Planung unserer neuen kleinen Küche

excrete

Mitglied
Beiträge
5
Hallo zusammen!

Auf der Suche nach Ideen für unsere neue Küche bin ich hier gelandet und habe auch schon viele nützliche Tipps entdeckt. Wir wohnen mit unseren zwei Kindern (3 & 5) am Niederrhein in einem Reihenhaus und unsere jetzige Küche (war beim Hauskauf schon vorhanden) fällt so langsam auseinander. Also muss jetzt unsere erste selbstgeplante Küche her :cool:

Unsere Küche ist recht klein und besteht im Moment aus zwei Zeilen. Da die Kinder gerne mal mitkochen wollen sollte eine kleine Sitzmöglichkeit nicht fehlen. Im Küchenstudio hat uns die Frontkombination Rauchsilber/Polarsilber von Nolte gut gefallen. Ich habe mal mit dem Alnoplaner und dem Nolteplaner versucht meine ersten Ideen festzuhalten, siehe Anlagen. Auf der einen Seite geht's zum Flur und auf der anderen Seite ist ein Fenster und eine Terassentür zum Garten. An der Seite mit der Sitzgelegenheit ist eine Durchreiche zum Wohnzimmer, da steht ein Aquarium mit Süsswassergarnelen drinn. Im Nolteplaner ist es als Fenster eingezeichnet. Da es uns gut gefällt sollte es dort bleiben. Die Hängeschränke mit Glas sehen bei Nolte so aus wie in der Anlage, habe jetzt nichts vergleichbares im Nolte oder Alnoplaner gefunden. Davon sollen vier Stück über die Spüle.

Die Masse der Küche sind etwa 295 cm x 269 cm. Der "Tisch" soll nur 50cm breit werden, im Planer waren nur welche mit 80cm Breite. Da auch alle Geräte neu angeschafft werden müssen, habe ich mal eine kleine Aufstellung der Geräte gemacht, die ich mir bisher rausgesucht habe:

Backofen Siemens HB86P575 (Kompaktbackofen mit Mikrowelle)
Kochfeld AEG HK764400IB
Geschirrspüler AEG F55000VI1P
Kühlschrank Liebherr ICUNS 3023
Dunstabzugshaube Falmec Quasar 90
Spüle SystemCeram Mera 100
Armatur Franke Atlas oder V&B Steel Shower


Es soll eine dunkle Granit Arbeitsplatte (wahrscheinlich Nero Assoluto) mit flächenbündigem Kochfeld und flächenbündiger Spüle werden. Neben der Kühl-Gerfrierkombi soll ein 40cm Apotheker.

Die gesammte Renovierung (Flur,Bad, Küche, Dachgeschossausbau) ist so für April/Mai geplant, da hat die Küche noch bis etwa Juni Zeit...aber die Zeit vergeht ja schnell;-)

Da meine Planung mit Sicherheit nicht perfekt und auch noch nicht vollstänig ist, dachte ich mir, dass es sehr hilfreich wäre, wenn ihr Profis nochmal drüberschauen könntet.

Vielen Dank schonmal!

Christoph


Checkliste zur Küchenplanung von excrete

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 163, 172
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 85
Fensterhöhe (in cm) : 120
Raumhöhe in cm: : 247
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Nein
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 70
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Siehe Text
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Damit die Kleinen mal mitschnibbeln können.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meistens zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Keine Sitzmöglichkeit, fehlender Dunstabzug
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

:welcome:
hier im Forum. Das hast du ja schon mal ganz gut zusammengestellt.

Was ich nicht verstehe, warum ein Tisch sein muss, wenn Kinder mitkochen wollen.

Außerdem wäre es sinnvoll mal einen wirklichen Leergrundriss zu erstellen (z. B. als Papierskizze), wo alle Maße ordentlich eingetragen sind:

- aktuelle Wasserposition von/bis
- aktuelle Herdanschlußdose
- aktuelle DAH-Abluftloch (welchen Durchmesser hat das, oder gibt es noch keines? Moderne Hauben hätten da gerne 125 besser 150 mm)
- Fensterbreiten und jeweilige Brüstungshöhen (am besten Oberkante Fensterbank), auch die Durchreiche besser der Aquariumsplatz ;-) ... der steht dann aber ins Wohnzimmer rein und ist in der Küche plan - oder?
- Heizkörperbreite und vor allem Tiefe und Höhe
- An Türen kurz dazuschreiben, wo sie hingeben, an Wänden, wenn es eine Außenwand ist (wg. DAH).

So hätte man dann alles auf einen Blick und muss sich nicht immer durch den Text wühlen.

Anmerkungen:
Nolte ist ein ordentlicher Hersteller, da ihr aber auch Stauraum benötigt, wäre vielleicht ein 6rasteriger Hersteller sinnvoll. Mal kurz erst die Erklärungen:

Was heißt 6rasterig werden:
full

Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 9 cm Sockelhöhe
-----------------
= 91 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
Typische Hersteller wären Schüller , Häcker , Ballerina , Bauformat , Beckermann , Brion, Leicht, Alno usw.
__________________________Von Menorca:
Der größte und auch für Laien sichtbare Unterschied ist das Raster und das spricht eindeutig für den 78 cm Korpus. So kann eine Stauraumoptimierung erreicht werden.
Selbst größere Töpfe bekommt man in 26cm hohen Auszügen unter, bei 30cm Auszügen hast du einfach 4cm mehr Luft, also ungenutzten Stauraum dazu.
In die hohen 39cm Auszüge bekommst du dafür zB Flaschen, Mixeraufsätze, Cornflakesschachteln, die aber für 30cm Auszüge wiederum zu hoch sind.
Und dein Besteck braucht auch keine 15cm hohe Schublade, 13cm reichen.
kerstinb-2013-album313-bild64765.jpg


Wie du siehst, bekämst du eine Schubladenebene mehr. Und es ist erstaunlich, was man schon in einer Schublade alles unterbringen kann. Auszüge müssen auch gar nicht so hoch sein, das ist manchmal eher hinderlich:
--> https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/38er-auszugshoehe-wie-nutzt-ihr-die.10759/

Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Ganz aktuell Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von KerstinB und nach dem Umzug
Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche
Darlas Küche
Magnolias Küche
Vanessas Küche
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.728
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Gelungen find ich die Planung auch nicht gerade. Auf den Apotheker würd ich verzichten und auf den Tisch auch.
Wie häufig wird es vorkommen das die Kinder dir beim schnippeln helfen? Reicht dann nicht ein umgedrehter Stuhl den man an die Arbeitsfläche ran stellt? Die Kinder werden so schnell groß und wollen irgendwann nicht mehr mitschnippeln, aber den Tisch hast du so lange die Küche existiert dort im Weg stehen.

LG
Sabine
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Auf den ersten Blick eine hübsche Idee - nur wo bleibt der benötigte Stauraum UND die benötigte Abstellfläche, für die Dinge, welche bei euch rumstehen werden?

Deshalb rate ich auch von dieser Planung ab; sobald wir den vermassten Grundriss haben, noch eine Foto vom Hausgrundriss (das hilft uns beim reindenken) können wir mal schieben.

So auf den ersten Blick würde ich auf übertiefe Unterschränke und Arbeitsfläche setzen und evt einen Ausziehtisch.
 

excrete

Mitglied
Beiträge
5
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Vielen Dank für's Feedback!

Ok, scheint recht eindeutig zu sein, war wohl ne Fehlplanung:-[

Habe mal versucht einen Plan mit Paint zu malen, hoffe es hilft. Falls noch was fehlt, bitte sagen.

Einen Sitzplatz fanden wir halt so auch ganz praktisch, nicht nur für die Kinder. Ist mir nur als erstes so eingefallen. Auch morgens, wenn ich meine Brote mach und dabei in der Zeitung blättere und eine Tasse Tee trinke wäre ein Sitzplatz ganz nett. Mach halt jetzt immer im Stehen, da ich zu faul bin immer alles ins Wohnzimmer und zurück zu räumen... wir hatten uns ein bisschen von der Nolte website inspirieren lassen, siehe Anhang. Dachte, dass der Tisch so 120 lang und 50 breit wird, dann wären da noch 90cm "Bewegungsraum" zur Spüle.

In die Küche soll halt nur das, was man auch regelmässig braucht. Geräte, die man nur zwei mal im Jahr rausholt oder Konserven kommen dann in den Keller. Auf den Tisch soll dann nur eine Obstschale und beim Kochfeld der Wasserkocher, ansonsten soll alles frei bleiben.

Ich bin aber gerne für andere Vorschläge offen, deshalb wollte ich ja eure Meinung hören, nicht, dass man eine teure Küche kauft und nachher merkt, dass es nix ist;-)


Die Links mit den Rastern und Stauraum werde ich gleich mal studieren!

Viele Grüsse,

Christoph
 

Anhänge

excrete

Mitglied
Beiträge
5
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Ach ja, eine DAH haben wir momentan noch nicht. Wollte das Rohr über die Hängeschränke verlegen und dann verkleiden, das Loch dachte ich dann beim Fenster nach draussen zu leiten, kann also 150mm werden.
 

excrete

Mitglied
Beiträge
5
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

...und die Wasser- und Stromanschlüsse sind hinter der jetzigen Küche, daher weiss ich die genaue Lage nicht. Ich habe aber die ungefähre Position eingezeichnet. Können an der Wand auch noch verschoben werden, da ich auch neue Wasserleitungen und Stromleitungen legen werde. Im Moment sind Spüle und Kochfeld auch direkt nebeneinander, deshalb wollte ich das neue Kochfeld etwas weiter nach rechts versetzen um mehr Arbeitsfläche dazwischen zu haben.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Das ist ja schon mal ein schöner vermaßter Grundriss:
71390d1329507899-planung-unserer-neuen-kleinen-kueche-grundriss-kueche.jpg



Wenn du schreibst "Unterkante Fenster 84 cm" was meinst du damit? Unterkante Fensterbrett? Bei welcher Höhe fängt denn das Glas genau an? Wg. der möglichen Arbeitshöhe usw.
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.728
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Die Küche im Prospekt ist aber doppelt so groß wie deine.

Was nützt mir das schönste Auto mit Flügeltüren wenn meine Garage so klein ist das ich sie nicht öffnen kann wenn ich drin parke? ;-)

LG
Sabine
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass diese Brüstungshöhe nicht so eine Rolle spielt. Fenster kann man auch von außen putzen.

Damit auch Abstellfläche entsteht und die Arbeitsbereiche Spüle/Kochfeld möglichst frei sind, auf der planunteren Seite auch ein normaler Unterschrank und Platz zum Unterstellen von 2 bis 3 Stapelhockern. Unter dem Backofen könnte ich mir einen 60 cm breiten Auszugstisch ähnlich wie bei Jenny vorstellen.

missjenny-3416-album151-bild34747.jpg


Dadrunter ist dann noch Platz für Vorräte, außerdem dann noch einen 100er Auszugsunterschrank auf der Seite sowie Hängeschränke.

Die planobere Zeile dann in Übertiefe, von links nach rechts:
- 60er GSP
- 60er Spülenschrank (überlege mal, ob du die Abtropffläche wirklich brauchst), Spülenschrank so, dass im oberen Auszug eine kleine Putzmittelreling Platz hat, der untere Auszug kann ganz normal Stauraum sein. Der untere Auszug könnte auch übertief sein.
- 60er übertiefer Unter-Schrank mit Müll direkt unter der APL ... der zweite Auszug unten ist Stauraum:
[TABLE="width: 363"]
[TR]
[TD]
122616-93358e638ae08d00882f16494f377332.jpg
[/TD]
[/TR]
[/TABLE]

- 80er übertiefer Auszugsunterschrank, Kochfeld könnte man hier rechtsbündig draufsetzen, damit gut Platz zwischen Spüle und Kochfeld wird.

- 30er übertiefer Auszugsunterschrank für Gewürze, Öle etc.

Hängeschränke auf dieser Seite in weniger hoher Form. Die Abluftführung unter der Decke gut verkleidet.
 

Anhänge

excrete

Mitglied
Beiträge
5
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Also mit Unterkante Fenster meine ich Oberkante Fensterbank, also da, wo der Rahmen, nicht das Glas anfängt...ich mache morgen mal ein Foto, wird dann glaube ich deutlicher;-)

Ansonsten finde ich die Idee mit dem Ausziehtisch super, wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Machen wir aus Flügeltüren halt Schiebetüren*top**clap*

Was mir noch nicht so gefällt ist, dass es jetzt sehr voll aussieht auf der unteren Seite. Kann aber auch an der dunklen Farbe liegen. Und die fehlende Symmetrie auf der Oberseite, weiss nicht, ob es besser aussieht, wenn man die Hängeschränke mittig über die Spüle setzt? Ich werde mal ein bisschen schieben, finde den Alnoplaner aber irgendwie recht umständlich in der Bedienung. Vielleicht fehlt nur die Übung...

Aber schonmal ein dickes DANKE!

Christoph
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Planung unserer neuen kleinen Küche

Es soll Abstand zur DAH sein, und der sollte meiner Meinung nach links zu den Hängeschränken so groß sein wie rechts zur Wand. Es bleiben dann 160 cm, die sich am platz- und geldökonomischsten in 2x80 aufteilen lassen.

Du wirst in aller Regel nie soweit von der Zeile wegstehen, wie die von mir gemachten Ansichten es demonstrieren. Und es daher eigentlich gar nicht sehen. Wenn du aber unbedingt mit den Schränken unten in einer Linie bleiben willst, kannst du nur 2x60 und 1x40 hängen. Da finde ich 2x80 viel schöner und diese Aufteilung sieht man ja auch.

Alnohilfe
 

Mitglieder online

  • TomiTom
  • mozart
  • russini
  • bibbi
  • moebelprofis
  • Anke Stüber
  • Elba
  • capso99
  • Bodybiene
  • 46&2
  • mark740
  • kuechentante
  • coja
  • Gastkonto

Neff Spezial

Blum Zonenplaner