1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Planungsvorschläge erwünscht...

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von HankyPanky, 27. März 2009.

  1. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66

    Hallo,
    zuerst einmal: mein Respekt vor dem Engagement der hier auftretenden "Planungshelfer"! Ich war bisher 2mal in einem Möbelhaus und habe bei weitem kein derartiges Engagement erleben können, wahrscheinlich schien ich noch zu unverbindlich.

    Wir wollen nach 32 Jahren uns endlich unsere 2. Küche leisten. Den Grundriß der Küche füge ich bei. Bisher haben wir eine typische L-Form, im Grundriß habe ich die Stellen der Wasser- und Stromanschlüsse symbolisch gekennzeichnet.

    Per ALNO-Planer habe ich die Geometrie der Küche auch schon mal erfasst, ebenso unsere über alles geliebte Sitzecke. Alles andere habe ich offen gelassen, obwohl ich auch schon diverse Ansätze gemacht habe.

    Wir haben folgende Vorstellungen:
    * Sitzecke für mindestens 3 Personen ist ein MUSS, keine Barhocker sondern vernünftige Stühle
    * anstelle der L-Form könnten wir uns auch eine (leichte) U-Form vorstellen, indem der Platz vor dem Fenster mit einbezogen wird; dort müsste aber wg. der niedrigen Fensterbrüstung die Arbeitsplatte niedriger angesetzt werden (Fensterbank soll durch Arbeitsplatte ersetzt werden); der Heizkörper in der Nische unter dem Fenster wird wahrscheinlich gegen ein flacheres Gerät getauscht
    * Insel/Halbinsel wäre auch denkbar, aber es fehlt wahrscheinlich der Platz (oder es fehlt uns an Ideen)
    * Microwelle und Dampfgarer sind auch willkommen, natürlich integriert
    * Kühlschrank soll ein kleines Gefrierfach haben und etwas größer als Standardhöhe haben (derzeit haben wir ein 88cm Gerät)
    * Dunstabzughaube gerne als schräg gestelltes Flachgerät, damit ich mir nicht immer den Kopf stosse
    * Geschirrspüler hochgestellt ist ein Muss, beim Backofen würden wir ggf. auch wieder die niedrige Variante mit Backwagen akzeptieren

    Wo sind meine Probleme bei der Planung? Wir bräuchten 3 Hochschränke: Kühlgerät (eventuell mit Microwelle), Backofen plus Dampfgarer sowie Geschirrspüler. Wenn ich die kurze Wand dazu nehme, wo derzeit die Sitzecke ist, laufe ich vom Flur kommend (linke Tür) geradezu auf diesen Block zu, was nicht schön aussähe. 380V und vor allem Wasser an dieser Wand wäre auch nicht einfach zu machen, bliebe also höchstens das Kühlgerät an dieser Wand. Wo bringe ich die beiden anderen Hochgeräte unter?

    Ceranfeld abgesenkt wäre auch nicht zu verachten, dies könnte mit der Absenkung vor dem Fenster einhergehen. Tote Ecken, hab ich gelesen, da bin ich flexibel wie ein Doppel-T-Träger ;-)

    Natürlich wollen wir bei unseren Renovierungsarbeiten nicht das Fenster rausbrechen und die Brüstung höher machen (sieht von aussen geflickt aus). Natürlich wollen wir die Wand zum Eßzimmer (dort wo der Tisch derzeit steht) nicht rausbrechen und um ca. 40cm ins Eßzimmer verlagern, denn dann wären die Nischen neben der Flurtür bzw. neben der Terassentür nutzbar (architektonische Meisterleistung damals).

    Übrigens: die Tür zum Eßzimmer geht zum Eßzimmer auf. Irgendwie hat der ALNO-Planer damit ein Problem und er flitscht die Tür immer weg bzw. er zeigt sie bei den Perspektiven garnicht an :-(

    So, ich hoffe, ich habe alles wesentliche genannt. Um es vorweg zu sagen: ich erwarte keine komplette und ausgereifte Pläne. Ich kann mir selbst die Zeit nehmen und alles ins "Reine" bringen. Meine Hoffnung ist, ein paar zündende Ideen von euch Experten zu bekommen, wie wir vielleicht doch alle Wishlist-Items erledigt bekommen könnten.

    Meinen besten Dank schon mal!
    HankyPanky
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo HankyPanky,
    das ist aber schwierig bei dem doch recht kleinem Raum.

