus Küchenplanung im Planungs-Board 19. Apr. 2016
Status offen G-Form-Küche im neuen EFH Küchenplanung im Planungs-Board 4. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen