1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Planungsphase 1

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von jacob, 26. Mai 2009.

  1. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103

    Hier mal mein aktueller Planungsstand. Ich bin noch in "Phase 1"---also alleine zuhause rumüberlegen, was ich denn wollen könnte. Insbesondere habe ich mir zum Innenleben der Schränke noch nicht sonderlich viele Gedanken gemacht, was im Plan steht ist größtenteils nach Breite ausgewählt. Einige der Möbel sind komplett getürkt...

    Nächste Woche kommen die Entrümpler, danach kann ich den Raum genauer ausmessen, d.h. im Moment können die Maße von der Realität noch 1-2cm abweichen. Was ich auf den Bildern gerade sehe ist, dass ich vergessen habe, das Fenster tiefer zu setzen. Genaue Höhe ist aber eh erst bekannt, wenn der Fußboden frisch gemacht ist...

    Wasser und Strom werden komplett neu verlegt, der Raum war bisher Schlafzimmer.

    Zu Zahl der Personen: Da kommen ab und zu ca. 6 Gäste dazu.

    E-Geräte: Wandherd (Bosch); Domino-Felder (Neff): 30-Fritteuse, 30-Grill, 40-Einfeld-Indu, 30-Zweifeld-Indu, 30-Ceran-Bräter (vgl. 160cm.jpg); Dampfgarer (Bosch); Spülmaschine (noch keine Idee); Microwelle (vorhanden); Kühlen: 1x178 Kombi oder Gefrier und einmal niedrig neben den Kochfeldern (auch noch keine Idee was genau); DAH 160cm oder so (auch noch offen was genau)

    Der hohe Eckschrank muss als Besenschrank herhalten und alles aufnehmen, was sich im Wohnzimmerregal nicht so gut macht ;D (Staubsauger, Bügelbrett, Besen, etc.)

    Die beiden hohen Apothekerschränke hätte ich schon gern.

    Die Schränke unter den Kochfeldern passen so noch nicht, Fritteuse und Grill haben ja Ablässe. Eventl. 60-40-60 Tür-Schubladen-Tür.

    Irgendwo sollte auch noch ein Kochendwasserhahn hin. Neben den Kochfelder wäre nett, aber das würde wohl zu zuviel von den Unterschränken klauen, dann also doch ganz klassisch an der Spüle. (Sprudelwasserhahn wäre nett aber komplett überflüssig---ich trink das nicht...)

    Heizung kann zugebaut werden, da Funkthermostat. Da muss ich nur zum Batteriewechseln drankommen.

    Die Aluplatten sind übrigens Platzhalter für Edelstahlfliesen (rechteckig im Mauerverbund). Die sollen auch hinter die Spüle.

    Spüle wäre mit einem Becken ohne Abtropffläche auch ok.

    U-Pulte und Wangen in Arbeitsplattenoptik mag ich übrigens nicht. Auch wenn die Küchenprospekte, die sich die letzten Wochen hier gesammelt haben, voll davon sind. (grrrrr...)

    PS: Bezüglich Arbeitsfläche: Der Nebenraum wird ein Esszimmer mit großem Tisch, da kann ich dann alles machen, was einen größeren Platzbedarf hat (Weihnachtsbäckerei, etc.).
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2009
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Planungsphase 1

    Hallo Jacob,
    sehr interessant. So wie es aussieht, willst du vor allem Funktion in deiner Küche. Und willst wohl auch öfter groß aufkochen.

    Zum Tresen in der Mitte .. ist der als Anrichtetresen gedacht? Und der Aufsatz soll evtl. mal Warmhaltelampen haben?

    Die Stuhlecke dann eher am Fenster ... oder?

    Du wirst hauptsächlich alleine kochen? Der Gang zwischen den Tresen ist ja nicht sehr breit angedacht.

    Für den sperrigen Kram (Besen, Staubsauger usw.) gibt es wohl wirklich keinen anderen Platz in der Wohnung?