    Ich habe mal den Alno-Grundriss mit dem gesetztem Tisch angehängt. Der Trick mit den nach außengehenden Türen ... erst mal eine Tür nach innen, dann Wandfang und Rotation ausschalten und eine weitere Tür nach außen. Die innere Tür dann auf eine Tiefe von 2 setzen, damit verschwindet der Öffnungsbogen im Raum, in der 3-D-Ansicht ist die Tür aber sichtbar ;-)

    Da ihr in dem Raum ja auch sitzen wollt, werdet ihr die Heizung wohl brauchen. Da sollte man vielleicht über eine Sockelheizung nachdenken, wenn sowieso Überlegungen sind, den Heizkörper auszutauschen.

    Na, dann will ich mal loslegen ;-)

    VG
    Kerstin
     
  3. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Kerstin,

    ich war heute tagsüber auch nicht untätig und habe mit dem aus deinen Anleitungen gelernten einen Entwurf meinerseits bearbeitet, der mich natürlich nicht zufriedenstellt.

    Vielleicht kann man das ja als ersten Ansatz betrachten.

    Wir wissen, dass wie zu Weihnachten nicht alle Wünsche vom Wunschzettel erfüllt werden, aber zunächst mal "wünscht" man es sich eben.

    Vielen Dank für jegliche Unterstützung und Hilfe/Rat.

    Viele Grüße,
    HankyPanky
     

    Anhänge:

  4. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Der Trick mit der Tür hat geklappt!
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hanky, klar klappen die Tricks ;D;D .. oft erprobt.

    Grundsätzlich ist dein erster Gedanke, Hochschränke zwischen Flurtür und Esszimmertür auch meiner ... und meine jetzige Variante 1 gleicht deiner ... allerdings doch ein L.

    Tisch in die Mitte hatte ich auch mal kurz gedacht, aber, die Laufwege zu den Türen etc. sind dann echt lästig.

    Den Tisch gibt es noch nicht ... oder? Und, in aller Regel sitzen 3 Leute .. oder?

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  6. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank schon mal für deinen Entwurf. Spontan gefallen uns 2 Dinge nicht:
    * die Eßecke direkt am Fenster, das scheint mir schon sehr eng zu werden, auch wenn wir meistens zu zweit sind. Tisch und Stühle werden wir uns selbstverständlich nach nun 32 Jahren auch noch mal erlauben können. ;-)
    * der sehr hohe Block, wenn man vom Flur in die Küche kommt; ich hatte deshalb dort einen Block mit "nur" 149cm Höhe vorgesehen.

    Ich habe nun noch eine technische Fragen zu deinem Entwurf: du hast den hochgestellten Geschirrspüler mit 2 Korpus-Wangen "umrahmt". Ist das notwendig, da sonst der GSP "nackt" auf einem Unterschrank steht? Zumindest lässt die Darstellung bei den Seitenschränken diesen Schluss zu, in der Perspektivendarstellung war das aber nicht zu erkennen.

    Auf welcher Basis versuche ich nun am besten, eigene Änderungsvorschläge einzubringen? Nehme ich deinen Entwurf, der das ganze auch optisch aufpeppt oder mache ich mit meinem weiter? Wie sind die Präferenzen für weitere Unterstützungsmassnahmen?

    Viele Grüße,
    Elmar
     
  7. philoSophie

    philoSophie Mitglied

    Seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...


    Hallo Elmar,

    ein GSP ist 60cm breit, also genauso breit wie ein Unterschrankkorpus - daher muss er entweder von anderen Schränken seitlich eingerahmt werden oder, wenn das nicht geht, von einer Wange, weil er nicht IM Korpus sitzt.

    LG
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Elmar,
    hatte deinen Plan nicht erst runtergeladen. Deshalb vielleicht zum Grundriss wenigstens eine Ansicht. Du bist übrigens der erste, der nur den Grundriss hochlädt und keinen Raumblick mit hochlädt ;D

    Was hast du denn in den 149er Hochschränken untergebracht?

    Normalerweise arbeite ich immer mit dem Plan weiter, der schon am meisten von dem enthält, was ich weiterverwenden möchte. Deshalb ja auch die Bitte, immer die Alno-Dateien anzuhängen.

    Zum Tisch:
    Deshalb hatte ich die 4 Stühle so aufgeteilt. Rechts vom Tisch bis zur Zeile sind 80 cm und links die Terrassentür ... da dürfte eigentlich genug Platz um den Tisch sein. 3 Leute können ohne Problem sitzen und einer kann sogar noch kochen.


    Ich hatte die 212er Hochschränke deshalb gewählt, damit der Kühlschrank etwas hochkommt und eben auch der Backofen und der Dampfgarer. Gerade diesen beiden in einem 149er ... da kann man nicht wirklich von einem hochgestelltem Backofen reden.

    Summe:
    -- 3 Heißgeräte hochstellen
    - Kühlschrank zumindest um ca. Auszugshöhe hoch
    - Spüma zumindest um ca. Auszugshöhe hoch
    - 2 unterschiedlich große Menschen 160 und 192 ==> sollten 2 Arbeitshöhen sein

    ;D;D ... da werden wir wohl noch weiter üben müssen ;-)

    VG
    Kerstin
     
  9. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Kerstin,

    wir waren zwischendurch mal in unserer neuen Küche und haben uns noch mal umgeschaut. Im Kühlschrank haben wir sogar noch etwas gefunden, was weg mußte. ;-)

    Anbei die Vollbilder von meiner Version. Mittlerweile komm ich auch etwas besser mit der Perspektiven-Darstellung des Planers klar, der ist halt ein wenig gewöhnungsbedürftig.

    Wie schon gesagt, ich bin mit meiner Variante auch nicht zufrieden. Konkret vermisse ich beim Kühlschrank ein Stück Arbeitsplatte in unmittelbarer Nähe, um auch mal was abstellen zu können. Und mit dem Tisch in der Mitte, naja,....

    Also heisst es: weitergrübeln!

    Viele Grüße,
    Elmar
     

    Anhänge:

  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Elmar,
    kommen wir mal zu Variante 2.... nicht gleich ablehnen. Die Tischfläche ist jetzt eine Weiterführung des niedrigen Bereiches. Sieh dir mal Biggis Küche an. Die hat dafür sehr bequeme Stühle.

    Die Hochschränke jetzt hoch alle zusammen. Den Kühlschrank (130er Nische) um einen Auszug hochgestellt. Über der Spüma könnte das Mikrowellenfach sein. Die Klappe geht dort gerade auf und man kann tropffrei von der Spülenzeile in die Spüma.

    Ich habe die Spüle recht weit rechts gesetzt wegen dem aktuellem Anschluss.

    Zur Spüma kann man die Schläuche an der Fußleiste rüberführen und verkleiden.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  11. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Kerstin,

    nicht schlecht! Der einzelne hohe Block kann mir noch nicht so recht gefallen, auch wegen der Lücke zur Zeile.

    Aber könnte man nun die Zeile nicht anders gestalten? Z.B. einen Hochschrank (Kühlgerät mit Microwelle ganz links (in Fensternähe). Dann eventuell einen hohen Eckschrank und daran anschliessend die beiden anderen Hochschränke.

    Ich werd mir das mal zurechtschieben.

    Danke und viele Grüße,
    Elmar
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Elmar,
    kannst du natürlich machen, wirkt aber beengender und ist vor allem unpraktischer, wenn du den Kühlschrank in der Fensterecke hast. Da musst du auch aus dem Wohnzimmer immer durch die Küchenzeile.

    Aber mach erst mal .... die Schwachpunkte finden wir dann schon ;D;D

    VG
    Kerstin
     
  13. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo,

    nachdem ich nun nächtelang "Möbelrücken" praktiziert habe, möchte ich noch mal einen neuen Vorstoss machen. An Kerstins letztem Vorschlag konnte mir, wie schon gesagt, der hohe Schrankblock in Kombination mit der abgesetzten Küchenzeile nicht gefallen. Ein weiteres Manko: wir möchten unseren Sitzplatz in der Küche beibehalten, aber nur mir einigermassen bequemen Stühlen und Tischen. Die Arbeitsplatte rund um Unterschränke kann uns nicht so richtig gut gefallen.

    Mein anhängender Vorschlag verfolgt nun das Ziel, die Sitzecke am Heizkörper vor dem Fenster zu gestalten und neben der Spüle als Küchenzeile eine kleine Kochinsel zu gestalten.

    Feedback ist gerne willkommen.
    Danke und viele Grüße,
    Elmar
     

    Anhänge:

  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Elmar,

    bis auf den in die Insel integrierten Hochschrank und die Anordnung des Kochfeldes gar nicht schlecht.
    Ein Kochfeld ohne die geringste seitliche Abstellfläche geht gar nicht. Da kannst du ja nicht mal ein Gewürz abstellen.