    Die Apothekerschränke liegen dir warum am Herzen? Fürs eigentliche Kochen sind sie doch recht weit vom Kochplatz entfernt. Wäre ein 60er mit Ordnungssystem nicht sinnvoller.
    --> Innenauszüge beliebig in Höhe verstellbar |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    VG
    Kerstin
     
  3. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103
    AW: Planungsphase 1

    Ja, eine Küche definiert sich für mich über die Funktion des Kochens. Fürs Essen, Rumlungern etc. habe ich andere Räume, die sich mir viel natürlicher anbieten. Ich hatte auch überlegt ob sich ein Sitzbereich integrieren lässt, aber bei einem 4x4m-Raum passt nichts rein, das zu meinen Nutzungsprofilen passen würde. Ich alleine kann mich mit dem Stuhl an die Arbeitsplatte setzen, und genug Raum für 6 Gäste kann man gar nicht lassen ohne dass man zu viele Abstriche machen muss.

    Groß aufkochen, ja, aber in der Planung steckt sicher auch ein wenig meines üblichen Überperfektionismusses drin. Ich habe auch schon Gäste mit einer 2m Kompaktküche bewirtet ;D

    Der Tresen kam daher, dass ich ursprünglich einen zusätzlichen großen, hochgebauten Herd am Ende der Halbinsel geplant hatte. Die Arbeitsplatte sah dann ein wenig komisch daneben aus. Nachdem ich den dann gestrichen hatte (bzw. eingesehen hatte, dass mir der Wandherd reicht, und ich im schlimmsten Fall zur Zubereitung eines großen Bratens auch einfach einen Stock tiefer gehen und den Herd meiner Eltern requirieren kann), gefiel mir die Tresenplatte. Sie bietet einiges mehr an Abstellfläche, was mir vor allem in der "heißen Phase" des Kochens wichtig ist, und lässt auf beiden Seiten der Arbeitsplatte genug Platz für 80% aller Arbeitsplattennutzungen. Ich überlege allerdings, sie ein wenig zu kürzen, um noch ein wenig mehr vollnutzbare Arbeitsplatte zu haben.

    An Warmhaltelampen hatte ich noch nicht gedacht, das wäre eine Option für die Zukunft. Ich hatte bisher nie den Platz, in der Küche anzurichten. Wäre auf jeden Fall besser als diese überteuerten und chronisch zu kleinen Warmhalte-/Tellerwärmschubladen.

    Der Stuhl ist dafür, dass ich während der Zubereitung zwischen Stehen und Sitzen abwechseln kann. Mein Rücken mag längeres Stehen, unabhängig von der Arbeitshöhe, nicht besonders.

    Ja. Und wenn eine zweite Person da ist, dann hat diese im "Zubereitungsgang" Platz.

    Ich könnte Platz schaffen, aber da die Küche eh größer ist als wirklich nötig, bietet sich dieser Eckschrank an. (Meine Eltern haben so einen in ihrem Schlafzimmer, das passt mit dem Inhalt sehr gut.)

    Warum? Mmmh, gute Frage. Vielleicht hauptsächlich deswegen, weil ich mir seit ewigen Zeiten das Geschwärme meiner Mutter anhören muss, die sowas gerne hätte aber aus diversen Gründen nicht hat. Zum anderen kannte ich den Tandem noch nicht, das Teil macht einen interessanten Eindruck. Ich denke, ich habe so etwas schon in Prospektbildern gesehen, aber mir war nicht aufgefallen, dass der hintere Teil nach vorne kommt. Was ich absolut nicht will sind 60cm tiefe Regalbretter---oder gar die 90cm(!) tiefen Monster, die meine Mutter in ihrer Küche hat...


    So, jetzt noch ein paar Ergänzungen:

    Da die Gangbreite nicht besonder groß ist, heißt das auch, dass ich alle Schubladen dort von seitlich bedienen muss, wenn ich sie ganz aufmachen. Ich denke mal, ich sollte das 100cm-Teil in der Tresenhalbinsel gegen 50er austauschen, oder? Hat jemand Erfahrung zu den unterschiedlichen Breiten 45/50/60cm --- was ist für "typische" Schubladeninhalte die geschicktere Breite?

    Zum Dampfgarer: Miele macht einen Riesen-Tamtam wegen Verdampfer auserhalb des Garraums, Bosch macht einen Riesen-Tamtam wegen Verdampfer im Garraum. Ähm, macht das wirklich einen Unterschied?
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Planungsphase 1

    Hallo Jakob,
    nur mal schnell zwischen Tür und Angel. Meine Küche ist ja auch nicht die größte und die Gangbreite ist ca. 85 cm ... meine 80er Auszüge bekomme ich aber sehr gut auf, auch, wenn ich sie leicht von der Seite öffne.

    Und 80er solltest du schon haben. Der Stauraum läßt sich wesentlich effektiver nutzen.