    Was befindet sich in dem Hochschrank? Lässt sich auf den verzichten?
     
  15. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Michael,

    danke für den Kommentar. Mir gefällt die Insel auch nicht. Es fehlt auch noch ein geeigneter Dunstabzug (Umluft). Ich war aber gestern abend zu müde, um noch eine weitere Stunde zu basteln...

    Ich habe nun mal die gestern abend vergessenen Planerdateien angehängt, vielleicht hat ja einer der Profis oder Halbprofis einen guten Vorschlag für die Insel parat.

    Der in der Insel befindliche Hochschrank beherbergt die Kühl/Gefrierkombination. Denkbar wäre auch ein SBS, würde unter Umständen besser aussehen.

    Viele Dank schon mal, viele Grüße,
    Elmar
     

    Anhänge:

  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Elmar,
    mir gefällt das leider gar nicht .. und einen SbS unterzubringen macht die Gestaltung noch schwieriger.

    Die Tür oben links war doch der Zugang zum Wohnbereich? Der einzige? Der meistgenutzte?

    Der Kühlschrank im Inselblock .... nee und Michael hat ja auch schon den Kritikpunkt für das Kochfeld erwähnt.

    An meinem Vorschlag 1 hat euch nicht gefallen, dass ihr den Essplatz als zu eng eingeschlossen empfunden habt. Der ist hier aber noch viel enger. Mal die beiden Grundrisse im Vergleich:

    DEINE aktuelle Planung:
    [​IMG]

    MEINE Planung 1:
    [​IMG]

    Wobei mir Planung 2 ja noch besser gefällt.
    [​IMG]
    Habt ihr denn mal diese leicht erhöhten Stühle ausprobiert? Der Kochblock ist hier ja nur mit einer Höhe von 86 cm geplant. Ca. 11 cm höher als normale Esstische. Man könnte die angesetzte Tischfläche auch in normaler Tischhöhe ansetzen. Dann gehen auch ganz normale Stühle.

    VG
    Kerstin
     
  17. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für dein Engagement.

    Die Verbindungstür zwischen Küche und Esszimmer ist nicht der Hauptweg zum Esszimmer, der geht vom Flur direkt über eine große Doppelglastür ins Wohn/Eszimmer. Deshalb würde uns auch der "Umweg" um die Insel nicht stören.

    Bei deiner vorgeschlagenen Insellösung sehe ich als problematisch an, dass man eigentlich die Beine nicht unter dem Tisch ausstrecken kann, wie man es doch häufig gerne macht: da stören nämlich die Unterschränke. Die tiefer angesetzten Arbeitsplatten veringern natürlich wieder die Arbeitsfläche. Ansonsten können wir bei deiner vorgeschlagenen Insel schon einen gewissen Charme erkennen. Absolutes NoGo ist aber in meinen Augen der Schrankblock, der von der Zeile abgesetzt ist. Das kann mir so garnicht gefallen.

    Ich hatte meinen neuen Entwurf auf einen kleineren Tisch basieren lassen, d.h. ein Tisch von ca. 115x68cm. Ich sollte mir jetzt deine Variante 1 nochmal mit diesen Maßen vergegenwärtigen. Unser Vorteil: die neue Küche steht ja noch und einen solchen Tisch hätte ich sogar noch im Keller, das müsste ich glatt mal ausprobieren. Ein weiterer Vorteil dieser Variante: es handelt sich um einen Ausziehtisch, d.h. bei Bedarf hätte man auch schnell mal die Fläche vergrößert und im Innenraum der Küche steht dafür hinreichend Platz zur Verfügung. Bei dieser Lösung ist das Hauptproblem der Zugang zur Terasse: ebenfalls nicht der einzige Zugang, aber der am meisten genutzte, klar, bei uns ist halt die Küche der Treffpunkt. Von den 4 eingezeichneten Stühlen könnte man im täglichen Leben nur den Stuhl an der Stirnseite und den ersten Stuhl links nutzen, die beiden anderen Stühle wären störend beim Öffnen der Terassentür bzw. bei Benutzung der Küchenzeile.

    Hast du noch irgendeine Idee, wie man die Seitansicht der Hochschränke bei Variante 1 "entschärfen" könnte. Ich denke an die wenig schöne Optik, wenn man vom Flur (unten) in die Küche kommt und auf die Schrankseite zuläuft.

    Grüße,
    Elmar
     
  18. planki

    planki Spezialist

    Seit:
    25. Feb. 2009
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Papenburg
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Nachdem ich mir Gedanken über Deine Küche gemacht habe, kam das dabei heraus.

    Anregungen und Kritik sind willkommen.
     

    Anhänge:

  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Planki,
    an so eine Variante hatte ich auch schon mal gedacht. Das Problem ... es sollen 4 Sitzplätze sein und einen reinen Tresen hatte Hankyplanky irgendwie direkt ausgeschlossen. Da die Arbeitshöhen für 162/190 cm große Personen sein müssen, wäre hier vermutlich am Kochfeld auch wieder der Punkt ... Arbeitshöhe ca. 86 cm und damit der integrierte Tresen höher als normale Tischhöhe. Denn für die 190 cm große Person sollte die Arbeitshöhe durchaus so um 98 bis 100 cm betragen. Sinnvollerweise rund um den Spülenbereich, da der auch für kleinere Personen durchaus höher sein darf.

    EDIT: außerdem denke ich, dass die Lösung nicht viel Stauraum bietet.

    Außerdem wollte Hankyplanky Backofen, Dampfgarer und Mikrowelle unterbringen, weshalb in meiner Variante 1 der Hochschrankblock an der Stelle auch die 212 cm Höhe erreicht hat.

    -----------
    @Hankyplanky
    Nachwievor finde ich ja Planung 2 als die Variante, die praktisch alle Wünsche erfüllt. Sie hat auch den Vorteil, dass man beim Reinkommen weder in Sichtlinie Tür/Terrassentür einen Schrankblock stehen hat, noch dass man gleich rechts von der Tür mit Hochschränken beginnt, denn da sind noch gut 40 cm.
    Auch Beinfreiheit kann man zumindest für 2 Personen genausogut herstellen. Jeweils am Kopfende des ca. 135 cm langen Ansatztisches. Alle 4 Plätze sind gut zugänglich, ggü. z. B. dem 4. Platz rechts in deiner Inselvariante. Auch in deiner Inselvariante ist der linke Sitzplatz bei Benutzung in Kollision mit der Terrassentür. Da denke ich aber, es ist entweder ein schöner Tag und man hat die Tür von vornherein auf, wenn man sich in gemütlicher Runde niederläßt. Oder der Tisch ist nicht voll besetzt und dann kann man problemlos die Tür benutzen. Letztendlich die wenigstens Türkonflikte gibt es mit der Variante 2 .. siehe nochmal unten.

    Ich muss nochmal fragen, was dich an dem abgesetztem Schrankblock so stört? In Variante 1 mit dem vielen Platz für den Tisch wäre ja auch ein abgesetzter Schrankblock, der vom eigentlichen Küchenarbeitsbereich noch weiter weg wäre.

    VG
    Kerstin
    ------------------------------
    Variante 2 mit anderer Stuhlposition wg. Beinfreiheit für 2 Sitzplätze:
     

    Anhänge:

  20. HankyPanky

    HankyPanky Mitglied

    Seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    66
    AW: Planungsvorschläge erwünscht...

    Hallo Kerstin, hallo Planki,

    vielen Dank für Eure konstruktiven Vorschläge.

    Ich versuche mal, aufkommende Fragen zu beantworten bzw. Feedback von meiner Seite zu den Vorschlägen zu geben.

    Anzahl Sitzplätze: bisher haben wir 4 Plätze, konnten schnell bei Bedarf auf 5 aufstocken und jemanden "VorKopf" an den Tisch dazu setzen. Zukünftig sind wir hauptsächlich zu zweit, möchten aber mindestens 3 frei nutzbare Plätze haben (vielleicht gibt es ja mal Enkel?!), d.h. leicht aufstockbar auf 4 wäre auch nicht schlecht.

    Tresen: ich habe im ersten Eintrag versucht, deutlich zu machen, dass wir keine Sitzlösung suchen, die auf irgendeine Art von Barhockern beruht, da zu unbequem. Eine Einbeziehung der Tischfläche an den Rand des Arbeitsbereichs möchten wir nicht gänzlich ausschliessen, deshalb fand ich Kerstins Variante 2 auch in dieser Hinsicht recht interessant. Wir haben bei Variante 2 auch noch mal unterschieden in 2 verschiedenen Höhen: Tischfläche auf gleicher Höhe wie Kochfeld, d.h. höhere Stühle wären nötig, oder aber Tischfeld in "normaler" Tischhöhe, dann hätten wir optisch 2 Höhen und keine durchgehende Fläche (hat alles sein Für und Wider).