    Bis später

    Kerstin
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Planungsphase 1

    Hallo Jacob,
    ich nochmal ;-) ... die BRH deines Fenster ist ja nur 86 cm ... reicht dir diese Arbeitshöhe für Schneidarbeiten? Wäre da nicht vielleicht so 92 cm ganz gut?

    Warum hast du eigentlich die Spüle so relativ tief gesetzt?

    VG
    Kerstin
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Planungsphase 1

    Hallo Jakob,
    ich habe deine Planung zunächst mal nur in einigen Details angepaßt.

    Z. B. den Spülenbereich, da finde ich durchaus eine um 1 Raster höhere Höhe angebracht. Und, ich würde hinter der Tür keinen APL-Höhensprung machen. Außerdem habe ich dir mal etwas mehr Abstand zwischen APL und Unterkante Hängeschränken gegönnt. Damit es keine Kopfverletzungen gibt ;D

    Spüle jetzt mal mit einem großen Becken demonstriert. Z. B. könnte ich mir bei dir so etwas wie die Rieber cubic 600 vorstellen. Gibt es als Auflage-, Unterbau- und flächenbündige Spüle. Mozart hat sie in seinem Album
    [​IMG]
    Vorteil .. hier können als Einlagen auch GN-Behälter verwendet werden, die ja meist auch in Dampfgarern benutzt werden.

    Dann habe ich die Apotheker rausgeschmissen, stattdessen einen weiteren Vorratsschrank eingefügt und den Jalousienschrank mal auf ein Standardmaß verbreitert.

    Dann die Position vom Dampfgarerschrank ... den habe ich mehr nach rechts genommen, damit dahinter genug Platz ist, wenn man heiße Sachen dort raus holt.

    Die Schublade am Fensterarbeitsplatz habe ich entfernt, je nach Stuhl könnte sonst der Platz für die Beine etwas blöd werden. Und ... da ist ja auch noch die Heizung, die Schublade wäre im Zweifel tiefenreduziert. Aber, vielleicht hast du dafür eine besondere Verwendung vorgesehen.

    Ich vermute mal, dass dir Linienführung bei den Auszügen relativ egal ist, sondern du die Auszugshöhen nach geplanter Verwendung (was soll da rein) wählen wirst.

    Abschließend habe ich noch eine FRAGE:
    - welche der Küchenwände sind denn eigentlich Außenwände?

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Planungsphase 1

    Hallo Jacob,
    und jetzt habe ich mal alle Möbel hin- und hergeschoben.

    Gedanke dabei ..möglichst alle in Frage kommenden Arbeitsbereiche zusammen zu haben.

    Der große Eckschrank ist in einen 120x60 cm Eckschrank gewandelt. Wie gut der für deine Zwecke geeignet ist, müßte man sich wohl mal angucken.

    60er und 45 Vorratsschränke sowie hinter der Tür einen tiefenreduzierten Vorrats- oder Seltengeschirrbrauch-Schrank

    Spülen- und Kochbereich gehen ineinander in einheitliche Höhe über.

    Kühlschrank steht links von der Kochfläche.

    Am Fenster die geringere Arbeitshöhe, auch als Sitzplatz. Die Position des Kühlschranks erfordert auf jeden Fall einen Stuhl, der sich vollständig unter die Arbeitsfläche schieben läßt. Ein Rollhocker wäre vielleicht nicht schlecht.

    Die Anrichtefläche dann in einer um 1 Raster erhöhten Arbeitshöhe. Gibt auch nochmal 1 Raster mehr Schublade.

    Damit wären spülen - kochen - kühlen wirklich in einem minimalem Dreieck. Und jetzt weißt du auch, warum ich nach Außenwänden gefragt habe. ;D;D

    EDIT: Ein Gedanke auch dabei ... du kannst anrichten und Gäste oder Helfer können schon problemlos ins Esszimmer tragen ohne dir im Weg zu sein.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Planungsphase 1

    hmmm...
    Kerstin, ich mags wie Du an die Funktionalitäten ran gehst, möchte aber doch was anmerken:
    -der Backofen neben der Kochzone erscheint mir etwas hoch, man sollte z.B. einen Braten gut von oben sehen und bearbeiten können.
    -Die 2 Klappliftfronten werden so nicht funtionieren, im geöffneten Zustand sind die Griffe dann irgenwo bei 2,20m.
    -Ob man für den Konsumerbereich eine DA in dieser Breite bekommt
    weiss ich nicht, ggf. mit Lüfterbausteinen arbeiten, es müssten 2x 60-er reichen.
    -ich persönlich ziehe Hängeschränke eher tiefer als höher, um Kopfberührungen auszuschliessen müssten die ja auf 1,73 Unterkante hängen, da kannst´se m.M. auch weglassen;-)
    Ansonsten... goile Kitchen,
    darf ich die machen ??
    DAS hab ich NICHT getippt !!! .. sche*** 2. ich
    S-punkt
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Planungsphase 1