    Wir haben heute Variante 2 mal versucht mit Hilfe von Utensilien wie Wäscheständer etc. nachzubilden. Dabei mussten wir aber feststellen, dass leider die Laufwege recht eng und ggf. sehr weit sind. Die Enge wird stark beeinflusst von der Tiefe der jeweils gewünschten Tischfläche. Enge und Weite wirken sich auch sehr nachteilig aus, wenn mal in der Küche ein kleines Büffet aufgebaut ist und die Gäste durch die engen Laufwege kaum aneinander vorbeikommen (verzeiht mir, kommt nur 2mal im Jahr vor, gibt aber auch zu denken).

    An dieser Stelle eine Frage an die Profis: wenn wir eine Granitarbeitsplatte wählen würden, wie würde sich eine solche Tresenlösung darstellen? Könnte die Arbeitsplatte so einfach 45-50cm überstehen oder werden dann entsprechende Winkel unter der Arbeitsplatte verschraubt?

    Kerstins Überlegungen zu den Türblockaden sind sicherlich richtig, jede Lösung hat seine Nachteile. Man muss natürlich bei allen Lösungen sich immer fragen, welches wären die beiden "bevorzugten" Dauerplätze und wie störend sind die gerade nicht benutzten verbleibenden Stühle.

    Zu Kerstins Frage: wieso stört bei Variante 2 der abgesetzte Block? Die Lücke zwischen Zeile und Block empfinde ich als verschenkten Stauraum und unnötige Verkürzung der Arbeitsfläche. Mal davon abgesehen, dass die Leitungen für die Spülmaschine entweder waagerecht in der tragenden Wand oder "AufPutz" verlegt werden müssten.

    Plankis Vorschlag ebenso wie Kerstins Vorschlag 1 haben den abgesetzten Block an einer anderen Wand, man hat aber nie das Gefühl, dass er von der Küchenzeile abgeschnitten ist.

    Plankis Grundriß macht leider auch sehr schnell deutlich, dass bei seinem Vorschlag der Fensterflügel beim Öffnen nicht an der DAH vorbeikäme. Beim Alnoplaner habe ich nur ein 2flügiges Fenster gefunden, in Realität hat es aber exakt einen sehr großen Flügel. Bei Kerstins Variante 2 könnte man so gerade mit dem Flügel an der DAH vorbeischrammen.

    Wie tief hängt so eine Umluft Abzugshaube in der Regel? Kerstins Lösung erweckt den Eindruck, dass sie mehr unter der Decke hängt, was auch optisch angenehm wäre.

    Kerstins Variante 2 haben wir heute aus unserer Sicht dahingehend optimiert, dass wir gerne den Heizkörper durch eine Sockelheizung ersetzen würden und dann den Kochblock als U mit dem Schenkel der Küchenzeile verbinden würden, eventuell vor dem Fenser einen nur halbtiefen Schrank, damit die Fläche aus Fensterbank und Arbeitsplatte nicht tiefer als 60cm würde.

    Mir ist klar, dass ich bei Beibehaltung der Gesamtküchenfläche und gleichzeitiger Vergrößerung der Arbeitsplattenfläche bzw. der Schrankflächen eine "Verdichtung" erleide. Das Ziel ist nun, das oder ein Optimum zu erkennen und umzusetzen.

    An Plankis Vorschlag kann mir gefallen, dass es keine enge und gleichzeitig lange Wege gibt. Vielleicht enthält dieser Ansatz noch Spielraum zur Komplettierung/Perfektionierung.

    Danke nochmals und viele Grüße,
    Elmar
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung für Neubau - Planungsvorschläge und Ideen Küchenplanung im Planungs-Board 1. Jan. 2015
Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht Sanitär Montag um 10:45 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Geplanter Badumbau - Feedback erwünscht Sanitär 17. Nov. 2016
Meinungen zur Badplanung (Altbau) erwünscht Sanitär 13. Nov. 2015
Unbeendet Planungshilfe für verzwickte Miniküche erwünscht :) Küchenplanung im Planungs-Board 28. Okt. 2015
Tipps zu unseren geplanten Geräten erwünscht Einbaugeräte 26. Sep. 2015
Moderne Küche - Planungshilfe erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 7. Sep. 2014

Diese Seite empfehlen