    Hallo Sam,
    kleiner Tipp ... bitte immer alles im Thread lesen ;-) .. oben schreibt Jacob, dass er einen Wandbackofen von Bosch --> z. B. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| installieren möchte. Da sich hier die Öfen nach unten öffnen, dürfte die Höhe zum Reingucken ideal sein. Jacob ist wohl ca. 172 cm groß, die Unterkante vom Ofen war bei ca. 135 cm ;D

    VG
    Kerstin
     
  10. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103
    AW: Planungsphase 1

    Jepp, das ist der Wandherd. Da senkt sich der Boden um 40 bis 52cm ab beim Öffnen. Ich hatte ihn allerdings auf eine Höhe gesetzt, dass ich den Inhalt auch im geschlossenen Zustand optisch begutachten kann. Augenhöhe ist bei 162cm, wenn man das auf die Mitte des Ofens setzt, kommt er Unterkante bei etwa 130-135cm raus.

    Guter Punkt, alles über 200cm ist zu hoch für mich. Da müsste man dann etwas mit herkömmlichen Türen machen. Ich hatte die Klapplifttüren auch nur zur optischen Auflockerung gewählt, insofern kein Problem.

    War auch meine Vermutung. Eine Haubenoptik würde ich allerdings schon bevorzugen, wobei das auf die Position der Platten ankommt.

    Hört sich plausibel an. Bisher bin ich noch in keiner Küche mit dem Kopf an Hängeschränken angestoßen---dafür sind sie ja weniger tief als die Arbeitsplatte. ;-)

    Ich glaube mich erinnern zu können, dass Du bis Spätherbst beschäftigt bist <g>
     
  11. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103
    AW: Planungsphase 1

    Danke erstmal. Ich schau mir das heute abend nochmal an, ich bin auch grad zwischen Tür und Angel...
     
  12. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Planungsphase 1

    ... und ich prüfe mal meine Kapazitäten.
    Schau doch inzwischen mal da rein
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    (auf Haubenmodelle, dann auf Luminante doppel, die kriegt man noch für einen Preis für dens auch derzeit keinen Kleinwagen gibt ;-)
    Ich rate ab, bei der Haube zu sparen, mein Lieferant hat auch die üblichen Verdächtigen, aber rät mir in diesem Fall von best und co. ab.
    *winke*
    Samy
    P.S. Tipps zur Haube sind willkommen
    P.P.S.: Als Anhang noch ne Backofenvariante a la samy;-)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2009
  13. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103
    AW: Planungsphase 1

    Danke für die Mühe!


    Ja, ich glaube, auf die Idee bin ich nur gekommen, weil ich die 40 tiefen Unterschränke nicht auf Anhieb gefunden habe.

    Sieht gut aus, ich denke, etwas in der Art werde ich nehmen.

    Neun, hatte ich nichts besonderes vorgesehen. Das war nur ein praktisches Teil, um eine APL dort hinzubekommen.

    Oops, die Frage hatte ich gestern übersehen. Aussenwand ist die mit dem Fenster. Die lange türlose Wand ist zu ca 40% Aussenwand, aber auch Grundstücksgrenze. Das Nebenhaus hat ein Erdgeschoss und 2 Dachgeschosse, wir haben 2 normale Stockwerke und ein Dachgeschoss (die Küche ist im 1.OG). Der Nachbar hat damals (ca. 1904) keine eigene Wand gegengemauert, sodass wir nur eine Wandstärke haben---das ist ziemlich hellhörig. Deshalb würde ich gerne im Bereich der Überdeckung der zwei Häuser auf jeden Fall Schränke stehen haben. Das spricht dann leider gegen Deine zweite Idee.
     
  14. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103
    AW: Planungsphase 1

    Ich habe inzwischen von dritter Seite noch eine Variante bekommen---Theke auf der anderen Seite anhängen und den Kühlschrank schräg stellen.

    Ich bin nicht sicher, ob mir das besser oder schlechter gefällt als die bisherige Lösung. Hier wäre ich um die eine oder andere Meinung ganz dankbar...
     

    Anhänge:

  15. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103
    AW: Planungsphase 1

    Kleine Variante zu "C": Kühlschrank näher an die Wand um weniger tote 45°-Ecken zu haben.

    BTW: Ja, ich weiß, alles rot und die Hälfte der Möbel deformiert. Geht jetzt erstmal nur um die prinzipielle Anordnung.
     

    Anhänge:

  16. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103
    AW: Planungsphase 1

    Weniger als ein Kleinwagen. Mmmh, das wären dann 5199€, oder? ;D;D;D

    Ich habe auch mal ein wenig rumgesucht. Es gibt wunderbare Gastro-Hauben in 160, gar nicht sooo teuer. Einziger Nachteil: Die fangen bei 60cm Tiefe an. Und DAS wäre dann wirklich Beulenposition...

    Ich denke, ich muss mich wirklich auf Lüfterbausteine einstellen. Die gibt es auch in 79cm, das würde genau passen. Und dann entweder mit 2 Abluftöffnungen (hätte den Vorteil, dass beide unabhängig voneinander schaltbar wären), oder ohne Motor und einen Aussenmotor, z.B.:

    2 x |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| + |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Goil.
     
  17. jacob

    jacob Mitglied

    Seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    103
    AW: Planungsphase 1

    Konnte nicht schlafen, hier also Variante "D". Hier würde jetzt eine 60cm tiefe Gastro-DAH passen. (Ooops, hab im Plan vergessen die DAH anzupassen. Sitzt schief und ist noch 45 tief.)
     

    Anhänge:

  18. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Planungsphase 1

    O.K.,
    ich fang mal an mich reinzudenken.
    -Spüle; Du sagst selbst, dass Du in bestimmten Phasen des Kochens Platz brauchst, mir kommt die Spüle und der Platz drumrum sehr knapp vor.
    -Schwupp-diwupp-Backofen; wäre der nicht prädistiniert für die "goil"-Aufhängung, ggf. am Ende der Theke, leicht schräg gestellt ??
    - vielleicht dann das selbe mit dem Dampfgarer an der Stelle, an der
    jetzt das runde Handwaschbecken gezeichnet ist ? und dafür eine vernünftige Spüle da rüber wo jetzt die Hochschrankwand steht mit dem Dampfgarer steht ??.
    Die zwei aufgehängten Geräte könnten über Kopfhöhe noch optisch verbunden sein, ggf. eine Konstruktion die auch bis zum fenster läuft und bis zur Tür (so ne Art Baldachin,)
    -GGf. sollte dann in Kochfeldnähe noch ein Ausgussbecken sein.
    Muss die Theke 60cm tief sein ???, hier wäre mir jeder cm zusätzliche Lauffläche wichtig.
    Wenn Schwuppdiwupp nicht mehr auf der linken Wand ist, könnte überlegt werden, ob man da diese Schranktiefen wirklich braucht ??
    -Da fällt mir ein....Eine nette Spülen-/Rüstcenter-idee hab ich mal hier ...
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (wenn Ihr schon an Rieber denkt)

    Sodele... ich muss mich leider in meine aktuellen projekte stürzen... vielleicht schaff ichs übers WE mich mal zeichnerisch mit der goilen Küche zu beschäftigen.(obwohl ich da für ne 2010-er Küche den E-/und Wasserplan machen muss).
    winke
    Samy
     
  19. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Planungsphase 1

    könnt ich mal nen bemassten Raumplan haben ???
    This email is not visible to you.
    THX
    Samy
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2009
  20. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.433
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Planungsphase 1 (Plan Samy)

    Sodele,
    ich hab da mal, unbedarft wie ich so bin,
    2 ganz andere Grundideen skizziert.

    Nur Grundideen, keine wirkliche Planung !.

    Mir ist im Seitherigen eigentlich alles etwas zu eng.
    ACHTUNG: die PDF hat 2 Seiten !!

    *winke*
    Samy
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2009
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleine Küche im Neubau: Planungsphase 1 Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juni 2009
2 Zeilenküchen in erster Planungsphase Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juni 2009
Kuechen-Neuplanung - Endplanungsphase und Entscheidung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Mai 2009

Diese Seite empfehlen